Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby NatroN » 14 Mar 2013 11:19
Hallihallo,

wir betreiben mit viel Elan ein 240l Becken und haben "leichte" Problem mit Algen (hauptsächlich Fadenalgen und teilweise etwas braunen Flaum, das sich nach einiger Zeit zu Kügelchen bildet) Den ganzen braunen "Schleim" kann man aber "abschütteln".

Das Pflanzenwachstum ist meines Erachtens ganz ok gut, allerdings hab ich die entsprechenden Düngerwerte noch nicht so 100% im Griff. Im Moment teste ich fast täglich das Wasser um entsprechend mehr oder weniger aufzudüngen.

Ich dünge mir AR NPK, AR Special N und für den Eisenbedarf füge ich wenig Ferropol hinzu (Restmengen aufbruachen)

Wie geht ihr beim täglichen Umgang mit Dünger vor? Nach dem WW stark nachdüngen? (gerade No3 brauche ich doch mind. 15ml oder so um auf 15mg/l zu kommen? Mir kommt gerade die Menge an Special N die ich verabreiche sehr stark vor. Wie krieg ich das ins Gefühl ohne täglich Wasserwerte zu messen? Was wären grobe Richtwerte (wie viel ml pro Tag) um auf die gute Wasserwerte zu kommen?

Mein Pflanzenbesatz:
Tropische Wasserpest
Rotes Papageienblatt
Breitblättriges Speerblatt
kleines Fettblatt
Haarnixe
Indischer Wasserfreund
Javamoos
und seit neusetem Hornkraut (das zeug wächst ja schnell! Das ist seit einsetzen im aqua vorigen Samstag ja mind 10cm größer geworden)

Fischbesatz ist denke ich nicht so wichtig? Außerdem treiben sich Amanos und auch Red Fire Garnelen im Becken herum.
Gesamtansicht des Beckens kann ich bei Bedarf heut Abend nachreichen.
lg
mathias und mari
NatroN
Posts: 94
Joined: 22 Jan 2013 12:57
Feedback: 0 (0%)
Postby sascha0978 » 14 Mar 2013 14:26
Hallo ?...

Hier ist es üblich sich mit Namen zu verabschieden.

Nun aber zu deinem Problem.
Ein Weg ist alles auf Zielwerte aufdüngen und dann nach 24h messen, damit du einschätzen kannst wie hoch dein Verbrauch tatsächlich ist. Diesen Verbrauch kannst du dann täglich hinzufügen. Dann kontrollierst du nach weiteren sieben Tagen ob das ausreicht/zuviel ist und korrigierst die Düngermenge entsprechend.
Tägliches messen macht nicht viel Sinn, da der Verbrauch auch nicht jeden Tag fix ist sondern immer etwas schwankt.
Gruß
Sascha

http://www.flowgrow.de/db/aquarien/mein-delta-becken
User avatar
sascha0978
Posts: 50
Joined: 13 Dec 2012 11:03
Feedback: 3 (100%)
Postby java97 » 14 Mar 2013 14:39
Hi (Name???),
Die gängigen Messreagenzien sind viel zu ungenau, um nach 24h einen Verbrauch zu ermitteln.
Ich würde Dir empfehlen, einmalig auf z.B. 20-30 mg/l NO3 und 1 mg/l PO4 aufzudüngen und nach einer Woche zu messen, wie viel verbraucht wurde. Das teilst Du durch 7 und weißt, was Du tgl. düngen musst.
Oder Du düngst z.B. auf 15-20 mg/l NO3 und 0,5 mg/l PO4 auf, gibst dann tgl. 2 mg/l NO3 und 0,1 mg/l PO4 zu und schaust nach einer Woche, ob die Werte stabil geblieben sind oder passt die Dosis dann entsprechend der gemessenen Werte an.
Mikrodünger sollte man vorsichtig düngen, 0,025-0,05 mg/l im Wasser nachweisbar zu halten, genügen völlig.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby NatroN » 14 Mar 2013 14:39
Hallo,

klingt ja schonmal ganz gut und nachvollziehbar. So Versuch ich das gleich mal.


Und nach dem Wasserwechsel? Gleich wieder komplett auf Wunschwerte hochdüngen? (ca. 10mg No3, ca. 0,05 - 0,1 FE und etwa 1mg/l Po4)

Da kommt ja doch relativ viel rein.. zumindest vom Special N ist das doch relativ viel.

lg
mathias
lg
mathias und mari
NatroN
Posts: 94
Joined: 22 Jan 2013 12:57
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 14 Mar 2013 14:41
Hallo Mathias,
Zum Aufdüngen nach jedem Wasserwechsel (aber nur das Wechselwasser!) würde ich KNO3 (Easylife Nitro oder AR Basic Nitrat) nehmen, denn dort ist kein Urea enthalten. Zur tgl. Düngung dann den Spezial N.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby NatroN » 14 Mar 2013 14:56
Alles klar. Also mein Schlachtplan sieht wie folgt aus:

Wasserwechsel
Aufdüngen auf die oben genannten Werte (vorher, nachher eben messen)
7 Tage warten
Verbrauchten Dünger errechnen und entsprechend Dosieren
Wenn was von AR leer wird, das nächste mal AR Basic Nitrat mitbestellen und ab dann mit Basic Nitrat hochdüngen. Täglich mit Spezial N und NPK und wenig Ferropol (mikros)

Super super.. vielen Dank für die schnelle unkomplizierte Hilfe.
lg
mathias und mari
NatroN
Posts: 94
Joined: 22 Jan 2013 12:57
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 14 Mar 2013 22:00
Hi Mathias,

Gerne! Viel Erfolg!

PS: Richte Dir am besten eine Signatur ein, dann musst Du nicht immer daran denken, Dich mit Deinem Namen zu verabschieden... :wink: :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngermenge
by mkloeffer » 07 Sep 2016 08:35
11 753 by Plantamaniac View the latest post
09 Sep 2016 20:09
Düngermenge vs. Wasserwechsel
by christoph1980 » 03 Mar 2020 19:52
3 379 by Wuestenrose View the latest post
04 Mar 2020 08:23
Wie am einfachsten Düngermenge ermitteln?
by ThorstenSt » 05 Jan 2011 00:37
1 635 by Skout View the latest post
05 Jan 2011 02:08
Düngermenge nach Neueinrichtung
by roblchen » 26 Jun 2012 11:44
1 845 by -serok- View the latest post
26 Jun 2012 12:19
Abweichung: Düngermenge und Konzentration?!
Attachment(s) by radlhans » 22 Feb 2015 19:15
11 648 by theinti View the latest post
13 Apr 2015 23:43

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 2 guests