Bucephalandra pygmaea "Kapit"

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Mittelgrund, Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: sehr langsam
Siehe auch: Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang"
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (7)
  • Aquarien (19)
  • Verlinken
Wo kaufen?
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Borneo: Kapit (Sarawak)


Verfügbarkeit [?]: 
  • selten oder gar nicht im Handel erhältlich
  • selten oder gar nicht von anderen Aquarianern zu bekommen

Synonyme [?]: 
  • Bucephalandra motleyana ''Kapit''
  • Bucephalandra sp. ''Kapit''
  • Microcasia pygmaea Becc.

Pflanzentyp [?]:

  • Rhizom oder Kriechspross
  • Aufsitzerpflanze (auf Holz oder Stein)
Botanischer Name [?]: Bucephalándra pygmáea (Becc.) P. B. Boyce & S. Y. Wong

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Araceae - Aronstabgewächse
Gattung [?]: Bucephalandra

Beschreibung: 

Diese Pflanze ist im Hobby als Bucephalandra sp. "Kapit" und B. motleyana "Kapit" bekannt geworden. Sie stammt aus dem Regierungsbezirk Kapit im Süden von Sarawak (Ost-Malaysia, Insel Borneo) und wächst dort in dichten Beständen auf Schiefergestein an Rändern von rasch fließenden Bächen. Die Pflanze zählt zur Art Bucephalandra pygmaea, die im 19. Jahrhundert von Odoardo Beccari als Microcasia pygmaea beschrieben wurde und seit 2012 wieder als eigene Art unterschieden wird.

Bucephalandra pygmaea "Kapit" wurde bisher nur sehr selten importiert und stellt noch eine große Rarität dar. Diese besonders hübsche Bucephalandra-Form ist relativ klein und hat sehr derbe, dunkelgrün, teilweise fast schwarz gefärbte Blätter, oft mit etwas grau-bläulichem Schimmer auf der Oberseite und mit rötlicher Unterseite. Die Blätter variieren etwas in Form und Farbe, sind kurz gestielt, haben einen geraden Rand und werden bis ca. 1 cm breit. Rhizome und junge Blätter sind braunrot gefärbt. Die Rhizome sind relativ gedrungen, wachsen unter Wasser eher aufsteigend bis aufrecht und bilden viele Seitentriebe. Teilweise werden von Händlern verschiedene "Kapit"-Varianten unterschieden.

Wenn man bei älteren ausgewachsenen Pflanzen den Haupttrieb abschneidet, bilden sich besonders dichte, anfangs sehr kleinblättrige Büsche. Bucephalandra pygmaea "Kapit" wächst und vermehrt sich sehr langsam. Wie alle Bucephalandra-Formen heftet sie sich mit ihren Wurzeln sehr stark an Steinen fest und eignet sich im Aquarium am besten als Aufsitzerpflanze.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: