Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby magickalpe » 11 May 2009 16:23
Hallo,

da ich kein bessere Unterforum gefunden habe, schreibe ich meinen Erfahrungsbericht hier ins Garnelen-Forum.

Ausgangssituation:

Mein 140 Liter Pflanzenbecken ist von Planarien "befallen". Man konnte mindestens 7-10 Planrien an den Scheiben rumkriechen sehen, folglich müssen im Becken noch weit mehr vorhanden sein.
Besetzt ist das Aquarium mit Filigranregenbogenfischen (Iriatherina werneri) und jeder Menge Red Fire Garnelen. Vereinzelte Schnecken in Form von Quellblasenschnecken sind auch vorhanden.

Warum möchte ich die Planarien bekämpfen?

Bisher war ich der Meinung, das Planarien eigentlich harmlos gegenüber sämtlichen Aquarienbewohner sind. Ich konnte noch keine Planarie auf der Jagd nach Fischen oder Garnelen erwischen.
Nachdem ich mir aber 100 Red Fire Garnelen gekauft habe und die Population nach Wochen eher schrumpfte als zu wachsen, wurde ich stutzig. Komisch war auch, dass ich keinen Garnelennachwuchs sehen konnte, obwohl ich teilweise 7 oder 8 eiertragende Weibchen auf einmal sehen konnte. So habe ich mich entschlossen die vorhandenen Planarien zu bekämpfen, um zu sehen, ob sie für die mangelnde Vermehrung der Garnelen verantwortlich waren.

Levamisol

Ich recherchierte mehrere Tage im Netz und diversen Foren nach einem Fisch- und garnelenverträglichen Wurmmittel. So bin ich auf Levamisol gestoßen. Auf dem Papier gibt es zahlreiche Vorteile dieses Medikamentes: Es ist komplett wasserlöslich, d.h. man bekommt es nach Ende der Behandlung durch Wasserwechsel ohne Rückstände wieder aus dem Becken. Es soll zudem weder gefährlich für Fische, Garnelen und Schnecken sein, aber langsam und nur tödlich für ausgewachsene Planarien wirken.

Gesagt getan, startete ich die Behandlung mit 10ml Levamisol 20 auf die 140 Bruttoliter meines Aquariums. Nach einer Woche konnte ich keine Veränderungen feststellen. Die Planarien wanderten immer noch über die Scheiben. Die Anzahl wurde meiner Meinung nach nicht weniger. Also habe ich nach jedem Wasserwechsel wieder 10ml Levamisol dosiert.
Das ganze über ca. 4 Wochen mit dem Ergebnis, dass das Medikament entweder wirkungslos ist oder meine Planarienart dagegen resistent zu sein scheint.

Panacur

Nach dem erfolglosen Versuch mit Levamisol habe ich dann doch die Behandlung mit Panacur versucht. Im Netz konnte ich einiges lesen. Vor allem die negativen Meldungen über Garnelenverluste und Schneckensterben sowie die Tatsache, dass das Mittel nicht wasserlöslich ist, gaben mir zu Bedenken.
Dosiert habe ich ca. 1/8 Tablette Panacur 500 auf den Beckeninhalt. Bereits nach zwei Tagen habe ich keine Planarie mehr an der Scheibe gesehen!
Sicherheitshalber habe ich einen 80% Wasserwechsel durchgeführt und wieder 1/8 Tablette dosiert. Mit dem nächsten Wasserwechsel habe ich mir dann 7 Tage Zeit gelassen, um die Wirkung des Mittels voll auszuschöpfen. Danach kamen mehrere tägliche 50% Wasserwechsel.

Fazit

Bis heute (6 Wochen nach Beginn der Behandlung mit Panacur) habe ich keine Planarie mehr gesehen. Auch habe ich keine Verluste bei Garnelen. Fischen oder Schnecken feststellen können.
Das Ergebnis eines planarienfreien Beckens ist aber erstaunlich: Ca. eine Woche nach dem Beginn der Behandlung konnte ich die ersten Junggarnelen mit 2-3mm Körpergröße beobachten. Auch kommt es mir so vor, als wenn ich allgemein mehr Garnelen zählen kann, als vor dem Panacur-Einsatz...

Levamisol scheint in manchen Fällen ein wirksames Mittel zu sein, aber es gibt anscheinend resistente Planarienarten. In meinem Fall konnte ich keine Veränderung am Verhalten der Planarien durch den Einsatz von Levamisol erkennen. Ggf. wirkt es aber auch erst richtig, wenn es stärker dosiert wird. Dies wollte aufgrund der doch noch großen Garnelenpopulation nicht versuchen.

Ich habe meine Meinung über Planarien, vor allem in Garnelenbecken geändert! Diese Würmer haben in einem solchen Becken nichts zu suchen!
Viele Grüße aus München

Korbi
magickalpe
Posts: 290
Joined: 09 Dec 2007 18:41
Location: München
Feedback: 22 (100%)
Postby Sabine68 » 12 May 2009 07:20
Hi Korbinian,

vielen Dank für deinen interessanten Bericht.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Frank.Berger » 12 May 2009 09:00
Hi Korbinian,

vielen Dank für Deinen Bericht! Kommt für mich genau zur richtigen Zeit! :) Wir haben ebenfalls "vermutlich" Planarien in unserem Aquarium, muss allerdings meine Proben erst noch richtig untersuchen. :(

Bye
Frank
User avatar
Frank.Berger
Posts: 38
Joined: 21 Apr 2009 09:01
Location: zwischen Ulm und Augsburg
Feedback: 0 (0%)
Postby mrpellepelle » 22 Jul 2009 09:14
Ich habe damals auch Panacur angewendet. Das hier ist also eher ein Erfahrungsbericht über Panacur weniger gegen Planarien:

Dosis: 1x 1/4 250mg Tablette auf 90 L .

Hat super funktioniert. sämtliche unerwünschte Würmer sind verschunden.

ABER, jetzt nach 4 Monaten kann ich sagen das es sich auf alle niederen Tiere ausgewirkt hat. Meine Schnecken haben sich nicht mehr vermehrt, sie wurden immer träger, wiesen kleinere Deformationen auf und sind schließlich alle gestorben. Ähnlich verhällt es sich mit meiner "zufallsfang" Garnele. Diese war vor der Behandlung sehr aktiv, wurde danach auch immer träger bis sie sich garnicht mehr blicken lies. Ob sie noch lebt, wer weis...

Nach der Behandlung (2 wochen) habe ich einen 50% Wasserwechsel gemacht. Ev. hätte eine Aktikohlereinigung gut getan.


Deswegen plädiere ich dafür, dass die Anwender von Panacur auch nach mehreren Monaten nochmal vom Erfolg/Misserfolg der Behandlung berichten !
www.aquarium-grundlagen.de
Gruß
Daniel
mrpellepelle
Posts: 53
Joined: 28 Jan 2009 13:33
Feedback: 1 (100%)
Postby Admiral Ackbar » 26 Jul 2009 12:34
Hallo zusammen.

Ich hatte vor ein paar Monaten Blackbee/Redbee-Mischlinge erworben, von denen einige Körperdeformationen aufwiesen, über das Garnelenforum und weitere Recherche kam ich dahinter, dass wohl eine Panacurbehandlung(bzw. wohl Überdosierung) dafür verantwortlich war.
Nach Rücksprache mit dem Verkäufer bestätigte mir dieser, dass im Ursprungsbecken eine Panacurbehandlung durchgeführt wurde!
Im Laufe der Zeit verstarben bis auf eines alle verformten Tiere, wohl wegen Häutungsschwierigkeiten, die m.M. nach auf jeden Fall auf die Deformationen zurückzuführen waren.
Hier noch ein Link eines anderen Garnelenhalters zu dem Thema:
http://www.neelies.de/panacur.htm

Ich selbst hatte bisher noch keine Probleme mit Planarien, dem Himmel sei Dank. :shock:

Grüße,
Sascha
User avatar
Admiral Ackbar
Posts: 16
Joined: 11 Jun 2009 20:45
Location: Wuppertal
Feedback: 0 (0%)
Postby magickalpe » 25 Sep 2009 17:22
Hallo,

ich möchte diesen Thread noch mal hochkramen. Seit der Behandlung mit sind nun mehr als 5 Monate vergangen. Bis heute habe ich keine Planarie mehr in dem Becken gesehen. Zudem konnte ich zu keinem Zeitpunkt auffällige Verhaltensweisen oder sogar Sterben von Garnelen und Schnecken beobachten, im Gegenteil, so viele Garnelen hatte ich noch nie in einem Becken (>>300 Tiere). Es handelt es sich allerdings "nur" um Red Fire und auch hier um keine Hochzuchtform, mit Bienen- oder anderen Hochzuchtgarnelen habe ich keine Erfahrungen bislang gemacht.
Viele Grüße aus München

Korbi
magickalpe
Posts: 290
Joined: 09 Dec 2007 18:41
Location: München
Feedback: 22 (100%)
Postby styro » 30 May 2010 16:26
Hallo zusammen

Dank dem Bericht von Korbinian :top: , bin ich mittlerweile auch meinen Planarien mit PANACUR zu Leibe gerückt. Auf ca. 968L Beckenvolumen (resultierend aus den Volumina von Becken & Filterbecken) habe ich zwei PANACUR 500P dosiert. Der permanente Wasserwechsel war für die Dauer der Behandlung (8 Tage) abgestellt, Garnelen und Schnecken (TDS & Posthornschnecken) verhielten sich während dieser Zeit unauffällig. Schlimmstenfalls wirkten sie etwas träge, aber das könnte auch ein rein subjektiver Eindruck gewesen sein. Konnte jedenfalls keinerlei Ausfälle verzeichnen.

Habe bis heute (2 Wochen nach der Behandlung) keine einzige Planarie mehr gesichtet. Die Red Fire im Filterbecken vermehren sich nun wieder, und gestern haben meine Sturisoma aureum auch wieder mal gelaicht.... :D

Gruß

Georg
User avatar
styro
Posts: 142
Joined: 04 Oct 2007 04:19
Location: Upper Bavaria
Feedback: 1 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Planarien Hilfeee!!!!
by Mox » 29 Nov 2010 19:16
35 6366 by Carlhigh View the latest post
19 Mar 2019 17:23
Saugwürmer und Planarien
by Cocoon » 29 Jul 2018 13:29
6 1731 by Cocoon View the latest post
31 Jul 2018 12:53
Schneckenegel und Planarien
by TheMaik » 08 Mar 2020 14:40
16 748 by Getula View the latest post
30 Apr 2020 14:14
Planarien (?) im Red Fire Becken
by mdf » 15 Apr 2013 14:13
7 1997 by Sumpfheini View the latest post
29 Aug 2013 08:37
Planarien im 600 Liter Becken
by NatroN » 17 Mar 2018 23:47
16 1484 by mooslos View the latest post
20 Mar 2018 21:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest