Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby volitans » 12 Oct 2010 21:41
Hallo zusammen,

ich bin neu hier - schon seit ner Weile stiller Mitleser und nun angemeldet :-)

Mein Name ist Heiko und ich betreib das Hobby Aquaristik schon seit etlichen Jahren, vom Goldfisch zur Zuchtanlage und mittlerweile bei der Meerwasseraquaristik gelandet.

Nun faszinieren mich aber schon seit ner Weile diese sogenannten "Naturaquarien", die Ihr hier in so großer Zahl pflegt.

Kurzum, ich werd mir jetzt zusätzlich zu den Riffbecken auch wieder ein Süßwasseraquarium aufstellen.
Ein Iwagumi solls werden...ich geb euch mal kurz die grundlegenden Eckdaten durch:

Maße: 120 x 45 x 45 cm
Beleuchtung: 4 x 54 Watt T5
CO2: Dennerle Mehrweg 300 Quantum
Heizer: 100 Watt
Filter: JBL Cristal Profi 1500

so, das zur Technik - die CO2 Anlage ist noch nicht gekauft, sollte es da ne bessere Alternative geben würd ich mich über Anregungen freuen...

Und nun zu meiner eigentlichen Frage.
Es ist so, dass das Wasser bei uns hier mit folgenden Werten aus der Leitung kommt:
pH: 7,5
KH: 14,5
GH: 18,5
Nitrat und Phosphat: n.n.

Ich hab also von Haus aus "hartes" Wasser und will dieses auch für im zukünftigen Iwagumi benutzen.
Jetzt ist es so, dass ich an der Donau (ein Fluss :-)) wirklich wunderschöne Steine gesammelt hab - Problem dabei ist, dass das reine Kalksteine sind.

Kann ich über eine CO2 Düngung in Verbindung mit einem brauchbaren Soil (ADA Amazonia II oder dem Soil von O.Knott) die Wasserwerte in einem Bereich halten, der für die Pflanzen erträglich ist?
Als Bepflanzung geplant ist E.parvula, E.acicularis und V.nana.

Oder gibt es hier jemanden der ähnliches schonmal versucht hat und damit ganz schlechte Erfahrungen gemacht hat?

Ich würde das Wagnis eventuell eingehen, zumal mir als Fischbesatz Arten aus dem Pseudomugil Komplex vorschweben, die ja meines WIssens sowieso einen leicht alkalischen pH Wert bevorzugen.

Das dieses Vorhaben mit den Kalksteinen ein gewisses Risiko birgt ist mir klar...nur hoffe ich mit eurer Hilfe herauszufinden ob es ein tragbares oder ein untragbares Risiko ist :-)

So, ich danke schon jetzt für eure Antworten!

Die besten Grüße,
Heiko
volitans
Posts: 2
Joined: 12 Oct 2010 21:24
Feedback: 0 (0%)
Postby volitans » 13 Oct 2010 20:21
....schade, hat denn keiner eine idee?

Oder ist mein Ansatz so grottenschlecht, dass es sich nicht mal lohnt ne Antwort zu schreiben? :shock:

Grüße,
Heiko
volitans
Posts: 2
Joined: 12 Oct 2010 21:24
Feedback: 0 (0%)
Postby juliana » 13 Oct 2010 20:52
hey Heiko ,

ist eine nette Idee und wird bestimmt toll ;)
nicht traurig sein wenn nicht sofort jemand antwortet , die meisten sind nicht täglich hier zum lesen ... mit der zeit kommen ne menge antworten ;)

allerdings kann ich dir bezüglich deiner Fragen auch nichts sagen , da ich mit Kalksteinen keinerlei Erfahrungen habe ... sorry ... :oops:

aber viel Spaß hier im Forum , und falls du dir ein Aquarium so einrichtest wäre ich an einer Dokumentation sehr interessiert :bier:

LG juliana
suche ; Harlekin-Garnelen ! bitte melden wenn jemand welche zum abgeben hat ;)

Gruß juliana
juliana
Posts: 41
Joined: 06 Jul 2010 15:30
Feedback: 3 (80%)
Postby Tyhra » 07 Nov 2010 20:37
Hi Heiko,

mich würd interessieren, ob Dein Becken schon steht?!

Grüße

Tyhra
User avatar
Tyhra
Posts: 27
Joined: 08 Apr 2010 15:19
Location: Karlsruhe / Pfinztal
Feedback: 5 (100%)
Postby Arami Gurami » 07 Nov 2010 22:39
Hallo Heiko,
erstmal ein herzliches Willkommen hier! Dein Becken hast du schonmal gut geplant. Dein Ausgangswasser ist in der Tat recht hart. Probleme sehe ich in folgenden Sachen:
-Sobald du Co2 zufügst wird, wird das Co2 mit dem Kalk aus den Steinen reagieren und das Wasser noch mehr aufhärten.
-Für guten Pflanzenwuchs sollte man auf das Ca:Mg Verhältnis achten. Wie sind denn die Werte deines Trinkwasserversorgers? Es kann natürlich so sein, daß der Ca Anteil exorbitant in die Höhe schnellt.
-Ich bin nicht der Soilexperte, aber ich denke, daß das Soil bei deinen Werten schnell "gesättigt" ist und schon nach kurzer Zeit das Wasser nicht mehr "weich" halten kann.

Ich denke, du kommst nicht drumherum, dir eine Umkehrosmoseanlage zuzulegen und das Wasser zu verschneiden.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
80 x 40 x 40 Layout
Attachment(s) by uranium » 25 Mar 2010 10:15
18 2492 by hoeffel-t View the latest post
27 May 2010 17:15
Layout 30l
Attachment(s) by Grünstängel » 09 Mar 2013 20:54
2 751 by Grünstängel View the latest post
10 Mar 2013 20:37
Vorschläge für Layout
Attachment(s) by Tricolor76 » 24 Jul 2009 16:38
2 2262 by Simon View the latest post
12 Nov 2009 20:54
Layout für ein 88 x 70 x 36 Aquarium
Attachment(s) by d'oh » 12 May 2011 20:53
5 1195 by d'oh View the latest post
11 Sep 2011 19:47
Futurischtes Layout
by Tiegars » 26 Feb 2012 22:36
12 1047 by burki View the latest post
27 Feb 2012 20:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests