Post Reply
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Jörn » 11 Jan 2014 15:04
Hallo Zusammen,

möchte Euch auch gerne mal meine ersten Versuche mit einem Nano Iwagumi vorstellen.
Nach langem hin und her überlegen habe ich mich mal an einen Soil Bodengrund getraut (Ebi Gold - Waterplantsoil Powder).

Das Becken ist ein Eheim Aquastyle 24 mit einer 7 Watt LED und Eckinnenfilter. Falls die Beleuchtung später nicht reichen sollte habe ich noch eine weitere Aqualight LED als Reserve. Ich werde versuchen da Becken nach der Drystart-Methode zu starten.

Das ist für mich gleich in mehren Bereichen (Soil, Iwagumi, Nano, Drystart) sozusagen Neuland. :shock:
Ich hoffe es wird klappen.

Gedüngt werden soll später mit Aqua Rebell Eisendünger, selbstgemischten Makro Düngern und CO2-Anlage.
Als Pflanzen habe ich mir Staurogyne repens, Pogostemon helferi und HCC ausgesucht.

Hier mal ein paar Bilder...

22726

22725

22729

Ich hoffe es gefällt Euch! Ich bin zumindest selbst ganz zufrieden. :smile:

Aber Kommentare und Kritik ist gern gesehen.

Gruß Jörn
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon garnele1234 » 11 Jan 2014 18:00
Hi

mir gefällt es, ich bin gespannt wie es mit dem Drystart klappt, halt uns auf dem laufenden :-).

mfg Andi
garnele1234
Beiträge: 928
Registriert: 18 Mai 2013 10:42
Bewertungen: 88 (95%)
Beitragvon Jörn » 11 Jan 2014 18:52
Danke Andi, klar werde alle paar Tage mal ein paar Bilder machen!
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrischi » 11 Jan 2014 19:01
Hallo Jörn,
sieht doch schonmal gut aus. Für mein Geschmack, hast du die Steine aber nicht optimal platziert.
Wenn alles zugewachsen ist werden die voll untergehen. Ging mir bei meinem ersten Scape, ebenfalls Iwagumi,....genauso...10-15x hin und her gebastelt, dann nochmal "monstersteine" geholt, die dann trotzdem nicht zu groß fürs Becken waren.

Aber okay, dir muss es gefallen.
Wünsche dir viel Spaß
GRuß Christian
chrischi
Beiträge: 37
Registriert: 20 Nov 2013 14:53
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Jörn » 12 Jan 2014 11:50
Danke Christian,

ja die Befürchtung hatte ich auch schon. Um sie aufrecht hinzustellen haben Sie aber leider nicht die richtige Form. Hätten nach meinem Geschmack auch lieber höher ausfallen können. Naja aus Fehlern lernt man...

MfG Jörn
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Franci » 14 Jan 2014 10:20
Auch mir gefällt es, obwohl ich nicht so für die Iwagumi bin ;)

Bin gespannt wie es sich entwickeln wird.
Liebe Grüße, Franci :)
Benutzeravatar
Franci
Beiträge: 102
Registriert: 18 Aug 2013 13:10
Wohnort: Gelsenkirchen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jörn » 19 Jan 2014 23:03
Hallo,

hier wie angekündigt ein kleines Update! Was soll ich sagen, die Pflanzen wachsen... :smile:


22827

22826
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Karo » 20 Jan 2014 23:20
Hallo Jörn!!

Tank sieht gut aus.

Finde selber den Tank von Eheim sehr schlecht, daher hoffe ich nicht das du die Probleme bekommst die ich selber machen musste.
Anfang sehr tolles Licht,aber das sehr schnell nach lässt. Filter bricht die Oberfläche nicht und so entsteht die Kahmhaut.

Sorry.....

Gruss Roman :bier:
db/aquarien/river-of-bucephalandra
Benutzeravatar
Karo
Beiträge: 82
Registriert: 16 Mär 2012 17:53
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Jörn » 26 Jan 2014 15:52
Ups, so was blödes! Jetzt habe ich aus versehen alle meine Bilder gelöscht, weil ich keine Bilder mehr hochladen konnte! :nosmile:

@Roman: ja das hoffe ich auch! Das hört sich ja nicht so gut an!
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jörn » 26 Jan 2014 16:14
So dann gibts auch gleich mal wieder ein kleines Update!

Leider habe ich inzwischen ein wenig Probleme und hoffe daher auf Eure Hilfe.

Die Staurogyne repens ist an einigen Trieben braun geworden bzw. werden einige Blätter und Stängel weich und gammeln weg. Und auch das Pogostemon helferi sieht nicht so gut aus! Ich weiß nicht ob es auf den Bildern rüber kommt aber irgendwie ist es leicht gelblich.

Das einzige was wirklich gut aussieht ist das HCC!

Als Hilfsmaßnahmen habe ich zuerst einmal das Becken noch schräger gestellt, da ich wegen der Steigung vermute, dass die Staurogyne repens zu trocken geworden ist. Obwohl das Soil eigentlich immer schön feucht ausgesehen hat. Außerdem habe ich heute ein wenig Eisendünger in die Sprühflasche gegeben, in der Hoffnung das Pogostemon helferi damit wieder schön grün zu bekommen.

Vielleicht ist es den Pflänzchen auch zu kalt?? Das Thermometer zeigt nämlich nur 19 - 20 Grad.

Hier ein paar Bilder...

22977

22977

22976

22974

22975

Gruß Jörn
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jörn » 26 Jan 2014 16:27
Um den Werdegang noch einmal zu sehen hier nochmal ein paar Bilder nach der Einrichtung...

22979

22978

Und dann von vor einer Woche...

22981

22980
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MasterChief » 26 Jan 2014 17:53
Hallo,
die Pogo´s sind den gewellten Blättern nach wohl schon sehr "submers" gezogen, da ist es schwierig diese längere Zeit über Wasser zu halten bzw. fürs Dry-Start zu nehmen.
Emerse Pogos haben fast glatte Blätter und sehen wesentlich unscheinbarer aus.

Also entweder die Luftfeuchtigkeit richtig erhöhen oder dann demnächst doch mal Wasser rein lassen.


vG

René
Benutzeravatar
MasterChief
Beiträge: 259
Registriert: 16 Apr 2007 15:11
Bewertungen: 40 (100%)
Beitragvon Jörn » 26 Jan 2014 19:24
Hallo René,

vielen Dank für Deine Antwort! Schade dann wäre mein Drystart-Versuch wohl vorzeitig beendet. :( Aber ich werde Deinen Ratschlag annehmen und den Tank dann wohl morgen fluten. Das HCC ist ja wenigstens schon ein wenig gewachsen. Meine Frau wird's freuen...die hat heute schon gefragt wie lange das Aquarium noch so rumstehen soll. :-/ :lol:
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jörn » 31 Jan 2014 20:50
Hallo Zusammen!

Will mal wieder ein bisschen von meinem Becken berichten! Ich habe das Becken am Montag geflutet. Die Pogos und die Staurogyne machen mir ein wenig Sorgen. Sehen wirklich nicht besonders gesund aus und ich hoffe dass sie sich wieder erholen. Das HCC macht dagegen weiterhin einen guten Eindruck und assimiliert auch.

Leider haben sich auch schon ein paar Algen, vorwiegend auf den Steinen und ein bisschen auf der Scheibe entwickelt.

CO2 ist reichlich (siehe Dropchecker).
Der PH Wert liegt bei 6.
KH nur 1!
GH nur 2!
Nitrat liegt bei 15 - 20 mg/l. (Kaum Verbrauch)
Phosphat bei 1,5 - 2 mg/l. (Verbrauch ca. 1,3 -1,5 mg/l am Tag)
Eisen wird täglich in Form von 0,4 ml Special Flowgrow zugegeben!
Temperatur liegt bei 21 Grad.
Beleuchtung 12 Stunden mit 2 x 7 Watt LED.

Hier mal ein paar Bilder...


23068

23069

23067

23070

23071


Was meint Ihr? Soll ich es erstmal so weiterlaufen lassen oder muss ich irgendetwas verändern?

Schon mal Danke für Eure Antworten.

Gruß Jörn
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jörn » 02 Feb 2014 14:21
Kleines Update...

Die Grünalgen (Fadenalgen) vermehren sich ziemlich schnell. Habe heute erstmal versucht die Algen so gut es ging mechanisch zu entfernen und danach 80 % Wasser gewechselt. Außerdem habe ich etwas Riccia fluitans ins Becken geworfen, welches jetzt an der Oberfläche treibt.

Nitrat habe ich danach auf 40 mg/l aufgedüngt und Phosphat auf 4 mg/l! (Ist das evtl. ein bisschen zu heftig?)

Über der Filtermatte habe ich den Filterschwamm aus meinem anderen gut laufenden Aquarium ausgedrückt um so ein paar Bakterien in das Becken zu bekommen. Garnelen und Schnecken wollte ich nach so kurzer Zeit (1 Woche) noch nicht einsetzen, da ich auch keinen Test habe um Nitrit zu messen.

Sollte ich den Eisendünger evtl. noch reduzieren? Kann mir jemand noch ein paar Tips geben.

Gruß Jörn
Jörn
Beiträge: 18
Registriert: 19 Mai 2011 20:21
Bewertungen: 0 (0%)
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mein erstes Iwagumi - 54 Liter
von luxtom » 05 Mär 2008 11:15
16 9857 von bastifantasti Neuester Beitrag
06 Mär 2008 02:39
Mein erstes 20l iwagumi becken
Dateianhang von steve-aoki » 20 Feb 2013 20:40
4 696 von spaceboy Neuester Beitrag
13 Mär 2013 06:38
erstes Nano Becken (Test des ADA Soil)
Dateianhang von einfachnurpat » 26 Mai 2010 16:25
1 848 von Japanolli Neuester Beitrag
26 Mai 2010 22:19
Mein erstes AQ-->ein Nano-Cube 30L
von Viper5684 » 11 Nov 2008 13:05
4 1276 von Atreju Neuester Beitrag
13 Nov 2008 10:14
Mein erstes Nano Becken
Dateianhang von lotte_und_hendo » 14 Feb 2013 14:30
8 836 von lotte_und_hendo Neuester Beitrag
24 Feb 2013 10:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste