Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby katika » 08 Nov 2010 14:17
Mahlzeit!
Im Betreff stehts ja eigentlich schon, ich mag Ratschläge von euch. Bitte :D :blume:
Was kann ich an meinem Becken ändern, damit es später einmal, wenn die Pflanzen alle gewachsen sind, so richtig harmonisch und natürlich rüberkommt?? Welche Pflanzen könnten noch hinein, ohne dass es zuviel wird und wirkt?
Also hier mal gaaanz viele Fotos. Achso.... das Becken umfasst die Maße 160/70/70

Bild 1:
Das ist das erste Foto, dass ich gemacht habe. Es waren die ersten Pflanzen reingesetzt und es sa irgendwie nach sooooo wenig aus, so verdammt leer, dabei hatte ich über 100,- Euro für die Pflanzen ausgegeben. Da war ich sehr unzufrieden mit.
Sobald es das finanzielle wieder zuließ, wollte ich mehr Tiefe reinbringen.

Das tat ich dann auch.

Aber was mir jetzt wieder gar nicht gefiel und auch immer noch nicht gefällt ist, dass man von der Seite den ganzen aufgehäuften Boden sieht.

Außer, dass ich jetzt noch einige Pflanzen, wie den Fissidens, weitere P.Helferi und den Glosso hier von Flowgrow-Mitgliedern günstiger als im Laden erstehen konnte...
sieht es jetzt momentan noch nicht viel anders aus. Ich dachte daran, der linken Seite noch etwas mehr Tiefe zu geben, indem ich nochmehr aufhäufe und mit versteinertem Holz dekoriere. Bleibt aber noch die rechte Seite. Die Wurzel gefällt mir sehr gut, aber anders kann man sie kaum drehen. Wenn man sie umdreht, entsteht zuviel Schatten, denn der Unterteil ist sehr breit. Hinlegen kann ich sie auch nicht, dafür reicht die Tiefe des AQ nicht aus. Absägen? :shock: Und wenns mir dann nicht gefällt? :schnief:

Ja, das wärs, ich glaub, jetzt hab ich so alles erzählt, oder? Also ich wäre euch sehr dankbar für einige Vorschläge. Demnächst kommt eine weitere Pflanzenart ins Becken, die Blyxa Japonica. Mhmmm, bin schon gespannt drauf.

Seid lieb gegrüßt
Kati

Bilder von heute:
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 08 Nov 2010 15:29
Upps, vergessen... hier noch alle meine Daten:

Abmessungen des Beckens in LxBxH:
160x70x70

Volumen in Liter:
Ca. 780

Beleuchtung:
2x Tropic LT80W T5 HQ 4000K
2x Natur LT80W T5 HQ 9000K
(Beleuchtungszeit: 8:00-12:00 Uhr und 15:00 – 21:00 Uhr = 10 h)

Ausstattung:
Eheim 2080 professionell 3 Außenfilter,
CO2 Anlage (Druck, 2 Kg),
10 Steine (versteinertes Holz), kommen aber noch mehr dazu
1 große Mangrovenwurzel, eine kleine

CO2 Ausrüstung:
JBL Anlage mit 2Kg Druckgasflasche und Magnetventil, (2-3 Blasen/sec.)

Substrat:
JBL Manado (zurzeit 125L)

Wasserwerte:
NO³-15 mg/l
NO²-0 mg/
GH-10
KH-6
pH-7,6

Düngung:
Tägl. JBL Ferropol 24 (15 Tropfen)
alle 2 bis 3 Tage 30 ml Eisen von easy-life bzw. mehr nach Wasserwechsel

Pflanzen:
Pogostemon helferi,
Hemianthus callitrichoides "cuba, Vallisneria asiatica, Vallisneria Giganticum, Sagitaria (-ich glaub- subulata), Echinodorus Paniculatus, Glossostigma elatinoides,

Besatz:
Ca 25 Black Mollys,
5 Crossocheilus siamensis,
9 Puntius denisonii
2 Hypancistrus sp."L 333",
2 Ancistrus
1 Panaqolus sp."L 169", Pangio kuhlii,
3 Gyrinocheilus aymonieri
10 Caridina japonica
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby Heiko-68 » 08 Nov 2010 15:42
Hallo Katika,

katika wrote:...
Pflanzen:
...
Hemianthus callitrichoides "cuba, ..., Glossostigma elatinoides, ...

Besatz:
...
2 Hypancistrus sp."L 333",
2 Ancistrus
1 Panaqolus sp."L 169",
....


das passt nicht zusammen. Du hast nur eine Chance, wenn du schon recht große Matten von HCC und dem Glosso hast.
Die Welse wühlen dir die kleinen teuren Pflänzchen aus.
Ich habe in meinem großen Becken Hemianthus micranthemodes in einer anständigen Größe drin, so das meine Welse (L134, L201; L204) einen Bogen drum machen. Ich biete meinen Welsen jede menge Höhlen an, aber trotzdem wedeln sie schon mal den Sand durch die Gegend. Die Sagittaria passt, denn bildet ihre Ausläufer unterirdisch.

Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby katika » 08 Nov 2010 19:38
Heiko-68 wrote:Hallo Katika,
Hemianthus callitrichoides "cuba, ..., Glossostigma elatinoides, ...
2 Hypancistrus sp."L 333",
2 Ancistrus
1 Panaqolus sp."L 169",
das passt nicht zusammen. Du hast nur eine Chance, wenn du schon recht große Matten von HCC und dem Glosso hast.
Die Welse wühlen dir die kleinen teuren Pflänzchen aus.
Ich habe in meinem großen Becken Hemianthus micranthemodes in einer anständigen Größe drin, so das meine Welse (L134, L201; L204) einen Bogen drum machen. Ich biete meinen Welsen jede menge Höhlen an, aber trotzdem wedeln sie schon mal den Sand durch die Gegend. Die Sagittaria passt, denn bildet ihre Ausläufer unterirdisch.

Gruß
Heiko



Hallo Heiko!
Na da bin ich jetzt aber schon ein wenig enttäuscht von meinem Händler. Er sagt eigentlich immer, welche Fische, sprich Welsarten an die Pflanzen gehen.... das er das dann bei der HCC nicht erwähnt hat ... :| Habe immerhin 20 HCC's bei ihm gekauft. Naja, davon sind eh nicht mehr viel übrig, selbst nach dem Hochsetzen, also nach dem ich den Rest weiter oben neu gesetzt hatte, wird es Stück für Stück weniger.
Wegen der Glossos...
Mhmm, wenn ich nun - sagen wir mal etwa 15cm² "absperre", meineshalbs mit'nem Kaninchenzaun, du weißt schon, diese grünen sechseckigen Gitterchen, oder einfach Plexiglas drumherum - und die dann anwuzeln....-im Boden.... würden die Welse sie mir trotzdem wieder rauswühlen? Ich dachte, Glosso hätten lange Wurzeln? Kann ich also Bodendecker bei dem Substrat gänzlich ausschließen?
Grüße
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby Joerg Brehm » 08 Nov 2010 20:23
Hallo Kati,

ich denke Du hast mit den Bodendeckern und Deinen Welsen ein grundsätzliches Problem. Du kannst aber mal einen Versuch mit Glosso auf Matten gezogen versuchen, wenn es einmal liegt könnte es klappen. Dennoch mögen manche Ancistrusarten die weichen jungen Blätter sooo gerne, dass Kaum eMarsileatwas überlebt.

Alternativ kannst du es mit submers gezogenem Kleefarn (Marsilea) oder mit Pogostemon helferi versuchen. Eine andere Alternative ist Nadelsimse. Alle drei Varianten sind auch nicht optimal in sehr lockerem Substrat, aber Welse mögen sie nicht sogerne und die Pflanzen finden etwas besser Halt im Substrat.

Viel Erfolg und lass Dir zumindest eien Teil der Pflanzen von Deinem Händler erstatten.

Gruss Jörg
Joerg Brehm
Posts: 224
Joined: 11 Apr 2009 20:52
Location: Hilden
Feedback: 1 (100%)
Postby Doc Holliday » 08 Nov 2010 21:32
Hallo Kati,

aus eigener Erfahrung mit blauen Antennenwelsen kann ich nur sagen: Das funktioniert nicht.
Was den Versuch mit Plexiglas angeht.... Das wird die Strömung und damit die Versorgung mit Nährstoffen empfindlich stören. Bleibt also nur der Versuch mit Armierungsgewebe oder anderen Kunststoffgittern. Ich drück Dir die Daumen. Würde mich interessieren, ob es klappt.
Gruß, Volker!

... Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
User avatar
Doc Holliday
Posts: 306
Joined: 27 May 2010 20:31
Location: Schwabmünchen
Feedback: 8 (100%)
Postby Rotmaul » 08 Nov 2010 22:09
hallo kati,

und noch was zu diesen welsarten :bonk: , sie lieben früher oder später auch blätter von z.b. echinodorus arten :x . ich hatte z.b. sturisoma panamense ohne jegliche probleme, plötzlich nach ca. 2 jahren fingen sie an, die blattspreiten der echis abzuweiden, so, dass sie wie gitterpflanzen aussahen. man konnte nur noch die blattnervatur erkennen :( . jeglicher versuch die sturisomas mit allerlei grün-/pflanzenfutter davon abzuhalten war erfolglos, so dass ich sie entfernen musste.

puntius denisonii wird mit gut 15 cm auch recht stattlich, genau wie die siamesiche rüsselbarbe. letztere will ab einer bestimmten größe auch nicht mehr viel von algen wissen und geht sehr rasch an das futter. ob die denisonii barbe an pflanzen geht weiß ich allerdings nicht. jedoch gibt es viele barben, die gerne -vor allem an feinfiedrige stängel- gehen.

vg
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Wasserschlauch, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby katika » 12 Nov 2010 10:02
Hallo und guten Morgen!
Bin wieder auf'm Damm -so einigermaßen- , hat diesmal etwas länger gedauert. Sorry! Seit der Geburt meines zweiten Kindes ist mein Immunsystem irgendwie völlig aus dem Gleichgewicht. So alle 4-6 Wochen bringt meine große einen Dreitagekindergartenrotz mit heim und ich liege dann flach und sterb halberts. :engel:

Doc Holliday wrote:...Bleibt also nur der Versuch mit Armierungsgewebe oder anderen Kunststoffgittern. Ich drück Dir die Daumen. Würde mich interessieren, ob es klappt.


Hey Doc, mich auch, werd ich dann jetzt mal in Angriff nehmen.

Rotmaul wrote:... sie lieben früher oder später auch blätter von z.b. echinodorus arten
...
puntius denisonii wird mit gut 15 cm auch recht stattlich, genau wie die siamesiche rüsselbarbe. letztere will ab einer bestimmten größe auch nicht mehr viel von algen wissen und geht sehr rasch an das futter. ob die denisonii barbe an pflanzen geht weiß ich allerdings nicht. jedoch gibt es viele barben, die gerne -vor allem an feinfiedrige stängel- gehen.
vg

Hallo Harald!
Also im kleinen Becken war ne riesengroße Echinodorus, hat fast das ganze 100ter Becken ausgefüllt, du sieht sie jetzt im großen Becken. Die Welse darin waren teilweise seit 10 Jahren mit so einer Schwertpflanze im damals noch 45ger und dann eben im 100er Becken zusammen und es gab nie großartig Probleme damit.
Auch die Rüsselbarben meines Ehegatten haben bis zum Schluss ihrer 12 Jahre keine Probleme gemacht. Sicher, wenn Futter kam, waren sie die Ersten, aber im Laufe des Tages gibt es ja viel zu knabbern, deshalb sollten ja auch im großen Becken wieder Rüsselbarben sein, weil ich damals oft gesehen habe, wie fleißig sie waren. Die Rotstreifenbarbe habe ich zum ersten Mal, aber ich sehe sie nicht beim Fissidens, is ja eigentlich auch fein, das Zeugs. Mhm, schaun ma mal.
:|

Heiko-68 wrote:...
Die Welse wühlen dir die kleinen teuren Pflänzchen aus.
Ich habe in meinem großen Becken Hemianthus micranthemodes in einer anständigen Größe drin, so das meine Welse (L134, L201; L204) einen Bogen drum machen. Ich biete meinen Welsen jede menge Höhlen an, aber trotzdem wedeln sie schon mal den Sand durch die Gegend. Die Sagittaria passt, denn bildet ihre Ausläufer unterirdisch.
Gruß
Heiko


Ja danke dir, ich werde ein bisscen mehr in die Richtung gehen müssen, wenn das Experiment mit dem "Absperrzaun" nicht hinhaut.

Danke euch allen für die Antworten.
:ciao:
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 12 Mar 2011 21:42
Hallo und schönen guten Abend! :D
Mal wieder ein update.
Aaaaalso:
Das Experiment mit dem Zäunchen hat ganz gut funktioniert. Die Glossos sind gut angewachsen. Das Durcheinandergewirbelte auf dem Bild ist der Strömungspumpe zu verdanken, die eindeutig zu stark war. Ich hatte sie gerade zur Probe drinnen.
Sehr ihr den Zaun?

Leider wurde fast alles, sobald das Gitter wieder draußen war, in nur einer Nacht von einem der Welse rausgewirbelt, vielleicht hätte es noch länger drinnen bleiben müssen...
Naja, jedenfalls hatte ich das mit den Glossos aufgegeben und neu gesetzt. In der Mitte des nächsten Bildes seht ihr ein kleines bisschen Eichhornia, von einem Forenmitglied erhalten, vielen Dank dafür! Ich hatte mir aber zuzätzlich noch welchen gekauft, diesen seht ihr rechts und links im Bild verteilt. Ich wollte sehen, wo er besser wächst.

Leider ist aus dem gekauften nichts geworden, trotz verschiedener Standorte. Ihr werdet es auf einem der späteren Bilder sehen.
'
Außerdem besorgte ich mir noch Blyxa japonica, leider hatte das von einem Mitglied hier gesendetes keine Überlebenschance, dafür war es wohl zu kalt.

Naja, wie soll ich sagen, die Skalare zupften regelmäßig dran und die Welse taten ihr übriges. Irgendwann war nichts mehr da. :( Ich fand, das der sich gut gemacht hätte.

So sah es dann Mitte Februar aus

Eigentlich schon ganz nett, wenn auch noch etwas durcheinander.

Sooooo.
Im Januar habe ich auf Tobis Düngung umgestellt.
Düngeplan:
Montag 30ml FE von easy life zusammen mit 31,5 ml Makro NKP
Dienstag 15ml Mikro Spezial
Mittwoch 15ml Kalium
Donnerstag 30ml FE von easy life zusammen mit 31,5 ml Makro NKP und zusätzlich noch etwas P, das noch aufgebraucht werden muss.
Freitag Pause, Samstag 50% Wasserwechsel und dann fängt alles von vorn an.

Die Pflanzen wachsen in jedem Falle besser. Hier und da keimt die Glosso und zwischen der Sagittaria, der damals eingesetzt oder vielleicht auch hängengeblieben ist, will der Hemianthus wachsen. Die Limnophila hippuridoides ist momentan so richtig schön rot leuchtend, zumindest die in der Mitte. Aber es gibt weiterhin Probleme. Die Schwertpflanze war in der Mitte irgendwie besser dran. Sie schmeißt zwar ne Menge Ableger, aber das Blattwerk verkümmert, bzw. wird löchrig. Ich sehe KEINE Welse dran, also kann es nicht an ihnen liegen und dann wäre da noch der Algenwuchs. Ich war wirklich geduldig, habe über 6 Wochen abgewartet, bis ich das dann doch abgeschabt habe, ist aber schon wieder ganz zart grün auf den Scheiben.
Also hier mal ein paar Bilder. Freu mich über Kommentare. Auch über das Layout. Bisher wollte ich immer nur, dass die Pflanzen wachsen, meint ihr, es wird Zeit, endlich auch mal was umzugestalten, oder lieber doch noch nicht?!? :|
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 12 Mar 2011 21:47
Huch, mehr Bilder gingen nicht, hier noch ein paar.



Joa, das wars. Ein schönes Wochenende und bis bald.
LG
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Brauche mal euren Rat wegen Hardscapegestaltung
Attachment(s) by bLy » 28 Apr 2018 08:08
24 1103 by bLy View the latest post
26 May 2018 22:18
Ich möchte auch mal
by olgafaber » 22 Sep 2013 13:51
0 355 by olgafaber View the latest post
22 Sep 2013 13:51
Möchte Anfängerfehler vermeiden...!
by Stephan68 » 16 Apr 2013 10:47
4 480 by epinephrin View the latest post
16 Apr 2013 11:52
Kompletter Neuling möchte ein Aquascape nachbauen
by DarkRiverCoke » 04 Jan 2014 23:22
2 533 by DarkRiverCoke View the latest post
04 Jan 2014 23:57
Bitte um Ratschläge
Attachment(s) by Damian_M » 03 Feb 2015 18:36
8 739 by Damian_M View the latest post
10 Feb 2015 17:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests