Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby elfische » 09 Apr 2018 13:23
Hi,

demnächst steht ein Umzug an und da ich mit einem kleinem Becken, welches ich aus der Not heraus mit stinknormalem Sandkastensand (Saharasand) aus dem Baumarkt befüllt habe so überragende Langzeiterfahrungen gemacht habe, plane ich jetzt auch das grosse 380l Würfel-Becken mit Sand. Eines macht mir jedoch etwas Sorgen. Ich möchte ein von Hinten nach Vorne deutlich ansteigendes Gefälle haben, auf dem in der Mitte Hinten eine sehr grosse Wurzel sitzt, die teils aus dem Wasser ragt. Ich denke jedoch, Sand neigt dazu, das Niveau auszugleichen. Und es wäre schon blöd wenn die Wurzel im Sand versinkt. Ideen , Kommentare?
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 09 Apr 2018 13:43
Moin,

Substrattrenner. Gibt es beispielsweise bei Aquasabi, 3 DIN A4 Lagen für 6-7€.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby Bluemoon » 11 Apr 2018 21:49
Sally Tom

Ein Sandhügel ist eine echte Herausforderung, bin auch grad am planen wie er standhaft bleibt :irre:
Sand begibt sich halt immer auf das Niveau wo er nicht mehr tiefer rieseln kann, Ich werde mit Plexglas nach hinten verlaufende Terrassen anlegen die sich vom Anfangsniveau bis zur gewünschten endhöhe steigern, mit vukaholz,silikon und sand werde ich dann den sichtbaren übergängen zu leibe rücken :keule:

Viel Erfolg beim Bau und grüssle von Andre
Bluemoon
Posts: 30
Joined: 14 Aug 2016 12:49
Feedback: 0 (0%)
Postby NevS » 08 Jun 2018 12:49
Im Modellbau habe ich mal mit Sand und Epoxydharz gearbeitet. Aus Lehm oder Ton die Grundform erstellen, dann Sand mit Expoxy zu einer sehr dicken Paste verrühren, aufspachteln und in Form modellieren. Dann noch trockenen Sand großzügig darüberstreuen und alles gut aushärten lassen. Danach den überflüssigen lockeren Sand abkehren und den Lehm/Tonträger auskratzen.
NevS
Posts: 12
Joined: 26 May 2018 21:18
Feedback: 0 (0%)
Postby NevS » 08 Jun 2018 19:46
Was ich vergessen habe: über den Lehm/Ton eine Frischhaltefolie legen, denn Expoxy mag keine Feuchte solange es nicht ausreagiert hat.
NevS
Posts: 12
Joined: 26 May 2018 21:18
Feedback: 0 (0%)
Postby elfische » 11 Jun 2018 07:50
Hi,
eine gute Idee. Löst sich der Ton nicht langsam auf, wenn er nicht gebrannt wird? Ich tendiere z.Zt. zu Lochgestein, welches ich mit Silikon verkleben und mit Epoxy bestreichen und mit Sand "lackieren" will.
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby NevS » 14 Jun 2018 19:03
elfische wrote:Hi,
eine gute Idee. Löst sich der Ton nicht langsam auf, wenn er nicht gebrannt wird? Ich tendiere z.Zt. zu Lochgestein, welches ich mit Silikon verkleben und mit Epoxy bestreichen und mit Sand "lackieren" will.

Was soll der Ton im Aquarium? Der dient nur als Modelliermasse und wird nachdem das Epoxy gehärtet ist wieder entfernt. Am Schluß hast Du eine leichte Hohlform aus Sand.
NevS
Posts: 12
Joined: 26 May 2018 21:18
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Unterschied von ADA POWER SAND und POWER SAND SPECIAL?
by Gast » 09 May 2015 19:26
1 1559 by Tibu View the latest post
10 May 2015 00:37
ADA power sand oder power sand special?
Attachment(s) by dali » 20 Feb 2018 12:20
27 2039 by nik View the latest post
21 Apr 2018 00:51
Terraristik Sand
by GreenReef » 17 Jan 2008 15:03
15 2392 by Neo View the latest post
18 Jan 2008 17:23
Sand für 460l Aq
by Gratzer » 10 May 2008 18:09
10 1808 by Philipp View the latest post
13 May 2008 07:20
Onyx Sand
by illu » 08 Feb 2009 21:02
1 927 by castevet View the latest post
09 Feb 2009 09:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests