Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Bubblz » 03 Jul 2016 16:37
Hallo zusammen,

ich habe gerade mein erstes Becken fertig gestellt und bin voll und ganz zufrieden, nachdem ich nun auch CO2 dünge und Eisen und Spurenelemente zuführe.
Derzeit habe ich keine Bewohner im Aqua, da ich erst einmal schauen wollte, ob es denn überhaupt mit den Pflänzchen klappt. Die gedeihen prächtig und nun denke ich langsam über den tierischen Besatz nach, der sich aber auch in Grenzen halten soll, da ich in erster Linie auf die Pflanzen Wert lege - aber ein schöner Schwarm Salmler als Sahnehäubchen wäre nett, hab mich aber noch nicht entschieden.

Nun zu meiner Frage:
Da ich gerade den CO2-Gehalt immer wieder neu messe, würde ich mir nun gern einen Dauertest (Dropchecker) zulegen.
Ich bin mir bloß nicht sicher welche Indikator-Lösung es werden soll - 20 oder 30 mg/l?

Bei meinem Testköfferchen wird bei einem Becken mit Besatz von einem Wert zw. 15 und 35 mg gesprochen.
Die Angabe scheint mir aber ganz schön großzügig.

Da ich bald aber auch anspruchsvollere Pflanzen in meinem Becken pflegen möchte tendiere ich ja eher zu 30 mg.

Habt ihr vielleicht Erfahrung mit dem Idealwert für die Pflanzen trotz Fischbesatz?
Bzw. welche Lösung ist in diesem Fall sinnvoller?

Achso, meine Werte..

ph 6,5
KH 5

Also CO2 Gehalt noch zu hoch. Bin am Finetuning..

Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen!

Liebe Grüße
Bubblz
Bubblz
Posts: 4
Joined: 03 Jul 2016 16:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Julia » 04 Jul 2016 00:12
Hallo Bubblz (wie heißt du denn richtig? Wir grüßen uns hier alle mit unserem richtigen Namen :) )

nimm die 30er Lösung, da bist du auf längere Sicht besser ausgestattet, vor allem wenn du das Hobby noch ausbaust.
30 mg/l sind für Fische, Garnelen etc. ungefährlich.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Sauron » 04 Jul 2016 05:33
Hi Bubblz,

wenn Du nach dem perfekten CO2-Gehalt fragst, liegt die Wahrheit wohl irgendwo zwischen 10 und 40 mg/L. Der CO2 Gehalt sollte auch zum Rest des Settings passen, d.h. bei viel Licht über dem Becken und viel Dünger im Wasser, würde ich auch einen hohen CO2 Gehalt ansetzen, und dann, wie Julia, auch zu der 30iger Testlösung tendieren.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
User avatar
Sauron
Posts: 507
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Bubblz » 05 Jul 2016 21:09
Hallöle,

erst einmal Danke für die Antworten! :tnx:

Bin jetzt leider nur noch mehr verunsichert, da ich gestern hier im
Forum auf einen Thread gestoßen bin (finde ihn unglücklicherweise gerade nicht
mehr), indem darüber gesprochen wird, dass 30mg/l von den Pflanzen garnicht aufgenommen
werden können und damit völlig überdosiert sind.
Ich war schon kurz davor die 20er Lösung zu bestellen...

Ich will ja nicht mehr CO2 verbrauchen als nötig ist.

Hat noch jemand 'ne Meinung dazu? Freue mich über jede Antwort!

Ich stelle euch morgen auch gern mal ein Foto von meinem Becken rein, wenn Interesse besteht.

Viele Grüße
Marcus
Bubblz
Posts: 4
Joined: 03 Jul 2016 16:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubblz » 05 Jul 2016 22:28
Zur Diskussionsanregung:

http://www.andy-blackjack.de/fibel/3wasserchemie.html

Zitat:
"Aber auch die Fische werden durch den CO2 Gehalt sehr stark beeinflusst. Sie produzieren im Körper CO2 und müssen es über die Kiemen abatmen. Das CO2 wird am Kiemenephitel per Diffusion (Konzentrationsausgleich) abgegeben. Wenn nun der CO2 Gehalt des Wassers bereits sehr hoch ist, ist die Effektivität der CO2 Abgabe stark gemindert und der CO2 Gehalt im Blut des Fisches nimmt zu.
Erschwerend kommt hinzu, dass der Fisch im Gegensatz zu uns Menschen seine Atemfrequenz über den Sauerstoffgehalt des Blutes steuert. Wenn nun genügend Sauerstoff im Wasser und damit im Blut des Fisches vorhanden ist, nimmt die Atemfrequenz nicht zu und der pH Wert des Fischblutes sinkt ab. Dies kann bis zum Tod des Fisches führen.

Deshalb sollte der CO2 Gehalt des Aquariums generell nicht über 20 mg/L steigen."

Was haltet ihr davon?

Grüße
Marcus
Bubblz
Posts: 4
Joined: 03 Jul 2016 16:12
Feedback: 0 (0%)
Postby OttoFaerber » 06 Jul 2016 06:44
Hallo zusammen

ich halte am liebste Labyrinter die haben keinen Kiemen :-)

PS:
Mann muss nur aufpassen das keine CO2 Schicht auf der Wasseroberfläche ist sonst ersticken sie.
Grüße aus Bayern

der Otto
User avatar
OttoFaerber
Posts: 300
Joined: 10 Feb 2012 17:37
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 06 Jul 2016 07:48
Hallo zusammen,
OttoFaerber wrote:ich halte am liebste Labyrinter die haben keine Kiemen :-)

Sicher? ;) Sie haben zusätzlich das "Labyrinth", das ihnen die zusätzliche Verwertung athmosphärischen Sauerstoffs ermöglicht.

Auch ein Starklichtaquarium lässt sich mit 20mg/l CO2 völlig ausreichend betreiben. In der Abwägung halte ich das wegen des Besatzes für besser, aber 30mg/l sind idR. kein Problem.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Sauron » 06 Jul 2016 08:46
Hallo Marcus,

ich betreibe mein Becken (350 L) bei einer errechneten KH von 1 und einem pH-Wert so um die 6. Als Testlösung verwende ich die 30iger Aquasabi Checklsg. Sowohl errechnet, als auch angezeigt wird mir ein CO2-Gehalt von 30 mg/L. Als Besatz halte ich Keilfleckbärblinge und Otocinclen, die auch beide unter diesen Werten schon Nachwuchs hatten. Wenn das kein Ausdruck von Stressex ist, interpretiere ich das als "es geht uns gut". Mag sein, dass andere Arten andere Werte benötigen, um sich wohlzufühlen.
Ob die Pflanzen das ganze CO2 auch tatsächlich verwerten können, kann ich nicht beantworten, schaden tut es ihnen sicher nicht. Ich brauche das CO2 auch nicht nur als Dünger, sondern missbrauche es auch noch, um den pH-Wert auf den oben angegebenen Wert zu drücken.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
User avatar
Sauron
Posts: 507
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Bubblz » 07 Jul 2016 20:03
Hallo Thomas,

hab mich nun für die 30er Lösung entschieden und heute den Dropchecker ins Becken gesteckt.
Komischerweise hatte ich laut Dropcheck zuwenig CO2 im Becken.

Dann fiel mir auf das auf der Lösung (Rebell) empfohlen wird den Check in einer gut durchströmten Stelle zu platzieren, wohingegen auf http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/grundlagen/item/175-richtig-dropcheckern von einer weniger gut durchströmten Stelle gesprochen wird.

Wie handhabst du das?

Viele Grüße aus Dresden
Marcus
Bubblz
Posts: 4
Joined: 03 Jul 2016 16:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Sauron » 08 Jul 2016 05:51
Hallo Marcus,

ich bilde mir ein, ein gleichmäßig durchströmtes Becken zu haben. Neben dem Filterauslass läuft bei mir auch noch ein Eheim Skimmer permanent mit, weniger um eine nicht vorhandene Kahmhaut zu beseitigen, sondern eben um eine gemütliche Strömung in Gang zu halten. Du kannst in Deinem Becken verschiedene Stellen ausprobieren, sollte sich das Grün nicht stark unterscheiden (was ich vermute), die Stelle mit der besten Ablesbarkeit wählen.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
User avatar
Sauron
Posts: 507
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby GeorgJ » 08 Jul 2016 08:21
Huhu Markus,

an einer gut durchströmten Stelle Nacht natürlich mehr Sinn. Wir ändern das im Text :)

Würde man den Drop Checker an einer wenig durchströmten Stelle platzieren, würden erst spät zu hohe Werte festgestellt werden...
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2396
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Welche Nährstoffe ohne Fischbesatz?
by derMartin » 07 Oct 2010 17:32
17 949 by Japanolli View the latest post
11 Oct 2010 21:53
NPK Dosierung bei 60l mit Fischbesatz
Attachment(s) by FeHo93 » 26 Jul 2016 08:30
8 702 by Kalle View the latest post
28 Jul 2016 11:01
Duengung bei hohem fischbesatz?
by Seidlisch » 30 Nov 2014 01:12
1 532 by Plantamaniac View the latest post
30 Nov 2014 19:34
NPK - mit Fischbesatz? Wasserwerte usw.. bzgl. Blyxa J.
by DennisNordlicht » 11 Oct 2011 18:30
4 1311 by DennisNordlicht View the latest post
13 Oct 2011 22:45
Welche Zielwerte für Riccia-Becken
by pglw » 20 Mar 2011 12:50
2 334 by Thrym View the latest post
22 Mar 2011 07:27

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 9 guests