Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby FloM » 26 Jul 2019 13:53
Ihr Lieben,

nach langer Abstinenz und Umzug nach Wien, gibt's von mir auch mal wieder was zu sehen.
Ich war mit dem Hintergedanken "vll. stelle ich mir mal wieder einen 30l Cube auf" bei den Jungs von Liquid Nature....

Na ja, das ganze ist etwas eskaliert :grow:

Ich fange mal mit der Hardware an:

Becken: Blau Weißglas 80l mit den oben genannten Maßen
Licht: Twinstar Light 600S WRGB Leuchte, vorerst nicht gedimmt für 7 Stunden am Tag
Filter: Aquael Innenfilter mit 500l/h, vorerst auf ca 120l/h gedrosselt
CO2: JBL Einweg ca 1 Blase/sek.
Bodengrund: Unterbau aus Lavabruch im Strumpfhosenmantel in einem Bett aus ca 11 l ADA Aquasoil Amazonia mit einer leichten Jus von Colorado Sand.
Hardscape: ca 12,5 kilo Minilandschaft und 2 Stücke Driftwood.



Pflanzen:

Rotala wallichi
Rotala spec. 'green'
Rotala vietnam
Myriophyllum 'guyana'
Gratiola viscidula
Pilo Moos
Echinodorus 'Red Diamond' (etwas unkonventionell, ich weiß...)
Marsilea crenata
Utricularia graminiflora (ganz reduziert, aber potenziell natürlich in den Startlöchern, vernichtend um sich zu wuchern...)
Echinodorus tenellus (rote Form)
Bolbitis heteroclita difformis
Phyllanthus fluitans
Aponogeton madagascariensis



So sah es in der Sandbox aus



Mit Hardscape



Schräg von oben, noch ohne Wasser



Geplant sind auf jeden Fal noch Bucen (mini Catherine) und verschiedene Arten Fissidens (am allerliebsten Miroshaki, aber das ist natürlich schwierig zu bekommen.

Das Scape steht jetzt erst mal den nächsten Monat fröhlich zum rumwuchern da, da ich selber von Berufs wegen einen Monat in Erfurt bin. Wasserwechsel und Kontrolle erfolgt über meine Freundin. Ein Erstbesatz von ca 15 Posthornschnecken kümmert sich um erste Algen, ca 200 Wasserflöhe sind auch schon drin (deswegen die schwache Strömung. Vll. folgen dann nach 2 Wochen die ersten Garnelen (Amanos/Sulawesi-Inlands-Garnelen).
Später dann ein kleiner Schwarmfisch (Bärblinge oder Corydoras hastatus. Und irgendwann was brütendes....





Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf, wie es sich entwickeln wird. Und nochmal ein riesen Dankeschön an die Jungs von Liquid Nature!



liebe Grüße,

Flo
Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby Thumper » 26 Jul 2019 14:00
Moin Flo,

mir gefällts echt gut. Aber bist du dir mit der Echinodorus sicher? Die wirkt sehr wuchtig.

Wünsche dir viel Erfolg und eine algenfreie Zeit mit dem Becken.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby FloM » 26 Jul 2019 14:17
Hallo Bene,


danke für deine Antwort, mir gefällts auch :).

Die Echi wird von den Stängelpflanzen noch ordentlich "weichgezeichnet" dann ist der Effekt nicht mehr so heftig. Der Plan ist auch, dass sie eventuell nen Blütenstand bildet. Den Platz hat Sie ja nach oben....

LG
Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby FloM » 29 Sep 2019 18:19
Hallo zusammen,

ich wollte mal ein Update einschieben:

Das Becken läuft soweit sehr gut, nach einem leichten Bartalgenbefall hält es sich, bis auf auf ein paar wenige Grünalgen, soweit in Grenzen, was das Algenwachstum betrifft.
Leider sind mir das Myriophyllum Guyana und die Schwimmpflanzen in der Einlaufphase komplett weggeschmolzen :/. Desweiteren braucht die Marsilea crenata elendig lange, da werde ich noch so einen Monat oder zwei warten müssen, bis man ansatzweise von einem Teppich sprechen kann.

Dafür wurde die Pflanzenliste um folgende Pflanzen erweitert:

Fissidens miroshaki
Fissidens vietnam
Hemianthus glomeratus
Rotala mexicana bangladesh
Bucephalandra sp. Mini Catherinae
Microsorum Taiwan needle leaf
Myriophyllum mattogrossense
Rotala indica

Minze in einem Pflanztopf, mal sehen, ob die sich da festwächst.

Teils in homöopatischen Dosen zum ausprobieren, eventuell fliegt was wieder raus.

Was die Fauna angeht, hat sich auch einiges getan:
Es schwimmt ein ordentlicher Schwarm Zwergpanzerwelse umher, bestehend aus:
10 Corydoras hastatus
5 Corydoras habrosus
12 Corydoras pygmäus

Um die Algen kümmern sich Posthörner, Blasenschnecken sowie
6 Amanogarnelen
15 + (es gab schon Nachwuchs :smile: ) Sulawesi-Inlandsgarnelen.

Die Chefs im Becken sind aber zwei Apistogramma agassizii. Es gab auch schon einen ersten Brutversuch, aber die Eier waren wohl nicht befruchtet.

Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby FloM » 24 Nov 2019 20:02
Hallo zusammen,

Auch wenn‘s ein bisschen resonanzarm ist, füttere ich mal weiter ein paar Updates nach :).
Das Becken macht sich, nach einer kurzen Grünalgenphase (zu wenig Makros), bei der mir 90% der Myriophyllum und der Rotala wallichii die Kippe gemacht haben, endlich wieder sehr gut. Fische und Pflanzen machen sich extrem gut, die Apistos haben jetzt zum vierten Mal abgelaicht und leider die bereits geschlüpften Jungen als willkommenen Snack betrachtet :keule: . Langsam kommt mehr und mehr Form ins Becken. Ich habs heute zurückgeschnitten und Wasser gewechselt. Bin gespannt, wie es in zwei Wochen aussieht, wenn ich wieder da bin. Gut gepflegt wird es ja :).
Die Echi schiebt einen gewaltige Blütenstand, bestimmt einen Meter lang! Soll ich den lieber emers oder submers weiter wachsen lassen?

Grüße in die Runde,

Flo




Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby Pan » 24 Nov 2019 20:16
Hallo,

also ich finde gut, dass du hier berichtest, auch wenn es nur wenig Resonanz gibt.

Dein Hardscape finde ich noch sehr gelungen nur die Bepflanzung des Beckens finde ich alles andere als optimal.
Da hat sicher jeder einen anderen Geschmack aber es wirkt so einfach überhaupt nicht.
Ich hätte die Echi auch rausgehauen...

VG und halt uns bitte weiter auf dem laufenden
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Plantamaniac » 24 Nov 2019 21:10
Hei, ich finds total schön..und was ich auch schön finde, ist, das sich mal jemand eine Echi genommen hat...
Die sind soooo schön, aber leider irgendwie grad out.
Lass sie erst schön blühen und wenn sie damit fertig ist, den Stängel unter Wasser ziehen...
Draußen im Hochsommer wachsen zwar auch Adventivpflanzen am Blütenstängel, aber ob sie das drinnen auch machen...hm...Lufttrockenheit könnte einem da einen Strich durch die Rechnung machen...
Die Adventivpflanzen wachsen unter Wasser auch viel schneller, als wenn man den Blütenstängel an der Luft läßt.
Im Sommer draußen geht das, da ist es ja auch ordentlich warm..je wärmer desto lieber...die Mischung sehr warm und Luftfeuchtigkeit kann man in der Wohnung selten bieten...Aber Semiemers sollte gehen...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby FloM » 16 Mar 2020 22:55
Hallo zusammen,

ich dachte ich schiebe mal ein Update (quick 'n dirty ohne Echi..., dafür mit Kokosnusschale :ops: :ops: :ops: und nem Ast im Eck, der im Layout nichts zu suchen hat, bitte ignorieren ;) )


viele Grüße,

Flo

Attachments

Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby Pan » 31 Mar 2020 15:49
Hallo Flo,

die R. Mexicana goias hat echt ne super Farbe. Leider habe ich diese Farbe bei der Pflanze nie erreicht.
Allgemein finde ich sie eher schwierig in einem Becken/Scape zu integrieren.

Eine hohe Hintergrundbepflanzung ist durch den Filter in der Ecki nicht möglich.
Oder hast du keine Vorgesehen?
Finde den Hintergrund etwas kahl.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby FloM » 31 Mar 2020 21:06
Hallo Hendrik,

Danke für deine Antwort :)

ja, deine Einwände kann ich allzu gut verstehen. es ist grad mein Becken nach langer Abstinenz und mich hat der Pflanzensammelweahn wieder eingeholt :grow: . Ich habe gestern die Rotala mexicana radikal zurückgeschnitten und versuche jetzt Gräser und Moose präsenter zu kriegen. Die gGatiola wird wohl komplett rausfliegen, auch die Bucen werden stark reduziert und ich bin natürlich nach der anfänglichen Begeisterung dann doch weg von der Echi. Vll. mal wieder in einem wirklich großen Aquarium. Oder emers..... Eigentlich eine echt schöne Pflanze, aber eben auch eine echt große.....

Im Hintergrund muss ich jetzt einfach mal gucken, wie es sich entwickelt. Habe aktuell Myriophyllum guyana, Rotala peryia und Rotala wallichii. Habt ihr da Ideen? Es soll natürlich alles höher wachsen.Grad das Myriophyllum braucht da nur leider etwas. Mit den Gitterpflanzen bin ich mir aktuell auch nicht 100 prozentig sicher. Sie gefallen mir eigentlich ganz gut, bringen dann aber doch wieder einige Unruhe rein. Lassen sie sich auch emers kultivieren? Da hätte ich einen schönen Platz frei :putzen: .

liebe Grüße in die Runde
Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby guerillamahn » 02 Apr 2020 10:20
Sieht sehr gut aus!!
guerillamahn
Posts: 5
Joined: 02 Apr 2020 09:41
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
125 x 30 x 30 und 'ne Menge Holz
by illu » 11 May 2013 08:38
3 827 by illu View the latest post
12 May 2013 13:32
Holz und Steinscape 100x50x50 im Aufbau
Attachment(s) by Matthias` » 04 Jan 2014 00:26
29 3111 by Sebi View the latest post
26 Aug 2014 14:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests