Hallo und Servus zusammen :-)

Hallo zusammen,

mein Name ist Jürgen bin 42 Jahre und komme aus Niederbayern/Oberpfalz. Ich lese hier schon ein paar Wochen mit und hab mich jetzt entschlossen mich hier auch anzumelden.
Bisher habe ich noch überhaupt nichts mit dem Ganzen zu tun - bin also absoluter Neueinsteiger und daher erst mal noch viel am lesen und informieren.
Eigentlich wollte ich mir ja das Dennerle Scapers Tank complete plus Set bestellen um anfangs mal die Kosten etwas geringer zu halten - muss ja nicht heißen das mir das auch liegt, obwohl es mir gefällt.
Leider wird halt hier öfter von der enthaltenen Hardware abgeraten - aber ist das Set für 185,-- wirklich so ungeeignet für einen absoluten Neuling? Da müsste ich halt wirklich nur noch das Hardscape und die Pflanzen besorgen und könnte los starten?

Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge

Grüße aus Bayern
Jürgen
 

-serok-

Active Member
Tach auch und herzlich willkommen bei Flowgrow!

Ein schönes Hobby hast du dir da ausgesucht das, wenn mans richtig angeht, auch seeeehr lange Spass macht :wink:

Aus meiner Sicht ist der Scapers Tank erstmal kein schlechtes Einstiegsbecken. Die Maße gehen voll in Ordnung, die Größe ist auch gut. Da lässt sich schon was mit anfangen. Die beiliegende Technik ist... in Ordnung. Das 25W Scapers Light ist für größere Vorhaben etwas schwach auf der Brust, aber für den Einstieg und einen Großteil der handelsüblichen Pflanzen ausreichend. Das unhübsche Design lasse ich mal aussen vor. Der externe Filter ist kein Welterfolg, verrichtet aber seinen Dienst.

Denk dran... Beim Hardscape und der Bepflanzung nicht knausern! Hier heisst es "Mehr IST Mehr!" :wink:
 
Servus Andy,
mir ist schon klar das man zu diesem Preis noch nicht die absolute Hightech Hardware bekommt.
und da man wie du schon sagst beim Hardscape und den Pflanzen eh nicht sparen sollte, kommt dann halt anfangs gleich ein schönes Sümmchen zusammen wenn man auch gleich sehr gute und teuere Hardware kauft.

Wenn man viel in den Tank packt, bleibt doch eh nicht mehr so viel Volumen fürs Wasser übrig und das mit der enthaltenen Lampe dürfte dann doch hinkommen, oder lieg ich da so falsch ?

Gruß
Jürgen
 

-serok-

Active Member
Hey!

Kommt halt immer drauf an was man machen will. Wenn du es schön pflegeleicht und langsam wachsend haben möchtest ist die Lampe in Kombination mit anspruchslosen Pflanzen brauchbar. Wenn du auf Aquascaping auf höherem Niveau abzielst, mit lichthungrigen Pflanzen und gezielt, kompakten Wuchs durch viel Licht, dann wirst du mit einer dieser Lampen nicht auskommen. Zumal eine einzige dieser Lampen nicht die komplette Fläche des Scaper Tanks gleichmäßig ausleuchten kann.

2Qt2beStr8":10uq1yea schrieb:
Wenn man viel in den Tank packt, bleibt doch eh nicht mehr so viel Volumen fürs Wasser übrig und das mit der enthaltenen Lampe dürfte dann doch hinkommen, oder lieg ich da so falsch ?
Hier ein Beispiel meinerseits...
$Rupture
Das ist ein Scapers Tank, da hatte ich zwei 25W Scaper Lights drüber. Ich bin mir nicht sicher, ob mit nur einer Lampe das Moos so kompakt und das HCC so flach gewachsen wäre. Zumal in dem Layout zwei, durch den Weg getrennte, "Wuchszonen" waren, die mit einer mittig platzierten Lampe nicht gleichmäßig hätten beleuchtet werden können. Trotz des starken Anstiegs im hinteren Bereich des Beckens.

Wie gesagt, es kommt immer drauf an was man vor hat ;)
 
Ein zweites Scapers Light wäre natürlich auch eine Möglichkeit, wobei man dann fast schon wieder was anderes kaufen sollte/könnte.
Mal schauen wie und ob ich mich entscheide. Werde auf jeden Fall nichts übers Knie brechen.

Gruß
Jürgen
 
Oben