Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby zpm3atlantis » 25 Feb 2020 11:31
Hallo Ihr Lieben

Ich würde gerne einmal von euch Erfahrungen zu verschiedenen technischen Spielereien hören. Ich kann mit lange im Internet vor und nachteile durchlesen, aber wie gesagt, ich hätte gerne mal Erfahrungsberichte. Ich sollte aber noch dazu sagen, das ich mich auf dem Aquascaping Bereich beziehe.



Bodenheizung bzw. Bodenfluter

Habe ich selber bisher nur einmal angewendet, da mir gesagt wurde es würde für besseres Pflanzenwachstum und bessere Bodendurchflutung sorgen. Welche dann natürlich für einen sauberen Boden Führt. Das Becken in dem ich es einmal angewendet habe hatte 300L und als Boden feinen Kies (2-3mm). Zusätzlich zur Bodenheitzung habe ich noch einen Thermofilter verwendet, beides auf 24C eingestellt. Erst hatte ich das Gefühl, dass es keinen Einfluss hat später hatte ich dann das Gefühl bekommen, dass es punktuell sogar zu warm wird. Da punktuell immer wieder Löcher im Bodendeckel entstanden sind. Deswegen habe ich sie dann ausgeschaltet. Mir waren auch die zusätzlichen Kabel im Aquarium ein Dorn im Auge, ich konnte sie zwar in der 3D gedruckten Halterung des Skimmers verstecken, aber trotzdem nicht so toll.
Wie sind eure Erfahrungen dazu? Hat es Funktioniert? Spielt vielleicht der Kies eine Rolle?



UV-C Anlage

Mhh hier kann ich nicht so viel schreiben. Ich habe eine UV-C Anlage an einem meiner Becken. Aber da ist sie dran, weil sie das schon immer war und ich sie so lange es läuft auch nicht weg nehmen möchte. Sie läuft aber nur nachts ein paar Stunden und die Lampe habe ich auch schon lange nicht mehr gewechselt. Ergo kann man sich über die Effektivität streiten. Ich war vermutlich auch noch nie in der Situation, das ich sie brauchen würde. So weit ich weiss ist es nur bei Bakterien Blüten sinnvoll oder was meint ihr?



Twinstar

Habe ich selber noch nie angewendet und es wäre mit auch ein Dorn im Auge sowas in meinem Becken zu haben. Zudem finde ich es einen unnötigen Stromverbrauch und bei geschlossenen Becken evt. sogar gefährlich wegen der Wasserstoff Produktion. Aber vielleicht seit Ihr anderer Meinung? Ich habe auch von einer Arbeitskollegin gehört, das es super sein. Sie betreibt aber kein Aquascaping sondern mehrere grosse Discus Becken und mit sowas kenne ich mich nun nicht aus.



Unterboden Ablauf

Ich hoffe Ihr versteht was ich meine, denn ich habe die richtige Bezeichnung nicht gefunden. Ich meine das wo unterm Boden ein Hohlraum ist, wo die Pumpe dann das Wasser absaugt. Dadurch wird das Wasser durch den Boden durchgesaugt.
Ich finde die Idee sehr interessant und eventuell würde ich sowas auch mal bauen. Aber vielleicht hat hier jemand sowas und kann seine Erfahrungen in kürze Teilen?




So das wärs erstmal, vielleicht gibt es noch etwas das ich nicht bedacht habe, dann können wir es eventuell ergänzen.
Ich freue mich auf interessante Erfahrungen und Berichte.

Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 15
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 25 Feb 2020 11:56
Moin Marc,

zpm3atlantis wrote:Wie sind eure Erfahrungen dazu? Hat es Funktioniert? Spielt vielleicht der Kies eine Rolle?

Hab ich nie benutzt, wäre mir der Aufwand nicht wert. Wenn ich Heizen muss, dann entweder mit einem Stab oder direkt im Filterkreislauf.

zpm3atlantis wrote:So weit ich weiss ist es nur bei Bakterien Blüten sinnvoll oder was meint ihr?

Bakterienblüten und Grünes Wasser, da macht es Sinn - ansonsten nicht. Wozu auch? Läuft ja auch so. :grow:

zpm3atlantis wrote:Aber vielleicht seit Ihr anderer Meinung? Ich habe auch von einer Arbeitskollegin gehört, das es super sein. Sie betreibt aber kein Aquascaping sondern mehrere grosse Discus Becken und mit sowas kenne ich mich nun nicht aus.

Ich habs mehrfach getestet, sowohl den Twinstar Mini als auch den Chihiros Doctor. Ich sehe da keinen Unterschied, lediglich riecht es ein wenig anders - klinischer.
O2 kann man auch super mit einem Oxydator einbringen oder einfach mit einem Skimmer. Für mich ist das nur überteuertes Spielzeug.

zpm3atlantis wrote:Ich hoffe Ihr versteht was ich meine, denn ich habe die richtige Bezeichnung nicht gefunden. Ich meine das wo unterm Boden ein Hohlraum ist, wo die Pumpe dann das Wasser absaugt. Dadurch wird das Wasser durch den Boden durchgesaugt.
Ich finde die Idee sehr interessant und eventuell würde ich sowas auch mal bauen. Aber vielleicht hat hier jemand sowas und kann seine Erfahrungen in kürze Teilen?

Bodenfilter / Bodenkammer. Ein paar hier im Forum nutzen es um darüber Nährstoffe in den Boden zu bringen, andere Filtern darüber. Ich benutze es nicht aktiv, baue lediglich Lavamulch unter das Soil um eine zirkulation zu gewährleisten.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2624
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby zpm3atlantis » 14 Mar 2020 23:38
Hallo Bene

lediglich riecht es ein wenig anders - klinischer.

Was du da riechst ist eventuell entstandenes Ozon.

Bodenfilter / Bodenkammer. Ein paar hier im Forum nutzen es um darüber Nährstoffe in den Boden zu bringen, andere Filtern darüber. Ich benutze es nicht aktiv, baue lediglich Lavamulch unter das Soil um eine zirkulation zu gewährleisten.

Ich will es mal ausprobieren.

Aber ich habe wirklich gehofft, dass sich mehr Leute melden. Ist echt Schade
Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 15
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Mar 2020 09:39
Hi Marc,

solche Bewertungen wird jeder für sich vornehmen und viele verschiedene Gründe dafür haben. Kannst du ja zusammenfassend darstellen, steht schon alles hier im Forum. Ich fasse das so zusammen, dass für einen Pflanzenaquarianer Licht unverzichtbar ist, sonst lässt sich jedes technische Gadget in Frage stellen. Genauso gibt es für die meisten Geräte durchaus berechtigte Anwendungsgebiete. Für Heizkabel fiele mir keins ein und eine Dosierpumpe ist genauso eindeutig Arbeitserleichterung. Das kann man sehr weit treiben, z.B. Ozonisierung, Süßwasserabschäumung und was mir sonst so gerade nicht einfällt. ^^ Meist wird es genutzt um ein biologisches System zu unterstützen, ja um eine Überlastung zu kompensieren. Zieht dann leicht andere Probleme nach sich, die ebenfalls "unterstützt" werden wollen. Schau dir das an, ich bin irgendwann zu der Einsicht gelangt, dass man die natürlichen Abläufe allenfalls "moderieren" kann, aber der ganze Kram nicht notwendig ist, wenn man den grundsätzlichen Anforderungen eines biologischen Systems Rechnung trägt. Trotzdem wird es immer Aquarianer geben, die der Überzeugung sind ein biologisches System mittels Technik verbessern zu können. Allein solch eine Aussage wird nicht wenige triggern und man sollte erst einmal eine gemeinsame Basis definieren. Da werden sich schon erhebliche Unterschiede auftun, die so einges erklären. Es ist eine Frage des Aufwands, aber grundsätzlich lässt sich eine gemeinsame Basis erreichen.

zpm3atlantis wrote:Bodenheizung bzw. Bodenfluter

Macht nicht mehr Sinn als den, den Boden zu erwärmen. Ich halte es für überflüssig, will aber nicht mehr dazu schreiben, habe ich oft genug getan. Für mich ist das Thema "Strömung im Bodengrund" abgehandelt. Diffusion finde ich netter, da mache ich meine Erfahrungen. Ist in manchen meiner Threads mehr oder weniger präsent.


UV-C Anlage

kann in speziellen Anwendungen Sinn machen. Ich richte gerade einen 90 l Cube ein, der wird einen UV-C bekomen. Anfangs kann der nütze sein, später werde ich den vermutlich nie wieder brauchen. Ichthyo wäre eine mögliche Anwendung. Algen-, Bakterientrübungen treten nur bei noch nicht stabilen Systemen auf.

Twinstar

Wüsste ich so wenig Notwendigkeit, dass es eines der wenigen Gadgets ist, mit denen ich mich nicht einmal gedanklich auseinandersetze. Und ja, es mag in manchen Fällen Wirkung haben.

Unterboden Ablauf

Bodenfilterung. ^^ Wer sich organisches Material in den Boden ziehen will, der soll das tun, ich rate davon ab. Es wird sowieso niemals einen gleichmäßigen Durchfluss geben.

Lies mal in meiner Sig, dann ergibt sich was wesentlich ist für das Funktionieren unserer Biozönosen und wie wenig essenzielles es dafür braucht. Meist spielt die Technikaffinität des Betreibers und Arbeitserleichterung beim Einsatz von Technik eine maßgebliche Rolle.

So das wärs erstmal, vielleicht gibt es noch etwas das ich nicht bedacht habe, dann können wir es eventuell ergänzen.
Ich freue mich auf interessante Erfahrungen und Berichte.

Na dann, ... ^^

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7205
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Technik für 60f
Attachment(s) by melreth » 18 Jul 2018 09:15
10 587 by melreth View the latest post
20 Jul 2018 09:11
Fragen zur CO2 Technik
by Tubifex » 25 Jun 2011 16:51
0 522 by Tubifex View the latest post
25 Jun 2011 16:51
Anordnung Technik
by JayDee » 07 Mar 2013 14:10
8 1110 by Corymäus View the latest post
08 Mar 2013 21:03
Problem mit der Co2 Technik
by Chantal.11 » 10 May 2018 13:53
3 394 by unbekannt1984 View the latest post
11 May 2018 11:38
Technik raus aus dem Aquarium
by SubwayToGreen » 27 Jan 2008 19:09
16 2481 by ralfausc View the latest post
31 Jan 2008 09:40

Who is online

Users browsing this forum: robbsen and 16 guests