Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Gast » 27 Sep 2009 13:45
Hallo,

bis vor zwei Monaten hatte ich ein paar Probleme mit Algen, doch die Algen werden durch Amanogarnelen und eine stärkere Düngung allmählich weniger (Easy Carbo mag da auch nachgeholfen haben, das dünge ich täglich). Doch nun beobachte ich an einigen Pflanzen, dass Blätter Löcher bekommen und irgendwann abfallen. Wenige Blätter krümmen sich auch so komisch nach oben/innen.

Samstags mache ich immer einen TWW, heute sehen die Wasserwerte so aus:
PH: 7,6
KH: 4
GH: 5
FE: 0,3
NO3: 20
mehr kann ich leider zu Hause nicht testen.

Ein paar Bilder habe ich mal hochgeladen: http://img143.imageshack.us/gal.php?g=dsc02172e.jpg

Ich nehme an, dass die Posthorn- und Turmdeckelschnecken nicht verantwortlich sind. Ebenfalls sind meine Fische wohl freigesprochen (Schmucksalmler, 2 Skalare, Pandapanzerwelse, Dornaugen, Engelsantenenwelse). Die 5 Amanogarnelen habe ich auch noch nicht beim Pflanzenknabbern beobachtet.

Nun zur Ursachenforschung. Es scheint mir irgendein Nährstoffmangel zu sein. Bevor ich mehr oder weniger rate, würde ich gerne erstmal Rat von euch haben.

Danke :)
Martin
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 27 Sep 2009 14:06
Hallo Martin,

der übliche Verdächtige bei Löchern in den Blättern ist Kaliummangel.
Schau doch mal in die Trinkwasseranalyse Deines Versorgers welchen Wert das Leitungswasser mitbringt. Dann kann man bei Wasserwechsel gezielt etwas aufdüngen.
Auch würde ich bei der Gelegenheit ebenfalls die Werte von Calcium, Magnesium und Nitrat überprüfen.

Hast Du eine CO2 Versorgung in Betrieb? Bei dem derzeitigen Ph würde ich vermuten das das nicht so ist. :roll:
CO2 ist einer der wichtigsten Pflanzennährstoffe und sollte in keinem Fall fehlen!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Gast » 27 Sep 2009 16:15
Hallo Roger,

danke für deine Tipps :)
Eine CO2-Anlage habe ich in Betrieb, hab ich vergessen zu erwähnen :/ Sie ist so eingestellt, dass der CO2-Dauertest von JBL den richtigen Wert liefert.

Vor einem Jahr hab ich mal ne Mail an die Wasserwerke wegen den Wasserwerten geschickt, hab die Tabelle angehängt.
Demnach ist Kalium mit 0,9 wirklich niedrig. Calcium ist mit 35,7 evtl. nen Tick zu hoch und Magnesium mit 2,6 auch etwas zu niedrig. (hab mich an dem Thread "Mangelerscheinungen bei Pflanzen und ihre Symptome" orientiert).

Ich hab mich mal auf www.drak.de umgeschaut und Ferrdrakon K gefunden. Das soll Kalium, Magnesium, aber auch Calcium bringen. Doch dadurch könnte Calcium dann ja noch mehr werden, was wohl auch nicht so empfehlenswert ist.

Gibt es sonst reine Kalium-/Magnesiumdünger?

Gruß
Martin

Attachments

Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 27 Sep 2009 17:43
Hallo Martin!

Eine CO2-Anlage habe ich in Betrieb, hab ich vergessen zu erwähnen :/ Sie ist so eingestellt, dass der CO2-Dauertest von JBL den richtigen Wert liefert.

Wenn ich mir so den aus Kh und Ph errechneten Wert anschaue, komme ich zu dem Schluß das Dein Dauertest für die Tonne sein dürfte. :wink: Besorge Dir mal einen gescheiten mit einer Kh3 oder Kh4 Lösung!
Bei Kh = 4, sollte sich der Ph bei etwas 6,6-6,7 befinden um genug CO2 im Wasser zu haben!

Gibt es sonst reine Kalium-/Magnesiumdünger?

Ja, gibt es!
Zur Kaliumdüngung verwendest Du Kaliumsulfat und damit solltest Du Dein Wechselwasser tatsächlich auf etwa 10mg/l anheben. Die Möglichkeit der Kaliumanhebung mit dem Ferrdrakon K ist zwar möglich, jedoch finde ich das immer etwas schwierig nachzuvollziehen wie viel Kalium dann tatsächlich zugegeben wurde.

Magnesium kannst Du mit einfachem Bittersalz aus dem Baumarkt ergänzen. Hier würde ich dem Wechselwasser 1gr. pro 10 Liter hinzugeben.

Wenn Du das immer beim WW machst, ist eine weitere tägliche Düngung mit diesen Stoffen in aller Regel nicht erforderlich.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Gast » 27 Sep 2009 18:38
Nach einer KH3/4-Lösung schaue ich mich mal um, hier im Forum gibt's dazu ja ne Selbstmach-Anleitung.

Kaliumsulfat und Bittersalz werde ich mir dann auch besorgen. Nur wie viel Kaliumsulfat muss ich ins Wasser geben, um den Wert auf 10 mg/l anzuheben?

Gruß
Martin
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 27 Sep 2009 19:47
Hallo Martin,

2gr. Kaliumsulfat (K2SO4) erhöhen den Kaliumgehalt von 100 Liter Wasser um 8,974mg/l.

Selbst nachrechnen kannst Du das in unserem Nährstoffrechner. :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Gast » 28 Sep 2009 10:58
Okay, danke dir! :)

Bekommt man Kaliumsulfat auch im Baumarkt?
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 28 Sep 2009 11:03
Hallo Martin,

das Kaliumsulfat bekommst Du in der Apotheke oder im Chemikalienhandel!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Tobias Coring » 28 Sep 2009 11:27
Hi,

oder hier: http://www.aquasabi.de/Duenger-in-Pulve ... g::30.html
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9998
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Gast » 28 Sep 2009 11:39
Super, nochmals vielen Dank! x)
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Rotmaul » 28 Sep 2009 13:25
oder du nimmst Patentkali (30%K2O, 10%MgO) beides als Sulfat, 5 kg ca. 5€, erhältlich im Gartenmarkt. 1 Gramm entspricht ca. 200mg Kalium und 50 mg Magnesium.

vg

harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby J4CKY » 13 Oct 2009 16:18
Hallo zusammen,
kann man wirklich Patentkali nehmen um Kalium und Magnesium anzuheben? hat das sonst irgendwelche auswirkungen bei richtiger dosierung, ?

1 Gramm entspricht ca. 200mg Kalium und 50 mg Magnesium. bezieht sich dann auf 1 Liter Wasser oder?



wäre ideal, da ich in einer Gärtnerei wohne und davon immer ein paar säcke rumstehen
Gruß Tobi
300 Liter Gemeinschaftsbecken Mein Becken als Thread
18,75L DREAM CUBE Mein DREAM CUBE 18,75L Thread
User avatar
J4CKY
Posts: 117
Joined: 03 Sep 2009 14:21
Location: Erlangen
Feedback: 2 (100%)
Postby Rotmaul » 13 Oct 2009 20:35
hallo tobi,

hab dir eine pn geschickt. die massenangabe bezieht sich auf 1 gramm patenkali, d.h. wenn du dies in 10 liter wasser löst erhöhst du ca. um 20mg kalium und 5mg magnesium pro liter !

was erwartest du für auswirkungen, ausser dass die pflanzen darauf ansprechen !!! es ist absolut unschädlich fürs aquarium. frag einfach deinen gärtner, was für auswirkungen er an seinem gemüse, etc. sieht.

du kannst höchstens auswirkungen an deiner geldbörse sehen, in dem sie dicker wird... :mrgreen:

vg
harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nährstoffmangel? Pflanzen wachsen nicht, bzw bekommen Löcher
by darbou » 01 Mar 2009 19:10
10 7790 by nik View the latest post
05 Mar 2009 13:43
Löcher in den Pflanzen = Nährstoffmangel
by Clioone » 09 Jun 2010 22:17
15 2347 by Clioone View the latest post
25 Jul 2010 12:19
Löcher In den Echinodoren
by schewski » 18 Feb 2009 17:42
2 1047 by schewski View the latest post
18 Feb 2009 21:32
Löcher in den Blättern
Attachment(s) by Lasmyranda » 22 Dec 2011 20:46
4 1166 by Lasmyranda View the latest post
23 Dec 2011 10:32
Löcher in neuen Trieben
Attachment(s) by Brot » 09 Nov 2009 19:38
13 661 by Roger View the latest post
11 Nov 2009 16:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests