Post Reply
29 posts • Page 1 of 2
Postby Blue Eye » 05 Feb 2014 21:39
Hallo,

in meinem 300 Liter Becken habe ich einen Aquaball 180 mit vier Filterelementen. Dieser läuft nun seit 5 Wochen, ohne ihn bisher sauber zu machen.
Als Besatz: 18 Corydoras panda, 16 Corydoras habrosus, 40 Neonsalmler und ca. 20 Rili Garnelen.
Nun habe ich das Problem, das die Corydoras durch ihr ständiges Gründeln den Mulm aufwirbeln, und so sehr viele Schwebstoffe im Wasser sind. Habe heute den obersten Filterkorb mit Filterwatte bestückt und das letzte kleine Filterelement direkt unterm Pumpkopf mit Filterfließ bestück, in der Hoffnung, wenigstens einen Teil der Schwebestoffe rauszufiltern.
Allerdings überlege ich, ob ich das Becken vielleicht komplett ohne Filter laufen lassen soll, genau, wie die Becken meiner Betta splendens. Allerdings haben die auch keine Strömungspumpe drin, sprich, stehendes Wasser.
Würde das bei dem Besatz im 300 Liter Becken auch funktionieren, wenn ich wöchentlich Wasserwechsel mache?
Pflanzen sind Cryptocorynen, Hygrophila, Ludwigia respens, Javafarn, Echinodorus und Hornkraut.
Die Pflanzen in den strömungfreien 54 L und 30 L Becken haben keine Probleme.
Der Vorteil bei einem strömungsfreien Becken wäre, das der von den Corydoras aufgewühlte Mulm sich wieder setzten würde, anstatt durchs Becken zu schweben.
Was meint ihr?

Grüße, Tanja
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Staubi » 05 Feb 2014 21:56
hallo tanja ich würde dir dringend davon abraten ohne wasserbewegung geht gar nichts ohne filter vileicht aber auch das wäre bei deinem problem nicht empfehlenswert ich würde an deiner stelle einen stärkeren filter kaufen und den mulm beim wasserwechsel absaugen wenn trotz wasserwechsel immer noch alles voll mulm ist solltest du deinen fischbesatzt reduzieren aber ich denke filter + Wasserwechsel lösen das problem.
Gruß,
Matthias
Staubi
Posts: 9
Joined: 01 Feb 2014 20:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Jakob » 05 Feb 2014 22:16
Hallo

ich würde dir auch zu einem größeren Außen oder Innenfilter Raten, Weil der Filter Laut Datenblatt nur für Aquarien von 80-180 L ausgelegt ist.
Gruß
Jakob
Jakob
Posts: 31
Joined: 20 Mar 2012 20:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Blue Eye » 06 Feb 2014 00:42
Hallo,

danke für eure Antworten. Habe mich eben im Chat auch noch zu diesem Thema ausgetauscht. Und ich wurde überzeugt, einen anderen Filter anzuschaffen. Entschieden habe ich mich für den Eheim ecco pro 300.
Werde ihn die nächsten Tage kaufen und anschließen. Natürlich bleibt der Aquaball für, ich denke mal, 14 Tage paralel zum neuen Filter weiterlaufen.

Gruß, Tanja
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 06 Feb 2014 06:36
Hallo Tanja,

die Menge anfallenden Mulms ist abhängig davon wie gut das Becken läuft, wieviel Futter du zugibst und inwieweit der Mulm in Pflanzenpolstern für die Corydoras unerreichbar verscwinden kann. Das lässt sich auch ohne Filterung und Strömung lösen. Wenn du das Becken allerdings heizt, dann wirst du ohne Strömung eine deutliche Temperaturschichtung haben, außerdem ist Strömung auch in Sachen Nährstoffverteilung sinnvoll.

Ich würde mich da eher nach einem alten Eheim Prof II Thermoaußenfilter in der Bucht umsehen. Die sind unkaputtbar und mit ihren ca. 20Watt Pumpenleistung gut für ein 300l Becken geeignet. Die Topfgröße ist bei dem geringen Bedarf an Filtersubstrat völlig egal, kleiner eher besser. Die lassen sich in der Bucht aber besser im Sommer gut "schießen".

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 06 Feb 2014 08:33
Hallo Tanja,
Zu den genannten Argumenten kommt meiner Meinung nach auch, dass die gehaltenen Fische eine gewisse Strömung benötigen/mögen, gegen die sie anschwimmen können. In Freiheit leben diese Arten ja auch nicht in strömungslosen Tümpeln. Außerdem kann ich mir ein Aquarium ohne jegliche Strömung irgendwie gar nicht vorstellen. Das würde irgendwie ein wenig "tot" auf mich wirken (ist nicht böse gemeint)...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby robat1 » 06 Feb 2014 08:57
Hallo Tanja.

Ich kenn den Filter jetzt nicht, aber falls der E.Pro 300 für Becken bis 300l ausgelegt ist, würde ich den mit 34 Panzerwelsen im 300l Becken nicht nehmen sonder einen für größere Becken als 300L. Für mich sind möglichst lange Standzeiten zwischen dem Reinigen ganz entscheidend.

Und zu deiner Bemerkung von oben. Um einen Regelmäßigen großen Wasserwechsel mit Mulm absaugen solltest du dich auch mit einem großen Filter nicht drücken.

Ohne Filter und Strömung könnte das wohl schon gehen, auch wenn ich absolut nichts von stehendem Wasser halte, aber dann würde ich alle 4-5 Tage einen Wasserwechsel machen.
denn ohne Strömung werden weder die Bakterien zur Nitrifikation, noch die Pflanzen ausreichend und gleichmäßig mit Nährstoffen versorgt.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby matzepatze » 06 Feb 2014 12:33
Hi Tanja

Hi Leute
ich verstehe gerade nicht was jetzt so schlimm an dem Mulm sein soll das er weg gesaugt werden muss? Den so wie ich es gelernt habe. Ist Mulm die Nahrung der Bakterien ist ja nixs anderes als bei nem Filter nur das der Mulm in einem Filter gesammelt wird und durch das hindurch fließende Wasser wird dieses "Geklärt". In einem Becken mit geringer Filterleistung sollte Mulm unbedingt im Becken erhalten bleiben da dieser durch die angesiedelten Bakterien für die Stabilität im Becken sorgt.

Im Becken vorhandener Mulm ist der einzige Bakterien Puffer und Filterleister wen ein externer Filter ausfällt. Und Mulm schadet weder Fischen noch Pflanzen.

Dies ist zumindest meine Erfahrung und mein Wissensstand.

MFG Matti
Stillstand ist der Tod von Gestern.
User avatar
matzepatze
Posts: 78
Joined: 31 Jan 2013 17:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Blue Eye » 06 Feb 2014 23:53
Hallo ,

mein Mann ist gegen einen Außenfilter, da ja schonmal einer ausgelaufen ist bei uns.

Was haltet ihr hiervon? http://www.aquarium-mondlicht.de/hamburger-matten-filter/mattenfilter-ohne-zubehoer/mattenfilter-fuer-becken-mit-30cm-hoehe-4.html
http://www.aquarium-mondlicht.de/hamburger-matten-filter/mattenfilter-zum-einsatz-in-laufende-aquarien/komplett-filter-zum-nachtraeglichen-einbau-fuer-4-2.html
Ob sowas besser wäre für mein 300 Liter Becken? 120x50x50
Oder sollte ich eher einen 40 cm hohen nehmen, den ich nur auf den Boden aufstelle anstatt den 50 cm hohen in den Sand einzubuddeln?

Habe gerade einen Kleber gefunden, den man im eingerichtetem Becken verwednen kann. Nennt sich Orca Unterwasserkleber von Aquarium Münster. Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht? Damit könnte ich ja Leisten ins Becken kleben und eine Matte einspannen.
Gruß, Tanja
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 07 Feb 2014 21:52
Hallo Tanja

Auf den Sand stellen nicht eingraben.
Aber der muss oben bei jedem Wasserstand aus dem Wasser ragen. Ist dein Sand so hoch?
Wenn dein Mann handwerklich nicht ungeschickt ist kann man auch den 50cm um 5cm kürzen.
ist ja schließlich nur Plastik und Schaumstoff.

Und ich würde den auch nicht festkleben sondern anders ein wenig fixieren.
Dann kannst du später ganz leicht was verändern wie z.B. das Eck wechseln für eine andere Einrichtung oder ihn auch mal ganz rausnehmen wenn es einen Grund dafür gegen sollte.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Blue Eye » 07 Feb 2014 22:37
Hallo,

der Sand ist hinten so 7cm-8 cm hoch und das Becken ist ja nicht bis ganz oben gefüllt. Aber stimmt schon, den 50cm könnte man einkürzen.
Hab grade noch einen Innenfiler entdeckt, der sogar bis 350 Liter Becken ist. http://www.aquarium-mondlicht.de/motorfilter/unifilter-500-mit-eingebauten-uv-aufklaerer-2-2.html
Den UV klärer muß man ja nicht dranlassen.
Ich wäge im Moment ab, was die beste Lösung wäre.

Gruß, Tanja
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 07 Feb 2014 23:01
Hallo Tanja,
Ich hatte auch mal einen Mattenfilter. Er hat mich nicht überzeugt, da immer sehr viele Schwebteilchen im Wasser waren. Nachdem ich auf einen Innenfilter gewechselt hatte, war das Problem eleminiert. Ich würde Dir zu den Aquael-Innenfiltern raten. Die sind schlank und leise.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Blue Eye » 07 Feb 2014 23:23
Hey,

so einen? http://www.aquarium-mondlicht.de/motorfilter/unifilter-500-mit-eingebauten-uv-aufklaerer-2-2.html
Der ist ja sogar bis 350 Liter Becken. Den UV Klärer kann man ja abmachen.

Gruß, Tanja
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 07 Feb 2014 23:53
Hallo Tanja,
Ich hatte den 500er (ohne UV-Led). Man muss ihn aufgrund seines relativ geringen Volumens natürlich häufiger säubern als einen großen Außenfilter aber ich war ansonsten sehr zufrieden. Der Nachteil des Mattenfilters ist meiner Erfahrung nach, dass man die Matte konstruktionsbedingt schlecht säubern kann, während man bei geschlossenen Filtern das Material ( Matte, Vlies) herausnehmen und ausspülen kann, so dass Schwebstoffe effizienter entfernt werden können.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Blue Eye » 08 Feb 2014 00:19
Hallo,

aber wenn ich mir die Filtermasse des Aquael ansehe, da hat mein Aquaball ja mehr. Nur hat der Aquael mehr Pumpleistung, je nach Modell.
Ein HMF ist natürlich gegen das Prinzip Geringfilterung.
Ich bin ehrlich gesagt, etwas durcheinander derzeit.
Einen Filter, der so viel Strömung hat, der auch den Mulm bis zum Filter trägt und den dann öfter reinigen?
Den? http://www.aquarium-mondlicht.de/motorfilter/unifilter-500-mit-eingebauten-uv-aufklaerer-2.html
Oder den? http://www.aquarium-mondlicht.de/motorfilter/unifilter-500-mit-eingebauten-uv-aufklaerer-2-2.html
Wie gesagt, 300 Liter Becken habe ich.
Oder meinen Aquaball 180 einfach öfter, so alle zwei Wochen?, reinigen? Habe ihn ja bisher in seinen 5 Wochen Laufzeit noch nie gesäubert.
Blue Eye
Posts: 12
Joined: 05 Feb 2014 21:07
Feedback: 0 (0%)
29 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Notfall: Aquarium 2 Tage ohne Filter, geht das
by trommeltom » 12 Mar 2017 10:19
6 2558 by Plantamaniac View the latest post
13 Mar 2017 07:35
Geht ein Außenreaktor auch bei einem Innenfilter?
by Baby Blue » 09 Mar 2011 17:03
2 382 by Olli2 View the latest post
09 Mar 2011 17:32
CO2 Anlage geht nicht mit Nachtabschaltung/ Ohne gehts ?
by Sciper » 10 Apr 2014 15:44
3 509 by FiPie View the latest post
11 Apr 2014 21:44
10l AQ ohne Filter!??
by Mefofischer » 12 May 2009 16:09
1 932 by Hebi View the latest post
12 May 2009 16:28
250l ohne Filter?
by Jokin » 25 Dec 2011 20:27
9 1105 by Zeltinger70 View the latest post
02 Jan 2012 22:55

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests