Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Total_Rejection » 07 Feb 2013 01:55
Hallo Leute,

ich brauche mal ein "bisschen" Hilfe was die Düngung meines Aquariums angeht.

Zurzeit steht bei mir ein 240L Juwel-AQ mit der Standard 2x54Watt T5 Beleuchtung + Reflektoren. Laufen tut es jetzt seit zwei oder drei Jahren. Gedüngt habe ich bisher ausschließlich (und eher sporadisch :pfeifen: ) mit dem Eisenvolldünger von DRAK. An dem eher kümmerlichen Wachstum und Aussehen eines Teils meiner Pflanzen habe ich mich eigentlich nie besonders gestört, jedoch möchte ich dieses Jahr das Becken komplett neu einrichten und die Gelegenheit nutzen um für halbwegs gutes Pflanzenwachstum zu sorgen.

Die Summe der Pflanzen die sich momentan im Becken finden lassen ist überschaubar:

Cryptocoryne wendtii (grün)
- Mutterpflanzen wachsen zufriedenstellend. Ausläufer häufig, aber scheinen zu kümmern

Anubias barteri var nana
- wächst auch zufriedenstellend, aber viele alte Blätter werden gelb und zersetzen sich sogar zum Teil

Cryptocoryne pontederifolia
- total verkümmert. in den Jahren die das Becken nun schon steht haben sich ein paar Ausläufer gebildet, aber mehr ist nicht passiert. die "Pflänzchen" werden höchstens ein paar cm hoch, die Blätter sind chlorotisch und teils violett verfärbt (soweit ich das beurteilen kann). sicher eine schöne Pflanze, aber nicht bei mir

Cryptocoryne affinis
- auch verkümmert. blätter fast durchsichtig, wächst kaum, und wenn, sind die Blätter abgeknickt und wachsen nicht weiter als 2-3 cm

Microsorum pteropus "normal" und "trident"
- die einzige Pflanze die keinen mir erkennbaren Mangel zeigt (manche ältere Blätter werden zum Teil bräunlich, aber ich nehme an, dass das normal ist) und zufriedenstellend wächst

Später sollen noch Blyxa japonica und diverse andere Cryptocorynen dazukommen.

So viel zum derzeitigen Stand. Jetzt würde ich gerne Eure Erfahrung und Hilfe was die Düngung betrifft in Anspruch nehmen.

Wasserwerte vom Versorger sehen wie folgt aus:

-Mineralische Bestandteile-

Anionen:

Hydrogencarbonat mg/l 44,2
Nitrat mg/l 14,3
Sulfat mg/l 14,0
Phosphat, gesamt mg/l <0,010
Nitrit mg/l <0,02
Fluorid mg/l 0,04
Cyanid mg/l <0,01
Bromat mg/l <0,003
Silikat mg/l 4,30

Kationen:

Natrium mg/l 8,9
Kalium mg/l 1,6
Magnesium mg/l 3,6
Calcium mg/l 21,6
Eisen mg/l 0,002
Mangan mg/l 0,001
Bor mg/l <0,050
Aluminium mg/l 0,022
Ammonium mg/l <0,01

Spurenstoffe:

Antimon mg/l <0,001
Arsen mg/l <0,001
Blei mg/l <0,001
Cadmium mg/l <0,0001
Chrom mg/l <0,001
Nickel mg/l <0,001
Quecksilber mg/l <0,0001
Kupfer mg/l 0,01
Selen mg/l <0,001
Zink mg/l 0,004
Uran mg/l <0,0001

-Sonstige Werte-

pH-Wert: 8,03 (laut Versorger, ich messe 6,8-7,0 :irre: )
Karbonathärte (KH): 2,0
Gesamthärte (GH): 3,85
Leitfähigkeit: 194

Welches Düngesystem und welchen Dünger würdet ihr mir unter Berücksichtigung dieser Parameter empfehlen? Reicht eine Düngung über die Wassersäule aus oder wäre ein guter Bodengrunddünger empfehlenswert (da viele Cryptocorynen)?

Ich danke euch schonmal im Voraus für eure Ratschläge. :smile:
Beste Grüße,
Dominik :)
Total_Rejection
Posts: 67
Joined: 13 Jan 2010 05:54
Location: Breckerfeld
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 07 Feb 2013 12:26
Hi Dominik,

was hast du für ein göttliches Wasser! :)

Als erstes musst du dich entschließen konsequent zu düngen. :)

Dazu gehört bei deinem Wasser ein Volldünger, ein KNO3 basierender Kaliumdünger ;) , zur weiteren K-Ergänzung Kaliumcarbonat(K2CO3) und KH2PO4 zur Phosphorversorgung. Stickstoff kommt über den Wasserwechsel und KNO3.

Damit düngst du dein Wasser ungefähr entsprechend den Zielwerten im Nährstoffrechner auf hältst den Nährstoffpegel - und gut ist.

Über's Wasser zu düngen reicht erst einmal, die meisten, wenn nicht alle Pflanzen werden darauf reagieren. Falls sich doch Problemfälle heraus stellen sollten, kannst du die dann an die Füße mit Nährstoffen stöpseln.

Der 1.Hilfe Fragebogen macht schon Sinn, denn das lässt nun unberücksichtigt was du an Filterung treibst, welchen Bodengrund du verwendest, Licht, Schnick und Schnack. Die Algensituation erlaubt auch durchaus aufschlussreiche Rückschlüsse. Hast du dir alles gespart. Aber wenn das i.O. ist, dann funktioniert obige Düngung 100%ig. ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Total_Rejection » 07 Feb 2013 13:51
Hey Nik,

du hast Recht, über Filterung etc. habe ich gar nichts geschrieben. :bonk: Das kommt davon, wenn man solche Sachen nachts kurz vorm Schlafengehen schreibt...

Ich fasse mal zusammen:

Co2-Düngung:
- nicht vorhanden und auch nicht geplant

Filterung:
- JBL Cristal Profi e1501 (= Außenfilter, 1500L/h)
- ausgesattet mit ganz normalen blauen Filterschwämmen + Sinterglas-Biofiltermaterial JBL MicroMec

Bodengrund:
- schwarzer Sand von Garnelen-Guemmer (Körnung: 0,4-0,8mm)
- ca. 7cm hoch

Beleuchtung:
- 2x54Watt T5 + Juwel Reflektoren
- 12h/Tag von 10:00-22:00

Algensituation:
- grüner Algenfilm an der Wasseroberfläche (kämpfe ich schon lange mit, aber krieg ihn einfach nicht weg)
- grüne Punktalgen
- Kieselalgen
Allerdings alles in überschaubarem Rahmen. Von einem starken Algenproblem würde ich nicht sprechen (ausgenommen vom Algenfilm an der Oberfläche).

Sonstige Einrichtung:
- 2x mittelgroße Morkienholzwurzeln, mehrere Drachensteine und einige große Kiesel

Wasserwechsel:
- 1x pro Woche 20-25%
- normales Leitungswasser

Besatz:
- Caridina cf. cantonensis (nicht mehr zählbar)
- 6x Ambastaia sidthimunki (wird in den nächsten Monaten auf 15 Tiere aufgestockt)
- 6x Pangio oblonga (wird auch auf 15 Tiere aufgestockt)
- 1x Pangio malayana

Geplant sind weiterhin noch 25 Trigonostigma hengeli, 10-15 Pangio anguillaris und (wenn ich an die Tiere komme) 2-4 Dermogenys sp.


Danke auch schonmal für deine Düngeempfehlung. Ich könnte also theoretisch beim Eisenvolldünger von DRAK bleiben und eine Teilmenge davon mit dem Kaliumdünger von DRAK ersetzen (wie es auch auf der DRAK-Homepage empfohlen wird), sehe ich das richtig? Dazu dann noch Kaliumcabonat und KH2PO4 - wird es beides in Pulverform zu kaufen geben nehme ich an(?). Gibts dazu eine Dosierungsanleitung? :D
Beste Grüße,
Dominik :)
Total_Rejection
Posts: 67
Joined: 13 Jan 2010 05:54
Location: Breckerfeld
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 07 Feb 2013 14:50
Hi Dominik,

das ist eine Standarddüngung, lediglich das Nitrat in deinem Leitungswasser berücksichtigend. Standard meint beileibe nicht schlecht! Ich finde schon, dass man sich so einen offensichtlichen Kram selbst erarbeiten sollte. Wichtig ist vor allem eine besser reichlichere als knappere Nährstoffversorgung. Die Wertebereich im Nährstoffrechner genügen. Ich schreibe nur um dir die grundsätzliche Sicherheit zu geben, dass das geht. Es geht bei Düngung nicht um einen mg/l Bereich. Wenn du unsicher bist, kannst du das durch größere Wasserwechsel und entsprechende Düngung resetten.
In diesem Sinne würde ich mich an deiner Stelle mit deiner oversized Substratfilterung beschäftigen. Es kann auch mit Sinterglas funktionieren, trotzdem rate ich immer davon ab. Es ist sicher, einen auch nur irgendwie gearteten Vorteil im Pflanzenbecken gibt es nicht. Eher ist das Gegenteil der Fall. Frag dich selbst, warum etwas ohne Vorteile, aber mit möglichen Problemen verwenden?
Sinterglas, Siporax etc. sind Stichworte für die Forensuche.

Magnesium empfiehlt sich noch zuzugeben.

Dann würde ich mir erst mal die Wirkung dieser Maßnahmen ansehen. Das könnte schon reichen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Schlechter Pflanzenwuchs
by Benjo » 20 Sep 2007 19:10
54 4551 by Benjo View the latest post
18 Dec 2007 17:46
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Axel77 » 31 Aug 2010 20:20
9 963 by SvenD73 View the latest post
08 Sep 2010 17:06
Schlechter Pflanzenwuchs und Blaualgen
by yvonner » 12 Feb 2010 22:57
8 1011 by Roger View the latest post
15 Feb 2010 22:25
schlechter Pflanzenwuchs nach umzug
Attachment(s) by Muckern » 08 Feb 2010 00:27
24 1285 by Roger View the latest post
13 Mar 2010 15:33
Wasseranalyse
Attachment(s) by Gast » 19 Nov 2010 23:23
13 846 by Gast View the latest post
24 Nov 2010 21:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests