Post Reply
37 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Natural » 12 Jul 2015 17:32
Moin moin,

ich wage es jetzt auch mal mein neues Becken vorzustellen, auch wenn noch nicht alles da ist, wo es mal hin soll. Schließlich soll es ja auch noch Möglichkeiten für Vorschläge und Verbesserungen eurerseits geben. Die Rückwand aus Milchglasfolie organisiere ich mir als nächstes (wo bekommt ihr die im I-net her? der Baumarkt um die Ecke hat nix) und die Fadenalgen versuche ich gerade durch fette unliniierte Düngung wegzubekommen.



Ansonsten möchte ich natürlich noch etwas am Besatz tun. Die Red Fire haben sich schon ordentlich vermehrt und die Regenbogenkardinäle versuchen auch ihr Bestes. Jetzt würde ich gerne noch etwas Farbe in die Bude bringen. Allerdings muss es eine Fischart sein, die keine kleinen Garnelen oder Babyfische frühstückt. Meine favorisierten Schmetterlingsbuntbarsche fallen also schon einmal raus. Was denkt ihr von diesen hier?

Hyphessobrycon amandae

Boraras brigittae

Rote Phantomsalmler wären auch nicht schlecht, nur fressen die sicherlich wieder die kleinen Kardinäle...

Was gibt es sonst noch am Hardscape zu tun? Die Anordnung vom Holz könnte sicherlich noch etwas besser sein?
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon danischweiger » 12 Jul 2015 17:51
Servus,
Ich finde das Becken sieht echt gelungen aus, nur an den Stängelpflanzen musst du noch arbeiten. Es sieht für meinen Geschmack einfach zu wild aus. Durch richtiges Beschneiden bekommst du einen schönen buschigen Wuchs hin, welcher sich bestimmt klasse macht. :)

Zu deinen SBB kann ich deine Vermutung nur unterstützen! Ich habe schon mal ein Pärchen gepflegt und dann eine Hand voll Red Fire dazugesetzt, welche innerhalb von wenigen Stunden komplett aufgefressen wurden :(

Grüße Dani





Gesendet von iPhone mit Tapatalk
danischweiger
Beiträge: 65
Registriert: 07 Jan 2014 15:15
Wohnort: Sankt Wolfgang
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Natural » 12 Jul 2015 18:01
Hallo Dani,

Das mit den Stängelpflanzen nehme ich in Angriff. Danke für den Tipp. Die sehen sicherlich noch von der Algenkur so schlecht aus. Sobald die alle oben ankommen, schneide ich sie schön runter kurz überm alten Ansatz.

Was hältst du von den anderen Fischen? Schon Erfahrungen mit denen gemacht?


Liebe Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon cyjo5 » 12 Jul 2015 18:24
Hallo Tony,

in dem Becken das ich gerade auflöse (300 Liter) hatte ich die Amandas drin - 40 an der Zahl- , im Becken meiner Tochter sind die Brigitten (112 Liter) drin -30 Stück-.
Hübsch sind beide. Da ich nicht weiß welche Größe dein Becken hat kann ich nur sagen:
Die Brigitten im 112er sind weniger auffällig als die Amandas im 300er. Friedlich und schwimmfreudig sind beide.
Mehr fürs Auge (auch mal aus 2-3m Entfernung im Sessel) bringen auf jeden Fall die Amandas.
Viele Grüße
Frank

Genieße jeden Tag deines Lebens, denn das Leben ist viel zu kostbar, um es mit Trauer, Wut, Hass und Leiden zu durchleben.
Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.
Benutzeravatar
cyjo5
Beiträge: 267
Registriert: 26 Jul 2012 14:27
Wohnort: Witten
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Natural » 12 Jul 2015 21:01
Hallo Frank,

Danke für deine Antwort. Mein Becken hat nur 60cm Kantenlänge und ein Volumen von 54l. Würdest du da die Brigittae mehr empfehlen schon alleine wegen deren Größe? Mir würden rein optisch die Amandae auch besser gefallen...


Liebe Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon cyjo5 » 13 Jul 2015 05:39
Hallo Toni.

Würde dir trotzdem zu den Amandae raten.


Damit die Brigittae auffallen muss man die in grossen Schwärmen halten.
Viele Grüße
Frank

Genieße jeden Tag deines Lebens, denn das Leben ist viel zu kostbar, um es mit Trauer, Wut, Hass und Leiden zu durchleben.
Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.
Benutzeravatar
cyjo5
Beiträge: 267
Registriert: 26 Jul 2012 14:27
Wohnort: Witten
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 13 Jul 2015 08:41
hey Tony,

cool das du trotzdem eine Vorstellung machst. :thumbs:
Den Rest bekommst du auch noch in den Griff, das sieht gut aus.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Natural » 13 Jul 2015 21:31
Hallo Dave,

klar, gar keine Frage. Die Vorstellung musste sein. Ich will ja nicht immer nur schauen sondern auch mal was dazu beitragen. Das mit den Fadenalgen muss ich mir noch irgendwie überlegen. Die wachsen halt wieder kräftig los. Aber zumindest die Schwebealgen habe ich scheinbar überstanden...

@ Frank, danke für deine Meinung. Ich versuche mal, an die Amandae über den örtlichen Händler ranzukommen...
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Natural » 16 Jul 2015 20:02
Moin moin,

Update von heute:



Die Pflanzen wachsen wie Sau, leider die Fadenalgen auch... ;-) Ansonsten alles top.
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 16 Jul 2015 20:23
Hey Tony,

ach komm das sieht doch super aus! :bier:
Eigentlich sieht man nur vorne die Fadenalgen der Rest ist doch fast weg bzw nicht sichtbar. Zumindest auf den Bild. In Live bestimmt noch etwas mehr. Aber das wichtigste ist das deine Pflanzen einfach klasse aussehen und wachsen. Glaub mir in ein paar Wochen sind die Algen weg und du hast ein Becken was echt was her macht. Du bist auf den richten weg. Bleib dran und habe weiter geduld! :thumbs:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon danischweiger » 16 Jul 2015 21:21
Servus Toni,
ich kann Dave nur Recht geben! Ich finde das Becken echt gelungen und wenn man das erste und zweite Bild vergleicht sieht man, dass das in die richtige Richtung geht!

Wollte noch fragen wie die rote Stängelpflanze heißt? :)




Gruß

Dani
danischweiger
Beiträge: 65
Registriert: 07 Jan 2014 15:15
Wohnort: Sankt Wolfgang
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Natural » 17 Jul 2015 22:13
Hallo ihr Zwei,

Danke für euer Lob und eure aufmunternden Worte. Euer Wort in Gottes Gehörgang... Ich kann nur hoffen, dass die Fadenalgen irgendwann aufhören mit wachsen. Zur Zeit wachsen sie jeden Tag deutlich und die Ansätze verdoppeln sich wieder im ganzen Becken. Ich frage mich nur, woran das liegen könnte... Na ich schneid und sauge erstmal weiter fleißig ab und dünge weiter wie bisher. An den Pflanzen sieht man ja schon die positive Wirkung.

Ich berichte weiter...


Liebe Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Natural » 17 Jul 2015 22:14
Hab die rote Stängelpflanze vergessen... ;) das ist eine Rotala O'hara wenn ich mich nicht irre. Kam auf jeden Fall von Aquasabi.


Liebe Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Natural » 03 Sep 2015 20:40
Moin moin,

mal ein kurzes Update:



Habe jetzt die Algen im Griff. Nach einer weiteren EC-Kur (weil die Algen volle Kanne zurück kamen) habe ich das Kalium weggelassen und auf meine alte Düngung umgestellt (nur Phosphat, Nitrat und Mikro Spezial Flowgrow) und schon sind die Algen verschwunden. Allerdings bewahrheitet sich für mich mal wieder, dass der Mikro Spezial Flowgrow schon bei geringster Überdosierung Pinselalgen hervorruft. War bei mir jetzt schon bei drei verschiedenen Aquarien so und zwei davon standen an verschiedenen Orten in Deutschland und das dritte in den USA. Es war also immer anderes Ausgangswasser vorhanden...
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 656
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon danischweiger » 07 Sep 2015 11:16
Hey,
Freut mich zu hören, dass du den Kampf gegen die Algen gewonnen hast :)

Mit dem Flowgrow Dünger habe ich leider noch keine Erfahrung wollte ihn mir aber demnächst auch bestellen.
Nutzt du nur den Flowgrow oder kombinierst du mit dem Eisenvolldünger?



Gruß

Dani
danischweiger
Beiträge: 65
Registriert: 07 Jan 2014 15:15
Wohnort: Sankt Wolfgang
Bewertungen: 0 (0%)
37 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Neues Scape "The next Wood Glade"
Dateianhang von alex1978 » 28 Jan 2016 22:52
11 1426 von formosepuer Neuester Beitrag
14 Apr 2016 17:23
"Gruenes Wunder" mein erstes richtiges Scape
Dateianhang von aQua96 » 23 Okt 2011 17:56
14 2734 von aQua96 Neuester Beitrag
11 Mai 2012 20:53
Mein "Berg" und erstes Scape - Scaper's Tank 50l
von Clayiant » 30 Jun 2014 18:43
10 4751 von Smolinski Neuester Beitrag
15 Sep 2014 10:19
"Green Stream" mein erstes Scape
Dateianhang von Matthias` » 29 Sep 2011 16:49
78 6635 von Matthias` Neuester Beitrag
12 Okt 2012 20:20
Treshorre 2.0 (mein erstes "echtes" scape)
Dateianhang von Treshorre » 04 Okt 2012 11:27
12 1478 von Treshorre Neuester Beitrag
21 Dez 2012 11:47

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste