Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby Alex41 » 03 Feb 2015 22:57
Hallo Forum,
ich bin neu hier und möchte mich, bevor ich zu meiner Frage komme kurz vorstellen.
Mein Name ist Alexander, ich bin 41 Jahre alt. Mein erstes Aquarium hatte ich mit 12 Jahren. Es war ein 30 Liter Becken. Dann gab es ca. 10 jahre später wieder ein Becken mit 180 Litern.
Jetzt nach ca. 15 Jahren Pause bin ich wieder stolzer Besitzer eines Juwel Rio 125 seit ca. 1 Jahr
Technik: Juwel Innenfilter, Juwel Leuchtbalken mit 2 T5 Röhren (nature +day) Juwel Reflektoren, Juwel Heizstab 100W
Bodengrund: Dennerle Nährboden + Kunststoffummantelter Color Kies
Pflanzen: 6 x Cryptocoryne, Javafarn, Bacopa monieri, 4 x anubias nana
Fische: 15 neons, 4 diamant Zwergregenbogenfische, 2x L201 Wels, 5 corydoras sterbai
Seit 4 Tagen Dennerle CO2 Anlage Einweg Quantum 300 ohne Nachtabschaltung

Wasserwerte vor der Co2 Anlage:
PH: 7,5
KH:8
No2:0
No3: 25
Ph4:1,5
FE: 0,1
Wasserwerte gerade gemessen nach 4 Tagen Co2 (30 Blasen/min):
PH:6,9
KH:7
sonst alles wie oben

Jetzt zu meiner Frage zu der co2 Anlage ,im Internet liest man ja viele Meinungen die einen sagen es wäre sinnvoll Nachts die Zufuhr abzuschalten andere sagen wieder nein lass es laufen.
Wenn ich Nachts durch ein Magnetventil die Zufuhr nun stoppe hab ich dann nicht extreme ph Wert schwankungen ? Oder ist es so das mein Ph Wert Nachts noch weiter fällt und es schädlich für meine Fische werden kann?
Welchen Co2 Gehalt würdet Ihr mir empfehlen ? ich hab gestern noch Perlkraut eingepflantzt (glaube es heisst cuba) womit ich gerne den grössten Teil des freiligenden Kies bedeckt hätte reicht mein co2 Gehalt + Beleuchtung dafür aus?

Bin gespannt auf eure Antworten
Gruß Alex
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 03 Feb 2015 23:38
Hallo Alex,

Alex41 wrote:Jetzt zu meiner Frage zu der co2 Anlage ,im Internet liest man ja viele Meinungen die einen sagen es wäre sinnvoll Nachts die Zufuhr abzuschalten andere sagen wieder nein lass es laufen.
Wenn ich Nachts durch ein Magnetventil die Zufuhr nun stoppe hab ich dann nicht extreme ph Wert schwankungen ? Oder ist es so das mein Ph Wert Nachts noch weiter fällt und es schädlich für meine Fische werden kann?

für mich ist es ganz klar eine Frage, wie viel CO2 ein Aq. verbraucht, ob man das CO2 besser nachts abschaltet oder es durchlaufen lassen kann.
Ein Teil des Verbrauchs kommt rund um die Uhr durch den Austrieb über die Wasseroberfläche zustande. Tagsüber kommt der Verbrauch durch die Photosynthese hinzu.
Der Austrieb über die Wasseroberfläche läßt sich reduzieren und ca. konstant halten. Der Verbrauch durch die Photosynthese ist abhängig vom Licht, Pflanzenmasse, Pflanzenart, ...

Mein Starklichtaquarium mit sehr geringer Bewegung der Wasseroberfläche braucht die Nachtabschaltung, da es tagsüber so viel CO2 benötigt, daß nachtsüber ohne Abschaltung der CO2-Gehalt unerwünschte Höhen erreichen würde. Ich möchte tagsüber möglichst nie weniger als 20mg/l CO2 haben, abends nicht mehr als 40mg/l. Daher wird tagsüber der Verbrauch durch die Photosynthese mit der entsprechenden Blasenzahl im Idealfall kompensiert. Die Nachtabschaltung schaltet mit dem Licht nicht synchron.
Natürlich ändert sich der Verbrauch durch die Photosynthese mit der Zeit (Rückschnitt etc.), weshalb die von mir anvisierten CO2-Gehalte nur grobe Richtschnüre darstellen. Aber es klappt.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2779
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby java97 » 04 Feb 2015 08:31
Hallo,
Ich habe auch eine Nachtabschaltung aber über eine Zeitschaltuhr lasse ich nachts die CO2-Anlage ca. alle 1,5 h für 15 min. laufen, damit der Ph-Wert über Nacht einigermaßen konstant bleibt.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Sauron » 04 Feb 2015 09:15
Hi Alex,

CO2 wird bei mir über einen pH-Controller (ProfiLux) mit Nachtabschaltung eingespeist. Mein eingestellter Wert liegt bei einem pH von 6,3. Durch die Nachtabschaltung steigt der pH-Wert dann auf Werte von ca. 6,4 bis 6,6, um dann jeden Morgen mit Beginn der Lichtphase durch das eingeleitete CO2 wieder auf einen Wert von ca. 6,2 zu sinken.
Daraus resultiert ein "etwas" unnatürlicher, Sägezahn ähnlicher Verlauf des pH-Wertes, der aber, soweit ich das beurteilen kann, keine negativen Folgen für Fauna und Flora hat.
Das Becken wird nachts belüftet.
Zur Kontrolle des CO2-Gehalts empfehle ich Dir einen Dropchecker, auf diese Tabellen zur Berechnung verlasse ich mich nur bedingt. "Gute" Werte für das CO2 liegen irgendwo zwischen 15 und 30 mg/L, da gehen die Meinungen etwas auseinander, ich peile immer die 30 an.

Attachments

Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
User avatar
Sauron
Posts: 507
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Ebs » 04 Feb 2015 09:30
Hallo Alex,

Alex41 wrote:
Wasserwerte gerade gemessen nach 4 Tagen Co2 (30 Blasen/min):
PH:6,9
KH:7
sonst alles wie oben


bei diesen Werten hast du ca. 32 mg/l CO2 im Wasser, was nach meiner Erfahrung optimal ist. Andere kommen mit 20 mg/l aus.
Deshalb würde ich versuchsweise nachts die Zufuhr durch eine Nachtabschaltung unterbinden (z.B. parallel zur Lichtabschaltung), spart auch CO2.

Je nach Bedarf (Pflanzenreaktion) kannst du dann die CO2-Pause noch verlängern oder verkürzen.
Einfach probieren.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex41 » 04 Feb 2015 11:33
Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten
Habe vorhin nochmal gemessen und hatte mich gestern mit der Kh wohl ein wenig vermessen. (oder es schwankt?!) Messung gerade KH:8 PH 6,9, ergibt somit einen Co2 Gehalt von 30mg/l. Hatte eigentlich auch irgendwo so einen Wert angestrebt weil ich gerne den Boden bedeckt haben möchte.
Leider musste ich feststellen dass 2 meiner Corys oben nach Luft schnappten, habe die Co2 Zufuhr gedrosselt und einen O2 Diffusor am Filterauslass angeschlossen.
Ist wohl nicht so einfach einen konstanten Wert ohne mehr Technik zu realisieren.
Treibt der Sauerstoff nun Co2 aus oder bleibt das Co2 troztdem im Becken?
Gar nicht so einfach alles :shocked:

Gruß Alex
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 04 Feb 2015 11:45
Hallo Alex,
Corys sind Darmatmer und schnappen grundsätzlich ab und zu nach Luft...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Alex41 » 04 Feb 2015 11:50
Hallo Volker,
aber sie schwimmen meiner Beobachtung nach einmal kurz hoch und kommen dann wieder runter...und bleiben nicht oben hängen .

Gruß Alex
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 04 Feb 2015 13:05
Hallo,
Alex41 wrote:
Leider musste ich feststellen dass 2 meiner Corys oben nach Luft schnappten, habe die Co2 Zufuhr gedrosselt und einen O2 Diffusor am Filterauslass angeschlossen.

Ich würde keinen Diffusor anschließen, sondern per Einstellung des Filterauslasses eher für eine leichte Bewegung der Wasseroberfläche sorgen.
Das reichert Sauerstoff an, treibt aber weniger CO2 aus dem Wasser als der Diffusor.


Treibt der Sauerstoff nun Co2 aus oder bleibt das Co2 troztdem im Becken?

Nicht Sauerstoff treibt das CO2 aus, sondern heftige Wasserbewegung, z.B. durch die Luftblasen.
Es geht auch darum, dass von beidem (CO2 + Sauerstoff) ausreichend im Wasser ist.

Liefern die Pflanzen zuwenig O2, muss man mit Wasserbewegung oder mit mehr Pflanzen und deren Wuchs das ausgleichen.



Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 04 Feb 2015 13:24
Hallo Alex,
Alex41 wrote:aber sie schwimmen meiner Beobachtung nach einmal kurz hoch und kommen dann wieder runter...und bleiben nicht oben hängen .


Ja, das ist doch völlig normal wenn sie kurz hochschießen und Luft holen oder hängen sie bei Dir länger an der Oberfläche? Was für Corys sind es denn? Meine Hastatus suchen auch manchmal an der Oberfläche nach Futter.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Alex41 » 04 Feb 2015 14:06
Hallo Volker,
es sind Sterbais und sie gingen nicht mehr runter sondern blieben oben.
Denke ich brauche noch mehr Pflanzen zwecks Sauerstoffanreicherung und vermutlich auch ein Magentventil um letztendlich einen optimalen Wert für Pflanzen und auch Wohlbefinden für die Fische zu realisieren.

Gruß
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex41 » 04 Feb 2015 14:09
Hallo Ebs,
habe mir sowas schon gedacht mit dem Difusor, dass zuviel ausgetrieben wird.
Werde durch mehr Pflanzen und Wasserbewegung versuchen ein optimales Verhältnis zu schaffen.

Gruß
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Tigger99 » 04 Feb 2015 14:54
Alexander,
Wie du schon selber schreibst , hast du dich bei der Kh Berechnung vermessen und falscher co2 Wert kam raus.
Daher vergiss ganz schnell die Tabellen und hole dir dropchecker. Kh und Ph misst du nie genau und daher wird immer ein falscher Wert raus kommen.
Die Testflüssigkeiten mit 20 oder 30 mg/l sind sauber in der Farbe ab zu lesen.

Für nur Sauerstoff zu erhöhen ohne Co2 aus zu treiben gibt es Oxidatoren. Über Sinn oder nicht Sinn lässt sich diskutieren. Meine Blue Bolt Taiwanbee finden mehr Sauerstoff toll. Gleichzeitig wachsen Pflanzen ganz, ganz langsam ohne von aussen eingebrachtes Co2. Dabei ist die Oberfläche leicht in kreisender Bewertung (Strömungsverteilung, gerührt und nicht geschüttelt). Dazu muss ich sagen, dass meine Kh=0-1 ist und so geringe Mengen co2 frei im Wasser sind. Dazu kommt noch Urea Düngung, was auch co2 im Wasser frei setzt.

CO2 ist Hauptnahrung und steuert die Wachstumsraten der Pflanzen (Licht und andere Stoffe ausreichend vorhanden). Mehr CO2 mehr und schnellers Wachstum, weniger halt weniger. Damit lässt sich Wachstum prima regeln. Licht setzte ich mal als Konstante an (Lichtmenge und Beleuchtungszeit). Aber nochmal, dafür müssten alle anderen Stoffe ausreichend vorhanden sein.

Zu dem HCC, mag Licht, viel Co2 und viel Nitrat meiner Erfahrung nach. Bei wenig Licht bekommt es Streckwuchs und wird nicht schön dicht. In der Datenbank stehen mehr Einzelheiten....
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Alex41 » 04 Feb 2015 17:46
Hallo Dirk,
denke auch die Messungen per Tröpfchentest liefern kein exaktes Ergebnis. Man kann viel falsch machen und nicht exakt dosieren und und und...Habe nun eine relativ gute Wasseroberflächenbewegung und bin von 30 Blasen auf 22 Blasen pro/min runter mal sehen wie sich das in den nächsten Tagen auswirken wird.

Zu dem Perlkraut, du sagst es brauch viel Licht und viel Nitrat. Denke mit viel Licht kann ich dienen mit 2xT5+Reflektor. Und mein No3 liegt auch bei 25 oder denkst du es Bedarf noch mehr?! Nur dann werde ich auch Phoshat nachdüngen müssen.

Benutze z.Z. Dünger von Dennlere V30 S7 und E15.
Womit düngt ihr... habt ihr Erfahrungen mit den 3 Komponenten von Dennlere?!

Gruß Alex
Alex41
Posts: 14
Joined: 03 Feb 2015 22:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 04 Feb 2015 18:38
Hallo Alex,

ich dünge seit Jahren bei dichtem Pflanzenbestand und hohem Fischbesatz erfolgreich allein mit Dennerle V30 und dem NPK-Booster, aber nicht nach Dosierempfehlung, sondern wesentlich mehr , um ständig meine Zielwerte zu halten (siehe evtl. in meiner Siganatur).

Die anderen Bestandteile des Dennerle Systems halte ich für Spielerei. Bei mir funktioniert es bestens.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
21 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
CO2 Gehalt, Blasenanzahl
by dirks » 11 Dec 2016 20:08
8 587 by dirks View the latest post
12 Dec 2016 22:40
CO2 Gehalt will nicht steigen
Attachment(s) by Timo » 15 Feb 2010 12:41
8 3435 by Timo View the latest post
15 Feb 2010 15:23
CO2 Gehalt teilentsalztes Wasser
by cyclops » 19 May 2011 14:59
29 1354 by cyclops View the latest post
21 May 2011 13:24
Probleme mit CO2-Anlage & CO2-Gehalt
Attachment(s) by kalkreiber80 » 07 Oct 2012 09:42
5 1028 by Erwin View the latest post
07 Oct 2012 18:08
Co2 Gehalt richtig einstellen
by peterchen » 01 Dec 2013 22:39
12 1347 by peterchen View the latest post
05 Dec 2013 17:03

Who is online

Users browsing this forum: Myst and 11 guests