Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby fischi9991 » 18 Oct 2020 16:45
Hallo,
Bin mir nicht sicher ob das Thema hier richtig ist, da ich nicht genau weiß ob es sich bei meinem Becken um ein Paludarium handelt. Ich finde aber, dass es hier am besten rein passt.
Wie auch immer... Ich habe mir vor kurzem ein Terrarium (80x40x50) angelegt. Dieses soll erstmal nur ein Pflanzenterrarium sein. Nun stellt sich mir die Frage, wie stark die Beleuchtung ausfallen sollte.
Etwa die Hälfte ist ein Wasserteil. Hier wachsen Moose, Hygrophila pinnatifida, Anubien, Hydrocotyle tripartita und Phyllanthus fluitans. Die Pflanzen werden mittels einer kleinen Pumpe mit Wasser "beregnet" und befinden sich teilweise auf Xaxim und teilweise auf Steinen. Der Landteil ist mit Fittonien, Adiantum pubescens und Chamaedorea elegans bepflanzt. Als Substrat dient eine Mischung aus Blähton, Kokosfasern, Splitt und Terrarienerde. Zudem befinden sich Bromelien und Efeutute im Terrarium.
Ich hoffe man kann das auf den Fotos nachvollziehen.

Anfangs bestand die Beleuchtung nur aus zwei T8 LED Röhren (9W, 900Lumen, 4000K) ohne Reflektoren. Die Pflanzen wuchsen zwar, allerdings recht langsam und es waren anfangs auch weniger. Als ich dann mehr Pflanzen ergänzte, fiel mir auf, dass vor Allem durch die Efeutute nun recht wenig Licht unten ankam. Ich fügte also 4 LED Spots hinzu. Diese haben jeweils 450 Lumen und 6500K . Nun bin ich mir nicht sicher, ob die Beleuchtung jetzt zu stark ausfällt oder noch zu wenig ist. Zudem würde ich gerne wissen, wie ich die Pflanzen am besten dünge. Kann ich einfach etwas NPK-Flüssigdünger ins Sprühwasser geben? Und wie viel? Oder lieber direkt ins Wasserbecken? Ich freue mich sehr über Eure Erfahrungen und Tipps.

LG, William

Attachments

fischi9991
Posts: 26
Joined: 25 Jan 2018 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 18 Oct 2020 22:41
Hallo William,
Ob es zu viel oder zu wenig Licht ist, zeigen oft die Pflanzen selbst ob es passt. Bei zu wenig gibt es kein Wachstum, oder bei der Efeutute nur grüne Blätter ohne Panaschierung, zu viel Licht führt zu bleichen Blättern oder sogar Verbrennungen.

Zum Dünger: stark verdünnt ins Grießwasser. Im Sprühwasser macht das auch Mal Wasserflecken. Das Wasserbecken ist besser nicht zu düngen, denn das geht ohne Messungen schnell zu hoch - dort kommt ohnehin nicht viel Licht an. Pflanzen holen sich Nährstoffe gerne aus dem Substrat.
Orchideen und Bromelien sind riskant zu düngen, denn sie verbrennen daran wenn es zu stark ist - wegen dem langsamen Wachstum kann man lange darauf verzichten.

Die Efeutute wird dir sehr bald alles zuwuchern ;) - in kleineren Terrarien bieten sich rankende Tradescantia an, die erheblich kleiner bleiben. Ficus pumila ist ebenfalls eine kleine Kletterpflanze mit vielen Varianten.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 930
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Landkreis Goslar
Feedback: 0 (0%)
2 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest
cron