Post Reply
106 posts • Page 1 of 8
Postby Tobias Coring » 14 Jun 2012 15:20
Hi Flowgrower,

momentan wird an einer neuen Wasserpflanzen DB gebastelt und hier wollten wir uns von den alten Beleuchtungsklassifikationen "gering, mittel, hoch" verabschieden, da vielen Personen unklar war, was hiermit gemeint ist.

Bis jetzt dachten wir an eine Einteilung in "Watt pro Liter". Dies wäre zwar auch nicht sehr genau, jedoch könnte man sich eher etwas darunter vorstellen.
Mit der Zunahme an LED Beleuchtung wäre dies jedoch wieder hinfällig, da hier die Watt pro Liter Berechnung einfach nicht mehr ansatzweise hinhaut.

Wäre es nicht Zeit für eine neue Faustformel um so etwas plastischer abbilden zu können? Was wären eure Vorschläge? Sollte man es bei Watt pro Liter belassen und ggf. in 2-3 Jahren umändern? Für LED und Leuchtstoffröhren getrennte "Watt pro Liter" Werte erfassen?

Ich bin auf eure Ideen gespannt.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Jurijs J. » 14 Jun 2012 16:02
Hallo Tobi,
Wie wäre es mit Lumen pro Liter?
Der reine Stromverbrauch sagt noch lange nichts über die Menge an Licht die rauskommt, hier hängt bei den herkömmlichen Leuchten auch vieles vom Reflektor ab und man hätte einen gemeinsamen Nenner mit den LED's
Beste Grüße,
Jurijs mit JS
--
Vernetze dich mit mir auf facebook
Image
User avatar
Jurijs J.
Team ASW
Posts: 1004
Joined: 11 Aug 2008 15:39
Location: Karlsruhe
Feedback: 93 (100%)
Postby Marmax » 14 Jun 2012 16:10
Hallo Tobi

ich möchte mich sofort dem Juri anschließen, denn Watt pro Liter ist nicht aussagekräftig.....mann stelle sich nur eine "Glühbirne" vor oder eine ESL.

Ich denke Lumen/L ( L/L ) ist viel deutlicher und genauer und angenehmer zu rechnen :thumbs: und bei den LED´s kann es auch bleiben :cool: keine zusatzarbeiten notwendig :cool:

der Kürzel ist auch gut (L/L) :?
Wasserglas 3
Mfg. Marek
User avatar
Marmax
Posts: 968
Joined: 08 Jan 2008 18:07
Location: Bevern
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 14 Jun 2012 16:18
Hi,

also Watt Pro Liter bezieht sich ja generell auf Leuchtstoffröhren und nicht auf irgendwelche Glühbirnen, jedoch ist es ja nur eine grobe Faustformel.

Mit Lumen pro Liter hätte ich jetzt das Problem, dass ich keinerlei Plan habe, wie viel Lumen pro Liter diese oder jene Pflanze benötigen würde.
Wie könnte man Watt pro Liter auf Lumen pro Liter "umrechnen" bzw. wie würde man an die Lumen pro Liter Daten gelangen?
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Erwin » 14 Jun 2012 16:36
Hallo Tobi,

kleiner Gedanke......
also ich hab 4x80Watt überm 600er Becken, was bei meinen 958er Röhren 4x4800 Lumen entspricht.
320Watt auf 600Liter entspricht 19200 Lumen, ergo 32 lm/Liter bzw. 0,53W/L

Überm 400Liter Becken habe ich nur 2x39 Watt mit 2x2400 Lumen.
78Watt auf 400Liter entspricht 4800 Lumen, ergo 12 lm/L bzw. 0,2W/L.

1Watt/Liter würde also etwa auf 60 Lumen/Liter entsprechen.

Das ganze müsste man jetzt noch mit anderen Röhren und auch mit verschiedenen Leds vergleichend durchrechnen.

Ob das dann wirklich funktioniert, fragste am besten den "wüsten"-Robert.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1662
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Jun 2012 17:01
Servus,
Ihr kennt doch die gängisten Leuchtmittel und könnt sie in ihrer Kraft einschätzen :glaskugel: .
Sucht sie hier raus...
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 0&source=2
nehmt die Lumen, die in der Beschreibung stehen und schätzt die Leuchtstärke für die entsprechenden Pflanzen.
Ob das 1:1 übertragbar ist, weiß ich nicht.
Dazu kann sicher Robert(beide :thumbs: ) etwas sagen, wenn er vorbeikommt
Chiao, Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4202
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby kiko » 14 Jun 2012 17:28
Hallo,
10L AQ (25cm hoher Cube) der mit 1000Lumen beleuchtet wird = 100lm/L
10L AQ (15cm hoch/rechteckig Form) das mit 1000Lumen beleuchtet wird = 100lm/L
Nach Zahlenwerten alles dasgleiche, letzteres Aq bietet dennoch ein vielfaches mehr an Licht schon ab Bodennähe, was logischerweise mit den unterschiedlichen Beckenhöhen zusammenhängt und andererseits auch unterschiedliche Leuchtmittel(bauformen) [LSR, Pls usw) teils eine unterschiedlich starke zusätzliche mögliche Lichtausbeute über Reflektoren bieten können.

Was ich damit sagen will und vielleicht mache ich auch einen Gedankenfehler mit obigen Beispiel,
nur mir erschließt sich nicht so ganz was die Lm/L letzlich mehr für die Praxis aussagen. :? Bedenken sollte man auch, das viele davon noch nie gehört haben. Die Watt/Liter sagen gewiß nicht mehr aus, aber wenigstens ist es ein allgemeingängig üblich genutzter Wert und somit für die meisten zuordbar.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Biotoecus » 14 Jun 2012 17:54
Hallo Tobi,

ich habe da schon vor einigen Monden drüber sinniert, nur so richtig was eingefallen ist mir nicht.
Ich bin dann mal bei gegenagen und habe meine Becken mit den Bruttolitern und der darüber hängenden Beleuchtung in ein die Tabellenkalkulation eingegeben.
Das Doofe an der Angelegenheit ist ja mittlerweile, dass wir T5 HO, T5 HE und T8 als Röhrentypen haben.

Nimmt man nun noch auf die Beleuchtung angepasste Beckenlängen dazu, gibts nen riesen Problem.

Grundsätzlich halte ich die Lumen pro Liter für nicht schlecht.
Ich kam da auf etwa 45-50 Lumen pro Liter bei Röhren. Ab da fängt es an Spaß zu machen und man kann die meisten Pflanzen kultivieren.

Tatsächlich ist es in der Praxis sehr schwierig wirkliche "Faustformeln" neu zu entwickeln.
Ich jedenfalls habe mir daran die "Zähne" abgewetzt auf der Suche danach.

Selbst solche Banalitäten wie 100/50/50 oder 90/50/50 cm schmeissen da alles über den Haufen.

Wenn man das in irgendeiner Form was bewerkstelligen will, kann das nur über die Standardmaße der Becken laufen und über die Standard Röhren.
Das wären dann T8 und T5 HO.

Und selbst dann ist das sehr schwierig.

Mein Fazit zum Lichtbedarf: Hoch, mittel, gering.

Man kann Alles Jedem vorkauen, nur ist die beste Lösung immer noch im eigenen Oberstübchen zu Hause. :smile:

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Heiko-68 » 14 Jun 2012 18:06
Hallo,

ich kann mich Martin nur anschließen.

Sehr Hoch - Hoch - Mittel - Niedrig

Schließlich gibt es ja noch dieses hier:
http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/naehrstoffe/50-pps-pro

Zitat:
"Wenig Licht - 0,5 Watt pro Liter und weniger -> 10-12 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Moderates Licht - 0,5-0,75 Watt pro Liter -> 8-10 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Viel Licht - 0,75-1 Watt pro Liter -> 7-8 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Sehr viel Licht - 1 Watt pro Liter und mehr -> 6 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag "

Dabei sollte man es belassen. Lumenzähler und Wattzähler wird es immer geben und die Technik wird immer schneller vorwärts sich entwickeln. LED mit 231 lm/W oder T5 mit 90 lm/W. http://www.elektor.de/elektronik-news/neuer-led-rekord-cree-erzielt-231-lumen-pro-watt.1817802.lynkx So schnell kann man keine Datenbank ändern, weil immer neues auf den Markt kommt.

Gruß
Heiko

P.S. Wer soll denn bitteschön festlegen, ob eine Pflanze xy 0,4 W/L oder 0,6 W/L braucht? Genausowenig wie der Unterschied zwischen 20 lm/L und 30 lm/L.
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby berzen » 14 Jun 2012 18:43
Hi,
ich glaube mit 2 Angaben kann man das Licht relativ genau beschreiben: Lumen an der Oberfläche + Aquariumhöhe
(Lumen/Liter macht überhaupt kein Sinn, da sie Aquarien unterschiedlich tief sind)

mfg
Gabor
berzen
Posts: 31
Joined: 03 May 2010 20:22
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Jun 2012 19:02
Servus,
da sollen ja nur Richtwerte gefunden werden.
Anpassen auf das eigene Aquarium muß sowieso jeder selber.
Das war schon immer so und wird auch in Zukunft so bleiben. Die Zeit der Standartaquarien ist vorbei.

Wenig Licht
Moderates Licht
Viel Licht
Sehr viel Licht
der Übergang ist fließend.

Wenigstens um die Dünger sinnvoll einzusetzen und Leuten mit neuem Aquarium einen Anhaltspunkt zu geben braucht man eine Einheit.
Im Endeffekt muß dann jeder selbst sehen wie er zurecht kommt.
Aber ins Blaue hinein einkaufen wird viel Frust verursachen.

Gerade weil die Produkte(Beleuchtung) heutzutage so kurzlebig sind.
Wie wollt ihr bei der Vielfalt noch Empfehlungen aussprechen?
Kennt jeder von Euch alle Lampen und Beckengrößen?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4202
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby André F. » 14 Jun 2012 19:36
Hallo,

mein erster Beitrag hier....

Wir Zierpflanzengärtner verwenden Lux/m² bzw. klux/m²
Zum Beispiel belichtet man eine Begonie mit 30 klux/m² im Winter, damit sie nicht rückwarts wächst :lol:

Ich habe mal einen guten Link gefunden, wo ihr das mal berechnen könnt.
http://www.lumenrechner.de/

Zur Frage von Tobias:
Schwierig wir es diese Werte anzupassen und umzulegen.
z.B. würde ich nach dem Link so 26klux pro m² belichten.
7000Lumen
45°
0,7Meter
=
26klux

Das gute an Lux pro m² ist, dass man weiß wieviel Leistung auf wieviel Fläche gegeben wird. Genauer gehts eigentlich nicht mehr.
Aber für die Pflanzenabteilung eines Kataloges oder eurer Datenbank, würde ich bei sowas bleiben:
Wenig Licht
Moderates Licht
Viel Licht
Sehr viel Licht
der Übergang ist fließend.
Evtl. kann man noch mehr Abstufungen machen?


Euer Forum ist Klasse :tnx:
André F.
Posts: 18
Joined: 15 Dec 2011 12:50
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 14 Jun 2012 19:53
Hallo zusammen,

Watt auf Basis von T5 oder T8 ist schon in Ordnung. Die Kompaktleuchtstofflampen oder ESL liefern in der Praxis relativ wenig Licht. Es fallen viele Sachen hinten runter, so z.B. auch die Qualität der Reflektoren. Insofern passt das mit 0,5W LL-Licht (T5/T8) als ordentlichem Licht und Bezugsgröße für "hoch", "mittel" und "niedrig" schon.

Es ist einfach das gängigste - und die Spezies wissen ihr LED-Licht im Vergleich dazu schon einzuordnen.

Die Pflanzen-DB wird durch eine Änderung in dem Punkt nicht sprechender. Es schauen ja auch weniger FG-geprägte hinein und für die ist es in jedem Fall besser. Ich sehe da auf absehbare Zeit keinen Änderungsbedarf.

edit: Ups, Watt/L ist schon ganz nett (auf T5/T8-Basis), allerdings muss da auch ein Mittelwert für die Beckengröße gefunden werden. Kleine Becken werden tendenziell mit mehr W/L beleuchtet. Das wäre dann der Punkt der unsicher machte, lässt sich aber mit einem Bereich von z.B 0,4 - 0,6 W/L abfangen.

Gruß, Nik
Last edited by nik on 14 Jun 2012 20:04, edited 1 time in total.
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby OttoFaerber » 14 Jun 2012 20:02
Hallo zusammen

ich bin ja relativ neu hier und war sicher einer der verwirrten was die Beleuchtung betrifft
nichts desto trotz bin ich techniker und weiss daher dass indirekte messungen nie das beste sind..

Das grundproblem ist ja bei den Watt/liter , dass der Messwert Watt ja zunächst nichts über die Leuchtkraft aussagt.
Es ist nur die Leistung die verbraten wird. Egal ob led oder sonst was.
Das kann ja zwischen sagen wir mal 30 und 110 Lumen ja Watt liegen, bald vieleicht noch mehr.

Also muss man doch eigendlich bei jedem leuchtmittel doch wieder die lumen suchen um echt zu wissen
wieviel licht man hat, die Pflanzen brauchen halt licht und keine watt.

Die tatsächlichen werte die etwas über das licht aussagen sind nun mal lumen und lux.

So stellt sich meiner Meinung nach nur die Frage, lumen pro Liter oder was ?????. :?
Grüße aus Bayern

der Otto
User avatar
OttoFaerber
Posts: 300
Joined: 10 Feb 2012 17:37
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 14 Jun 2012 20:34
Ich noch mal,

zu viele interessiert Licht in der Tiefe nicht, die wollen eine klare Ansage. Eine Bereichsangabe in W/L auf Basis von T5/T8-LL ist offensichtlich genug. Mir fällt noch was ein, was hinten runter fällt. 4 LL mit Einzelreflektoren sind deutlich mehr Licht als eine Aufsetzleuchte mit 4 LL und gemeinsamen Reflektor.
Es gibt keine Not jemanden dazu zu zwingen sich mit lm oder lx zu beschäftigen, wenn es einfach geht. Eine gewisse Unschärfe ist bei einer Vereinfachung immer, aber imHO besser als eine genauere, zu vielen unverständliche Größe.

Interessanter wäre es Beispiele für gut beleuchte Becken zu finden - und da gehen die Probleme los ...

Ein 90x45x45 mit 4x39 W und guten Reflektoren ist üppig beleuchtet. Das gleiche mit Aufsetzleuchte, gemeinsamem Reflektor fällt deutlich ab.
Wäre ein Argument für "hoch", "mittel", "niedrig". Es müsste auf der Einstiegsseite der Pflanzen-DB auf einen Artikel verlinkt werden, der die Lichtproblematik, allgemein den Umgang mit der Pflanzen-DB, grob erläutert.

IMHO doch lieber so.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
106 posts • Page 1 of 8
Related topics Replies Views Last post
12 Liter, 25 Watt ???
by Clairice » 24 Mar 2008 23:11
13 1640 by dirkHH View the latest post
28 Mar 2008 23:44
watt pro liter?
by roadrunna » 21 Aug 2008 15:58
7 4383 by addy View the latest post
21 Aug 2008 23:04
2 * 70 Watt HQI für 540 Liter ?
Attachment(s) by polyester » 12 Oct 2009 16:40
17 2043 by Snakeskin View the latest post
16 Oct 2009 13:06
40 Watt auf 112 Liter?
by Anubia » 28 Mar 2010 19:34
4 1133 by Anubia View the latest post
29 Mar 2010 11:45
Watt/Liter Berechnung
by Christoph » 30 Sep 2008 11:21
6 5427 by nik View the latest post
01 Oct 2008 10:51

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests