Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby chrigele » 12 Apr 2013 23:06
Hallo zusammen

Ich dünge mit dem ADA System. Das Becken läuft seit 3 Wochen mit CO2, Brighty K und seit 4 Tagen mit Step 1. Da sich Grünalgen bemerkbar machen, habe ich heute mal das Wasser gemessen.
FE 0
NO3 0
PO4 0.05

Ich könnte von ADA noch das ECA zusätzlich dazugeben um etwas Eisen zu bekommen, aber wie ist es mit einem Nitratdünger von ADA? Wie soll ich weiter düngen, bin dankbar für Eure Tips.

L.G.
Christa
chrigele
Posts: 100
Joined: 18 Apr 2009 11:46
Location: Kirchlindach bei Bern
Feedback: 0 (0%)
Postby Hauerli » 13 Apr 2013 10:48
Hallo Christa,

Nachdem du ja selber sagst das dein NO3 Gehalt bei 0 ist fehlt es ja vollkommen in deinem Becken.
Um dies zu erhöhen brauchst du natürlich einen NO3 Dünger ob jetzt von ADA oder von anderen Firmen ist egal.

Jedoch sollte man schon einen Richtwert von mindestens 10mg/l anpeilen.
Hauerli Photography

Grüße,
Max
User avatar
Hauerli
Posts: 291
Joined: 07 Apr 2011 16:42
Feedback: 1 (100%)
Postby chrigele » 13 Apr 2013 12:09
Hallo Max

Ich habe eben gelesen, dass man nicht mit anderen Produkten mischen soll, deswegen meine Anfrage. Ich habe den NPK Dünger von Aqua Rebell zu Hause, kann ich den auch nehmen? Ich komme erst im Laufe der nächsten Woche dazu, mir den NPK Dünger von ADA zu kaufen, und gehe ich richtig in der Annahme, dass der Spez. Dünger von ADA ein NPK Dünger ist?

Vielen Dank
Christa
chrigele
Posts: 100
Joined: 18 Apr 2009 11:46
Location: Kirchlindach bei Bern
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 13 Apr 2013 12:33
Hi Christa,

kurz gesagt => es gibt keinen wirklichen NPK Dünger von ADA. Der Special Lights von ADA ist eher ein Phosphatdünger mit sehr sehr geringem NO3 Anteil. Dieser wird von ADA selbst (in der Galerie) so gut wie nie eingesetzt.

Du kannst aber ohne Problem den NPK von AR einsetzen. Ich würde dir dann aber empfehlen 1 hub Brighty K pro 20 l wegzulassen und zunächst mit nur 1 ml auf 50l NPK anzufangen.

Es spricht grundsätzlich gar nichts dagegen auch Produkte von anderen Herstellern einzusetzen. Ich habe genau das gleiche damals in einem von meinen Becken durchgeführt, da ich auch eine NP-Unterversorgung hatte:

Sonnenuntergang

Dort kam zu den normalen ADA Düngern auch noch der AR NPK später hinzu.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9993
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Hauerli » 13 Apr 2013 12:35
Hallo,

Was ist denn die Begründung dafür ? Davon das man nicht mischen soll ist mir aber ganz neu. Einfach mit dem Düngerechner durchrechnen und die Mengen anpassen.

Wenn ich dir was empfehlen darf, dann würde ich dir sowieso eher zu Aquarebell als ADA raten. Da ist die Preis/Leistung einfach am besten und eigtl ist das auch der beliebteste Dünger hier.
Hauerli Photography

Grüße,
Max
User avatar
Hauerli
Posts: 291
Joined: 07 Apr 2011 16:42
Feedback: 1 (100%)
Postby chrigele » 13 Apr 2013 17:18
Hallo Tobias

Tobias Coring wrote:Du kannst aber ohne Problem den NPK von AR einsetzen. Ich würde dir dann aber empfehlen 1 hub Brighty K pro 20 l wegzulassen und zunächst mit nur 1 ml auf 50l NPK anzufangen.

Danke schön, werde morgen damit so anfangen.

@Max, es steht expliziert in der Gebrauchsanweisung von ADA und auf der Homepage steht es auch. Zudem habe ich es in einem anderen Forum schon gelesen, da die ADA Produkte so gut aufeinander abgestimmt sind und wenn man auch das Soil von ADA benutzt, andere Dünger meistens zu stark seien.

Ich wollte eigentlich von Anfang an die AR Dünger nehmen, weil ich sie in allen meinen Becken nehme und nur gute Erfahrungen gemacht habe. Mir wurden aber die ADA Produkte empfohlen, da man nichts falsch machen kann, wenn man sich genau an die Empfehlung hält. Hat mir auch eingeleuchtet und da es mein erster Scapeversuch ist, wollte ich möglichst nicht falsch machen. Allerdings habe ich nicht bedacht, dass ich die meisten Pflänzchen schon Wochen vorher gekauft und in meinem gut funktionierenden Pflanzenbecken gepflegt habe, dadurch sind die Ansprüche an die Düngung gestiegen, sie mussten sich ja auch nicht mehr anklimatisieren. Ich hätte von Anfang gleich mit der Step 1 oder sogar Step 2 anfangen sollen. Jetzt haben sich leider schon einige Grünalgen blicken lassen.

Danke noch einmal für die gute Beratung.

L.G.
Christa
chrigele
Posts: 100
Joined: 18 Apr 2009 11:46
Location: Kirchlindach bei Bern
Feedback: 0 (0%)
Postby Hauerli » 14 Apr 2013 10:40
Hallo,

Ich kann dir nur meine Erfahrung mitteilen :).

Habe in meinen ersten zwei Becken ADA genau nach Anleitung benutzt für ein haufen Geld die Produkte gekauft und trotzdem habe ich Algen bekommen, weiterhin war die Wachstumsrate und co auch nicht besser als bei anderen Produkten.

Das ADA System funktioniert aus meiner Sicht deshalb so gut weil die einfach bei der Einfahrphase einen haufen Otocinclus und Amanogarnelen ins Becken werfen und somit gar keine Alge auftreten kann.

Aber mich würde freuen wenn du bei Gelegenheit hier mal deine Erfahrungen zu den Produkten meldest würde mich interessieren ob es nicht nur mir so ging :) .

Viel Erfolg !!!
Hauerli Photography

Grüße,
Max
User avatar
Hauerli
Posts: 291
Joined: 07 Apr 2011 16:42
Feedback: 1 (100%)
Postby chrigele » 19 Apr 2013 20:30
Guten Abend

Ich habe jetzt wie empfohlen den NPK von AR von 1ml eingesetzt, allerdings ohne messbare Erhöhung. Heute habe ich nun diesen auf 2ml tgl. erhöht und wenigstens einen NO3 von 1 mg/l erhalten, Po4 noch nicht messbar. Ich habe gerade gesehen, dass Tobias mir empfohlen hat, den Brighti K zu reduzieren auf 1 Hub pro 20l, ich habe ihn aber ganz weggelassen. Werde es morgen korrigieren.

Ich muss ja Unmengen vom NPK Dünger reingeben, wenn ich auf einen gesunden Wert von 10-20mg/l kommen möchte, ist das normal?

Die Algen wachsen gut und die Pflanzen leider etwas weniger. Anhand einer Lobelia cardinalis mini kann man den Unterschied im Wachstum und den Nährstoffmangel gut feststellen, ich habe ein Pflänzchen geteilt und die eine Hälfte in mein Pflanzenbecken und die andere Hälfte in mein Scapebecken gepflanzt.



L.G.
Christa
chrigele
Posts: 100
Joined: 18 Apr 2009 11:46
Location: Kirchlindach bei Bern
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 19 Apr 2013 21:11
Hallo Christa :-),
man (ich :pfeifen: ) kann's auf dem letzten bild nicht so genau erkennen, aber mir sieht das fast eher nach Bartalgen aus.
Dann wäre eine Erhöhung und Optimierung des CO2-Gehaltes und eine (vorrübergehende) Minimierung des Eisendüngers angeraten. Ausserdem evtl. der Einsatz von EC, falls der Befall massiver wäre.
Ich drück' die Daumen und wünsch' noch einen schönen Abend,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2628
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby J2K » 19 Apr 2013 22:50
Hi

chrigele wrote:@Max, es steht expliziert in der Gebrauchsanweisung von ADA und auf der Homepage steht es auch.
L.G.
Christa


Einfacher kann man seine Kunden auch nicht an an seine eigenen Produkte binden. Ich habe auch den Eindruck, dass deren System so oft gut funktioniert, weil die Nährstoffe im Vergleich zu anderen Düngern recht schwach konzentriert sind und es so nicht so schnell zu Überdosierungen kommt.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nitratdünger mit KNO3 und Mg(NO3)
by Biotoecus » 08 May 2012 16:41
6 670 by Biotoecus View the latest post
09 May 2012 17:05
Nitratdünger nötig?
Attachment(s) by jelu » 13 Mar 2016 12:21
14 978 by jelu View the latest post
02 Apr 2016 12:31
Nitratdünger bei höherem PH Wert
by idrulez » 28 May 2011 14:46
3 328 by ghostfish View the latest post
28 May 2011 15:22
Nitritreagenz reagiert auf Nitratdünger
by regine » 01 Nov 2019 15:06
5 209 by NorthScapeSL View the latest post
04 Nov 2019 17:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests