Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Witwer Bolte » 13 Sep 2020 13:13
Hallo Leute,

bin neu hier und hoffe auf ein hilfreiches Forum zum Wieder-Lernen der Materie.

Nach 50 Jahren richte ich mal wieder 2 Aquarien ein, eins für meinen 13 jähr. Sohn und eins für mich.
Ich erwerbe 2 eingefahrene Becken komplett mit moderner Technik Zubehör und Rest-Besatz.

Habe bereits das kleine 56 L Becken mit 35L Altwasser und einigen Pflanzen aus dem 460L Becken gestern eingerichtet und in Betrieb genommen.

In einer Woche soll dann der Haupt-Umzug der ca. 20 Fische (1 Skalar und ein 15 er Schwarm Salmer/Barben ?, 3 PanzerWelse ...1 Guppy) und der Pflanzen, Technik, Unterschrank, etc.
stattfinden.
Die Fische kommen dann erstmal übergangsweise in dieses schon fertige kleine Übergangsbecken.

Zeitgleich wird das große 460L geholt und eingerichtet.
Möchte wieder altes Beckenwasser mitnehmen, soviel wie es geht, damit dann schnell nach 1 Woche oder so der Fischbestand wieder ins große Becken zurück kann.

Dieses hat
einen PC programmierbaren Aquar.-Computer
z.B. für das gesteuerte LED Licht,
mit 3-4 Pumpenanschlüssen,
automat CO² Anlage,
einen externen ca. 100 L sep. Kastenfilter, mit 3 Kammersystem und integr. Heizung
Unterschrank...etc.
(alles noch neu für mich)

Der Altbesitzer ist sehr hilsbereit und berät mich gut.

Ich kenne von früher nur diverse Zahnkarfen und Panzerwelse, damals gabs kein Internet und niemand im Dorf hatte Ahnung, aber es lief ganz ok, soweit ich mich erinnere. Hatte 3 Becken im Keller. Verdammt lange her...

Nun habe ich ja den Fischbestand zu übernehmen, damit steht ja erstmal meine Aufgabe fest. Mal sehen, ob sie es alle überleben....
Es scheint bisher ein Amazonas Einrichtungstyp zu sein, wenn ich es mal von den Fischen und Pflanzen so einschätzen soll.
Eine große Wurzel soll auch drinnen sei, ist aber komplett zugewachsen, bisher unsichbar.

Was ich in Zukunft damit anstellen werde, ist natürlich die Frage:
Welches Konzept soll es sein, wie es einrichten?
Welcher Fischbesatz ist später mal anzusteben?
Welche Pflanzen und wo dieses alles möglichst risikolos kaufen?
Soll ich besser gleich was am Konzept ändern oder erstmal alles so übernehmen und wieder so einrichten?

Tja, die Zeit ist sehr knapp und die Rahmenbedingungen ja schon weitgehend vorgegeben.
Wenn euch was dazu einfällt, schreibt mir doch mal eure Meinung.
Mal sehen, wie die Sache anläuft.
Freundliche Grüße,
Nikk.
Witwer Bolte
Posts: 16
Joined: 13 Sep 2020 12:23
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby similima » 13 Sep 2020 16:10
Hallo Nikk,

für das Einrichten eines neuen Beckens ist das verwenden von lebendigen Filterbakterien hilfreicher als Altwasser. Einen Schwamm oder Siporax oder ähnliches aus dem eingefahrenen Filter kann man in einem Eimer mit Wasser und einer Membranpumpe problemlos ein paar Stunden am Leben halten, vermutlich auch deutlich länger.

Viele Grüße Frank
similima
Posts: 50
Joined: 31 Mar 2014 09:19
Feedback: 2 (100%)
Postby Witwer Bolte » 15 Sep 2020 10:58
Hallo Frank,

danke für den Tipp, Du scheinst Ahnung zu haben und Ich muß natürlich viel nachholen.
Deinen Rat hatte ich auf Anraten des offenbar kompetenten Vorbesitzers auch schon umgesetzt: ein kl. Stück aus seinem sehr groben blauen Filterschwamm geschnitten und in meinen Mini Filter (eingepasst. Dazu 75% Altwasser.
Das Wasser war leicht trübe, vielleicht fehlt ja feine Filterwatte darin?

Hast Du einen Tipp für mich, wo ich mich mal gründlich einarbeiten kann, um auf den heutigen Stand des Wissens zu kommen?
Bücher? Foren? Blogs? Youtuber?
Das große Becken kommt ja bald und ich könnte ja noch Dinge mit einplanen/ändern.
Der einsame Skalar verträgt sich natürlich nicht so gut mit möglicher junger Fischbrut von evtl. zugekauften Zahnkarfen...

Der freundl. Hornbach Verkäufer von nebenan scheint mir auch komptetent, aber er muß halt verkaufen.
Der Vorbesitzer riet mir ab, da Pflanzen oder Fische zu kaufen. Vermutl. wg. der Infektionsgefahr?
Er meinte auch, eine Bodenheizung wäre besser, als Heizung über das Filterwasser, was der Verkäufer aber abstritt.

Wo kaufe ich sicher Pflanzen und Fische ohne viel Risiko? beim Züchter?

Freundl. Grüße,
Nikk.
Witwer Bolte
Posts: 16
Joined: 13 Sep 2020 12:23
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 15 Sep 2020 11:41
Hallo Nikk,

Jungfische kommen in größeren Becken durch solange es Ecken mit dichter Bepflanzung gibt. Limnophila sessiflora ist da ein guter Kandidat: einfach, anpassungsfähig und mit einfacher Düngung schnellwüchsig.

Für Anleitungen ist das Flowgrow/Aquasabi Wiki super. Was manche Youtuber dagegen so erzählen ist haarsträubend.

Zum Filter: Wasssertrübungen sind zu Beginn normal. Sobald der Filter gut läuft reinigt er sogar mit nur groben Schwämmen feine Partikel.

Zu Fischen und Pflanzen aus dem Handel: Ob Hornbach gut oder schlecht ist, hängt stark vom Fachwissen der Mitarbeiter ab. Bei Pflanzen haben sie meist die gleiche Ware wie alle anderen Händler.
In den Pflanzenbecken sollten aber besser keine Fische sein.

Zu den Fischen: die besten Tiere stammen von lokalen professionellen Züchtern. Die beliefern oft auch andere Händler, sodass du die gleichen Fische zum günstigeren Preis bekommst.

Problem: Lebendgebärende aus dem Handel scheinen oft sehr geschwächt. Ein guter Händler kann auch Tiere aus europäischen Zuchten ohne gesalzenes Wasser bieten.

Weitere Möglichkeit: von Hobbyzüchtern aus deiner Region, oft über Kleinanzeigen zu finden. Da gibt es alles: von krank bis topfit. Ein guter Hobbyzüchter nennt gerne seine Wasserwerte und ist daran interessiert seine Tiere in artgerechte Haltung abzugeben.

Größte Risiken sind hier:
Planarien, über Schnecken oder Pflanzen
Fisch - Darmparasiten
Schneckenegel über Schnecken oder Pflanzen
Mexikanische Bachflohkrebse über Pflanzen

Mit einem Quarantäne Becken (30-60 Liter sind gut) lässt sich das Risiko enorm reduzieren. Auch Fische die noch zu klein sind kann man dort groß ziehen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 866
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby similima » 15 Sep 2020 19:20
Hallo Nikk,

Tiere und Pflanzen von privat zu beziehen ist immer eine gute Idee, eventuell gibt es bei dir in der Nähe eine Fischbörse eines Aquarienvereins, da bekommt man meist auch gesunde Nachzuchten.
Literatur finde ich schwierig, ich lese gerne auf verschiedenen Seiten mit und tausche mich aus.
Bei den Fischen würde ich einen Besatz anschaffen und den dann beibehalten, oft was dazu setzen schafft Probleme.

Viele Grüße Frank
similima
Posts: 50
Joined: 31 Mar 2014 09:19
Feedback: 2 (100%)
Postby Witwer Bolte » 21 Sep 2020 10:18
similima wrote:Hallo Nikk,

für das Einrichten eines neuen Beckens ist das verwenden von lebendigen Filterbakterien hilfreicher als Altwasser. Einen Schwamm oder Siporax oder ähnliches aus dem eingefahrenen Filter kann man in einem Eimer mit Wasser und einer Membranpumpe problemlos ein paar Stunden am Leben halten, vermutlich auch deutlich länger.

Viele Grüße Frank


Hi Frank,
ja, leider haben wir das Filtermaterial in Plastiktüten transportiert, und vermutlich stand es so dann einige Stunden (3-4?) ohne Zirkulation so rum. Hätt ich das vorher gewusst...
Nun ist der befüllte wiederbefüllte 3-Kammerfilter erstmal mit zirkulierendem Frischwasser in der Warteschleife, bis morgen das Becken dafür wiederbefüllt wird.
Witwer Bolte
Posts: 16
Joined: 13 Sep 2020 12:23
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neuling aus
by Bollenpiepe » 21 Mar 2012 22:29
4 239 by Bollenpiepe View the latest post
23 Mar 2012 23:54
Neuling -> Fuzzelmann
by Fuzzelmann » 12 Jan 2009 10:26
1 259 by Roger View the latest post
12 Jan 2009 15:06
Pflanzenfreund und Neuling
by darkfish » 05 Oct 2009 23:38
9 447 by darkfish View the latest post
14 Oct 2009 12:07
Neuling aus Österreich
by GeriM3 » 31 Oct 2011 15:56
5 312 by nik View the latest post
01 Nov 2011 08:07
Neuling ,Hilfe
Attachment(s) by christian1989 » 27 Sep 2015 15:15
17 767 by christian1989 View the latest post
04 Oct 2015 12:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest