Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby DaChris » 14 Oct 2019 08:57
Hallo liebe Flowgrowgemeinde,

nach 9 Jahren des Neueinstiegs, wird es es Zeit für Veränderungen.
Mein Thread von damals:
aquarienvorstellungen/neueinstieg-mit-aquascaping-t12306.html

Die Pflege des Beckens wurde wohl etwas vernachlässigt wegen Zeitmangels etc.
Es ist nicht mehr ansehnlich, der Soil hat wohl auch seine Wirkung verlassen.
Auch Fehler wurden viele gemacht, aus denen ich (hoffentlich) gelernt habe.
Deshalb möchte ich einen Neuanfang starten, mit anderem Thema, anderen Hardscape.
Primär sind es wohl 2 Projekte.
Ich stell mal meine Ideen vor, was ich so vor habe. Dazwischen kommen wohl auch die ersten Fragen.
Ich hoffe wieder auf Eure Unterstützung und Meinungen, die mir beim Neueinstieg damals auch shcon sehr geholfen haben.
Danke nochmal dafür an Alle :thumbs:

Das Becken soll komplett ausgeräumt und neu bescapet werden.
Nach der Einlaufphase wird wohl die erste Algenbekämpfung statt finden, die normal mit der Algenpolizei anfängt.
Damals hatte ich dafür Red Fire Garnelen eingesetzt.
Meine Vorliebe wären aber blaue Tigergarnelen. Sobals man aber Red Fire hat, werden nachher eingesetzte Tiger sich nicht vermehren und so wohl fühlen. Hatte ich damals bereits probiert.
Also deshalb zu Projekt 1:
Da die blauen Tiger sehr sehr teuer sind, möchte ich selber welche züchten. Ich hatte bereits Erfolge mit der Nachzucht von Amanos und traue mir zu auch Tigergarnelen zu züchten.
Also werde ich erst für genügend Algenpolizei im Vorfeld sorgen müssen.
Es stehen zwei 60l und ein 30l Becken zur Verfügung.
Alle drei bekommen HMF Filter verpasst. Luftheberpumpe vorhanden.
Bei Bodengrund bin ich mit noch nicht sicher, ob neutral, oder aktiv, welche Körnung, Sand oder Kies, oder doch Soil.
Habt Ihr Tipps?

Die Anschaffung einer Osmoseanlage wird unabdingbar sein.
Welche könnt ihr mir Empfehlen? Gibts da Besondere?

Möchte reines Osmosewasser verwenden, um alles an Schadstoffen entfernt zu haben. Dieses werde ich dann mit Mineralsalzen entsprechend den Wunschwasserwerten (KH und GH) aufsalzen.
Das mit dem PH Wert checke ich noch nicht. Osmose soll ja einen Wert von ca. 5.5 haben, was eindeutig zu niedrig ist. Ich benötige Werte zwischen 6,5 und 7. Wie bekomme ich diese hergestellt?
Hab was von abstehen lassen gelesen.? reicht das?

Hauptprojekt:
ich möchte das Becken schlicht und einfach halten.
Da ich ich ja dann Osmosewasser habe, kann ich diese "leicht aufhärtende Steine" nehmen.
Mir gefallen diese Seiryu Minilandschaften sehr. Doch was versteht man unter leicht aufhärtend? Wieviel in dGH wird das wohl sein? Bei 400 liter Becken, in dem dann 40kg Steine liegen?

Um in dem AQ auf die gewünschten Wasserwerte zu kommen möchte ich Osmose und Leitungswasser mischen.
Wahrscheinlich 50:50, der restliche PH Wert sollte dann mit der CO2 Zufuhr runter gehen. Wunsch 6,5 - 6,9
Ausgangswasser 8,9
Osmose 5,5
= 7,2

Meine aktuellen Werte vom Ausgangswasser werde ich mir demnächst holen.

Ich möchte Pflegeleichte Bepflanzung haben.
Möchte ein Gebirge simmulieren, im Vordergrund und seitlich "nur" mini Nadelsimse, im Hintergrund "nur" die Riesen-Nadelsimse oder zypergras, nach dem Motto "weniger ist mehr" ;-)
Auf dem Gebirge vielleicht noch paar Einzelpflanzen wie die Staugrogne repens zum Beispiel.
Lass mich da gerne noch inspirieren.
Ich möchte wenn halt möglich keine grossen, schnellwachsenden Pflanzen haben, die ich ständig zurück schneiden muss.
Moose werde ich nicht mehr einbringen. Mein Becken wuchert aktuell zu mit Moos. Es ist wie eine Plage (Unkraut) mittlerweile. Die Mini Nadelsimse ist ständig belegt davon, was ich als hässlich empfinde, wie alles Andere auch.
Das idt auch ein Mitgrund, warum ich einen kompletten "Reset" mache.

Nährstoffzufuhr läuft nach wie vor über Dosieranlage von Aquarebel Produkten und mit der CO2 Anlage.

Wie gesagt, für Tipps, Anregungen oder auch Kritik würde ich micht sehr freuen.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Thumper » 15 Oct 2019 01:46
Moin Christian und willkommen zurück,

Fur die Zucht von Bienengarnelen reicht Sand, 0,4-0,8mm ist da ideal. Man kann auch Soil nehmen, aber das braucht es nicht unbedingt.

Osmoseanlage: JG 300GPD oder JG 500GPD - Jörg ist auch hier im Forum aktiv und seeehr kompetent, nett und schnell.

Osmose Wasser hat keinerlei Pufferung des pH, da das Säurebindungsvermögen nicht existent ist. Durch das CO2 in der Luft, welches uns Wasser diffundiert kommt man auf einen leicht sauren pH (4-5mg/L CO2 und KH0).
Gibst du nun ein reines GH Salz (auf 6°dH) zu, so hast du idR auch 0,1-0,2°dKH dabei und dein pH bleibt bei reiner HMF FIlterung bzw. Keiner extra CO2-Zugabe bei 6,5-6,8.

Zum aufhätten der Steine habe ich keine Erfahrung, kann dir nur sagen, dass es in Abhängigkeit der CO2 Menge im Wasser ist.

Viel Erfolg! Ich werde eifrig mitlesen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 15 Oct 2019 14:09
Hi zusammen,
danke Bene für Deine Ausführungen. :thumbs:
Wegen dem PH, das hört sich für mich und die Zucht ja perfekt an.

Im Leitungswasser hab ich 6dGH. ALso passt eh schon.
Dennoch möchte ich Osmose zumindest beimischen, um zumindest die Aufhärtung durch die Steine gegen zu wirken.Wäre schon interessant wieviel diese sich auswirken.
Lieber dann mehr Osmose und selber wieder aufhärten.
Welche Mineralsalze wären da am besten? Hab da noch keine Erfahrung.
Erstmal sollen ja Garnelen einziehen, später dann auch noch Fischis denke ich.
Aber es gibt spezielle für Garnelen und spezielle für Fische.


Da ich mit dem ADA System recht zu frieden war die 9 Jahre, werde ich selbiges wieder einsetzen.
Diesmal diesen Amazonia light und Powersand basic.
Aber welche Menge brauche ich vom Soil, lieber mehr oder lieber weniger.
Man kann im Rechner bei Aquasabi ja die Beckenmasse eingeben, aber eigentlich müsste ich ja die Fläche der Steine wieder ab ziehen?

Wie lange hält eigentlich so ein Soil und der Powersand erfahrungsgemäss?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby kurt » 15 Oct 2019 15:26
Hallo zusammen,


@ Christian,
Ich habe mir mal deine alte Aquarien Vorstellung durchgelesen, die ist an mir vorbeigegangen.
Deine Bastelarbeiten finde ich gelungen… :thumbs:

Neuanfang,
wird das Becken mit Keramikfliese und der Mittelstrebe übernommen?
Auf der Keramikfliese würde ich ein Edelstahlgitter mit Abstandshalter einhängen.
Darauf würde ich Javamoos wachsen lassen, so wär alles verdeckt und kannst es jederzeit aushängen.
Festgewachsenes Javamoos lässt sich sehr gut in Form bringen, durch abziehen, herauszupfen.
Mittelstrebe-Kalkfraß, hast du das auch?
Ich hatte das reinigen unterschätzt und musste meine Mittelstrebe erneuern.
Seit ich regelmäßig reinige habe ich Ruhe, keine Mittelstreben Eintrübung mehr.
Einfahren, Mikroorganismen-Biofilm,
fängst du nur mit langsam wachsenden Pflanzen an?
Garnelen,
die vermehren sich so schnell, stört dich nicht das Gewusel von großen Populationen im Schauaquarium.
Ich habe aus diesem Grund Amanogarnelen genommen.
Viel anstoßen wollte ich eigendlich nicht, bin jetzt müde vom Rasenmähen... :roll:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 15 Oct 2019 15:32
Moin,

Ich hab die SaltyShrimp Salze und bin zufrieden damit.
Unterschied Garnelen und Fische beim Salz sind die “Zusatzstoffe” - was auch immer sich da unterscheiden soll.. Vielleicht ist eins auch linksherum und das andere rechtsherum zu rühren.

Beim Soil siehst du die Steine nicht ab, hab lieber etwas auf Reserve, falls du mal neue Pflanzen einsetzt und etwas nachgeben musst.
Soil besitzt aufgrund dessen, dass es aus Ton ist eine CEC (Cation
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 15 Oct 2019 20:46
Guten Abend,

@Kurt, danke für die Blumen :D
Also die Keramikfliesse kommt nun wirklich raus,
vor 9 Jahren hatten mir hier viele nette Leute bereits dazu geraten sie zu entfernen.
Ich wollte nicht hören, was soll ich sagen, sie hatten alle recht.
Nun hab ich endlich die Gelegenheit sie zu entfernen. Ich hoffe ich brind die raus ohne das Becken zu schrotten.
Ich hatte schon alles versucht, auch mit Javamoos, auch Javafarn, grosse Pflanzen davor.
Aber dennoch zerstörte es optisch das Layout, bzw passte einfach nicht dazu.
Die Strebe muss bleiben wegen der Stabilisierung. Hab keine Lust Wohnungsspülung.
Kalkfrass hab ich da keinen. Türlich paar Ablagerungen von Tropfen. Unser Wasser hier ist an sich sehr weich, vielleicht deshalb. Bischen trüb ist die Strbe schon, aber das sieht man ja nicht von aussen ;-)

Ja,nur relativ langsam wachsende Pflanzen. Hoffe die Algenflut am Anfang wird nicht allzu arg.
Werde den Amazonia light bestellen. Vielleicht unterstützt der mit ein bischen ....
Ansonsten muss ich halt kurzfristig schnellwachsende Schwimmpflanzen mit rein hängen. Mal sehen.
Die Tigergarnelen vermehren sich leider nicht so schnell.
Ich liebe das gewusel wie die Bienen in ihrem Bienenstock. Je mehr Bewegung und Aktion, desto besser.
Ich möchte natürlich so viel Algenpolizei wie möglich rein schicken, wenn es so weit ist und der Nitritpeak vorüber ist.

Ich habe auch bereits Fehler gemacht, bzw Sachen die ich mir gemerkt habe und nicht mehr machen möchte.
Hatte auch schon Armaongarnelen. Die verschoben mein Soil förmlich in relativ kurzer Zeit nach unten, so das das Gefälle immer flacher wurde. Ausserdem sind die dann noch an bestimmte Pflanzen gegangen. Das war das Aus für die. Gab dann auch die Zucht auf. Nur zum verkaufen und versenden wollte ich das nicht weiter.

Das SaltyShrimp hab ich bereits bestellt. Das soll ja speziell für Garnelen entwikelt worden sein.
Egal, wichtig ist ich bekomm damit die Gesamthärte wieder auf 6, Der PH stellt sich ein auf ca. 6,5.
Dann bin ich zuversichtilich mit der Zucht der Tiger.

Wollte das Soil schon eher um die Steine tun, und die Minilandschaft direkt auf das Trennnetz vom Powersand bauen.
Zur Stabilisierung Steine miteinander verkleben oder mörteln vielleicht. Hab aber noch keinen Peil mit was und wie.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Thumper » 15 Oct 2019 21:44
Moin,

Kleben: Zigarettenfilter und Cyanacrylate based glue.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 16 Oct 2019 09:17
Guten morgen,

was habt ihr für Meinungen über diesen Aquariummörtel im AQ, wegen eventuellen Schadstoffen im Wasser?

Ich weiß noch den Soil muss man feucht halten sobald man ihn auspackt und ins AQ kippt. Wie ist es mit dem Powersand? Muss der auch feucht gehalten werden?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby DaChris » 16 Oct 2019 10:20
@Bene:
iwe hast Du die Jucus so Flächendeckend vermehrt?
hast Du die die jungen Ableger abgeschnitten und neu gesteckt, oder teiben auch neue Triebe unterirdisch aus, wie beim Gras, also wie bei der Elocharis? Und wie hoch wird die ungefähr?
Mit gefällt das bei Deinem (Ex) Becken sehr gut, also der Übergang von nieder auf hoch. Wird bei meinem neuen Layout so ähnlich werden.
Alternativ könnte ich auch die lileopsis mauritiana nehmen, die wird angeblich so 12 cm hoch.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Thumper » 16 Oct 2019 12:14
Moin,

Die bildet reichlich Ausläufer, ich habe die hochwachsenden Teile immer angeschnitten und an einen Bekannten gegeben wegen seiner Krebse.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 16 Oct 2019 12:41
Ah ok,
aber wie hoch würden die werden wenn man sie nicht zu schneidet? Und wie hoch hattest Du sie gehalten ungefähr?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Thumper » 16 Oct 2019 13:00
Moin,

50cm ohne Probleme. Ich schätze mehr ist auch locker drin.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 17 Oct 2019 12:13
Hallo Zusammen,
weiß jemand welche Pflanze das ist im Hintergtund rechts?

Attachments

Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Thumper » 17 Oct 2019 12:30
Moin,

Rotala rotundifolia spp.
Vielleicht „Orange Juice“. Die „H‘Ra“ ist es zu grünlich.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 22 Oct 2019 10:36
Hey,

die Rotala rotundifolia hab ich ja selber. Die würde gut passen.
Ich werde mal versuchen sie über die Zeit zwischen zu lagern. Wobei ich eigentlich nichts von der alten Einrichtung übernehmen wollte, wegen Sporen und dem Moos. Mal sehen, vielleicht kann ich sie waschen und säubern so weit.
Risiko wollte ich eigentlich nicht eingehen.
Ansonsten hätte ich die "orange" von Aquasabi mit geholt. Allerdings haben die nur die in Vitro. Heisst, es dauert länger bis die in die Gänge kommen. Da ich aber hauptsächlich Bodendecker mittel wachsend einsetzen werde, bräuchte ich am Anfang schon was schnell wachsendes. Da würde sich die Rotala rotundifolia als Hintergrund super anbieten. Sie ist eh einer meiner Lieblingspflanzen.
Vielleicht hat aber auch hier jemand in 4 - 6 Wochen viele Stängel übrig?
Bitte einfach um Angebot, wenn mir jemand welche anbieten kann und mir damit helfen möchte.

Aktuell gehts gerade um das umziehen der Lebewesen und anschliessend wird ausgeräumt und gereinigt.
Parallel dazu richte ich gerade die 3 Zuchtbecken für die Tiger her. Ab Morgen werden diese eingefahren.

Hier noch mal das erste "vorher" Bild:
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Erste Scape, simples Scape
Attachment(s) by Dominic 02 » 08 Apr 2014 21:53
14 3538 by Dominic 02 View the latest post
28 Aug 2014 01:11
Neustart
by Benny1995 » 03 Dec 2014 10:47
0 381 by Benny1995 View the latest post
03 Dec 2014 10:47
Ein Neustart auf 240 Litern
by credon » 05 Apr 2013 18:37
2 774 by credon View the latest post
16 Apr 2013 19:37
Hoffnungsvoller Neustart
Attachment(s) by marcel74 » 16 Sep 2014 20:10
18 1523 by marcel74 View the latest post
03 Nov 2014 21:43
Projekt Iwagumi - Neustart
by Vespa79 » 25 Feb 2009 16:13
13 1723 by Vespa79 View the latest post
05 Apr 2009 11:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests