Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Christian » 21 Aug 2010 11:36
Moin,

ich wollte mal in die Runde fragen, wer hier für seine Fische Lebendfutter züchtet. Hintergrund ist der, dass ich in Zukunft Fische halten möchte, die nix fressen, was nicht zuckt.

Dario dario Halter müssten ja ein Lied davon singen können ;-)

Was ist sinnvoll?
Was lässt sich mit wenig Aufwand (in der Wohnung) züchten?
Was schmeckt den Fischen am besten (bzw. ist gesund)?
Artemia in flacher Schale? Oder im Trichter mit Belüftung?
Mückenlarvenzucht möglich?
Daphien?
Microwürmer?
Essigälchen?

Eure Erfahrungen dazu würden mich sehr interessieren.


Gruß,
Christian
Christian
Posts: 597
Joined: 23 Mar 2009 11:05
Feedback: 19 (100%)
Postby Vlad » 21 Aug 2010 12:18
Hi Christian,

da gehst du aber ein sehr interessantes Thema an.

Zu Artemia kann ich nichts sagen da nie getestet weil es mich einfach nie überzeugt hat.

MückenlarvenZUCHT wäre wohl sehr umständlich^^. Im Sommer stelle ich kleine Tonnen aufn Balcon und ernte was drinne ist. Diese Tonnen sollten einiges an biologische Matrialien aufweisen wie Laub Algen etz. und nicht direkt in der Sonne stehen. Animpfen mit Tümpelfutter und Schnecken macht sinn. =Hüpferlinge, Muschelkrebse, Wasserflöhe.....

Waaserflöhe lassen sich geziehlt in kleineren Behältnissen ziehen. Wenn man in der Nähe einen Friedhoff hat sollte man mal bissel Spatzieren gehen und sich die Regentonnen dort anschauen. "Paradies"

Mikrowürmer und Walterworms hab ich schon mal getestet. Ist weniger ergiebig und habe bei regelmässiger Fütterung starke Wassertrübung erlitten. Nix für mich.

Essiggälchen hab ich mal ne Flasche gstartet, lief aber nie an. Schade


Ich füttere Meine Fische mom nur 2 mal die Woche weil:
Springschwanzzucht schwimmend auf der Wasseroberfläche fixiert. Wenn mal einer Rausspringt dann isser gleich ein Opfer einer meiner 13 brigittae oder der 7roloffi.

Muschelkrebse und Hüpferlinge besiedeln meine Becken seit ca 2 jahren invasionsartig. Voraussetzung ist ein gut struckturiertes Becken ala Aquascape^^ mit vielen Versteckmöglichkeiten und nem groben Soil :wink:

Hab keine Filterung nur Strömung mit Koralia 1 im Becken.
Fische immer wohl genärt auch wenn ich mal vergessen sollte zu füttern.

MfG
Vladi
User avatar
Vlad
Posts: 600
Joined: 05 Jan 2009 23:14
Location: Winnenden
Feedback: 24 (100%)
Postby Christian » 21 Aug 2010 12:44
Hi,

Muschelkrebse habe ich auch im 54er Garnelenbecken. Davon könnte ich welche im größeren Fischbecken verfüttern. im 112er gab es nie eine Muschelkrebspopulation, die Salmler haben die zu schnell weggefressen.

Daphnien hatte ich auch mal auf der Fensterbank "gezüchtet" indem ich einfach eine gekaufte Lebendfutterration in etwa 10 Liter Aquarienwasser gesetzt habe. Leider sehr unergiebig. Aber vemehrt haben sie sich schon.

Mit Artemia klappt das auf der Fensterbank auch nicht wirklich, da muss man wohl Eier kaufen.

Balkon habe ich nicht. Es ging mit bei meinen Fragen explizit um ein bequemes Züchten in der Wohnung (und auch im Winter).

Was sind das für Springschwänze, die du auf der Wasseroberfläche züchtest? Kannst du davon mal ein Foto machen? Das klingt echt interessant. :)


Gruß,
Christian
Christian
Posts: 597
Joined: 23 Mar 2009 11:05
Feedback: 19 (100%)
Postby Vlad » 21 Aug 2010 13:33
Hi,
wie gesagt sollte man für ausreichend versteckmöglichkeiten sorgen, und zwar solche wo deine Salmler nicht rein schwimmen können und alles fressen. Der Bestand sollte sich doch auch erholen bzw nie dezimiert werden. Dazu eigenen sich zb. Moose HCC und Glosso-Teppiche. Auch Meine Staurogene repens lässt nicht jeden Fisch ins Dickicht.

Daphnien benötigen Futter zur vermehrung. Anleitungen zur Zucht gibts satt online.

Bequemes züchten in der Wohnung ist die Springschwanzzucht auf alle fälle.
Meine erste und immer noch funktionierende Zucht läuft nun schon seit ewigkeiten. Schetze so ca ein jahr oder so.
Das einzigste was mal so gemacht werden muß ist das Erdsubstrat feucht zu halten. Ich nehme immer ne Hand voll Aquarienwasser und verteile es vorsichtig übers ganze substrat 1-2 mal die woche jeh nach dem wie schnell es trocknet. Beim anfeuchten bricht oft eine Massenpanik aus 100 Springschwänze springen ins Verderben :twisted:

Gefüttert wird die Zucht laut Onlinezuchtberichten mit Hefe. Konnte mich mit der Hefe bis heute nicht wirklich anfreunden weil ich den anschein habe das der Boden leicht versauert und die Population somit stark abnimmt.
Ich füttere mit allem was mal so in den Sinn kommt beim essen, von gekochter Kartoffel bis ein kleines streifchen Bannanenschale. Aufm zweiten Foto siehst du kleine Bruchstücke gekochter Kartoffel die wirklich begehrt sind. Kiwi hat sich auch als sehr beliebt bewert. Wenn ich mir mal nen Müßli mache dan lasse ich gelegentlich son Rest ca 2-3ml/Teelöffel aufweichen und geb denen das. Wie du siehst wird nur sehr sparsam gefüttert vielleicht nur 1x die Woche oder noch seltener. Das sieht man dan an der Populationsrate wann denn wieder mal was rein kommt.
Einen Zuchtansatz inner Heimchenbox bekommst du in einem gut geführtem Terraristikchop.

MfG
Vladi

Achja, es richt nix und stingt nix. Wenn man mal zuviel obst rein packt könnte die ein oder ender Fliege raus kommen aber sonst... eines der Besten ideen die ich hatte.

Attachments

User avatar
Vlad
Posts: 600
Joined: 05 Jan 2009 23:14
Location: Winnenden
Feedback: 24 (100%)
Postby HansAPlast » 21 Aug 2010 13:57
Hi,

ich halte hier Grindals und Enchyträen in der Wohnung. Sind beides Verwandte des Regenwurms
und lassen sich gut und ohne Geruchsbelästigung züchten. Die Grindals werden einfach auf feuchtem Seramis
gehalten und mit zermahlenen Haferflocken gefüttert. Die Enchyträen halte ich auf einer Mischung auf 50% Seramis
und 50% Wurmerde, gefüttert wird mit Haferschleim, Wasser und gemahlene Haferflocken schön breiig anrühren, die
Würmer wollen "lutschen" nicht "kauen".
Steuern kannst du die Population über die Menge und Regelmäßigkeit des Futters, viel Futter == viel Würmer.
Aber immer nur soviel füttern wie die Würmer innerhalb kurzer Zeit fressen, sonst bekomt man Besuch von Milben & Co.

Schöne Wurmeimer und Wurmerde gibts im Anglerbedarf zB. Superwurm.de :shock:

Gerd
Hauptursache für trockene Haut sind Handtücher :bier:
User avatar
HansAPlast
Posts: 882
Joined: 08 May 2008 09:48
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 136 (100%)
Postby vetzy » 21 Aug 2010 14:09
Hallo,

gerd das mit Enchys hört sich gut an. Wenn du mal einen Zuchtansatz ab zu geben hast bitte bei mir melden. Ich bin auf der Suche. Für die Darios denke ich sind sie aber ein wenig zu groß.

Grindal sind da ne super Alternative. Die werden nicht ganz so groß. Wie man das macht ist ja auch schon geschrieben.

Artemia habe ich mir eine Anleitung aus dem Netz raus genommen. Halt mit zwei Colaflaschen und einer Luftpumpe. Allerdings brauche ich nur die Nauplinen um die Jungfishce zu füttern. Den Rest schütte ich einfach in ein 60l Mauermörtel. Den habe ich am Mai aufgestellt. Da kommt immer das alte Wasser rein und so habe ich immer ein paar Artemia die größer werden.

Super praktisch finde ich die Wasserflohzucht. Hier habe ich einfach ein 120l Regenfass genommen. Altes Aquarienwasser rein, Rest aufgefüllt. Dann 5l Ansatz bei einem Treffen mit genommen. Den rein damit und du kannst nach 3 Tagen mit dem Abfischen der Wasserflöhe anfangen. Zum füttern nehme ich einfach Trockenhefe. Habe ein Behälter mit 10cm Durchmesser. Da mach ich das Wasser aus dem Fass rein und schütte die Hefe da so lange rein bis die Oberfläche zu ist. Dann 10min warten bis sich die Hefe auflöst und komplett in das Fass rein. Fertig. Der Ansatz läuft ohne Probleme.

Gruss Christian
User avatar
vetzy
Posts: 509
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby HansAPlast » 21 Aug 2010 14:54
Hi Christian,

Zuchtansatz ist im Moment schlecht, ich hab die etwas vernachlässigt und muß die erst mal wieder
aufpäppeln. Aber du kannst auch einfach Lebendfutter im Handel bestellen, das sind dann ausgewachsene
Würmer und es dauert etwas länger bis man einen vernünftigen Ansatz aller Größen hat.
Gibts zB. hier http://www.aquaristikshop-hamburg.de/index.php?cName=lebendfutter-sparpakete&osCsid=d13a1e594b19b3cca1cc5ce1765983c8

Ich glaube nicht das die Würmer zu groß sind, meine Zwergwelse (Pygmäus / Hastatus) stürzen sich todesmutig
auf die Würmer. Dauert dann etwas länger bis sie komplett verschlungen sind aber das ist ja kein Problem.
Selbst meine Garnelen fallen über die Würmer her, Zwergkrebse sowieso...

Gerd
Hauptursache für trockene Haut sind Handtücher :bier:
User avatar
HansAPlast
Posts: 882
Joined: 08 May 2008 09:48
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 136 (100%)
Postby Christian » 21 Aug 2010 17:28
Hi,

hab mal ein Artemia "Incubator" improvisiert. :-)

Eigentlich wollte ich so eine Schale kaufen, gab es aber nicht.


Gruß,
Christian

Attachments

Christian
Posts: 597
Joined: 23 Mar 2009 11:05
Feedback: 19 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Fischfutter kostenlos
Attachment(s) by MarWin » 22 Jun 2016 09:13
6 794 by MarWin View the latest post
23 Jun 2016 08:28
Kann Fischfutter schlecht werden?
by laura » 16 Sep 2019 10:37
2 396 by themountain View the latest post
19 Sep 2019 22:05
Wasserflöhe züchten
by Reptilis » 05 Aug 2012 16:27
2 658 by Reptilis View the latest post
05 Aug 2012 20:07
Fische züchten (Pseudomugil Luminatus)
by Mummbel » 09 May 2020 23:17
5 288 by moskal View the latest post
10 May 2020 17:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests