Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Zacki » 14 Jul 2014 15:45
Hey zusammen,

ich wollte mich einmal bei euch vorstellen. Habe in den letzen 3.5 Wochen alle Tipps aus dem Forum gesammelt und, nachdem ich mir einen Schrank gebaut habt, mein erstes Scape 65l zusammengebastelt.
Erstmal vielen Dank für die ganze gesammelt Erfahrung, sonst wäre das Becken jetzt wohl grün und ich jede Motivation verloren bei meinen auftreibenden Wurzeln

Jetzt fangen die Pflanzen langsam an zu wachsen. :grow:

Hab mir nun 7. Otos hoppei gekauft und mein Ziel wäre noch 10-12 Neons und Garnelen. Hoffe das ist nicht schon zu viel auf 65l.

Hätte jemand einen Tipp für die richtige Garnele und ab wann ich sie "einsetzten" dürfte?

Optisch finde ich die wine red oder red bee wunderschön, doch da sollte man sich als Anfänger wohl eher zurückhalten oder?

PS: Becken ist mit O2, und letzte Werte sind pH 7, GH 5, KH 7, NO2 0.025, NO3 1, PO4 0.02, Fe 0.05 (mg/l) (alle JBL Test)

Vielen Dank

24782

24786

24784
Zacki
Posts: 3
Joined: 14 Jul 2014 14:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Gärtner » 14 Jul 2014 16:04
Hallo,
sieht echt gut aus! Aber Otos in ein frisch eingerichtetes Becken und dies schon nach einer Woche Standzeit?
Hoffentlich geht das gut und es kommt kein Nitritpeak!
Wenn du Neons halten willst, darfst du bitte nicht von einer hohen Vermehrungsrate bei deinen Garnelen ausgehen! Neons sind da echt verfressen und suchen/finden den Nachwuchs!!
Gruß
Thomas
Gärtner
Posts: 31
Joined: 22 Jun 2014 07:08
Location: Bad Münstereifel
Feedback: 3 (100%)
Postby Zacki » 14 Jul 2014 16:40
Hey Thomas,
Hab heute Tag 25 also bald vier Wochen. Hoffe sehr, dass die Otos das überleben.
Wann kommt den dieser Nitrit Peak von dem so oft gesprochen wird? Kann ich das in meinen regelmässigen Messungen feststellten oder zeigt sich das anders?
Lieben Gruss
Zacki
Posts: 3
Joined: 14 Jul 2014 14:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Gärtner » 14 Jul 2014 16:57
Der ist in den ersten vier bis sechs Wochen!
Googel mal Nirtitpeak!
Gruß
Thomas
Gärtner
Posts: 31
Joined: 22 Jun 2014 07:08
Location: Bad Münstereifel
Feedback: 3 (100%)
Postby Daniel_S » 14 Jul 2014 17:31
Hi Zacki,
Deine Wasserwerte passen nicht so wirklich zu deinem Wunschbesatz. Neons mögen gerne eine Kh unter 4 und einen PH unter 7, du wirst sie zwar halten können, wenn du Nachwuchs haben möchtest solltest du allerdings sehr darauf achten das sie aus einer Zuchtlinie aus Deutschland kommen mit entsprechend härterem Wasser.
Die Taiwaner oder Red Bee sind für die Wasserwerte überhaupt nicht geeeignet. Taiwaner Nachwuchs wirst du bei einer KH höher als 1 und einer niedrigeren PH fast ausschließen können und wohlfühlen tuen sie sich auch nur bis etwa KH 3~. Für Red Bees gilt fast das gleiche allerdings gibt es wie bei den Neons auch hier Leitungswasser stämme von privat Leuten mit denen es klappen kann.
Du solltest auch langsam deine NPK dünnung starten.
Das mit dem Nitritpeak ist bei neutralem Bodengrund nach 25 Tagen kein Grund zur Sorge mehr. Bei Soil nach fast 1 Monat auch eher unwahrscheinlich. Wenn du zusätzlich Bakterien zusetzt oder deine vorhandenen mal anfängst zu füttern (Dünung) dann ist es unwarscheinlich.


Gruß
Daniel
User avatar
Daniel_S
Posts: 192
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby Biotoecus » 14 Jul 2014 18:06
Hallo Daniel,
Ich wollte eigentlich nicht mehr zu solchen abgelutschten Allerweltsthemen was schreiben.
P. axelrodi oder auch P. innesi sind Zackis Wasserwerte aber sowas von egal.
Das passt alles.
Nachwuchs bei beiden Arten erst bei KH~1 pH~6,0 wegen Eientwicklung.
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Zacki » 14 Jul 2014 19:15
Hey, vielen Dank für die Infos.
Hab mir schon gedacht, dass ich noch ein wenig durchhalten muss bis sich die Werte einpendeln oder eine andere Garnele :(
Zu Beginn hab ich nur Kalium gedüngt und jetzt seit einer Woche NPK (4ml/d). Hatte einen ganz neuen Filter und seiner einer Woche hab ich auch Bakterien dazugegeben. Abgesehen von einem leichten NO3 Anstieg in der zweiten Woche waren die Werte immer gering. Ebenfalls Eisenvolldünger läuft jetzt seit einer Woche 3ml/d und heute erstmalig nachweisbar. Vielleicht sollte ich mich einfach trauen ein wenig mehr zu geben.
Mein Leitungswasser hat halt KH 8 und GH 9 und ich hab zu Beginn täglich, später alle 2d und jetzt erstmalig erst alle 3 Tage 5o% gewechselt.
Wie ist es denn mit der red. Fire- die meisten schreiben es sei einfacher...
Vielen Dank für eure Hilfe
Bin gespannt wie es sich entwickelt
Gruss zacki
Zacki
Posts: 3
Joined: 14 Jul 2014 14:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Daniel_S » 14 Jul 2014 21:03
Hey Zacki,
Also Red Fire und allgemein alle Farbformen der Neocaridina sind wirklich einfach zu halten und zu vermehren, ich persönlich finde die Red Fire relativ langweilig :D hier mal ein Link mit ein paar Neocaridina Formen.
http://www.rendo-shrimp.de/epages/62701010.sf/?ObjectPath=/Shops/62701010/Categories/Neocaridina_Garnelen
Und Düngen würde ich halt jetzt langsam immer mehr, 1mg/l NO3 ist dann doch sehr wenig.

Gruß
Daniel
User avatar
Daniel_S
Posts: 192
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Kaufberatung: Artenscape für die Super Blue Jelly Garnele
by aCryL » 19 Jan 2016 08:43
5 872 by buddyholly View the latest post
25 Jan 2016 19:40
Hügel fallen zusammen!
by Bansle » 26 Jun 2011 17:38
6 3446 by Bansle View the latest post
27 Jun 2011 22:11
Das erste mal........
Attachment(s) by ericjoo » 24 Oct 2015 16:41
50 4176 by ichmagsleise View the latest post
27 Jan 2018 22:30
Erste Gehversuche
Attachment(s) by Gast » 28 Mar 2013 22:15
20 2604 by Daniel 81 View the latest post
05 May 2014 19:46
Erste Versuche.....
by StoryBook » 25 Jun 2013 12:45
5 661 by StoryBook View the latest post
26 Jun 2013 10:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests