Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 10:19
Hallo,
mit was für einer KH-Senkung ist zu rechnen bei Verwendung von K2SO4 als Kaliumdünger.
Zur Zeit benutze ich Pottasche und habe seit Anwendung eine KH-Erhöhung von 1-2 dH (12KH). Ausgangswasser hat eine KH von 10 und wollte eigentlich nicht nach oben des Ph-wertes wegen. Eine Senkung der KH wäre mir eher lieber.
Danke und Grüße Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 25 Jan 2009 10:27
Hallo Lutz,

also ich habe keine spürbare bzw. messbare KH Absenkung bei reiner K2SO4 Düngung. Mag aber auch an meinen wöchentlichen Wasserwechseln liegen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 10:34
Hallo Tobi,
danke für die schnelle Antwort.
Mit meinen entfernten chemischen Schulkenntnissen hätte ich mit einer KH-Senkung gerechnet, da ich denke das sich das SO4 zu H2SO4 Schwefelsäure umwandelt. Liege doch mit der Vermutung richtig, oder?
Mein Aqua fahre ich als Durchflußbecken bei rund 600 ltr Beckenvolumen 50 ltr Frischwasser tgl mit nem Gardenatropfer mit 2ltr/h.
Grüße Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 25 Jan 2009 10:44
Hallo Lutz,

von der chemischen Reaktion liegst du richtig.... es ist eben nur so, dass ich davon mit den großen Wasserwechseln nicht viel mitbekomme. Sprich die KH senkt sich nicht merklich ab.

Bei täglich 50l Wasserwechsel wirst du vielleicht auch nicht so viel von einer KH Senkung merken... aber da per K2CO3 deine KH etwas ansteigt, würde ich schon eher auf K2SO4 zurückgreifen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 10:57
Hallo Tobi,
dies war auch mein Gedanke deshalb K2SO4 zu benutzen.
In meinem Leitungswasser ist kein K und kein P vorhanden und habe mir deshalb mit Rogers Hilfe selbst eine Mischung zusammengebastelt mit der ich beides aufdünge. Der PO4 verbrauch liegt etwa bei 0,1-0,2 mg am Tag. Kaliumtest ist bestellt bei Antons Lädchen und wird denke ich Anfang der Woche kommen. NO3 bleibt stabil bei runden 30-35 mg. Fe dünge ich tgl mit Ferr-und daydrakon mit etwa 2-3 facher empfohlener Menge auf um ihn bei etwa 0,1 -0,2 halten zu können. CO2 sollte bei etwa 35-40 mg liegen Kh11-12 und Ph bei 6,9.
Mal so am Rande. Lt meinem Wasserversorger habe ich eine GH von 18,9, Ca 57 und Mg 18,6, also ein Topverhältnis von 3zu1. Aber in diesem Ca:Mg-rechner hier auf der Seite spuckt er ganz andere Werte aus. Wo liegt der Fehlerteufel hierbei?
Danke und Gruß Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 25 Jan 2009 11:08
Hallo Lutz,

ich denke mit K2SO4 wirst du nicht schlecht fahren. Deine sonstigen Werte hören sich auch sehr gut an....

mit der GH und dem Ca und Mg Verhältnis muss in der Tat etwas nicht stimmen.

Die Ca GH sind ~8° dGH
bezüglich des Magnesiums liegen ca. 4° dGH vor. Da kommt man absolut nicht auf ~19° dGH. Keine Ahnung wieso das bei dem Wasserwerk so angegeben ist. Ich wüsste jetzt auch nicht, was noch die GH so drastisch anheben kann. Es gibt noch ein paar andere Stoffe, die die GH beeinflussen, jedoch wäre es schockierend, wenn diese Stoffe 7° dGH ausmachen würden. Hätte ich sonst bei noch keinem Leitungswasser gesehen.

Dieses 3:1-4:1 Verhältnis ist auch absolut überbewertet. Dieses Verhältnis orientiert sich an der Konzentration innerhalb der Pflanzen. So lange aber etwas von den Stoffen vorhanden ist, sollte es dennoch passen. Es gibt genügend Becken, die diesem Verhältnis keine Beachtung schenken und dennoch genialst aussehen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 11:26
Hallo Tobi,
dank eurer sehr informativen Seite und eurer Hilfe nähere ich mich langsam an mein Wunschpflanzenaqua an. Ist mein erstes Pflanzenaqua in der Form. Habe schon seit meiner Kindheit Aquas mit mehr oder weniger Erfolg. Die letzten 20 Jahre habe ich mich eher um südamerikanische Barsche gekümmert wie zB Managua, Salvini, Nikaragua etc. Seit letztem Jahr ist nun doch der Wunsch nach grün im Becken groß geworden. Im Frühjahr sollen jetzt noch Diskus einziehen. Derzeitiger Besatz sind 12 Sterbais und 40 Rotkopfsalmler. Habe aber noch mit Bartalgen zu kämpfen die sich so langsam breit machen. Easycarbo bin ich am besorgen. Warte nur noch auf nen Anruf meines Dealers. Scheint ja bald das einzigste Mittel zu sein was bei mir helfen könnte. Alles andere habe ich ja meinen Pflanzen ausgiebigst zur Verfügung gestellt, wie viel Licht und alle Nährstoffe. Na mal schauen ob das Mittelchen wirklich Wunder verbringt. Habe schon viel darüber gelesen, positives wie negatives.
Danke noch mal und Grüße
Lutz
PS: Wasserwerte meines Versorgers findest du in meiner Galerie bezüglich CA-Mg etc
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Andric F. » 25 Jan 2009 11:40
Hi Lutz, Hi Tobi

Tobi wrote:von der chemischen Reaktion liegst du richtig....
Bei täglich 50l Wasserwechsel wirst du vielleicht auch nicht so viel von einer KH Senkung merken... aber da per K2CO3 deine KH etwas ansteigt, würde ich schon eher auf K2SO4 zurückgreifen.


Richtig! Aber nicht ganz. Die Reaktion zur Schwefelsäure wird hier nie ablaufen. Das einzige was passiert ist folgendes:

K[sub]2[/sub]SO[sub]4[/sub] --> 2 K[sup]+[/sup] + SO4[sup]2-[/sup] und somit schwimmen Kalium- uns Sulfationen in der wässrigen Lösung. Kalium für die Pflanzen und das SO4-, keine Ahnung was damit passiert.

Also sollte mit K2SO4 nur deine GH steigen (und auch Leitefähigkeit) und die KH konstant bleiben. Ansäuern durch K2SO4, das kann nicht sein und da musst du dir keine Sorgen machen......Das würde dann nämlich bedeuten, dass sich der pH ändert, wenn K2SO4 zugibst bzw. du müsstest schon ein für Aquarien extrem saures Wasser benutzen. Schätze mal so um ph 3-5, damit sich Schwefelsäure bildet. Könnte man ausrechnen, will bestimmt aber auch keiner wissen. :wink:
8) alte Chemikerweisheit 8) :idea:
1. Viel hilft viel!
2. Was weg is, is weg!
und 3. Von nix kommt nix!

In diesem Sinne

Gruß

Flo
Andric F.
Posts: 419
Joined: 04 Jun 2008 06:30
Feedback: 18 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 11:49
Hallo Flo,
...und nun hätte ich mit meinen bescheidenen Kenntnissen folgendes gedacht...
Kh2So4 +H2O---->>>>>K2O+H2So4 also Kaliumoxid und Schwefelsäure und deshalb kam ich auf die evtl Ansäuerung des Wassers bzw der Senkung der KH. Muß wohl doch wieder mal das Büchlein "Wissensspeicher Chemie" hervorholen :-)
Grüße Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Andric F. » 25 Jan 2009 13:16
Hi Lutz ;)
lu.pe wrote:...und nun hätte ich mit meinen bescheidenen Kenntnissen folgendes gedacht...
K2So4 +H2O---->>>>>K2O+H2So4 also Kaliumoxid und Schwefelsäure und deshalb kam ich auf die evtl Ansäuerung des Wassers bzw der Senkung der KH. Muß wohl doch wieder mal das Büchlein "Wissensspeicher Chemie" hervorholen :-)


Mach dir nix draus. War ja auch gut gedacht. Kann dir nur sagen, dass K2SO4 nicht (!) mit Wasser reagiert sondern sich schlichtweg darin lösst. K2O ist zudem ein feststoff, der KOH mit Wasser bildet. Kalilauge! Es ist durchaus richtig, dass du auch (und jetzt wird`s spaßig!) Kaliumhydroxid und Schwefelsäure in dein Becken kippen könntest (aber nur stöchiometrisch!!!!), da die Hinreaktion

2KOH + H2SO4 --> K2SO4 + H2O lautet. Also: Lauge + Säure = Salz + Wasser. Die zwei neutralisieren sich einfach unter Salzbildung

Diese Reaktion läuft aber unter den unsrigen Bedingungen nur in diese Richtung ab. So wie du dir das gedacht hast wäre es folgendermaßen: Salz + Wasser = Lauge und Säure
8) alte Chemikerweisheit 8) :idea:
1. Viel hilft viel!
2. Was weg is, is weg!
und 3. Von nix kommt nix!

In diesem Sinne

Gruß

Flo
Andric F.
Posts: 419
Joined: 04 Jun 2008 06:30
Feedback: 18 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 13:25
Hallo Flo,
es wird nun Licht am Horizont :idea:
Danke für deine Ausführungen. Das ist das gute an einem Forum, es gibt zu allem irgendeinen Spezialisten :-)
Grüße Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Boby » 25 Jan 2009 19:32
Stimmt, K2SO4 löst sich im wasser, die lösung bleibt aber neutral (starke säure, starke base).
Allerdings wenn K+ von den pflanzen verbraucht wird, bleibt das sulfat in der lösung; evtl. bedingt das eine KH-senkung - ich bin mir nicht ganz sicher.
Wenn eine pflanze ein K+ aufnimmt, gibt sie glaube ich ein proton (H+) aus - vgl. K2CO3: da bleibt "nichts" nach der aufnahme - K+ wird verbraucht, H2O und CO2 was bleiben, sind im Aq wilkommen.
Dieser logik nach, wird aus dem K2SO4 in der tat schwefelsäure entstehen, die die KH zerstört aber wie Tobi schon schrieb fällt dies wg. des wasserwechsels gar nicht auf. Ausserdem wird schwefel als sulfat auch zum teil aufgenommen.. Unterm strich - mach dir keinen kopf drüber ;-).

"Ausrechnen" kann man sich das schon - 1 KH entspricht dieser rechnung nach ~31 mg/L K2SO4 unter der annahme, dass die pflanzen kein sulfat verbrauchen.
LG
Boby
User avatar
Boby
Posts: 371
Joined: 16 Feb 2008 08:14
Location: Graz, A
Feedback: 5 (100%)
Postby lu.pe » 25 Jan 2009 19:45
Danke auch dir Boby,
konnte nur bei mir das bereits erwähnte Erhöhen der Kh beobachten von 1-2 KH nach der nun schon 4 wöchigen Düngung mit Pottasche. Als Alternative verwenden viele das K2SO4 und irgendwo im Netz habe ich gelesen, das dies auch eine KH-Senkung mit sich bringen kann. Es wurde aber nicht näher darauf eingegangen. Deswegen meine Frage.
Wenn ich deine Ausführungen verfolge, ergibt sich mir die KH erhöhung doch durch das übriggebliebene CO3 wenn Pflanze das K+ davon entnimmt, oder nicht? Aber egal, scheinbar sind das doch eher kleine Erhöhungen oder Senkungen der KH. Werde mir die Tage mal das K2SO4 bestellen und mir eine neue Mischung ansetzen incl KH2PO4 und schauen was dann passiert. Becken läuft ja erst ein viertel Jahr und ich taste mich stet an das von mir gewünschte Ergebnis ran dank eurer Hilfe.
Grüße Lutz
lu.pe
Posts: 54
Joined: 22 Dec 2008 12:03
Location: Östringen bei Karlsruhe
Feedback: 0 (0%)
Postby Boby » 25 Jan 2009 20:03
Nein, wenn du K2CO3 ins becken bringst, steigt die HCO3- konz. allein wegen der zugabe von pottasche und das kann man als KH erhöhung interpretieren - ist halt so. Die KH wird aus der HCO3- konz. errechnet, bzw neuerdings nimmt man gleich das SBV.. ich will da nicht ins detail gehen ;-)

Wenn die pflanzen das K+ verbraucht haben, bleibt nur CO2 und wasser übrig, bzw das CO2 wird auch verbraucht und so gesehen bleibt bei der pottasche-düngung gar nichts ;-)
Das ist aber die trockene theorie, im becken fällt dies alles bestimmt sanfter aus.
LG
Boby
User avatar
Boby
Posts: 371
Joined: 16 Feb 2008 08:14
Location: Graz, A
Feedback: 5 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
K2CO3 vs.K2SO4
by MarkXII » 24 Jul 2009 17:03
10 1115 by fosorom View the latest post
11 Nov 2009 12:13
K2SO4 in Wasser lösen
by DrZoidberg » 14 May 2009 16:28
4 857 by DrZoidberg View the latest post
15 May 2009 10:28
Kaliumdüngung: KCl vs. K2SO4 vs. K2CO3
by mike7 » 03 Dec 2011 18:55
10 1253 by nik View the latest post
04 Dec 2011 13:36
Dünger aus KH2PO4 und K2SO4 anrühren
by reiser81 » 15 Sep 2011 19:04
13 989 by reiser81 View the latest post
17 Sep 2011 12:34
KHSO4 anstatt K2SO4 zum Kalium aufdüngen?
by AcJoker » 07 Mar 2014 10:57
10 473 by AcJoker View the latest post
08 Mar 2014 13:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests