Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby Kalle » 07 Apr 2017 23:55
Hi,
so ein Mist - gerade vom Fachhändler gekauft - nun entdecke ich an meinen Neons weiße Flecken. Ich vermute es sind Ichtyos :keule: . Oder sind es andere Erreger/ Pilze / Bactos?
Falls Ichtyos, werde ich wohl JBL Punktol anwenden - oder gibts was besseres? Ich kann sie leider nicht umsetzen.
VG Kalle

Attachments

Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Plantamaniac » 08 Apr 2017 06:14
Hallo, ohje :shocked:
Kannst Du sie noch rausfangen?
Wieviele sind es?
Umsetzmethode funktioniert gut, oder ständig sehr große Wasserwechsel in kleinen Becken.
Das wirst Du dem Becken sicher nicht zumuten wollen.

Alternative behandlungsmöglichkeiten von WWW.aquamax.de wirst Du sicher kennen.
Also ein kleines Quarantänebecken hat noch nie geschadet. Da ist das alles viel einfacher.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Kalle » 08 Apr 2017 14:41
Hallo Moni,
du tippst also auch auf Ichthyos.

Ja, ohje - ich weiß nicht mal, ob ich auf den Händler sauer seien soll, da die Ichthyos oft latent vorhanden sind und man dann ja auch nichts sieht.

Ausweichbecken habe ich leider nicht und es wäre bei mir auch unmöglich, die Tier zu fangen, ohne alles abzubauen - ich muss im Becken behandeln.

Bernd empfiehlt als alternative Methode Temperaturanhebung (27 - 28°), starke UV Lampe und WW, Andere 30°.
Ich habe: Schwarze Neon, Corydoras Similies, Amanos und Otocinlus hoppei - ich denke, für die wären vorübergehend 29° ok.

Muss ich CO2 runter fahren?
Ich sorge für mehr Sauerstoff.

UV Lampe muss ich wohl besorgen. Gibts eine Empfehlung für meine 300L? Auf was muss ich bei UV Sterilisation achten? Ich will keinen plötzlichen Algenstress wegen zu viel organischen Resten.

Letzter Punkt: Salz. Nik hat hier Erfolge mit Salz beschrieben. Schadet das nicht meinen Pflanzen? Also Salz ja oder nein? Wenn ja wieviel: Die Empfehlungen gingen von 1g/l bis 3g/l, letzteres erscheint mir sehr viel :shock: . Ich glaube, dass meine Utricularia das nicht mit macht.

Zu viele Fragen ich weiß. Ich werde mich schon durchkämpfen...

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Biotoecus » 08 Apr 2017 15:00
Hallo Kalle,

Ich sage Ichtyo.
Eine Behandlung im Becken mit JBL Punktol ist das sinnvollste was Du tun kannst.
Mit Salz im Pflanzenbecken rumhantieren bei gleichzeitiger Temperaturerhöhung ist für mich ein NoGo.

CO2 Zufuhr ausschalten.
Nach Herstelleranleitung dosieren.
Einen Sprudelstein installieren.

Nach einer Woche sollte das eigentlich gegessen sein.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Kalle » 09 Apr 2017 01:03
Hallo Martin,

Danke für deine geschätzte Empfehlung. Meine Sorge ist, dass ich mit all den auf Malachitgrün basierenden Mitteln auch meine sessile Mikroflora mit erledige. Bisher habe ich einen prima Biofilm, kaum Algen, klare Schläuche, stabiles Wachstum etc. Deswegen wäre mir eine "schonendere" Methode lieber. Aber jetzt hast du mich neugierig gemacht: Warum hälst du Salz und hohe Temp. für ein NoGo?

Ich habe Einschätzungen gefunden, die die empfohlene Salzdosis von 3g/l (0,3prozentige Lösung) nicht nur für einige Pflanzen, sondern auch für Welse (bei mit Otos und Corys) für ungünstig halten. Ist da was dran?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Hydrophil » 09 Apr 2017 01:26
Hallo Kalle,

also ich tippe auch auf Ichthyo. Ich habe gute Erfahrungen mit UV-Wasserklärern gemacht. Innerhalb weniger Tage keine Neuinfektionen und die Tiere habe es alle problemlos überstanden. Einziger Nachteil ist die Zerstörung der Chelate, das hat man den Pflanzen auch relativ bald angesehen, dass ihnen die SE gefehlt haben. Allerdings habe ich auch nichts am Düngeplan geändert, vielleicht wäre ein Schlückchen außer der Reihe hilfreich gewesen.

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 630
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 240 (100%)
Postby Frank2 » 09 Apr 2017 08:52
Hallo Kalle,

ich schließe mich Christoph Eins zu Eins an.

Gerade bein schwarzen Neon (der ja gar kein Neon ist) wundert mich das Auftreten von Ichtyo wirklich sehr. Er neigt gar nicht dazu, ich hältere und züchte ja diesen Fisch seit 2 Jahrzehnten (bzw habe ihn zeitweise gezüchtet), ich habe bei ihm noch nie Ichtyo gesehen.
Von daher kannst Du ev. schon etwas stinkig sein auf den Händler, denn das ist eine Fischart, die an Robustheit und Vitalität viele andere in den Schatten stellt und die ich auch als ausgesprochen stressresistent einstufen würde.
Dein Becken passt auch sehr gut zu diesem Fisch, er mag Licht und braucht keine verkrautete Zonen. da hast Du Dir nichts vorzuwerfen - das schöne Becken hat genau den richigen Fisch!

Wenn sie keinen Stress haben, sind sie im Freiwasser und auch gerne im oberen Drittel bis Mitte. Dann wird zusammen mit dem UVC Ichtyo von selber verschwinden. Ich hatte den letzten Ichtyodurchbruch bei Rotkopfsalmlern vor einigen Jahren. Ohne einen Verlust nach Christoph´s Vorschlag s.o.. Ich habe die Fische zudem 2 Wochen in Ruhe gelassen, kein WW, kein Hantieren im Becken.

Viel Erfolg.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 09 Apr 2017 12:38
Hallo Christoph, hallo Frank,

vielen Dank für eure Einschätzung, besonders auch Frank für deinen Kommentar zu den Schwarzen Neons :bier: .
Den UV-Sterilisator habe ich mir bestellt, 36W, das sollte genügen - ich hoffe er kommt rechtzeitig (im Laden 180€ im Internet 50€, der Unterschied war mir zu groß).

Als Sofortmaßnahme habe ich die Temperatur schrittweise auf 39° erhöht. Hierdurch kommt es zunächst zu einer deutlich schnelleren Reifung der Schwärmer, weshalb ich doch einen großzügigen WW mache.

Überraschenderweise hat ein Cory, die eigentlich höhere Temperaturen mögen sollten, die Nacht nicht überstanden. Ich konnte keine äußeren Symptome feststellen - vielleicht waren die Kiemen befallen - oder war es doch die Temperatur (Sauerstoff) :?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Kalle » 09 Apr 2017 16:22
Ähh, kleine Korrektur:

Nach Dieter Untergasser ('89, aus Rhusmann (rhusmann.de/) werden bis 8 dH 1,6g und ab 12dH 3g Salz auf 10l (!!!) empfohlen.

Ab ca 2 g/10l müsse mit Pflanzenschäden gerechnet werden. Temperaturerhöhung sei wichtiger als Salz. Warum Salz helfen soll: Salz verschiebt die osmotischen Verhältnisse, an die sich die Fische besser als die Parasiten anpassen könnten.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby nik » 09 Apr 2017 21:08
Hi Kalle,

das ist IMHO eindeutig Ichthyo. Mein Tip ist Salz nach Renate Husmann. So habe ich das gemacht und einen wirklich trostlosen Fall in erstaunlicher Weise noch zum Guten wenden können! Hinterher habe ich mir den daraus resultierenden Salzgehalt noch 8 Wochen hinsichtlich der Beeinträchtigung des Pfanzenwuchses angesehen ... und würde eindeutig Entwarnung geben. Ich habe keine Beeinträchtigung erkennen können!

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Kalle » 09 Apr 2017 22:31
Hallo Nik,

besten Dank für deine Zusammenfassung. Hattest du auch Welse?

Ich habe gehört und mehrfach gelesen, dass die Welse das nicht gut vertragen. Mein Corydoras würde ich nicht verlieren wollen und meine 30 Otos erst recht nicht. Beide zeigen sich bisher immun, sichtbar befallen sind nur die Schwarzen Neons.

Sera Ectopur (lt Husmann Natriumborat, 1000 mg NaCl, 27,46 mg Natriumperborat, 16,92 mg) empfiehlt 2g/10l auf einmal zu dosieren, macht also fast das gleiche wie die Salztherapie. Das gibts ja nun auch schon länger. Daher glaube ich, dass das nicht zu Ausfällen führt.

Bisher verhalten sich alle Tiere trotz Temperaturerhöhung auf 29° und leichter Aufsalzung mit Sera Ectopur (besteht hauptsächlich aus NaCl) unauffällig - bis etwas aktiver und fressen gut. Die Pünktchen sind allerdings etwas mehr geworden. Ich werde noch mehr Salz dazu geben.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby nik » 10 Apr 2017 05:10
Hi Kalle,

C. strigata waren drin - und die sind bei Ichthyo umgefallen wie die Fliegen! Das war schon das große Sterben und ich habe nichts mehr auf die gegeben. AFAIR ist nach der Salzzugabe nur noch einer gestorben, alle anderen haben es überlegt. Damals hatte ich eigentlich immer Otos, müsste ich recherchieren, steht hier im Forum. Panzerwelse weiß ich nicht mehr. Wenn, dann Pandas. Der Besatz hatte das die 4 Wochen auch unbeeinträchtigt überstanden. In den üblichen Mitteln sah ich keine Alternative mehr, da konnte ich zusehen, wie das Becken mikrobiell zusammenbrach. Der Schaden war mir einfach zu groß - und dann wirkte das Salz so spektakulär. Das war für mich schon eine Riesenüberraschung! Vielleicht schaue ich mal nach dem Natrium(per)borat, aber ich sehe da keine Notwendigkeit.

Vergiss das Geschreibsel, hier habe ich es genau beschrieben! Ergänzend, die Otos waren bezüglich Ichthyo auch sehr empfindlich, aber wegen des verbliebenen Salzes starb ganz sicher kein Fisch mehr.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Kalle » 10 Apr 2017 08:50
...alles klar, Danke Nik. Werde meine Erfahrungen dann dort dranhängen.
VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Kalle » 11 Apr 2017 00:19
...31,5°...60g Salz / 300l ...alle Fisch leben, fressen, sind munter, ...aber die weißen Punkte an den Salmern sind mehr geworden, manche Neons sehen ausgemergelt aus...hoffentlich kommt der UV-C Brenner bald...

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Kalle » 12 Apr 2017 19:25
Hi..
...Tag 3 ...weiße Flecken deutlich weniger geworden (wie bei Husmann beschrieben)...alle Tier gut drauf, keine Verluste...alle Pflanzen sehen gut aus...UV-C Sterilisator endlich angekommen und gleich montiert...fahre Temperatur etwas runter auf 28°...es scheint überstanden.

Danke für eure Hilfe!

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ichthyo-Behandlung über Salz und erhöhte Temperatur
Attachment(s) by nik » 28 Feb 2008 10:20
46 12752 by Kalle View the latest post
17 Apr 2017 00:59
Neon krank
by Reinhard65 » 02 Sep 2013 17:28
3 554 by uruguayensis View the latest post
02 Sep 2013 19:46
Neon tot welche Krankheit ist das
Attachment(s) by Muckern » 06 Jun 2010 17:19
3 1434 by wilderHecht View the latest post
09 Jun 2010 17:28
Kranker Neon? Hilfe!
by Marco B. » 05 Jul 2010 20:19
1 897 by Puc View the latest post
24 Jul 2010 20:08
Sonderform von Becken und Neon
by markus902 » 20 Jun 2011 08:49
5 900 by java97 View the latest post
26 Jun 2011 21:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests