Antworten
38 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon angelsfire » 03 Sep 2017 20:37
Hi

ich habe an meinem 450l Becken eine CO2 Anlage von US Aquaristik laufen. Nun überlege ich ob ich mein Nano Becken (30l) nicht auch anschließen soll. Gibt ja so Verteiler um mehrere Anlagen anzuschließen. Jeder Anschluss hat ein eigenes Nadelventil zur Einstellung.

Nun stellen sich mir aber ein paar Fragen:

- Die Becken stehen zwar nicht weit auseinander, da ich den Schlauch aber nicht quer durch den Raum verlegen möchte muss er an der Wand entlang. Geschätzt sind das dann sicher 7-10m. Soweit ich gelesen habe ist das nicht unbedingt ein Problem. Gibts hier auch Erfahrungen diesbezüglich?

- was passiert mit meinem vorhandenen Nadelventil?

- welcher Schlauch soll genommen werden? Glasware soll man angeblich besser mit Silikonschläuchen anschließen da die Bruchgefahr dann sinkt. Silikon soll aber nicht unbedingt CO2 Dicht sein und deshalb sollte man das Stück so kurz wie möglich halten. Das Becken steht auf meinem Schreibtisch, der Silikonschlauch Wäre daher mind. 1-2m lang. Abgesehen davon sind die Silikonschläuche ja so milchig. Sieht das nicht doof aus?

- Welcher Diffusor sieht gut aus und funktioniert auch gut? Habe mir bei Aquasabi einige angeschaut, kann mich aber nicht so ganz entscheiden. Jemand Empfehlungen?

Funktioniert das überhaupt so wie ich mir das vorstelle?

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Mizu Airu » 03 Sep 2017 21:49
Hallo Britta,

ich habe so eine Erweiterung erst kürzlich in Betrieb genommen und versorge mit einer Flasche ein 375L und ein 64L Becken. Am Nadelventil des Druckminderers habe ich natürlich die Blasenzahl eingestellt die fürs größere Becken passt und daran einen 2fach-Verteiler angeschlossen. Damit hast du für jedes Becken ein eigenes Nadelventil, was zwingend notwendig ist für eine gleichmäßige Zufuhr. Das Nadelventil fürs große Becken ist voll aufgedreht damit die am Druckminderer direkt eingestellte Blasenzahl dort weiterhin ankommt, das Ventil fürs zweite Becken lässt sich dann ja nach Belieben justieren.

Das zweite Becken das es zu versorgen galt steht am anderen Ende des Raums, den Co2-Schlauch habe ich an der Wand entlang verlegt (etwa 5m insgesamt). Der Diffusor ist mit durchsichtigem Schlauch passend für Glasware angeschlossen und mittels Verbinder am druckfesten Schlauch verbunden. Ein Stück vor dem Diffusor ist noch ein Rückschlagventil eingesetzt, da es sonst morgens recht lange dauert bis das Wasser aus dem Schlauch gedrückt ist und voller Arbeitsdruck anliegt.
Als Diffusor würde ich für so ein kleines Becken wie dein 30L einen Aquario Neo empfehlen, da die sehr fein perlen und sowohl mit geringem wie auch mit 2.5bar Arbeitsdruck gut funktionieren (das große Becken wird mit einem UpAqua Inline Atomizer versorgt der die 2.5bar braucht, also kriegt der Aquario Neo das ebenfalls). Ich empfehle eher die L-Form; die U-Type neigen ein bißchen zum zwitschern.

Hier noch eine Teileliste:
https://www.aquasabi.de/co2/co2-verteiler/aquasabi-co2-verteiler-2-fach
https://www.aquasabi.de/co2/co2-schlauchverbinder/aquasabi-gerader-verbinder-6-mm
https://www.aquasabi.de/co2/co2-schlaeuche/aquasabi-co2-hochdruckschlauch-pur-schwarz
https://www.aquasabi.de/co2/co2-schlaeuche/dennerle-co2-schlauch-transparent-2-m
Co2-Dauertest nicht vergessen ;)

Mit dem 2fach-Verteiler funktioniert die Sache jedenfalls einwandfrei, auch die Schlauchlänge ans andere Aquarium bereitet da keine Probleme. Die Nadelventile am Verteiler lassen sich außerdem schön präzise einstellen. Kurzum, so wie du es angedacht hast wird es auch funktionieren.
Der verlinkte transparente Schlauch ist unter Wasser durchsichtig, wird aber mit der Zeit wohl milchig werden. Wenn es soweit ist wird er einfach ersetzt, kostet ja nicht die Welt.
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Sep 2017 08:28
Hi

Danke für deine Antwort. Freut mich das es so klappen sollte wie ich mir das vorstelle.

Zum anschluss: ich habe den druckminderer, dann kommt mit kurzem Schlauch das magnetventil und danach dann der Verteiler oder?

Einen verbinder brauche ich doch eigentlich nicht oder? Hätte den schwarzen Schlauch bis zum Schreibtisch genommen, Rückschlagventil rein und dann mit dem milchigen bis ins Becken. Oder geht das so nicht?

Welche Größe sollte man bei dem Diffusor nehmen? Leider
gefällt er mir mit der braunen Keramik so gar nicht... gibt's vernünftige Alternativen?

Wie hast du den Schlauch über den Beckenrand geführt? Einfach so? Knickt der nicht zu sehr ab? Habe über dem Cube ne glasplatte, das passt dann vermutlich nicht mehr oder?

LG Britta

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Mizu Airu » 04 Sep 2017 16:10
Hallo Britta,

Zum anschluss: ich habe den druckminderer, dann kommt mit kurzem Schlauch das magnetventil und danach dann der Verteiler oder?


genau.

Den Verbinder brauchst du nicht zwangsläufig, je nach Gegebenheit. Ich wollte das Rückschlagventil und den druckfesten schwarzen Schlauch möglichst gut verstecken aber ebenso das transparente (nicht Co2-dichte) Schlauchstück so kurz wie möglich halten, da bot sich der Verbinder an.

Ich persönlich schwöre auf die Aquario Diffusoren, es gibt sie auch in weiß (nicht irritieren lassen davon dass dransteht 'für Luftzufuhr', sie sind ebensogut verwendbar für Co2). Außerdem verstecke ich Diffusoren immer schön hinter Pflanzen sodass man sie gar nicht sieht. Mir ist lieber ich höre die Dinger nicht als dass ich sie nicht sehe, das zwitschern der Glasdiffusoren geht mir nämlich enorm auf den Senkel ;) Geschmackssache. Natürlich kannst du auch einen ganz normalen aus Glas verwenden.

Den Schlauch habe ich ganz normal über der Beckenkante, solange kein großes Gewicht daran zieht, drückt es den Schlauch auch nicht zusammen. Mit einer Abdeckscheiben könnte es etwas knapp werden, falls du einen Dennerle Cube hast dann passt der transparente Schlauch aber genau in die kleine mittige Aussparung dieser Plastikhalter. Dort könntest du ihn durchführen.
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Sep 2017 17:11
Hi

Ja ich habe ein Dennerle Cube. Das sollte dann ja passen.

Ok, in weiß könnte ich mich damit anfreunden. Hat mich eben irritiert das die für Luft sind. Die gibts bei Aquasabi glaube ich auch nicht oder? Finde auch hauptsächlich die U-Typen und nicht die L-Form. Möchte jetzt natürlich nicht in tausend verschiedenen Shops bestellen zwecks Versandkosten...

Ist es egal wo im Becken ich den Diffusor anbringe? Und muss er weit unten sein? Kenne mich damit noch nicht aus, in meinem großen Becken läuft das über den Außenfilter.
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Sep 2017 18:17
Ach ja, der Dennerle transparente CO2 Schlauch wäre dann aber doch CO2 Dicht oder nicht? Es geht ja nur um Silikon Schläuche oder?

Was ist der Unterschied zu normalen transparenten CO2 Schläuchen?
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 05 Sep 2017 08:05
Hallo,

Aquario Diffusoren in L-Form werden leider nicht mehr vom Hersteller produziert. Selbst auf Anfrage wollten sie keine größere Stückzahl für uns produzieren lassen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9897
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon angelsfire » 05 Sep 2017 09:41
Schade aber danke für die Info. Habe nun den weißen in u Form genommen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon angelsfire » 08 Sep 2017 13:26
Ich muss das jetzt nochmal hochschieben da ich ein Problem habe.

Gestern habe ich alles angeschlossen. Abgesehen von der Anzahl der Blasen fürs Nanobecken die ich noch nicht so ganz raus habe lief alles sofort. Gerade kam ich nach Hause. CO2 geht um 11 Uhr glaube ich an, im großen Becken läuft auch alles. Im Nano kam nix an. Im Schlauch der bis zum Rückschlagventil geht war auch noch Wasser (Optisch gesehen nicht ganz bis zum Ventil). Demzufolge hat der Druck nicht gereicht? Die Blasenzahl ist natürlich sehr gering eingestellt.

Habe das Nadelventil dann einmal aufgedreht, es sprudelte nach kruzer Zeit wie doof aus dem Diffusor. Hab es dann natürlich wieder runtergedreht und seit dem läuft es auch. Habe aber natürlich wenig Lust das jeden Tag so zu machen ;) Abgesehen davon wäre es auch jedes mal wieder kompliziert die Blasenzahl richtig einzustellen.

Der Flaschendruck war bei etwa 2 bar. Hab den nun bisschen erhöht. Kann es an zu niedrigem Flaschendruck liegen? Oder hat mir hier sonst noch jemand Tips was ich falsch gemacht habe?
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Mizu Airu » 08 Sep 2017 17:27
Hallo Britta,

Was ist der Unterschied zu normalen transparenten CO2 Schläuchen?


Transparante Schläuche sind nicht Co2-"dicht", d.h. eine geringe Menge diffundiert durch den Schlauch und löst sich in Wohlgefallen auf. Die schwarzen/grünen Schläuche sind dicht. Deswegen soll die Schlauchlänge bei transparentem möglichst kurz gehalten werden, auch wenn die diffundierende Menge eher zu vernachlässigen ist.

Was mich jetzt verwirrt:

Der Flaschendruck war bei etwa 2 bar.


Hast du einen Druckminderer mit zwei Manometern, also Arbeits- und Flaschendruck? Denn 2bar Flaschendruck würde bedeuten dass deine Buddel so gut wie leer ist, da geht dann nicht mehr viel. Sollte es der Arbeitsdruck sein dann liegt der Fehler woanders, denn 2bar sollten definitiv ausreichen um einen Aquario zu betreiben (an einem anderen meiner Becken läuft der sogar nur mit 1,5bar).
Kläre das doch mal auf, dann gestaltet sich die Fehlersuche einfacher.
Hast du das Rückschlagventil richtig eingebaut?
Der U-Type Diffusor hat den Vorteil dass wenn er mit Wasser gefüllt ist, du sehen kannst ob Co2-Blasen am Becken ankommen. Ist das der Fall?
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon angelsfire » 09 Sep 2017 00:16
Hi

Ich hatte mich da natürlich vertan. Ich meinte den arbeitsdruck.

Nein, im Becken kam nichts an nachdem der Strom heute wieder anging. Gestern hat alles funktioniert. Da ich meine Co2 Anlage mit einem Magnetventil betreibe, ist sie über Nacht aus. Heute kam dann im Becken nichts an. Ich musste erst die Blasenzahl erhöhen, dann sprudelte es im Becken wie blöd, und dann habe ich das Nadelventil wieder weiter zu geschraubt und die Blasen Anzahl damit verringert. Danach lief es wieder konstant. Es scheint nur ein Problem nach der Nachtabschaltung zu geben.

Das Rückschlagventil habe ich mit dem Pfeil Richtung Aquarium eingebaut. So stand es in der Anleitung der CO2 Anlage. Mit der Versorgung des großen Beckens gibt es ja auch keinerlei Probleme, dort ist das Rückschlagventil genauso eingebaut. Nur bei dem nanobecken klappt es nicht so richtig.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon angelsfire » 09 Sep 2017 10:41
Heute morgen das gleiche Spiel. Nach der Nachtabschaltung kommt es nicht wieder in Gang. Beim großen becken läuft es schon seit ner Stunde. Beim kleinen tut sich immer noch nix. Müsste das Nadelventil jetzt wieder aufdrehen und es danach wieder zudrehen. Das kann aber doch nicht die Lösung sein oder?
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 09 Sep 2017 12:33
Mahlzeit…

angelsfire hat geschrieben:Kann es an zu niedrigem Flaschendruck liegen?

Ich tippe eher auf's Rückschlagventil. Daß bei Stillstand der Anlage das Wasser bis zurück zum Rückschlagventil läuft, ist normal. CO2 löst sich sehr gut in Wasser und das Gas im Schlauch ist in der Lage, das Wasser "aufzusaugen". Deshalb braucht man ja ein Rückschlagventil.

Kannst Du's mal versuchsweise ohne probieren? Du brauchst ja nicht zu warten, bis das Wasser bis zum Nadelventil zurückgelaufen ist, nur mal 'ne Viertelstunde abschalten oder so und schauen, ob die Anlage wieder anläuft, ohne daß Du die Blasenzahl erhöhen musst.


Grüße
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5830
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon angelsfire » 09 Sep 2017 12:38
Hi Robert,

vermutest du ein defektes Ventil? Oder inwiefern könnte es am Rückschlagventil liegen?

Das auszubauen wird ein bisschen umständlich. Habe 2 verschiedene Schlauchsorten genommen und müsste natürlich den Schlauch vom Diffusor wieder ablösen usw. Kann ich aber natürlich machen wenns sein muss.
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 224
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 09 Sep 2017 12:40
Hallo,

nein, defekt nicht, nur zu schwergängig.


Grüße
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5830
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
38 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Co2 über eine Flasche in zwei Becken...
Dateianhang von mueller-m » 14 Dez 2012 19:21
13 1012 von marquies Neuester Beitrag
22 Dez 2012 12:58
2 becken mit CO2 versorgen
von Jumua » 23 Mär 2016 22:01
3 269 von Joe Nail Neuester Beitrag
24 Mär 2016 00:46
Kann man eine CO2 Flasche Umfüllen ???
von Marmax » 24 Apr 2008 22:14
6 5474 von styro Neuester Beitrag
25 Apr 2008 19:17
Wie lange hält eine 500 g Flasche
von Ramses » 23 Jul 2010 14:06
7 7320 von Moosbarbe Neuester Beitrag
24 Jul 2010 06:22
Wie lange hält eine Co² Flasche?
von Steve » 04 Jun 2014 21:25
8 1220 von DAU Neuester Beitrag
10 Jun 2014 09:59

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste