Antworten
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon APEX » 03 Jan 2019 14:32
Hallo zusammen,

habe die Tage mein Becken abbauen müssen, da der Bodendecker leider beim Absaugen mit hoch gekommen ist.
Hatte Starke Algen Problem und musste daher jeden Tag 6-8L Absaugen bis es einigermaßen draussen war, nur leider hab ich mir dadurch wohl Massig PO4 ins Becken gehauen, zumindest wenn ich nach den werten vom Wasser Versorger gehe:

GH: 12,8
KH: 5 - 6
NO3 : 15,2
NO2: -
PO4: 1,4
pH: 7,81
Fe: 0,010
K: 3,03
Mg: 12,7
Leitwert: 564

Daher überlege ich momentan, mir eine Osmose Anlage anzuschaffen und die Aquarien nur noch mit Osmose Wasser zu betreiben!?
Wäre das Sinnvoll bei den werten ?
Kenne mich da leider noch nicht so gut aus, jedoch müsste ich ohne Wahrscheinlich einen Phosphat Absorber benutzen und das kann ja auf dauer auch nicht die Lösung sein !?

Dateianhänge

APEX
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jan 2019 14:19
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fred59 » 07 Jan 2019 09:54
Hallo,

wenn es sich um ein reines Pflanzenbecken handelt, dann würde ich nur den Phosphat-Wert (ohne Osmoseanlage) senken.
Bei mir hängen Senker von Efeutute und Philodendron in den Becken.
Im Diskusbecken um den Nitratwert zu senken, im Malawibecken um den Phosphat-Wert (bedingt durch das Malawifutter) zu senken, - klappt richtig gut. :thumbs:

LG,
Fred
Fred59
Beiträge: 78
Registriert: 27 Aug 2017 19:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 07 Jan 2019 11:09
Hallo und herzlich willkommen,

BTW, ein Name zum Ansprechen und ein Gruß drunter wäre nett. ^^ Eine Signatur tut es auch.

Das waren Kieselalgen, harmlos. Ich nehme an du weißt was man zu denen schreibt. Mit Phosphat haben die nichts zu tun. Wegen des Wassers braucht man keine UOA, ein bisschen Magnesium zugeben und gut ist.

Gruß Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6877
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Thumper » 07 Jan 2019 11:28
Moin,

nik hat geschrieben:Das waren Kieselalgen, harmlos.

Falsch, das auf dem ersten Bild sind weiche Fadenalgen. Da hilft (nben dem Ca:Mg Verhältnis von ~3:1) in der Regel eine konstantere Stickstoffversorgung. Hast du einen reinen Nitratdünger, mit dem du über die Woche deinen Nitratwert bei ~15mg/L stabil halten kannst?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1681
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 38 (100%)
Beitragvon nik » 09 Jan 2019 17:18
Moin Bene,

und auf dem 2. Bild? Auf dem ersten habe ich genauer schauen müssen, sieht aber auch nur nach den Anfängen der auf dem 2. Bild zu sehenden Alge aus. Es gibt auch fädige, knäuelige Kieselalgen. Grünalgen tauchen üblicherweise später auf. Bei mir machte sich auch mal anfänglich so etwas breit.

3187

Gruß Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6877
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Thumper » 09 Jan 2019 17:28
Moin Nik,

da musste ich doch gleich mal bei Bernd nachschauen. Tatsächlich. Wieder was gelernt.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1681
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 38 (100%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wie soll ich düngen bei diesen Wasserwerten?
von ToBiG » 02 Feb 2009 20:33
5 769 von Roger Neuester Beitrag
02 Feb 2009 22:38
Frage zu Wasserwerten, Co2 Anlage und Pflanzenwachstum
von Looping Louie » 08 Sep 2013 11:54
0 215 von Looping Louie Neuester Beitrag
08 Sep 2013 11:54
Was sagt ihr zu den Wasserwerten
von Stefan66 » 04 Jan 2012 11:57
4 296 von Stefan66 Neuester Beitrag
04 Jan 2012 21:07
Erbitte Rat bei Wasserwerten in Spanien
Dateianhang von ellis » 23 Jul 2011 17:00
6 316 von ellis Neuester Beitrag
24 Jul 2011 12:27
fragen zu wasserwerten, chlor & kupfer
von o_oh » 07 Jan 2012 19:17
6 1024 von o_oh Neuester Beitrag
08 Jan 2012 23:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste