Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby juanico » 22 Apr 2013 05:32
Hi

mit den folgenden Daten habe ich bei der "Erweiterten Duengeempfehlung" meinen woechentlichen Naehrstoffverbrauch berechnen lassen:

260l
CO2: ja
Licht: mittel (0,5W/l)
wochentlich 50% WW
kH, GH: 3
ph: 6.5

Woechentlicher Naehrstoffverbrauch laut "Erweiterte Duengeempfehlung":

NO3: 17mg/l
PO4: 1,7 mg/l
K: 8,7 mg/l
Mg: 0,6 mg/l
Fe: 0,1 mg/l


Nun versuche ich mit der "Dosierberechnung" die einzelnen Komponenten meiner DYI Duengeloesung zusammenzustellen.
Probleme bereitet mir dabei etwas das Nitrat. Ich habe KNO3 und Mg(NO3)2.
Wenn ich auf 20mg/l Nitrat kommen will, hab ich entweder zuviel K und/oder zuviel Mg in der Loesung.
D.h. einer oder beide sind im Ueberschuss vorhanden.
Wenn K ungefaehr bei 9mg/l liegt, dann ist Mg bei 2,6 mg/l, oder ungekehrt.

Was waere die Loesung?
Einen der beiden Stoffe richtig zu dosieren und den anderen auf Ueberschuss zu fahren...oder beide gleichermassen ueberdosieren?

Wasserwerte (Ca, Mg) vom Versorger liegen nicht vor.

tschoe
Juanico
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 22 Apr 2013 06:13
Hallo...

juanico wrote:Was waere die Loesung?

Den Stickstoff anderweitig bereitzustellen, z. B. per Hirschhornsalz (funktioniert aber nicht auf Stoß, sondern nur bei täglicher Zugabe), oder Harnstoff.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6659
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby juanico » 23 Apr 2013 03:02
was passiert denn bei Ueberduengung von K oder Mg?
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 23 Apr 2013 08:43
Hallo Juanico,

wenn du eine höhere Chance auf qualifizierte Antwort haben willst, dann sparte ich mir an deiner Stelle Anrede und Gruß nicht. Kannst du dir natürlich trotzdem sparen - ich erspare mir dann eine Antwort.

K ist problematischer, weil es von der Pflanze in der Aufnahme nicht begrenzt werden kann. Liegt das also in höherer Menge im Wasser vor, beeinträchtigt das die Aufnahme von Mg. Hier wird immer noch davon ausgegangen, dass der absolute Gehalt an Mg im Wasser entscheidend ist. 10 mg/l Mg, auch weniger, können durchaus genügen, bei hohen K- und auch Ca-Gehalten aber nicht. Ca und Mg wirken ebenfalls antagonistisch (hemmen sich gegenseitig), über das Ca/Mg Verhältnis wirst du hier schon gestolpert sein.

Da du Stickstoff teilweise nicht über KNO3 zugeben willst, KNO3 ist im Grunde ein K-Dünger mit Stickstoffanteil, sollte sich eine K-Anreicherung sicher vermeiden lassen. Ca-/Mg-Nitrat ist bei nicht zu hoher GH und Berücksichtigung des Ca/Mg Verhältnis eine gute Sache. Ammoniumcarbonat und Urea bringen kein K mit. Urea ist mein Favorit in der Stickstoffdüngung, allerdings vertragen nicht wenige Becken kein Ammonium, ich habe damit nie ein Problem und dünge sogar meinen Teich mittels Urea.

Ich nenne mal die mir wichtig erscheinenden Grenzen für K, Ca und Mg - und Stickstoff.
- K sollte in einem Bereich von 10 bis max. 20 mg/l sein. Abhängig von Ca und Mg erwarte ich Probleme mit K erst bei absoluten Gehalten um/ab 30 mg/l. Wenn man sich die Mühe macht strebte ich einen K-Gehalt von ständig >= 10mg/l an
- Stickstoff - als Nitrat gemessen - sollte durchaus 20 mg/l betragen. Nitrat begünstigt übrigens die K Aufnahme, ist also ein weiterer Grund für ein begrenztes K-Angebot.
- Für Ca und Mg ist vor allem das Verhältnis wichtig. Wenn das 4:1 beträgt, ist nichts zu tun, ist es weiter, dann stellte ich es gleich auf 3:1 ein und wenn es durch irgendwelche Umstände eins von 2:1 ergibt, dann ist das auch kein Problem. Bei absoluten Mg-Gehalten von <= 10mg/l sind eher Probleme möglich und wegen der leichten Beeinflussbarkeit von Mg halte ich das für unnötig.

Das ist keine Garantie für ein funktionierendes Aquarium, da spielen dann doch noch ein paar mehr Dinge eine Rolle, aber in diesem Bereich musst du dir dann schon mal nicht mehr weiter einen Kopf machen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby juanico » 23 Apr 2013 15:40
Hallo Nik

vielen Dank fuer die ausfuehrliche Antwort.
Ich denke ich werde erstmal mit Magnesiumnitrat versuchen N anzuheben.
Zu Urea und Ammoniumcarbonat habe ich momentan keinen Zugang.

tschoe
Juanico
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hilfe beim Düngen
by Gunhed » 06 Mar 2008 14:27
12 1114 by Gunhed View the latest post
10 Mar 2008 13:01
NPK-Dünger beim Aldi?
by Hannes85 » 24 Apr 2008 10:20
3 1323 by Hannes85 View the latest post
27 Apr 2008 11:47
düngung beim einfahren
by bruce » 02 Sep 2008 20:42
9 2025 by Tobias Coring View the latest post
19 Apr 2009 19:45
Denkfehler beim Stossdüngen?
Attachment(s) by Macblock » 15 Nov 2012 13:23
13 1798 by Macblock View the latest post
24 Jan 2013 15:36
Mangelerscheinungen beim Javafarn
Attachment(s) by kramsus » 03 Jun 2013 21:24
6 1938 by kramsus View the latest post
16 Jun 2013 22:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests