Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Ich123 » 03 Jul 2015 01:16
Hallo erst mal,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich meine Frage hier im richtigen Forum einstelle. Ansonsten sagt es mir einfach. Muss mich hier noch ein wenig zurechtfinden lernen.
Also, ich habe nach langer Aquarienpause jetzt endlich wieder die Möglichkeit und habe mein altes Quarantänebecken vom Dachboden meiner Eltern geholt und werde es jetzt erst mal als Aquarium nutzen, um wieder in die Materie rein zu kommen. Ich wollte schon immer eine Cabomba carolina. Hatte aber früher immer das Problem, dass alle Pflanzen wuchsen, nur Cabomba ging immer ein.
Damit mir das nicht wieder passiert, dachte ich mir, ich wende mich mal an dieses Forum. Was ich von außen gelesen habe, klang alles sehr nett und hilfreich.
Also erst mal zum vorläufigen Becken:
60 Liter Aquarium seit 14 Tagen in Betrieb, ohne Fischbesatz,
Beleuchtung: 2 x 24 Watt T5 Dennerle Special Plant (habe ich da übertrieben?)
Filter: JBL Cristall Profi Außenfilter e401
Co2 Anlage von Dennerle (uralt) mit Nachtabschaltung
Bodengrund von Dennerle

Wasserwerte: ermittelt mit JBL Tröpfchentest (2.07.2015)
GH: 7 (soll der noch runter?)
KH: 5
PH: 6,0
Kalium: 15
NH4: <0,05
SiO2: 2,0 (wie krieg ich den runter?)
02: 10
NO3: < 0,5 (muss ich mir da Sorgen machen, der muss doch n bissl höher, oder?)
Fe: 0,4
PO4: < 0,02 (muss das noch hoch?)
Temperatur: 26°C (okay?)

Meine Frage ganz konkret. Gerade die Nährstoffe für die Pflanzen sollen ja in einem bestimmten Verhältnis vorhanden sein, aber in welchem?
Ich habe mal gelesen, dass bei Cabomba der NO3 Wert bei ca. 10 mg pro Liter liegen soll. Stimmt das? Wenn ja, soll ich da jetzt schon was dran ändern, oder erst mal warten, bis das AQ etwas länger läuft?
Bei den Silikatwerten mache ich mir Sorgen, weil ich früher immer Ärger mit Kieselalgen hatte. Habe schon mal überlegt meiner Osmoseanlage einen Silikatfilter anzuhängen (also dahinter). Jetzt machten mir aber ein paar Leute etwas Angst und zwar war die Meinung, dass bei der Filterung über diese Harze Chloride entstehen und dann würden mir meine Pflanzen eingehen. (????? Warum gibt es die dann für Aquarien??? Und ist das nicht normal bei Ionenaustauscherharzen, dass die Chloride entstehen?)
Sorry, viele, viele Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen der Lösung näher zu kommen.

Liebe Grüße
Renate
Ich123
Posts: 6
Joined: 03 Jul 2015 00:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Ich123 » 03 Jul 2015 22:12
Also in Bezug auf die Düngerei konnte ich mir selber helfen. Steht hier ja alles drinnen, man muss nur suchen.
Ich123
Posts: 6
Joined: 03 Jul 2015 00:44
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 03 Jul 2015 23:34
Hallo Renate,

2mg/l silikat ist völlig normal und keinerlei Anlass für Wasseraufbereitungsmaßnahmen. Solange das Becken noch einfährt, reduziere das Licht auf 6 std. täglich.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 23 Jul 2015 11:49
Hallo zusammen,
späte Antwort aber vielleicht nützlich?


nik wrote:Hallo Renate,

2mg/l silikat ist völlig normal und keinerlei Anlass für Wasseraufbereitungsmaßnahmen. Solange das Becken noch einfährt, reduziere das Licht auf 6 std. täglich.

Gruß, Nik

Eigene Erfahrung und manche Berichte hier im Forum lassen aber auch einen anderen Schluss zu. :wink:

Silikat Werte sind nicht bei allen Wasserversorgungswerken im Analysebogen aufgeführt.
Welche Wasserzusammensetzung /Verhältnisse eine Rolle spielen muss erst mal herausgefunden werden.
Das Gehäuse von Kieselalgen (Diatomeen Aufbau) besteht aus SiO2 (Siliziumdioxid)
was ist naheliegender als Kieselsäure?

Kieselalgen verschwinden auch nicht immer durch die allgemein üblichen Ratschläge.
Versuch:
Im eingefahrenen Aquarium ohne Kieselalgen, Umstellung auf Leitungswasser
(Zeitfenster ca. 6 Monate) und alles war voller Kieselalgen.
Das konnte ich reproduzieren, ist schon eine Weile her und ich kenne leider die Leitungswasserwerte nicht,
hat mich früher ja auch nicht interessiert.
Ich werde das reproduzieren jetzt nicht mehr versuchen da sich die Kieselalgen von ihrer Größe her
(µ Bereich) überall einnisten.
Das einnisten schließt auch den Bodengrund (Kies, Körnung 2-3mm) mit ein.
Meine Bodenkammer ist auch komplett braun geworden, der Belag wurde mikroskopisch untersucht,
Ergebnis Kieselalgen.
Maßnahme:
Bei mir nutzte letztendlich immer nur die Vollentsalzung, aufsalzen mit Duradrakon, dann war Ruhe.
Bis dann alle Kieselalgen nicht mehr sichtbar verschwunden waren vergingen jedes Mal Monate/Richtung Jahr.
War bei mir eine langwierige Angelegenheit…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2491
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 23 Jul 2015 13:06
Mahlzeit…

nik wrote:2mg/l silikat ist völlig normal und keinerlei Anlass für Wasseraufbereitungsmaßnahmen.

Sehe ich genau so.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 23 Jul 2015 14:17
Servus...

kurt wrote:... Vollentsalzung...

Das in üblichen aquatischen Vollentsalzern enthaltene schwach-basische Anionentauscherharz entfernt Kieselsäure nicht.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kurt » 23 Jul 2015 15:18
Hallo zusammen,

Wuestenrose wrote:Servus...

kurt wrote:... Vollentsalzung...

Das in üblichen aquatischen Vollentsalzern enthaltene schwach-basische Anionentauscherharz entfernt Kieselsäure nicht.

Grüße
Robert

stimmt, aber stark basisches tut es.

@ Robert,
Eigenschaften, Harze.
Über Vollentsalzung ist/wäre hier im Forum ja schon einiges zu finden…einschließlich Selbstbau.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2491
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Frage zu PPS Pro
by Sascha » 16 Dec 2007 12:52
6 1250 by Pretty-cherry View the latest post
22 Jan 2008 17:37
Frage
by Gast » 02 Jan 2009 16:18
8 1117 by Gast View the latest post
26 Mar 2009 15:55
PPS PRO frage
by Posthornschnecke » 28 Feb 2009 12:13
2 542 by Posthornschnecke View the latest post
28 Feb 2009 13:09
Frage zu PPS Pro
by Mario1 » 22 Jan 2013 12:53
2 486 by Tobias Coring View the latest post
24 Jan 2013 08:33
Frage zu KH und CO2.
by KillerKilli » 19 Apr 2013 19:45
3 524 by KillerKilli View the latest post
23 Apr 2013 12:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests