Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby jokosch » 03 Dec 2009 20:31
Hallo zusammen,

ich möchte über mein 120 Liter Becken ein kleines 10er Nano mit versorgen,
damit ich mir bei diesem Filter, Heizung und CO2-Anlage sparen kann.
Außerdem geht die Düngung dann gleich mit dem großen Becken mit.

Wenn das Nano etwas höher stehen würde als das 120er wäre es kein Problem.
Einfach mit einer Pumpe Wasser hinauf pumpen und bei einer seitlichen Bohrung
das Wasser wieder abfließen lassen.

Bei mir würde das Nano tiefer stehen wodurch der obere Gedankengang schon einmal nicht mehr geht.
Bin bis jetzt auf keine sichere Lösung gekommen.

Hat von euch wer eine :idea: wie ich den Wasserkreislauf der zwei Becken verbinden kann?


Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Bratfisch » 03 Dec 2009 21:06
Hallo Johann.

Ich weiß jetzt nicht obs das Einfachste ist, aber auf die Schnelle würde ich einen freien Überlauf (ist schnell und günstig aus diesen grauen Hart-PVC-Fittings mittels Tangit zu kleben - Arbeit ~ 3o - 45 min) montieren. Somit kannst Du wie gewohnt das Wasser aus dem Nano ins große Becken hochpumpen und hast die Sicherheit das aus diesem nur soviel Wasser im freien Fall in´s Nano zurück(über)läuft wie die Pumpe eben hochgepumpt hat. Stellst Du die Pumpe ab, fließt nirgendwo mehr was raus oder etwas nach.


- Überlauf -


Image


- Gesamt-Situation -


Image

---

Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby jokosch » 03 Dec 2009 21:44
Danke Ingo für die schnelle und ausführliche Beschreibung :top:

:bier:

Welche Fördermenge sollte so eine Pumpe haben,
damit im 10er ungefähr die gleichen Werte herrschen wie im 120er?
Der Nano-Filter von Dennerle hat z.B. 150l/h könnte ich da noch höher gehen
oder hab ich dann einen Tsunami im Nano?

Sollte ich bei der Beleuchtung 13 oder 2x9 Watt nehmen?
Die Nanos brauchen ja ein wenig mehr Licht auf den Liter.

Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Crustaman » 03 Dec 2009 22:11
Hi!

150l/h sind absolut ausreichend. Drunter würde ich aber nicht fahren.
Grüße,
Henning
Crustaman
Posts: 308
Joined: 10 Jul 2009 13:12
Location: Biberach an der Riß
Feedback: 10 (100%)
Postby jokosch » 03 Dec 2009 22:23
Hab bis jetzt nur diese Pumpe
http://www.aquaristikshop.com/cgi-bin/neu/webshop.pl?f=NR&c=100022&t=temartic&userid=Js3pL6vna0BiPCKRtxyGIBtVtQsq1tm1W7A
gefunden die unter 200l/h macht.

Kennt jemand eine Pumpe für solch eine Fördermenge, die man außerhalb des AQ platzieren kann?

Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Lars » 03 Dec 2009 22:27
Hi,

guck mal bei Conrad, die haben Zimmerspringpumpen für 4.95€. Sie haben eine Maximalleistung von 300l/h. Minimal glaube ich 150l/h.

MFG Lars
Ich bin die Pommes und die Fanta :)
User avatar
Lars
Posts: 539
Joined: 02 Jun 2009 11:48
Location: Wunstorf/Hannover
Feedback: 32 (100%)
Postby jokosch » 03 Dec 2009 22:34
LarsK. wrote:Hi,

guck mal bei Conrad, die haben Zimmerspringpumpen für 4.95€. Sie haben eine Maximalleistung von 300l/h. Minimal glaube ich 150l/h.

MFG Lars


Servus Lars,

diese Pumpe kann leider auch nur im Wasser betrieben werden.

Trotzdem Danke
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby J4CKY » 03 Dec 2009 22:35
hallo Johann,
ich habe mir grade viele Gedanken dazu gemacht. und habe mal in deiner Bilder Gallery geschaut wie dein 120er ausschaut.
die idee von den anderen hier ist gut. aber man muss glaube ich die verdunstdung des wassers aus dem großen becken berücksichtigen(kontrollieren) da es ja anscheinend offen ist.
sonst ist das kleine leer und das große bis zur grenze des überlaufs voll, da die pumpe im kleinen ja den ausgleich liefern soll.

frage an die andern:liege ich da falsch????

das wären meine Befürchtungen, bin mir aber nicht 100%tig sicher. idealfall: wasser bleibt gleich, dann sollte es klappen.

bye Tobi
Gruß Tobi
300 Liter Gemeinschaftsbecken Mein Becken als Thread
18,75L DREAM CUBE Mein DREAM CUBE 18,75L Thread
User avatar
J4CKY
Posts: 117
Joined: 03 Sep 2009 14:21
Location: Erlangen
Feedback: 2 (100%)
Postby jokosch » 03 Dec 2009 22:45
J4CKY wrote:hallo Johann,
ich habe mir grade viele Gedanken dazu gemacht. und habe mal in deiner Bilder Gallery geschaut wie dein 120er ausschaut.
die idee von den anderen hier ist gut. aber man muss glaube ich die verdunstdung des wassers aus dem großen becken berücksichtigen(kontrollieren) da es ja anscheinend offen ist.
sonst ist das kleine leer und das große bis zur grenze des überlaufs voll, da die pumpe im kleinen ja den ausgleich liefern soll.

frage an die andern:liege ich da falsch????

das wären meine Befürchtungen, bin mir aber nicht 100%tig sicher. idealfall: wasser bleibt gleich, dann sollte es klappen.

bye Tobi


Hi Tobi,

ich meine, dass das Nano langsam leer werden würde,
wenn ich mich jetzt nicht täusche...

Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby jokosch » 03 Dec 2009 22:52
Noch einmal zu Ingos Zeichnung:

So kann dies doch gar nicht funktionieren?!?
Da müsste ich doch beim 120er in der Seite ein Loch ins Becken machen, oder?

Grüße
Johann
Last edited by jokosch on 03 Dec 2009 22:56, edited 1 time in total.
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Julian90 » 03 Dec 2009 22:53
Hallo,

wenn im großen Wasser verdunstet, ist im kleinen weniger drinne, das
stimmt. Das Wasser läuft ja nur bei einem bestimmten Wasserstand
des großen Beckens in das kleine.

Das hätte ich jetzt auch als kleinen Mangel angemerkt ... wie schnell
sind in einem 120er Becken 2-3l Wasser verdunstet... und bei einem
10l Becken wo im Endeffekt keine 10l drinne sind (kommen ja noch
Abzüge; Boden, ...) sind 2l weniger schon sehr viel.

EDIT: So wie es auf der Zeichnung ist, geht es Problemlos ohne Loch im
Aquarium. Das Wasser muss zwar erstmal hoch, aber dadurch dass es
unter den Füllstand des AQ's kommt entsteht ein Zog, der dafür sorgt,
dass diese Höhe bewältigt wird.

Steck mal ein Schlauch in ein AQ, geh mit dem anderen Ende unter den
AQ-Füllstand und saug mal drann ;)


LG, Julian
Julian90
Posts: 48
Joined: 27 Oct 2009 16:47
Location: bei Göttingen
Feedback: 0 (0%)
Postby Bratfisch » 03 Dec 2009 23:19
Hallo Johann.

Johann wrote:[...] ein Loch [...]


Ein Loch OO?

... aber warum das denn? Dieser Überlauf ist doch gerade deshalb auf der Welt um Löcher zu vermeiden! Und sei Dir gewiss, es funktioniert! Tut es an meinem Bachflohkrebsbecken hier neben meiner Tatastatur ja auch. Habe jenes auf diese Weise zum Durchflußbecken gemacht. Da ich morgen über eine Camera verfüge, kann ich mal ein Bild von meinem Überläufer einstellen.

Und ja, die Verdunstung wird am stärksten im Nano zu bemerken sein. -> Regelmäßig auffüllen.

---

Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby jokosch » 04 Dec 2009 08:36
Julian90 wrote:
EDIT: So wie es auf der Zeichnung ist, geht es Problemlos ohne Loch im
Aquarium. Das Wasser muss zwar erstmal hoch, aber dadurch dass es
unter den Füllstand des AQ's kommt entsteht ein Zog, der dafür sorgt,
dass diese Höhe bewältigt wird.

Steck mal ein Schlauch in ein AQ, geh mit dem anderen Ende unter den
AQ-Füllstand und saug mal drann ;)


Ich wieder... :bonk:

Werd mich dann wohl mit dieser Pumpe abfinden müssen:
http://www.aquaristikshop.com/cgi-bin/neu/webshop.pl?f=NR&c=100022&t=temartic&userid=16R10E06BUUUWx42KPPRWK1g5jhbzYOy6Pl
Da ich für außerhalb des Becken in dieser Größe bis jetzt nichts gefunden habe.
Würde nämlich gerne nur einen Filterauslauf im Nano haben,
oder kann man bei einer größeren Pumpe einfach einen Absperrhahn dazwischen schalten?

Welchen Rohrdurchmesser würdet ihr verwenden?
http://www.aquaristikshop.com/cgi-bin/neu/webshop.pl?t=tstueck_45&userid=16R10E06BUUUWx42KPPRWK1g5jhbzYOy6Pl
Sollte dieser ein wenig größer als der von der Pumpe sein?

Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Julian90 » 04 Dec 2009 10:23
Hallo,

diese Pumpe wird nicht gehen, da die maximale Förderhöhe 50cm beträgt ... und wenn
das Nano tiefer steht, dürfte der Höhenunterschied über 50cm sein oder? Um wie viel
cm tiefer steht das Nano denn?

LG, Julian
Julian90
Posts: 48
Joined: 27 Oct 2009 16:47
Location: bei Göttingen
Feedback: 0 (0%)
Postby jokosch » 04 Dec 2009 11:03
Das Nano (Höhe 25 cm) steht sogar um die 5 cm höher als das 120er (Höhe 45 cm),
nur die Wasseroberfläche liegt im Nano tiefer.

Könnte es trotzdem knapp werden?
Die vollen 300l/h werde ich sowieso nicht einsetzen können.

Meine Idee ist es um meinen Trigon350 Unterschrank einen ca. 10 cm hohe Plexiglasleiste zu kleben.
Diesen Bereich dann mit Erde auffüllen und die Bodendecker und andere Pflanzen (z.B. Pogostemon, Rotala)
dort emers "aus dem Aquarium heraus" wachsen lassen.
Links vom 120er in die Erde soll dann eben noch ein kleines Nano rein, dass dann ohne großen Aufwand mit läuft.

Schaun ma mal...

Grüße
Johann
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
21 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Filtermöglichkeiten für 10er Nano Cube?
by cyberz » 22 Jun 2014 18:56
0 288 by cyberz View the latest post
22 Jun 2014 18:56
suche 120er wie z.b. proxima plus
Attachment(s) by elfische » 10 Jun 2018 10:15
13 601 by moskal View the latest post
28 Jun 2018 13:57
54 Watt T5 1149 mm - passt in eine 120er Abdeckung?
by MaikundSuse » 11 Jul 2007 11:48
0 656 by MaikundSuse View the latest post
11 Jul 2007 11:48
Vollentsalzer direkt ans Aquarium hängen
by mighty muffin » 22 Sep 2010 20:45
14 2504 by jgottwald View the latest post
24 Sep 2010 19:11
Nano CO2-Sets mit Mehrwegflasche oder Bio-CO2 für Nano 37l ?
by THZ » 26 May 2016 17:56
12 859 by THZ View the latest post
28 May 2016 12:19

Who is online

Users browsing this forum: Joachim Mundt and 4 guests