Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby DOhDoh » 16 Sep 2011 09:06
Hallo Flowgrow Forum,

ich plane zur Zeit mein 160cm x 60cm x 60cm Aquarium. Es soll ein Pflanzenbecken werden.
Welche Fische, ist im Moment noch unklar. Ich möchte erst meine Wasserwerte abwarten und
dann entscheiden. Auf jeden Fall sollen die Pflanzen im Vordergrund stehen. Vielleicht ein größere
Schwarm Neons. So etwas könnte ich mir vorstellen.

Zur Zeit plane ich den Bodengrund!

Ich habe schon einige Beiträge über den Granatsand von Sellmann 0,4 - 0,9mm hier im Forum und im
Netz gelesen. Leider bin ich immer wieder auf Positive und Negative Beiträge gestoßen.

- Könnt Ihr mir vielleicht eure Erfahrungen mitteilen?
- Vielleicht habt Ihr für mich auch ein paar schöne Bilder?

25kg zur Probe habe ich gestern bekommen. Auf dem ersten Blick ist er ganz schön rot! Es ist wirklich
eine schwere Entscheidung. Was für eine Alternative hätte ich denn?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Christian
User avatar
DOhDoh
Posts: 41
Joined: 16 Sep 2011 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby aici » 16 Sep 2011 09:35
hallo christian,

willkomen hier im forum - ich bin zwar auch ziemlich neu hier, aber auf deine frage kann ich schon mal beantworten :D
ich habe diesen kies (50kg) auch gekauft und finde diesen eigentlich super - der liegt bei mir in meinem 120x50x45 becken.
du muss ihn auch kaum waschen - der ist einfach sauber. bis jetzt habe ich zumindest keine probleme mit dem kies, kann ich nur empfehlen (aber nur wenn die farbe gefällt)

der ist halt ziemlich schwer - das musst du bedenken und ich bräuchte eigentlich nochmal dieselbe menge um hinten im aquarium den boden anzuheben :bonk:

hier ein paar bilder:
mitgliedervorstellungen/ein-aici-sagt-hallo-t17947.html

gruß

alexanderC
schöne grüße
alexander

DER Hundertzwanziger
User avatar
aici
Posts: 73
Joined: 17 Aug 2011 14:27
Location: Neustadt an der Weinstraße
Feedback: 12 (100%)
Postby DOhDoh » 16 Sep 2011 09:53
Hallo Alexander,

vielen Dank für Deine Antwort! Auf Deinen Bildern gefällt mir die Farbe schon sehr gut.

Ich möchte den Bodengrund ca. 8cm hoch machen. Dafür plane ich 175kg ein.

Das mit dem Waschen kann ich auch schon bestätigen. Habe mit meinem Probesand schon einige
Experimente gemacht. Kaum Schwebeteilchen! Waschen würde ich Ihn trotzdem einmal.

Meine Sorge ist im moment eigendlich nur, das er mir zu rötlich aussieht! Kitschik (Geschmacksache)
soll es auf jeden Fall nicht werden.

Über weitere Erfahrungen würde ich mich sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen
Christian
User avatar
DOhDoh
Posts: 41
Joined: 16 Sep 2011 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Anja » 16 Sep 2011 10:02
Hallo Christian,

ich habe derzeit in 3 Aquarien Granatsand und bin sehr zufrieden.
Die Wurzeln der Pflanzen sind schön weiß, sie wachsen gut und ich finde man kann die Pflanzen super stecken (bei normalem Quarzsand kann das je nachdem schon eine Lebensaufgabe sein).
Ein Nachteil, den man hin und wieder liest, kann eine Aufhärtung des Wassers sein. Gemessen habe ich dies bei mir noch nicht.
Wenn es Sand sein soll, wäre Pool-Filtersand noch eine Alternative. Damit habe ich jedoch keine Erfahrung.

Anbei noch ein Foto von einem meiner Aquarien mit dem Granatsand.
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby aici » 16 Sep 2011 10:27
hallo anja,

bei der aufhärtung könnte aber wirklich was dran sein (jetzt wo du es sagst).
mein leitungswasser hat GH5 und KH5.
im aquarium ist jetzt aber GH7 und KH8 :( (wasserwechsel jede woche 30%)
das wäre natürlch sau doof wenn der sand die ursache ist.

gruß

alexanderC
schöne grüße
alexander

DER Hundertzwanziger
User avatar
aici
Posts: 73
Joined: 17 Aug 2011 14:27
Location: Neustadt an der Weinstraße
Feedback: 12 (100%)
Postby DOhDoh » 16 Sep 2011 10:56
Hallo Anja,

Vielen Dank für Deine Antwort! Dein Aquarium gefällt mir sehr gut.
Die Farbe des Granatsandes sieht sehr edel aus!

Was bringt mir der schönste Sand, wenn er nicht optimal für die Pflanzen ist!

Das mit dem Aufhärten habe ich auch schon mehrmal gelesen.
Das beunruhigt mich schon!

Kann vielleicht jemand mehr zu diesem Thema beisteuern?

Mit freundlichen Grüßen
Christian
User avatar
DOhDoh
Posts: 41
Joined: 16 Sep 2011 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby channaobscura » 16 Sep 2011 11:24
Hallo zusammen,

reiner Granatsand an sich ist inert, gibt also praktisch nichts ans Wasser ab. Wenn die GH im Laufe der Zeit ansteigt, kann das auch an der Düngung liegen (Magnesium usw.). Steigt die KH, dürfte kalkhaltiges (Deko-)Material im Becken sein.
Ich kann mir gut vorstellen, dass bei dir, Alexander, vor allem der KH-Anstieg auf das (Drachen-?)Gestein in deinem Becken zurückgeht. Prüf mal so einen Stein mit etwas Säure auf Kalk; ich denke, da wird sich ordentlich Schaum bilden. Ich selbst verwende zwar keinen Granatsand, würde den aber ohne Zögern einsetzen - wenn er mir denn farblich gefiele.

Ansonsten kann Roger dazu vieleicht was sagen, da der Granatsand über längere Zeit im Becken hat (oder mittlerweile dank soil "hatte" ?). :roll:

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Roger » 16 Sep 2011 12:04
Hallo!

@Werner
Ja, ja, ich schreib ja schon. :D

Hallo Christian,

ich habe den Granatsand jetzt schon ein paar Jahre im Becken und eine Aufhärtung konnte ich damit nie fest stellen. Das es dennoch vorkommen kann, mag ich nicht ganz ausschließen und kann ggf. bei einzelnen Chargen des Sandes möglich sein.

Ich hatte mit dem Sand in der ersten Zeit ein sehr wüchsiges Becken und war mit der Wahl des Substrates überaus zufrieden. Irgendwann kam aber der Wuchs der Pflanzen zum erliegen und durch intensive Versuche in den letzten Monaten komme ich zu dem Schluß das der Bodengrund dafür (mit)verantwortlich ist. Offensichtlich haben sich darin irgendwelche Dinge angereichert die jetzt Probleme machen.
Solche Dinge können Dir aber auch mit vielen anderen Substratarten passieren, wenn man vor hat, ein über mehrere Jahre laufendes System aufzusetzen.

Ich würde den Granatsand jederzeit wieder verwenden, vor allem weil mir die Farbe sehr zu sagt. Als mögliche Alternative bleibt nach meiner Ansicht nur noch der bereits erwähnte Poolfiltersand oder Aquasoil. Mit Soil werde ich es demnächst selbst zum ersten mal versuchen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby ii111g » 16 Sep 2011 12:45
Hi,

in deiner Ursprungsfrage hattest du auch nach Alternativen gefragt.
Ich habe mich jetzt für den Granitsand von Nature2Aqua entschieden.
Habe eine Probe bekommen, die mir sehr gut gefiel! Morgen hole ich mir 50kg! :-)

Viele Grüße
Michael
User avatar
ii111g
Posts: 179
Joined: 01 Nov 2010 11:41
Feedback: 2 (100%)
Postby DOhDoh » 16 Sep 2011 12:55
Hallo Werner, Hallo Roger, Hallo Michael,

vielen Dank für Eure Antworten!

Mitlerweile habe ich fast alle Deine Beiträge (Roger) zu Granatsand gelesen. Danke für Deine sehr guten Beiträge!

Langzeiterfahrungen mit dem Bodengrund

Was Du jetzt schreibst beunruhig mich schon einwenig! Gibt es vielleicht noch FlowGrow Mitglieder
die schon Langzeit Erfahrungen mit dem Bodengrund gemacht haben.

Mit freundlichen Grüßen
Christian
User avatar
DOhDoh
Posts: 41
Joined: 16 Sep 2011 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby aici » 16 Sep 2011 14:12
hallo werner,

das mit den steine prüfen mache ich - danke für den tipp! :top:


gruß

alexanderC
schöne grüße
alexander

DER Hundertzwanziger
User avatar
aici
Posts: 73
Joined: 17 Aug 2011 14:27
Location: Neustadt an der Weinstraße
Feedback: 12 (100%)
Postby robat1 » 16 Sep 2011 17:15
Hallo Christian,

hab auch seit vielen Jahren in fast jedem Becken Granatsand und bin damit hoch zufrieden.
Körnung 0,15-0,3mm. Man unterschätzt gerne wie grob 1mm schon aussieht und ich wollte Sandoptik.

Der einzige Nachteil ist seine Härte. Der Halbedelstein schneidet Glas wie ein Glasschneider.
Wer beim Scheiben reinigt nich höllisch aufpasst fängt sich damit früher oder später richtig böse Kratzer ein.

Vom optischen Eindruck finde ich ihn aber das Beste was ich bisher sah, wobei das aber nun Geschmachsache ist.

Ach ja, und ich suchte mir an der bewusst Steine die auch ins rotbraun gehen, das verstärkt bei dem Sand ungemein den Eindruck der Natürlichkeit.

Mit einer Aufhärtung hatte ich keine Probleme, und bei 50% Wasserwechsel pro Woche konnte ich das auch bei den selbst gesammelten Steinen nicht feststellen (5kh Osmoseverschnit).

Attachments

robat1
Posts: 911
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Roger » 16 Sep 2011 21:49
Hallo Christian,

Was Du jetzt schreibst beunruhig mich schon einwenig!

das muß es nicht! Bei mir gehe ich davon aus das ich es durch üppigste Düngung geschafft habe den Bodengrund zu versauen. Allerdings zeigt es auch das der Granatsand Potential dazu hat versaut zu werden. :roll: Wenn ich heute ein Becken starte schaue ich vor allem auf die Pflanzen und weniger auf zu messende Werte. Damit fährt man langfristig besser - auch im Hinblick auf den dauerhaften Bestand eines Beckens. :wink:

robat1 wrote:Wer beim Scheiben reinigt nich höllisch aufpasst fängt sich damit früher oder später richtig böse Kratzer ein.

Ich verwende zum Scheiben reinigen seit langem einen so genannten Schmutzradierer den man als Eigenmarke in der DM Drogeriemarktkette erwerben kann. Damit sind die Scheiben leicht zu reinigen und selbst wenn sich mal etwas Sand dazwischen verirrt, gibt es keine Kratzer. :wink:

hab auch seit vielen Jahren in fast jedem Becken Granatsand und bin damit hoch zufrieden.
Körnung 0,15-0,3mm.

Interessant das Du diese Körnung verwendest und das die offensichtlich so gut funktioniert. Vielleicht ist es in der Tendenz beim Granatsand tatsächlich besser die etwas feinere Variante zu nehmen. Macht Lust das mal selbst auszuprobieren. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby DOhDoh » 17 Sep 2011 10:46
Hallo Robat, Hallo Roger,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Dein Becken Robat sieht großartig aus. Glückwunsch zu
so einem schönen Becken.

Ich habe mich für den Granatsand entschieden! Jetzt geht es ans Bestellen...
Ich möchte wie oben schon geschrieben 8cm Bodengrund einrichten.

Komme ich mit 175kg aus?

Ich habe folgende Formel verwendet.
16,0dm x 6,0dm x 0,8dm = 76.8 Liter x 2 = 153.60kg + Reserve Aufschlag = 175kg

Vielen Dank für eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Christian
User avatar
DOhDoh
Posts: 41
Joined: 16 Sep 2011 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 17 Sep 2011 17:27
Hallo Christian!

Deine Mengenberechnung passt ganz gut. Allerdings sind 8cm Substrathöhe nicht wirklich erforderlich. 5-6cm sind ausreichend.

Welche Korngröße wirst Du nun verwenden?
Bin schon auf Bilder gespannt wenn es fertig ist. 8)
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Quarzsand 0,4-0,8mm - Nachteile für die Mikrobiologie?
Attachment(s) by Kalle » 23 Oct 2016 00:17
21 2351 by Kalle View the latest post
23 Jul 2017 09:28
Welcher Bodengrund hat welche Vor/Nachteile...?
by Anniba » 24 Mar 2014 19:27
7 2242 by chrisu View the latest post
25 Mar 2014 17:26
Granatsand
by Bennys » 08 Jul 2009 19:00
1 1404 by Christian View the latest post
08 Jul 2009 23:56
Granatsand oder?
by Baumann » 24 Jul 2008 09:48
6 2344 by Roger View the latest post
24 Jul 2008 11:40
Frage zum Granatsand
by wolbro » 02 Dec 2008 17:46
55 7341 by Schlawiner_68 View the latest post
27 Feb 2011 18:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests