Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby MajorMadness » 14 Oct 2012 08:19
Hallo zusammen,
Nachdem Ich letzte Woche mein Becken neu gemacht hab, hab Ich mir auch einen Pflege und Düngeplan ausgedacht den ich euch vorstellen wollte mit der Frage ob das so ok ist oder ob Ich die Stossdüngungen und das nachdüngen besser umstelle?

AQ:
160L
102W über T5
Soil Bodengrund

Düngung:
Sonntags 30% WW, Stossdüngung 20ml AR EI, 20ml AR Mikro Basic Eisen Volldünger
Täglich:
Morgens
3ml AR Spezial N, 2ml EL EC (Präventiv Algen)
Abends
2ml AR Special Flowgrow

Andere Frage ist ob man in Nanos (25L) gut fährt wenn man täglich im Wechsel 1ml EI und 1ml Eisen Volldünger düngt? Dosierung ist ja auf 50l täglich angegeben.

Danke für Hilfe
Moritz
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby chrisu » 14 Oct 2012 09:11
Hallo Moritz,

ich kenne zwar die Rahmenbedingungen deines Beckens nicht(Besatz, Bepflanzung, Leitungswasserwerte usw.) aber mir wäre die Volldüngermenge auf jeden Fall zu hoch.
Sollte dein Becken schwach besetzt und dicht bepflanzt sein wird Nitrat wahrscheinlich nicht ausreichen.
Mfg Christian
Last edited by chrisu on 14 Oct 2012 10:00, edited 1 time in total.
User avatar
chrisu
Posts: 2084
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Jörg_O. » 14 Oct 2012 09:58
Hi,
mit den Düngeplänen komme ich selbst auch noch nicht richtig zurecht.
Ich würde gerne auf 1x wöchentlich Düngen kommen, mit wenig nachdüngen bei Bedarf. Ich mixe dabei z.Z. einen Coktail aus 20ml ProFito (Dosis für 200L) und 50ml Tetra PlantaMin FloraPride (Dosis für 100L). Dazu kommen je 10ml EL Fosfo und Nitro. Das alles dann nach dem 50% Wasserwechsel ins Becken. Die Fe Kontrolle mit Sera Tröpfchentest ergibt ausreichende Werte über die Woche. Phosphat und Nitrat wird nach Gefühl und Messung minimal nachgedüngt.
EC gebe ich täglich 8ml auf 360L. Genau wie du als Algenkiller bzw. Profilaxe.

Ich denke sachdienliche Beratungen sind schwierig, weil wir alle verschiedene Dünger, Pflanzen, Lichtstärken, Wasserwerte, Fischbesatz, Futtermittel, CO2 Gaben verwenden...........
Trotzdem nicht aufgeben. :smile: :bier:

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 14 Oct 2012 10:44
Hi Moritz,
ich würde die Mikros mit den Makros tauschen.
Sprich morgens den Flowgrow abends den Spezial N.
Das Eisengluconat hält sich ja nicht so lange im Wasser und am nächsten morgen werden die Pflanzen nicht mehr so viel davon haben denke ich.
Und bei dem Urea im Spezial N, den Abends zu düngen sehe ich kein Problem.
Beides am Morgen wäre aber die bessere Variante.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Sauron » 14 Oct 2012 13:10
Hallo Moritz,

wenn Du einen 30 %igen WW macht, bedeutet das ja logischerweise, dass noch 70 % Altwasser drinbleiben. Die Frage ist dann, ob eine Stossdüngung Sinn macht. Ich benutze die gleichen Dünger, und mache wöchentlich einen 60 %igen WW ohne Stossdüngung. Definitiv abraten würde ich Dir von der Stossdüngung mit dem Eisenvolldünger. Eine tägliche Gabe von 2-3 ml AR Flowgrow Spezial sollte reichen. Auch die tägliche Düngung mit EC macht wenig Sinn, wenn Du ausreichend CO2 ins Becken leitest. EC ist eigentlich ein Dünger, der eine zusätzliche Kohlenstoffquelle bereitstellt, und wirkt erst in ziemlich heftigen Überdosierungen Algen hemmend.
Falls Du die Möglichkeit hast, dann miss doch kurz vor und kurz nach dem WW die relevanten Werte (NPK). Falls nach einem WW ohne Stossdüngung die Werte für NPK ausreichend hoch sind, ist die Stossdüngung überflüssig.
Konkretere Ratschläge kann ich, ohne Dein Becken zu kennen, nicht geben.
Viel Erfolg!
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby MajorMadness » 14 Oct 2012 16:57
Hallo zusammen,
erstmal danke für die ersten Hilfen. Mein Becken hatte Ich HIER kurz vorgestellt. Die Leitungswasser Werte sind diese:

Die Menge an Eisen Volldünger und FG Hatte Ich voon der Flasche abgelesen, aber 50L und 100L verwechselt... werde das also direkt mal Halbieren. (Danke Christian fürs drauf aufmerksam machen :bier: )
Ich habe mal gelesen das man NPK und Eisen habe Ich mal gelesen das man die nicht gleichzeitig Düngen soll wegen ausfall (Fragt mich bitte nicht mehr wo, aber es war hier im Forum). Tauschen ist aber kein Problem, Ich arbeite eh von zuhause aus. :gdance:

Die Stossdüngung ist mir bei den Düngern in den Sinn gekommen um einen Wöchentlichen Vorrat an K und PO4 zu haben sowie einen Grundvorrat an langlebigem Eisen. Grade beim Eisen denke Ich wäre ne Umstellung sicher besser.

Beim WW heute habe Ich heute mal geschaut wie es am praktischsten ist und 40-50% WW geht super mit meiner WWWechsel vorrichtung :irre: also würde es das dann wohl werden (40-50% auf Brutto Volumen, sprich aus dem AQ gehen 80L raus und neu rein. Genaue Menge wegen Kies und Luft müsste Ich noch errechnen).

Dann nochmal zum Aufdüngen beim Wechseln:
Ich hab nen LW-Wert + Dünger und Zielwerte wo Ich hin will. Dieses Ziel soll mit EI und Volldünger erreicht werden weil die Spezials nicht so lange halten (Richtig? :? ). Ich Rechne daher bei einem Liter Wasser: (LW + Dünger (20ml EI, 10ml EV) = Erreichter wert)
in mg/l
Nitrat: 12,7 + 9,2 = 21,9 -> zuwenig?
Phosphat: 0,27 + 1,745 = 2,015
Kalium: 4,3 + 8,25 = 12,55 -> zuviel?
Eisen: 0 + 0,125 = 0,125 -> ok
Magnesium: 7,6 + 0,5 = 8,1 -> joar...
Calcium: 43 + 0 = 43 -> Ma : Ca verhältniss 1:5

In dem Sinne müssten die Werte ja passen oder doch mehr/weniger von etwas? :? :irre: :? :glaskugel:
Täglich Auf-/Nachdüngen wäre dann:
Morgens: 2ml FG und 1ml EV (oder andersrum... Ich hat nur 500ml FG und 1L Ev gekauft :pfeifen: )
Mittags/Nachmittags: 3ml Spezial N

Messen werde Ich die werte ab in 1-2 Wochen wenn sich die Filterumstellung (Geringfilterung bzw 2 Körbe gelehrt) bemerkbar macht, dann auch wohl erstmal täglich um verbrauch zu sehen.

VG Moritz
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby mario-b » 14 Oct 2012 22:08
MajorMadness wrote:Ich habe mal gelesen das man NPK und Eisen habe Ich mal gelesen das man die nicht gleichzeitig Düngen soll wegen ausfall (Fragt mich bitte nicht mehr wo, aber es war hier im Forum). Tauschen ist aber kein Problem, Ich arbeite eh von zuhause aus. :gdance:

Hi Moritz,
das ist schon richtig. Im Spezial N ist aber kein Phosphat enthalten das mit dem Eisen zu Eisenphosphat regieren kann, somit auch kein NPK-Dünger.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Kalle » 14 Oct 2012 22:59
Hallo Thomas,

Definitiv abraten würde ich Dir von der Stossdüngung mit dem Eisenvolldünger.


Warum? Worin siehst du das Problem? Statt täglich rumzupanschen, einmal auf Stoss, das ist doch praktisch?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1488
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby MajorMadness » 15 Oct 2012 09:57
Hi Mario,
Danke, wieder schlauer. Düngen ist komplizierter als Ich dachte...
Aber dann nochmal zum verständniss:
EI und Eisen -> Nicht zusammen wenn Ich Wasser wechsel.
Spezial N und Eisen und/oder Special FG -> Morgens vor dem weg ins "Büro" (der Raum neben Küche :gdance: ).

Dann nur nochmal die Menge: Denkt Ihr das Ich mit
2ml FG und 1ml EV (oder andersrum) + 3ml Spezial N
halbwechs gut fahre für den Anfang? Im moment beeinflußt ja das Soil und die Filterumstellung noch einiges das Wasser. Ich wollte heute abend mal Messen was so nach nem Tag noch drin ist, aber wenn Ich im moment voll falsch liege kann ich mir das ja schon schenken und lieber 2 Tage warten...
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Sauron » 15 Oct 2012 18:02
Hallo Kalle (und Moritz)

meinem Bauchgefühl nach, das ich auch nicht durch eine fundierte Versuchsreihe untermauern kann, provoziert eine hohe Konzentration an Mikros (wie sie ja zwangsläufig nach einer Stossdüngung auftritt) Algen. Darin kommt meinerseits eine etwas paranoide Grundhaltung zum Ausdruck, aber es ist eine Binsenweisheit, dass es viel leichter ist, Algen fernzuhalten, als sie zu bekämpfen.
Dazu kommt noch, dass ich in der komfortablen Situation bin, eine automatische Düngerdosierpumpe zu besitzen. Tägliches Herumpanschen oder ein Vergessen einer Düngerzugabe findet also nicht statt.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby mario-b » 15 Oct 2012 20:45
MajorMadness wrote:Hi Mario,
Danke, wieder schlauer. Düngen ist komplizierter als Ich dachte...
Aber dann nochmal zum verständniss:
EI und Eisen -> Nicht zusammen wenn Ich Wasser wechsel.
Spezial N und Eisen und/oder Special FG -> Morgens vor dem weg ins "Büro" (der Raum neben Küche :gdance: ).

Hi Moritz,
ja, so würde ich es jedenfalls machen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby ghostfish » 17 Oct 2012 16:23
hi

Was Mikrodünger angeht:
Eisen fällt zusammen mit Phosphat gerne als unlösliches Eisenphosphat aus. Deswegen "chelatiert" man den Eisen Dünger mit einem Hilfsstoff der das ganze maskiert und das Eisen verfügbar bleibt. Da gibt es nun schwach chelatierte Dünger wo die Chelatierung weniger lang hält aber in der kurzen Zeit besser für Pflanzen verfügbar ist z.B. Mikro spezial mit Gluconat(den sollte man dann täglich düngen) oder Dünger die stärker chelatiert sind wie z.B. den Mikro Basic der synthetische chelatoren wie EDTA und DTPA verwendet, die dann zwar länger halten aber das Eisen für die Pflanzen ein wenig schwerer aufzunehmen ist.
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
Postby MajorMadness » 17 Oct 2012 21:03
Hi Thomas,
Danke für die Erklärung. Wissen das was ist ist gut, wissen warum besser. :bier:
Ich werde Sonntag mein Becken messen (Nachmittags vor WW und danach), bis dahin habe ich Sonntag 20ml EI, 10ml EV und täglich 2ml FG, 1ml EV und 3ml Spezial N gedüngt.
Moos treibt aus, HCC lebt noch, Algen zeigen sich nicht... Also so falsch kann es nicht sein :grow:

VG Moritz
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Po4 auf Stoß!?
by blend86 » 28 Jan 2016 18:06
0 353 by blend86 View the latest post
28 Jan 2016 18:06
Exel Tabelle zur Berechnung der Stoß- und Tagesdüngung
Attachment(s) by pellox » 01 May 2017 23:04
14 1610 by Thumper View the latest post
31 Mar 2019 13:06
Fe nachdüngen trotz TMG ?
Attachment(s) by Klaudi » 19 Apr 2008 07:42
9 1195 by Thomas_U View the latest post
07 Jun 2008 13:38
Welche Nährstoffe nachdüngen...
by Vin » 10 May 2011 08:33
3 462 by Jan1985 View the latest post
10 May 2011 11:05
Muss ich noch nachdüngen?
by Believer » 21 Sep 2011 12:30
7 540 by Believer View the latest post
28 Sep 2011 08:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests