Antworten
32 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Yacimov » 26 Jul 2013 16:13
Heyho,
seit 10 Tagen steht unser neues Schulaquarium, und das möchte ich euch nicht vorenthalten. Außerdem hoffe ich natürlich auf eure Unterstützung, nicht dass ich die Kiste gegen die Wand fahre...
Zunächst will ich euch das Becken vorstellen:
Es ist ein 390-Liter AQ (130*60*50), das durch einen verglasten Wanddurchbruch hindurch vom Gang vor unseren Biosälen angeschaut werden kann. Das Becken selber und die ganze Technik stehen in einem kleinen Klassenzimmer, und von dort wird das Becken auch gepflegt:

20919
20918

Eckdaten der Ausstattung:
Licht: Giesemann REFLEXX T-5 6x 54 W PowerChrome Midday (6000 K)
CO2: externe Einleitung über einen Aqua Medic reactor 1000, Steuerung über pH-Wert
Ionentauscher: Vollentsalzer von Gralla (Noch nicht im Einsatz, mal sehen was das Soil macht)
Filter: Eheim 2080 professionel 3 1200xl (Ich weiß, der ist überdimensioniert, wälzt aber das Wasser ordentlich um.)
Heizung: Hydor externer Regelheizer 300W
Bodengrund: Advanced Soil (und Dekosand)

Die Pflanzen kommen von Roland (wasserpflanzen-freunde.de), Tobi (aquasabi.de) bzw. aus alten Schulaquarien.

20916

Jetzt muss es nur noch wachsen :grow:
Amanos sind schon bestellt, mal sehen wann die kommen...

Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon HaManFu » 26 Jul 2013 17:11
Servusla Basti,

scheens Teil und vermittelt vom Gang aus richtig Tiefgang.
Logo, das wärma schon schaukeln :thumbs:
LG aus Schwabach
Rich

Merke, man braucht für alles einen "guten Vorwand" im Leben. Nicht nur fürs Kinder-in-die-Welt-setzen.
Benutzeravatar
HaManFu
Beiträge: 414
Registriert: 18 Mai 2011 23:38
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon troetti » 26 Jul 2013 17:34
Hi Basti,

also mir gefällt es gut.
Der Hit wäre noch eine weiße Rückwandbeleuchtung. :thumbs:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon -serok- » 27 Jul 2013 07:28
Tach auch!

Ich wünschte so ein Becken selber in der Schule gehabt zu haben. Aber wir hatten nur die Standardfischsuppe und Standardgrünzeug. Von daher, coole Sache! Kann mir gut vorstellen, dass so ein Becken mit einigen Klisches (Aquarium=alte Leute Kram) bei jungen Leuten aufräumt, wenn das mal richtig angelaufen ist.

Wo kommt die ganze Technik her?! Da sind ja recht feine Sachen verbaut. Hat das die Schule bezahlt?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Bild Aquascaping

Bild
Benutzeravatar
-serok-
Team Flowgrow
Beiträge: 1681
Registriert: 26 Apr 2010 07:48
Wohnort: Frechen
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon Yacimov » 29 Jul 2013 15:24
Hi zusammen!

Und vielen Dank für die lobenden Worte! Das freut mich, v.a. weil Sie von Leuten kommen, deren Scapes ich echt bewundere! :bier:

Stichwort Rückwandbeleuchtung: Die Rückwand ist derzeit mit einer Milchglasfolie beklebt, auch damit in dem Raum weiter Unterricht stattfinden kann, ohne dass man ständig von außerhalb beobachtet werden kann... Wenn das Licht im AQ aus ist, fällt das Tageslicht aus dem Klassenzimmer durch die Milchglasfolie - sieht echt ganz nett aus. Muss ich mal ein Foto machen.

Stichwort Technik: Da hab ich ne Menge Geduld gebraucht und Gelder aus ganz unterschiedlichen Quellen anzapfen müssen. Das Gros trägt unser Förderverein, aber auch die Schule hat investiert. Die Idee ist durchaus, an dem Becken die unterschiedlichsten Lerninhalte zu vermitteln (pH-Wert, Nährstoffanalytik, Wechselwirkungen in Ökosystemen...).

Mittwoch steht der nächste WW an, davor will ich mal Werte bestimmen um zu sehen, wie das Soil das Leitungswasser verändert. Ist wie gesagt mein erstes Becken mit Soil. Bisher siehts aber gut aus: Die Pflanzen geben z.T. schon richtig Gas, und Algen habe ich noch keine entdeckt.

Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon GeorgJ » 29 Jul 2013 17:32
Huhu Basti,

schönes Projekt, erinnert mich an meine Schulzeiten, wo ich auch die Schulaquarien gepflegt habe (mit wesentlich schlechterer Technik wohlgemerkt). Da es ein Schulaquarium ist würde ich dir raten zwischen Sand und Soil noch einiges an kleinen Steinen einzubringen um einen kleinen Wall gegen die Soilkügelchen zu haben, die nach und nach den schönen Sand "verschmutzen" werden.
Bezüglich der Hintergrundbeleuchtung würde ich einfach noch einen Kasten basteln und den af den Rest des Schrankes packen ;)
Ich hoffe du fährst ejtzt noch nicht mit allen 6 Röhren ;)
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Bild
Benutzeravatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Beiträge: 2396
Registriert: 03 Dez 2007 16:08
Wohnort: Köln
Bewertungen: 164 (100%)
Beitragvon Yacimov » 29 Jul 2013 21:07
Hi Georg,
nehm eure Vorschläge bzgl Rückwand auf alle Fälle mal mit ins neue Schuljahr. Abstellfläche für so einen Kasten wäre auf dem Unterbau ja noch...
Bezüglich der Hintergrundbeleuchtung würde ich einfach noch einen Kasten basteln und den af den Rest des Schrankes packen ;)
Ich hoffe du fährst ejtzt noch nicht mit allen 6 Röhren

Ähm, doch. Jeden Tag 6 Stunden alles an. :pfeifen: Aber wie gesagt, noch keine Alge in Sicht. Sollte ich das jetzt (nach 14 Tagen) noch reduzieren oder ist es besser jetzt einfach dabei zu bleiben?
Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Yacimov » 06 Aug 2013 14:43
Heyho zusammen,

kleines Newsupdate, insbesondere mit Wasserwerten. So sieht's aktuell aus (Sorry für die schlechte Bildqualität, hatte nur das Handy zur Hand...):

21014

Algen sehe ich nach wie vor keine *smileyderwoaufholzklopft*. Danke nochmal an tobischo08 und taulie für die zusätzlichen Pflanzen!

Frage: Wann sollte ich die Rotala sp. green und die sp. Vietnam das erste mal schneiden? Was sagt ihr zu Färbung und Wuchs der beiden Pflanzen?

21015

Bestellt sind 100 Amanos, allerdings muss ich da für die Lieferung natürlich warten, bis es wieder kühler wird.

Wasserwerte von gestern:
KH = 5 (drei Tage nach einem WW mit Leitungswasser), GH = 6, pH = 6,8
NO3- = 5mg/l, NO2- = 0,4 mg/l, NH4+ kann ich derzeit leider nicht messen, weil der Test kaputt ist (zeigt noch nicht mal was an, wenn ich ne Spatelspitze Ammoniumphosphat dazugebe...
Phosphat: 0,25 mg/l (nach dem WW am Freitag hatte ich 0,22g KH2PO4 zugegeben.)
Eisen: n.n., obwohl ich am Freitag auf 0,8 mg/l aufgedüngt hatte. Ob das von den Pflanzen aufgenommen wurde oder mit dem Phosphat ausgefallen ist? Oder liegt's daran, dass das Fe aus Tobis Mikro special flowgrow eben nicht lange nachweisbar ist? Warum eigentlich nicht?

Das Röthenbacher Leitungswasser ist rel. arm an Nitrat und Eisen; Phosphat muss ich erst noch erfragen: Analysewerte Städtische Werke Röthenbach an der Pegnitz

Stellt sich jetzt also die spannende Frage, ab wann ich wie dünge.
Bisher habe ich wie gesagt mit Kaliumdihydrogenphosphat und AR Mikro special flowgrow gedüngt. Außerdem mit Seachem Flourish Excel. Angeimpft habe ich mit Microlift special blend.
Als Chemielehrer möchte ich mir möglichst viele Düngelösungen natürlich selber herstellen, um kostengünstig unterwegs zu sein. (Und weil mir misch-misch- :werwolf: natürlich Spaß macht...).
NPK-Düngelösungen habe ich schon für meine privaten Becken hergestellt, das bekomme ich hin. Hier aber die konkrete Frage, welche Werte ich eurer Meinung nach für Stickstoff, Kalium und Phosphat anstreben sollte. Und: wie war das nochmal mit der Kaliumbestimmung?
Nächste konkrete Frage: Kann man auch einen Fe-Volldünger selber anrühren?
Abschließend: Jetzt während der Sommerferien bin ich ein- oder maximal zweimal pro Woche in der Schule. Wie dünge ich dann am geschicktesten? NPK immer wenn ich in der Schule bin und Eisen bzw. Phosphat alternierend?

Würde mich über eure Unterstützung sehr freuen!

Viele Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon DownUnder » 08 Aug 2013 14:34
Hey,
auch wenn ich gewiss nicht die Erfahrenste bin, sieht das wirklich toll aus!!! Ich wünschte mein Sohnemann hätte so etwas bei sich in der Schule... aber naja :nosmile:
>>Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg.<<
Benutzeravatar
DownUnder
Beiträge: 8
Registriert: 06 Aug 2013 14:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Yacimov » 27 Aug 2013 19:02
Hi everybody,

hier mal wieder ein Update:

21315

Wie ihr seht, ist das Becken noch eine ziemlich Baustelle, läuft aber sehr stabil. Insbesondere mit dem Advanced Soil bin ich sehr zufrienden, auch wenn die Hundertschaft Amanos, die mittlerweile eingezogen ist, fleißig Soil auf dekorativen Sand schaufelt. Auch die deshalb eingebrachten Basaltklumpen können das nicht verhindern...

Von Kalle haben wir einen großen Schwarm Brilliantsalmer geschenkt bekommen (Danke!!), der z.Z. noch in einem anderen Becken geparkt ist. Meine Sorge ist, dass die Brillis, die echt unglaublich gefräßig sind, Jagd auf die Amanos machen. Kleine Guppies fressen sie jedenfalls leidenschaftlich gerne. Ab wann ich die Brillis wohl einsetzen kann?

Liebe Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon GeorgJ » 29 Aug 2013 11:16
Hey Basti,

läuft doch ganz gut! Bez der Sand-Soil Geschichte noch mehr kleinere Basaltsteine einbringen - sonst wars das mit dem Spaß am freien Sand ;) dazwischen noch n feines Moss stopfen und dicht ist ;)
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Bild
Benutzeravatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Beiträge: 2396
Registriert: 03 Dez 2007 16:08
Wohnort: Köln
Bewertungen: 164 (100%)
Beitragvon Yacimov » 29 Aug 2013 11:20
Hi Georg,
Danke für den Tipp, wird gemacht!
Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon HaManFu » 02 Sep 2013 22:48
Servusla Basti,

mit den Brillis brauchst Du dir echt keine Sorgen zu machen. Das einzige, nach was die noch Jagd machen, sind kleinere Garnelen und selbst die sind meist "to fast 4 brilli" :D

Können ja morgen nochmal quatschen, bis denne dann

LG Rich
Benutzeravatar
HaManFu
Beiträge: 414
Registriert: 18 Mai 2011 23:38
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Kalle » 10 Sep 2013 12:20
Hi Basti,

bald geht's ja wieder los bei euch. Sind die Brillis schon eingezogen oder kommen die erst im neuen Schuljahr? Mich würde mal interessieren, wie die sich im Becken machen. Berichte doch mal bei Gelegenheit...

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1416
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Yacimov » 24 Sep 2013 07:15
Hi Kalle & everyone,

die Brillis sollen diese Woche einziehen. Ist alles sehr spannend derzeit, weil ich wegen Elternzeit nur einmal die Woche ganz kurz in der Schule bin und die Schüler noch keine Wahlkurse gewählt haben (in Bayern ist das Schuljahr ja noch ganz jung...). Sprich: Das Becken läuft so vor sich hin, ohne dass wir viel daran tun. Alles sehr zugekrautet, aber gesund. Bin gespannt, wie es heute aussieht!

Das einzige, was mir nicht passt, ist dass die Rotalas (sp. green und vietnam) nach dem Rückschnitt nur sehr dürr weiterwachsen. Nährstoffmangel?

Grüße und bis bald, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
32 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
`NORDIC SCAPERS` SCHULAQUARIUM
Dateianhang von Fredo » 06 Sep 2015 09:27
20 1845 von Fredo Neuester Beitrag
11 Okt 2015 10:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast