Post Reply
24 posts • Page 1 of 2
Postby uruguayensis » 21 Jul 2013 18:10
Hallo, ich habe mein Leitungswasser getestet mit den Tröpfchen test von JBL. Ich habe mich gewundert als ich sogar Fe im Leitungswasser hatte. Das Leitungswasser ist schon irgendwie halbgedüngt, wie würdet Ihr bei so einem Leitungswasser düngen ? . Ich habe jegliche spezial Dünger ausgelassen und dünge nur noch mit einem Volldünger wöchentlich.

Die Leitungswasserwerte:

KH: 4 (weich)

GH: nicht (kaum) nachweisbar

NO3: zwischen 1 und 5 mg/l

PO4: weniger als 0,02 mg/l

FE: zwischen 0,02 und 0,05 mg/l

Müsste man vielleicht mit Kalium düngen in so einem Fall? wie würdet Ihr düngen ?

MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 811
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Ebs » 21 Jul 2013 20:57
Hallo,

such einfach mal den Link mit der Wasseranalyse deines Wasserversorgers und den stell bitte mal hier ein.

Evtl. auch gleich deine aktuellen augenblicklichen Werte im Becken.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1142
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby uruguayensis » 21 Jul 2013 23:51
Hallo Ebs ich schreibe es einfach mal ab von der Seite des Trinkwasserversorgers, da sind viele Gebiete aufgezählt wenn ich alles hier einstelle wird es kaum übersichtlich. In meinem Gebiet in dem ich wohne sind folgende Werte:

( bis 7,3 ° dH ) 6, 2°dH

Calcium: 36 mg/l
Magnesium: 5,3 mg/l
Gesamthärte mmol: 1,1
Gesamthärte °dH: 6,2
Härtebereich: 1
Karbonathärte: 3,64°Dh
Kalium: 3,6 mg/l

Aluminium: 0,001 mg/l
Ammonium; 0,004 mg/l
Chlorid: 36,4 mg/l
Eisen gesamt: 0,009 mg/l
Elektrische Leitfähigkeit: 347
Mangan gesamt: 0,0009 mg/l
Natrium: 27 mg/l
Sulfat: 63,8 mg/l
pH Wert: 8,22

Benzol: n. n.
Bor: 0,07 mg/l
Bromat: 0,005 mg/l
Chrom gesamt: 0,0001 mg/l
Cyanit gesamt: 0,005 mg/l
Fluorid: 0,06 mg/l
Nitrat: 3,44 mg/l
Nitrit: 0,007 mg/l
Nickel: 0,003 mg/l
Kupfer: 0,0002 mg/l
Cadmium: 0,0001 mg/l
Blei: 0,0004 mg/l
Arsen: 0,0006 mg/l
Antimon: 0,0005 mg/l
Quecksilber: 0,0002 mg/l


Die Werte sind von 17.05. 2006 Versorgungsbereich Nr. 1 http://www.zierfischclubbremen.de/wasserwerte_bremen.pdf

Die Werte sind ziemlich alt, ich werde versuchen aktuelleres zu finden.

MfG
Emrah


(Die Werte von den Aquarien folgen noch )
User avatar
uruguayensis
Posts: 811
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby uruguayensis » 22 Jul 2013 00:25
Hallo nochmals, da habe ich aktuelleres von Juli 2012 gefunden:




Calcium: 38 mg/l
Magnesium: 5,1 mg/l
Gesamthärte mmol: 1,16
Gesamthärte °dH: 6,5
Härtebereich: Weich
(KH)Carbonathärte: 3,8° dH
Kalium: 4,0 mg/l

Aluminium: 0,002 mg/l
Ammonium; 0,04 mg/l
Chlorid: 36 mg/l
Eisen gesamt: 0,012 mg/l
Elektrische Leitfähigkeit: 379 Mikrosiemens
Mangan gesamt: 0,0003 mg/l
Natrium: 25 mg/l
Sulfat: 61 mg/l
pH Wert: 8,19

Benzol: n. n.
Bor: 0,04 mg/l
Bromat: 0,005 mg/l
Chrom gesamt: 0,0005 mg/l
Cyanit gesamt: 0,005 mg/l
Fluorid: 0,1 mg/l
Nitrat: 3,9 mg/l
Nitrit: 0,009 mg/l
Nickel: 0,002 mg/l
Kupfer: 0,0006 mg/l
Cadmium: 0,0001 mg/l
Blei: 0,001 mg/l
Arsen: 0,001 mg/l
Antimon: 0,0005 mg/l
Quecksilber: 0,0002 mg/l
Uran: 0,001 mg/l


Quelle: http://swb-gruppe.de/privatkunden/bremen/media/pdf/Trinkwasser-Analyse_HB052013.pdf

Werte von Juli 2012 Versorgungsbereich 1 Bremen Nord

(So kann man auch sehen wie sich das Wasser verändert hat)

MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 811
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Ebs » 22 Jul 2013 05:48
Hallo Emrah,

ein tolles Ausgangswasser hast du da, um das ich dich beneide.

Was ich probieren würde:

1. Einstellung des PH mittels CO2 auf ca. 6,7- 6,6 = ca. 25 -32 mg CO2/l bei deiner KH 4.

3. Ausgehend von deinen aktuellen Werten im Becken würde ich dir eine Orientierung an den weiteren Werten (siehe meine Signatur) empfehlen, die bei mir perfekt funktionieren. Evtl. anfangs mit weniger beginnen.

Wichtigster Bezugspunkt sind immer deine Beckenausgangs- und - zielwerte.

Dazu würde ich einen NPK-Dünger (evtl. auch Einzeldünger) und einen flüssigen Volldünger für die Spurenelemente einsetzen.
Welcher das ist, ist nach meiner Erfahrung erst mal zweitrangig.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1142
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 22 Jul 2013 07:02
Moin Emrah :-),
ergänzend zu den Ausführungen/Vorschlägen von Ebs würde ich noch etwas Mg mittels Bittersalz zugeben.
Einen schönen Tag wünsch' ich noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2631
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Sauron » 22 Jul 2013 07:19
Hallo Emrah,

Ebs hat recht, wirklich tolles Wasser, ich sollte nach Bremen umziehen. Hier in Berlin ist es fast unvorstellbar, ein Aquarium ohne Osmoseanlage zu betreiben, was Du Dir ja wahrscheinlich schenken kannst. Das gesparte Geld kannst Du dann besser in ein Fotometer investieren, die Tropfenteste, auch die von JBL, sind mit Vorsicht zu geniessen. Bist Du sicher, dass bei Deinen gemessenen Werten die GH niedriger als die KH ist?
Vielleicht ist ein All-in-one-Dünger genau richtig, dann würde ich Dir den von Tropica empfehlen. Wenn Du eine tägliche Düngung anstrebst, würde ich den NPK (oder Estimative Index) und den Flowgrow Dünger von Aqua Rebell empfehlen. Mal abgesehen davon, dass das hier die Hausmarke ist, liegen dazu hier im Forum die meisten Erfahrungen vor. Wenn es dann Not tut, kannst Du dann, wie von Ebs empfohlen, Einzelwerte über Einzeldünger anheben.
Viel Erfolg, und vergiss nicht, viele Fotos einzustellen :smile:
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 22 Jul 2013 09:08
Servus...

Ist eigentlich keinem aufgefallen, daß die Differenz zwischen Emrahs Messung und den Werten des Wasserversorgers (GH!) nur durch eine Hauswasserenthärtungsanlage auf Neutraltauscherbasis zu erklären ist? Und so ein Neutraltauscherwasser empfinde ich jetzt als nicht sonderlich erstrebenswert, eher im Gegenteil.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 22 Jul 2013 09:18
Hi,

doch, macht aber bei dem grundsätzlich weichen Wasser keinen erkennbaren Sinn. Es ist einfach zu viel schlecht und eine TWA kann der TE auch nicht lesen.

Wäre ein Thema für einen Ratgeber.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby uruguayensis » 22 Jul 2013 10:50
Hallo, vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe mich über die GH auch gewundert. Das Wasser hat sich nicht anders gefärbt beim Test, ich habe trotzdem immer weiter Tröpfchen dazugegeben und weiter gezählt. Früher hatte ich immer eine GH bei max. 5 gemessen. Werde wieder mal testen. Die C0 2 Zugabe habe ich erhöht früher hatte ich einen pH von ca. 7. bei 20 mg C0 2 Jetzt bei 30 mg C0 2 ca. 6,5 pH.

MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 811
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Öhrchen » 22 Jul 2013 11:21
Hi

Wuestenrose wrote:Servus...

Ist eigentlich keinem aufgefallen, daß die Differenz zwischen Emrahs Messung und den Werten des Wasserversorgers (GH!) nur durch eine Hauswasserenthärtungsanlage auf Neutraltauscherbasis zu erklären ist? Und so ein Neutraltauscherwasser empfinde ich jetzt als nicht sonderlich erstrebenswert, eher im Gegenteil.

Grüße
Robert


Doch. Bei GH (viel) kleiner KH drängt sich der Verdacht auf.
Das heisst, in dem Wasser ist vermutlich recht viel Natrium, richtig? Was bewirkt das eigentlich in Hinblick auf Pflanzen und Algenwuchs?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1365
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby nik » 22 Jul 2013 14:05
Hallo Stefanie,

ich antworte mal ... ;)

Ja, beim Neutralaustausch wird Ca und Mg durch Na ersetzt. Na behindert nicht nur die Aufnahme vom Ca und Mg, auch K ist davon betroffen, dessen Wirkung auf den Zelldruck Na substituieren kann. Die Ammoniumaufnahme wird ebenfalls beeinträchtigt.

Mit Algen hat das erst mal wenig zu tun.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Öhrchen » 22 Jul 2013 14:08
Hallo,
danke, Nik. Also wirklich extrem ungeeignetes Wasser in Hinsicht auf Pflanzenaquarium.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1365
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby uruguayensis » 22 Jul 2013 15:42
Hallo nochmals, ich habe die GH nochmal gemessen vom Leitungswasser. Der sollte von rot auf grün überspringen normalerweise. Beim ersten Tropfen ist er gelb/grün und wird immer dunkeler, beim 6. Tropfen wird er dann grün. Weil er erst nicht rot war bedeutet dies GH ist nicht nachweisbar?


Zu erst einmal die Werte von dem Becken, sind alle fast identisch, Pflanzenbecken nur mit Echinodorus Arten bepflanzt,
CO 2 Anlagen und Bodengrunddüngung vorhanden. WW jede woche 50 %. Düngung wöchentlich Volldünger 1 Tag nach Wasserwechsel. Die Werte sind von nach einer Woche nach dem WW gemessen worden.

120cm Becken: KH: 3-4 °dH, Fe: 0,05 mg/l, pH: 6,7 pH 30 mg/l, NO3: <5 mg/l, PO 4: 0,05 mg/l.
60 cm Becken: KH: 3-4 °dH, Fe: 0,05 mg/l, pH: 6,8 pH 20 mg/l, NO 3: 1> mg/l, PO 4: 0,05 mg/l.
50 cm Becken: KH: 3-4 dH, Fe: 0,05 mg/l, PH: 6,8 pH 20 mg/l, NO 3: 1> mg/l, PO 4: <0,05 mg/l.

Bei der GH wird der Test beim 6. Tropfen von gelbgrün zu grün, bei jeden Aquarium. Der muss aber von rot nach grün ?

Die Trinkwasserversorgung haben ja auch in den Werten einen GH von 6,5. Vielleicht ist mein GH Test schon zu alt den habe ich seit 2 Jahren.

MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 811
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 4 (100%)
Postby Andreas S. » 22 Jul 2013 15:49
Hallo!
Einspruch Euer Ehren!
Na kann bei K-Mangel lt. Lit. genauso verwendet werden, da physiolog. ähnliche Wirkungen (aber auch nur ähnlich, da spielt der Zeitraum der Verfügbarkeit/Mangel eine Rolle). Aber eben auch nur lt. Lit.
Das betrifft auch nur Pflanzen, die das auch können (eine enzymatische- und daher genetische Geschichte).
Insoweit hat Nik also durchaus recht.
Aber es gibt auch andere Beispiele, s. Anhang.
Altwasser-AQistik. Top-Wachstum aus dem Oberregal. Fotos gibt's mittlerweile reichlich (-> eigene Beiträge).
Na ist m.E. daher nichts "hysterigenes".
Gruß, Andreas

Attachments

wasseranalyse_langenhorn.pdf
(34.55 KiB) Downloaded 42 times

User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
24 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
In welcher Menge dürfen Silikate im Wasser vorhanden sein?
by Ma00aM » 23 Jul 2013 18:27
2 388 by Ma00aM View the latest post
24 Jul 2013 09:52
Unklar ob wirklich Kaliummangel vorhanden
Attachment(s) by silvioli » 02 Nov 2016 11:03
27 1414 by silvioli View the latest post
12 Nov 2016 10:12
Kein PO4 und kein NO3 vorhanden trotz tägl. D.
Attachment(s) by Brot » 17 Nov 2009 15:23
12 920 by Roger View the latest post
17 Nov 2009 20:04
Wasser
by somn » 01 Aug 2013 12:57
11 486 by somn View the latest post
01 Aug 2013 16:25
Taugt das Wasser was???
by Bat1sta88 » 04 Dec 2010 12:55
3 555 by Bat1sta88 View the latest post
05 Dec 2010 18:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests