Post Reply
42 posts • Page 1 of 3
Postby pascal » 07 Jun 2010 09:16
Hallo,

nach algenplage, zu wenig licht, zu wenig pflanzen ect.
hab ich die beleuchtung aufgerüstet, die algen entfernt mehr pflanzen besorgt und am sammstag 5 stunden geschnippelt und
ge"scapet" naja, so richtig zufrieden bin ich noch nicht, aber wenn die pflanzen jetzt erstmal loslegen wirds schon werden.

hier mal ein bild wie es vorher aussah- nach überstehen der algenpest!

und soh siehts nach der neuaufsetzung aus![/attachment]

Die aktuellen wasserwerte lauten
KH 5
Nitrat 5
Phosphat 0,5
Fe 0,1
co2 20mg
Beleuchted wird momentan 8,5 stunden mit 2x 150 watt

Der HMF soll in zukunft komplett mit dem wassernabel überwachsen, die Rotala und der andere Wassernabel sollen einen großteil der rückwand zuwachsen.

ob die rasenbildenden bodendecker wie tenellus, glosso, eleocharis und helferi sich etablieren wird der versuchzeigen.
ich hoffe das papageienblatt kann ich im direkten kegel des Hqi strahlers am leben halten, und unterm anderen Hqi strahler steht die eusteralis spec.

drückt mir die daumen das die pflanzen gut loslegen und ich von algen verschont bleibe

viele grüße
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby pascal » 07 Jun 2010 10:45
Hallo,

ein bild hab ich noch, schräg von der seite

viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Matz » 07 Jun 2010 11:23
Hallo Pascal :) ,
ich bin zwar kein Diskus-Halter und bestimmt werden sich da auch noch einige zu Wort melden, die Erfahrung mit Diskus und Pflanzenbecken haben (Atreju z.B.), aber:
Es sind schon wieder für den Anfang viel zuwenig Pflanzen im Becken (meiner Meinung nach :roll: ), so dass die auf den "alten" Anubien z.B. schon/noch vorhandenen Algen das Spiel wieder gewinnen werden :( .
Du hast zwar ein paar schnellwachsende mehr mit reingepackt als bei deinem vorherigen Versuch, aber es sind insgesamt viel zuwenig :oops: .
Wie gesagt: das ist nur meine Meinung und ich würde dir ja diesmal einen besseren Start von Herzen wünschen (denn so eine Algenplage ein paar Mal hintereinander ist schon sehr übel, kann einem gewaltig den Spaß am Hobby verderben und kostet auch noch jedesmal einen Haufen Geld für die Neueinrichtung :evil: ).
Ich würde da noch einen großen Haufen Wasserpest, Hornkraut und Hornfarn reinwerfen/-stecken, zusätzlich noch 2 Töpfe Wassernabel dazustecken und entweder noch einige Eleocharis dazustecken oder die Glosso-Fläche vergrößern (hinter der Eleocharis wäre evtl. auch noch Platz für eine große Echi oder so was?) :wink: .
Ich drück' dir fest die Daumen für einen guten Start,
wünsch' dir noch einen schönen Tag,
bis denn,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby pascal » 07 Jun 2010 12:28
Hallo Mathias,

ja da hast du recht 2 töpfe wassernabel hol ich mir die tage auf jeden fall noch (die hatten am freitag leider nur noch die 2 da).
hinter der eleocaris stehen 2 töpfe eusteralis spec (auch noch recht kleine emmerse stengel und dahinter hab ich eine fläche von ca 20x20 mit rotala rutondafolia gesetzt die allerdings nur ca 5-10 cm hoch ist und erst noch hochwachsen muss
und man die auf dem foto garnicht sieht.

mit den ganzen bodendeckern hab ich noch keine erfahrung, deshalb hab ich auch mehrere sorten eingesetzt in der hoffnung wenigstens eine oder 2 zu etablieren.

auf den HMF möchte ich zusätzlich noch einige Farne wie Javafarn oder Windelof setzen, und auch noch ein bischen auf die wurzeln.

was denkst du über die beleuchtungszeit, ist das zuviel für den anfang?
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Matz » 07 Jun 2010 16:49
Hi Pascal :D ,
ich habe selbst noch nie HQI-Licht gehabt, infolgedessen kann ich da nur allgemein antworten:
Ich würde zu Beginn die Beleuchtungsdauer nicht über 8 Std. wählen, allerdings macht die halbe Stunde da jetzt auch nicht so den riesen Unterschied aus :wink: .
Wenn ich ein Becken neu starte, dann beginne ich mit 7 Stunden, nach etwa 3-4 Wochen und je nach Wuchs der Pflanzen erhöhe ich dann um jeweils eine halbe Stunde jede Woche bis auf 10 oder 11 Stunden (kann man so machen, muss man aber nicht :roll: ).
Man kann auch mit mehr beginnen und dann beim ersten Auftreten von (meist Grün-)Algen die Zeit reduzieren.
Ich hoffe, das hilft dir etwas.
Einen schönen Tag noch,
bis denn, :bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Doc Holliday » 08 Jun 2010 00:45
Hallo Pascal,
Matz wrote:Hi Pascal :D ,
Ich würde zu Beginn die Beleuchtungsdauer nicht über 8 Std. wählen
bis denn, :bier:

... Vor allem nicht bei DEM Pflanzenbesatz!!!

Ich weiss, dass es schwierig ist ein gutes Pflanzenbecken mit Discus zu kombinieren. Und donnerwetter: Die Discus sind hammergeil, wenn ich das so sagen darf. Aber bitte hau möglichst schnell möglichst viel, möglichst schnellwachsendes Zeug rein, sonst gewinnen die Algen!

Gruß Volker! Und ich drück Dir die Daumen!
Gruß, Volker!

... Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
User avatar
Doc Holliday
Posts: 306
Joined: 27 May 2010 20:31
Location: Schwabmünchen
Feedback: 8 (100%)
Postby pascal » 08 Jun 2010 08:17
Hallo,


@ Vólker,
ja das ist nicht ganz einfach,ich will halt im vorderen mittelfeld eine schöne große sandfläche freihalten damit die diskus dort schön ihr geliebtes rinderherz fressen können und ihrem liebsten hobby sandpusten nachgehen können und nicht die krümel aus den pflanzen herauspicken müssen, auch möchte ich im vorderen bereich einen breiten schwimmraum haben das sie von ganz links nach ganz rechts in einem rutsch durchziehen könne, sieht echt stark aus wenn die ganze truppe im paralelflug ihre bahnen zieht.

aber ein paar fragen und infos hab ich noch..

also die beleuchtung hab ich ab heute mal auf 8 stunden runter,
gestern abend hab ich noch ein töpfchen glosso gesetzt (das ist ja wirklich strafarbeit!) hoffentlich werd ich durch einen schönen teppich dafür entlohnt!

die eusteralis spec. ( die 2-3 submersen verkrüppelten stengel die ich noch hatte) hat seit samstag gut ca 2cm an höhe gemacht:-) eine hat nun ein doppelköpfchen! die neuen emersen stengel bilden nun auch neue blätter:-)
die rotala (danke erazer!!)hat lauter neue triebspitzen bekommen und an vielen stengeln bilden sich unzähliche seitentriebe,
allerdings sind die blätter nicht mehr rosa sondern kleiner und dunkelgrün)
3 von 5 echis haben innerhalb der 3 tage ein komplettes neues blatt bekommen(eine davon eine rote, das blatt leuchtet wie ich es vorher noch nicht gesehen habe), auch die cryptos schieben fast alle neue blätter,
überall an den anubien gehen neue blätter auf.
und die glosso die ich am samstag gepflanzt hab hat gestern abend geblubbert.
die beiden wassernabel gehen auch an, jeder trieb hat ein neues blatt entfaltet und die neue blattknospe ist schon sichtbar.

der eisengehalt den ich am samstag auf 0,1 eingestellt habe (jbl ferropol- dennerle war leider im laden alle)war gestern fast nichtmerh nachweisbar, nur noch ein hauch von rosa zu erkennen, soll ich den nun immer schön auf einem level halten oder ruhig in den mangel laufen lassen und am wochenende beim wasserwechsel wieder aufdüngen?
hab von jbl noch den tagesdünger mitgenommen, nach angebe je 1 tropfen auf 50 lieter, macht es sinn davon jetzt schon hin und wieder mal ein tröpfchen zu geben (ich will nicht überdüngen und mir wieder eine plage einhandeln)

ich betreibe die aquaristik (hauptsächlich fischlastig und pflanzen nur nebenbei als deko) ja schon ein paar jahre, aber was die pflanzen innerhalb der kurzen zeit (3 tage) unter der neuen leuchte machen hab ich so noch nicht erlebt!
heute abend wollte ich dann noch die alten halbverschmolzenen daylight brenner gegen neue HCI´s ausgetauschen,
bin aber am überlegen ob ich da nicht noch ein bischen warte, denn die bringen ja noch mehr licht!

ender der woche bekomm ich nochmal einen schwung rotala und 2 töpfe wassernabel, dann sollten endlich genug pflanzen drin sein das nichtsmehr passiert.

die kahmhaut ist seit gestern auch komplett verschwunden!

so macht aqauristik wieder spaß!
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Matz » 08 Jun 2010 11:55
Hi Pascal :D ,
den Fe-Wert würde ich nach Möglichkeit immer so in diesem Bereich (0,1mg/l) halten.
Was den Tagesdünger von JBL anbelangt, dazu kann ich nichts sagen, denn den kenne ich nicht. Was wird denn durch diesen an Nährstoffen täglich und wieviel davon zugeführt?
Es sollten schon von allen Macros nachweisbare Mengen vorhanden sein, jedoch kannst du PO4 immer mal beim Wasserwechsel auf Stoß düngen, das kann ruhig auch mal paar Tage nicht nachweisbar sein. Ich beginne immer lieber etwas vorsichtiger mit NO3 und K, soll heißen m.M.n. wären etwa zw. 5-10mg/l NO3 und K zu Beginn genug, was dann aber dem schneller/besser werdenden Pflanzenwuchs und evtl. steigender Beleuchtungsdauer anzupassen ist.
Bin allerdings auch noch nicht so erfahren, sodass andere Meinungen durchaus besser zum Ziel führen können :roll: , weshalb diese sehr willkommen wären.
Ich denke aber mal, dass sich die Diskus-Pflanzenbecken-Spezialisten hier hoffentlich schon noch zu Wort melden werden.
Ich würde die Beleuchtungsdauer jetzt noch etwas weiter reduzieren auf erst mal 7 Stunden und genau beobachten, wie sich die schon vorhandenen Algenfläume entwickeln. Sollten die stagnieren, bzw. verschwinden, kannst du ja immer noch hoch gehen :wink: .
Einen schönen Tag wünsch' ich dir,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Joerg Brehm » 08 Jun 2010 20:35
Hallo Pascal,

sehr schöne Diskus hast Du. Mit den Pflanzen und Diskus ist das manchmal ein Problem. Zumindest bei mir wächst Glosso bei hohen Temperaturen ab 26-27 Grad nicht mehr so gut, die Diskus hätten es u.U. gerne so um 27-28 Grad lieber. Deshalb hab ich immer mein Becken im Kompromissbereich von 26 Grad gefahren.

Aufgrund der hohen Aufdüngung durch das Futter bei Diskusfischen, und Deine strake Beleuchtung, waere ich lieber mit deutlich mehr Pflanzenmasse gestartet. Wünsche Dir dennoch viel Erfolg.

Gruß Jörg
Joerg Brehm
Posts: 224
Joined: 11 Apr 2009 20:52
Location: Hilden
Feedback: 1 (100%)
Postby pascal » 09 Jun 2010 07:35
Guten morgen,

gestern abend war der FE nichtmehr nachweisbar, daraufhin habe ich ihn gleich wieder mit (jbl ferropol)auf 0,1 eingestellt,
der co2 wert der immer bei ca 20 lag war gestern auch nur noch bei 10 und die pflanzen haben wieder geperlt
selbst das papageienblatt mit dem ich zuvor noch nie erfolg hatte! es bilden sich tatsächlich verzweigungen!
die rotala hat mid 1-1,5 cm gemacht! und die rote echi bekommt schon wieder ein blatt. der wassernabel geht richtig ab und die tenellus wachsen auch schon:-)
die co2 zugabe hab ich erhöht um wieder auf ca 20 zu kommen.

als gestern abend dann noch die neuen hci brenner im briefkasten lagen musste ich einfach sehen welches licht sie machen,
also hab ich die alten sylvana dayligtbrenner raus und die neuen rein, davon hatte ich mir mehr versprochen, das licht wirkt etwas schwächer/dunkler als mit den alten brennern was wohl an der niedrigeren farbtemp. liegt.

algen sind noch nicht in sicht....

viele grüße
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 09 Jun 2010 16:50
Hi Patrick !

Wir kennen uns ja schon länger, daher bitte nicht falsch auffassen, 2-3 Töpfe Pflanzen mehr sind bei dem Becken gar nichts.
Ich hab Dir bei den anderen threads schon lattenweise gute Tipps gegeben und werde mir daher hier nicht wieder die Finger (umsonst) wund schreiben. Daher kurz :

*Zuviel Licht (vor allem für den Anfang)
*Zuwenig Pflanzen (auch hier sind die Möglichkeiten mannigfaltig trotzdem Schwimmraum zu erhalten)
*Bezogen auf die Pflanzenmasse womöglich zuviele Makros (durch die Fische), auch Fe würde ich nicht auf die Brutto Liter düngen, da man Deine Pflanzen auch in eine halb so großes Becken setzen kann, wenn nicht noch weniger. Da denke ich mir 0,1mg/l FE (scheint noch dazu ein Volldünger zu sein ?)auf die Wassermasse für die paar Stengel erfreut möglicherweise die Algen, wenn Du mit dem Licht draufknallst.
*Glosso halte ich in der Ausbaustufe für sehr gewagt (wobei ja nichts verhaut ist, wenn ein Töpfchen die Grätsche macht)
*ich würde am anderen Ende ansetzen => bei VIELEN SCHNELLWACHSENDEN PFLANZEN, mittlerweile bin ich nicht mehr der Einzige, der das predigt.

Dennoch halte ich Dir natürlich die Daumen für einen problemlosen Start. Sollte wieder ein Fiasko eintreten, würde ich Dich inständigst anflehen, Tipps zu beherzigen :engel: . Ansonsten hoffe ich, daß du auch nach dem try and error Prinzip Deinen Weg findest :beten: .

Liebe Grüße

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Atreju » 09 Jun 2010 17:06
....ich hab mir jetzt nochmal die Bilder von Dir mit den wenigen Pflanzen angesehen. :shock: :shock:

Zur Illustration :

Am ersten Foto hier siehst Du wieviel Pflanzen man bei einem Start MIT Fischen (vor allem Diskus) braucht :



um dorthin relativ stressfrei zu gelangen :





Die Pflanzen können sonst ein Überangebot von Makros nicht verarbeiten. Also nichts wie los-kauf noch Pflanzen oder schau im Forum bei BIETE ....

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Matz » 09 Jun 2010 19:34
Hallo Pascal :D ,
hier ( kein-thema-wenig-regeln/psychiatrie-aktion-beckenneueinrichtung-t10649.html ) mal ein Beispiel für VIEL Pflanzenmasse zu Beginn :wink: .
Wenn du möchtest, kann ich dir (gegen einen kleinen Unkostenbeitrag) am Montag ein Paket mit viel schnellwachsenden Pflanzen schicken, ich muss da nämlich am Samstag hin und gärtnern :shock: . Ich denke mal, da kommt gut was zusammen.
Wenn du möchtest, schreib' mir mal 'ne PN.
Das was Bruno schreibt, ist schon richtig. Ich habe nicht dran gedacht, dass bei der Diskushaltung meist eh' zuviel/genügend NO3 und PO4 vorhanden ist (durch die Fütterung). Da wirst du wohl erst mal nix einbringen müssen.
Bis bald,
schönen Abend noch,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Atreju » 09 Jun 2010 22:08
Hi Ihr zwei !

Pascal, würde an Deiner Stelle das Angebot von Matthias dankend annehmen :bier: einfacher gehts wirklich nicht !

:bier:

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 10 Jun 2010 08:02
Hallo,

@ Mathias, hast ne PN:-)

hab gestern nochmal 2bund rotala eingesetzt und ein weiteres paket mit rotala und Ricca ist schon unterwegs zu mir.
Das angebot von mathias nehm ich auch gern dankend an!

bei der glosso hatte ich im d-becken auch bedenken, aber die ist echt schon richtig gut angegangen und hat schon einige seitentriebe ,
die tennellus wächst auch richtig gut an, jedes pflänzchen hat schon 1-2 neue blätter gemacht, die eleocharis rührt sich noch garnicht, die p.helferi glaub ich auch noch nicht wirklich, außerdem zupfen meine scheiben sie ständig aus dem boden.

aber schön anzusehen ist wie das becken blubbert, egal ob echi, glosso,papageienblatt, vallisneren, crypto oder wassernabel,
es steigen den ganzen abend bläschen auf!

der wassermabel ist der absolute wachstumsknaller, täglich ein neues blatt an jeden stengel :bier:
am samstag ist er an der oberfläche, er bildet viele etwa 2-3 cm lange wasserwurzeln.

hab gestern mal die werte gemessen
Nitrat knapp 5
phosphat 0,5 (ich denke das kommt vom Frostfutter)
KH 4
FE war gerade noch nachweisbar,
algen sind gottsei dank immer noch nicht in sicht.
beleuchtung hab ich runter auf 7,5 std.

@ Bruno,

ich danke dir natürlich ganz herzlich für deine vielen guten tipps, kann den unmut gut verstehen wenn du dir viel mühe giebst in deinen ausführungen und dir dann ansehen musst das ich deine tipps nicht befolgt habe und nun wieder hier stehe.
diesmal beherzige ich sie und setze noch mehr pflanzen ein.

ja der dünger ist ein eisenvolldünger (JBL ferropol)
soll ich eisen lieber seperat mit zb fetrilon oder E15 düngen und "fast" keinen volldünger verwenden?
eisen nehmen die pflanzen ja schon ganz gut auf wenn ich mir die messwerte so ansehe, innerhalb von 2 tagen von 0,1 auf nicht nachweisbar. ich möchte keinesfalls das das wachstum jetzt ins stocken gerät-wenns schon so gut angelaufen ist.
ach ja kahmhaut ist nun auch ganz weg! :bier:

viele grüße
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
42 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Rio 125 neuer Versuch
by phox » 19 Feb 2017 18:52
1 639 by phox View the latest post
05 Mar 2017 11:35
Mein neuer Versuch
by buster75 » 23 Sep 2008 18:37
10 1949 by yidakini View the latest post
14 Jan 2009 20:28
Neuer Versuch 450l
Attachment(s) by -CHRIS- » 01 Mar 2011 22:24
1 886 by -CHRIS- View the latest post
12 Mar 2011 00:02
Neuer Versuch Glasgarten 60x30x36cm
Attachment(s) by Markus587 » 05 Jan 2013 23:54
49 5054 by Markus587 View the latest post
31 Aug 2013 12:44
Neuer Versuch 45x30x30 Weißglas
Attachment(s) by Anntueen » 19 Feb 2016 18:29
3 811 by Anntueen View the latest post
16 Mar 2016 22:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests