Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby KeiJei » 13 Aug 2014 11:08
Servus!

Hier möchte ich euch mein erstes Scape vorstellen.
Es steht seit dem 26. April 2014

Ich habe mich für das Scape von verschiedenen Aquarien aus dem Forum inspirieren lassen. Am meisten habe ich mich jedoch an Sebis "Summertime" orientiert. Sein Scape ist einfach super und ich wollte etwas ähnliches ausprobieren.

Das Hardscape besteht aus zwei größeren Moorwurzeln die ich mit Kabelbindern zusammen geschnürt habe um eine große Wurzel zu bilden. Dazu kommen noch schwarze Flusssteine die kleine grau grüne Einschlüsse haben und Sand aus einem Fluss.

Die Bepflanzung besteht aus:

- Microsorum pteropus
- Microsorum pteropus "Short Narrow Leaf"
- Microsorum pteropus 'Trident'
- Vesicularia montagnei "Christmas Moss"
- Fissidens fontanus
- Helanthium tenellum
- Cryptocoryne wendtii ''braun''
- Leptodictyum riparium
- Hygrophila corymbosa ''Kompakt''
- Cryptocoryne parva
- Eleocharis pusilla ("E. parvula")
- Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')
- Staurogyne repens

Der Besatz besteht aus:

- Hemigrammus bleheri
- Otocinclus hoppei
- Hara Jerdoni
- Corydoras pygmaeus
- Neocaridina davidi "Red"
- Anentome helena


Das besondere am Becken ist meiner Meinung nach dass ich bis heute noch nie die Wasserwerte kontrolliert habe und sie auch nicht kenne. Wie ihr sehen könnt läuft es sehr gut ohne das ganze Zeug ;)

Ich hoffe es gefällt euch und ich würde mich über euer Feedback freuen!

Gruß keijei

Attachments

Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby leuchtturm1 » 13 Aug 2014 11:15
Hi
Sehr gelungenes Scape. Gefällt mir sehet sehr gut
Was hast du für BodenGrund?
Und die Aufnahme selber würde mich interessieren
Also das Foto. Mit was und weiter aufgenommen? Evtl Einstellungen...
Mach weiter so. Is richtig gut!!!


Jörg
Elvis P.   125ltr.
User avatar
leuchtturm1
Posts: 96
Joined: 08 Apr 2012 17:56
Location: Fürth
Feedback: 0 (0%)
Postby KeiJei » 13 Aug 2014 11:34
Freut mich dass es dir gefällt!

Als Soil habe ich den Dennerle NutriBasis 6in1 verwendet, darüber ist einfacher ungewaschener Sand den ich aus der Sill hab.

Fürs Foto habe ich eine Nikon D3100 verwendet.

Nikkor 18-55mm Standardobjektiv
Mit Selbstauslöser
Belnde: 4,2
Belichtungszeit: 1/25"
Belichtungskorrektur: +/- 0
ISO: 400

Das ganze musste ich jedoch noch etwas im Photoshop bearbeiten ;)
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby aiKaramba » 13 Aug 2014 13:34
Gefällt mir richtig gut :thumbs: Das motiviert mich selber, da auch ich gerade mein erstes Scape plane und es in meinem Kopf schon fast so aussieht wie deins :wink:

Die Bodendecker könnten noch etwas üppiger wachsen! (Wie) Düngst du?
Gruß
Eric
aiKaramba
Posts: 34
Joined: 07 Aug 2014 10:54
Feedback: 0 (0%)
Postby KeiJei » 13 Aug 2014 14:04
Es war leichter als ich gedacht hätte ;)

Ja die Eleocharis parvula habe ich vor 2 Monaten neu einsetzen müssen... Ich weiß leider nicht wieso, aber die Pflanze ging mir anfangs ein. Jetzt jedoch wächst sie sehr gut ;)

Gedüngt habe ich anfangs 1,5 ml EL Profito und 1,5 ml EL Nitro und EL Phospho nach bedarf. Derzeit dünge ich jedoch schon 3 ml Profito und 3,5 ml Nitro und Phospho gar nicht mehr, da ich Schmieralgen hatte. Ich überlege jedoch ob ich mit der Phosphatdüngung wieder anfangen sollte?
Frage an die Experten soll ich wieder Phosphat düngen oder nicht??

Edit:
Ich habe vor irgendwann auf die Flowgrow Dünger umzusteigen. Wenn mal wieder etwas Geld vorhanden ist um eine größere Bestellung bei Aquasabi auf zu geben... ;)
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby leuchtturm1 » 13 Aug 2014 14:13
Hallo zusammen.
Ich bin der Meinung das du genügend Pflanzenmasse hast und deswegen auch Phospat gebraucht wird. In meinem Becken dünge ich nach Estimative Index da ist der Phosphatwert nach Tröpfchentest dunkelblau also extrem hoch. Kaum messbar. Aber mit wöchentlichen WW fahre ich sehr gut. Denn Bewohnern mangelt es an nichts, im Gegenteil. Alles gut. Zu unrecht wird ein hoher Phosphatgehalt nämlich für die Algenbildung verantwortlich gemacht.
Wie steht's mit deiner Beleuchtung?
Stärke und Dauer?

Jörg
Elvis P.   125ltr.
User avatar
leuchtturm1
Posts: 96
Joined: 08 Apr 2012 17:56
Location: Fürth
Feedback: 0 (0%)
Postby KeiJei » 13 Aug 2014 14:20
Soll ich dann in langsamen Schritten den Phosphatgehalt erhöhen?

Lichtstärke kann ich dir leider nicht sagen da es eine selfmade LED-Beleuchtung ist. Beleuchtet wir das becken von 10:00 bis 19:30 also 9 1/2 Stunden, die CO2 Düngung ist bei 23 B/s.
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby leuchtturm1 » 13 Aug 2014 14:25
Hi
Ja. Würde ich in deinem Fall machen. Jede Woche n bisschen mehr um zu sehen wie es sich entwickelt. Denn wenn was negatives passiert kannst du immer gegensteuern. Und lieber nicht zuviel auf einmal ändern sonst weiß man nie an welchen Schrauben man wieder zurückdrehen muss.
Von der Beleuchtungszeit is das gut.

Jörg
Elvis P.   125ltr.
User avatar
leuchtturm1
Posts: 96
Joined: 08 Apr 2012 17:56
Location: Fürth
Feedback: 0 (0%)
Postby KeiJei » 13 Aug 2014 14:28
Okay Danke für deinen Tipp, dann werd ich den Phosphatgehalt in kleinen schritten erhöhen. Bin mal gespannt wie es sich auswirkt.
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby AQ Dave » 13 Aug 2014 22:20
Hallo KeiJei,

wow da hast du ein wirkliches schickes Layout hingelegt. Vorallen wieder ein tolles Beispiel das Soil kein muss ist. Bitte halte uns auf dem laufenden. :bier:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby KeiJei » 14 Aug 2014 09:02
Hi

Freut mich dass es dir gefällt! und natürlich werde ich euch auf dem laufenden halten! Hätte nicht gedacht dass das Layout so gut ankommt. :tnx:

Natürlich bin ich auch offen für Kritik und Anregungen was ich noch verbessern kann!
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserpantscher » 14 Aug 2014 09:22
Hallo KeiJei,

schönes Becken hast du da. Gefällt mir super. Auch toll fotografiert und bearbeitet!! Respekt, da muss ich noch ein wenig dran arbeiten... :-/

Was mir irgendwie nicht sooo zusagt ist der Moosschnippel oben rechts auf der Wurzel. Sieht irgendwie wie eine Mütze auf. Ist aber nur meine subjektive Meinung. Ansonsten gefällt es mir echt gut. :grow:
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby KeiJei » 14 Aug 2014 09:52
Hi

Danke für deine Meinung!
Die Idee dahinter war eigentlich drei verschiedene Moos-Zonen zu schaffen. Auf dem Bodengrund (unten), auf den Wurzelauskragungen (mittig, strömungsintensiverer Bereich) und an der Wasseroberfläche (oben). Für jeden Bereich habe ich ein anders und für mich passendes Moos verwendet.

Da es am Bodengrund etwas dunkler ist habe ich für den Bereich Fissidens Fonatus gewählt. Es wächst besser als erwartet und zu einem schönen Polster zusammen.

Für den Bereich an den Wurzelauskragungen habe ich Vesicularia montagnei verwendet. Für diesen Bereich wolte ich eigentlich das typische Christmas Moos Bild haben, jedoch wächst es anders als erwartet... (Pflanzen halt ;) ). Ich bin jedoch dabei das Moos so zurecht zu bringen dass es über die ganzen Äste wachsen soll, das wird jedoch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Und für den Bereich an der Oberfläche wollte ich ein Moos haben dass sehr dicht in die Breite wächst. Die Wahl viel hier auf Leptodictyum riparium. Es sollte ein wenig aus sehen als würde sich eine Alge oder Eine Pflanzenplage breit machen wie sie in stillen Tümpeln oder Teichen vorkommt.
Das Breit machen kann Leptodictyum sehr gut.. ich muss alle 2 Wochen etwa die Hälfte herausnehmen ;)
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
Postby aiKaramba » 14 Aug 2014 12:07
Hi Keijei,

hast du den Bodengrund eigentlich unter den Wurzeln und Steinen höher aufgeschüttet oder entsteht die Höhe nur durch dein Hardscape?

Und wo hast du die Wurzeln her? Find die echt schick und plane wie gesagt gerade ein ähnliches Scape in der gleichen Größe. Trifft sich ganz gut, kann ich mir Tipps von dir einholen :thumbs:
Gruß
Eric
aiKaramba
Posts: 34
Joined: 07 Aug 2014 10:54
Feedback: 0 (0%)
Postby KeiJei » 14 Aug 2014 14:51
Hi!

Also ich habe zuerst ein wenig Sand an der Stelle aufgeschüttet wo sich die Wurzel befindet. Als Nächstes habe ich dann 3 bis 5 größere Steine darauf gelegt, der Sand dient hier als Schutzschicht zwischen dem Glas und den Steinen. Dann habe ich die Wurzel darauf arrangiert, hat etwas länger gedauert bis ich alles so hatte wie ich es wollte.
Danach hab ich dann noch ein paar Steine auf und in die Wurzel gelegt damit sie nicht auftreibt wenn das Wasser eingefüllt wird. Anschließend hab ich drumherum normalen Sand aufgefüllt um Hohlräume zu schließen und einen Hügel zu bilden. Darauf kam der Soil von Dennerle und darauf wiederum die sichtbare Sandschicht.

Der Bodengrund steigt von der vorderen linken Ecke gute 15cm in die hintere rechte Ecke.
Leider habe ich kein Foto vom Hardscape gemacht :-/
Gruß KeiJei

Root Hill
KeiJei
Posts: 37
Joined: 04 Nov 2013 17:02
Feedback: 0 (0%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
"Gruenes Wunder" mein erstes richtiges Scape
Attachment(s) by aQua96 » 23 Oct 2011 17:56
14 2947 by aQua96 View the latest post
11 May 2012 20:53
Mein erstes richtiges Aquarium ^^
Attachment(s) by Aschenputtel » 07 Jan 2013 20:43
1 586 by Aschenputtel View the latest post
08 Jan 2013 15:03
Mein erstes richtiges Aquarium
by P.Hens » 28 May 2017 18:14
3 706 by vonZorn View the latest post
24 Jun 2017 14:40
Erstes Scape "Frodo's Root"
Attachment(s) by Oli86 » 01 Jan 2018 17:54
15 1710 by Oli86 View the latest post
04 Mar 2018 13:42
Mein erstes Scape
Attachment(s) by cRaZyT » 24 Nov 2011 22:36
0 706 by cRaZyT View the latest post
24 Nov 2011 22:36

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests