Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby K@th@ » 07 Aug 2012 19:59
hey,
ich besitze schon seit 5 Jahren 2 Aqurien, ein 72l Aquarium mit Perlhühnern und Pastellgrundeln, sowie ein 160l Aquarium.
Dieses 160l Aquarium möchte ich nun komplett umgestalten. Also Kies raus, neuer Filter, neue Beleuchtung und ab in Richtung Naturaquarium :lol:
Das Problem; ich habe nur ein Budget von 200€ und das muss reichen. Bin Schüler und habe lediglich einen kleinen Austragejob + Ferienjob :wink:

- meine Beleuchtung beträgt bis jetzt 2*30W T8, da ich damit aber keinen guten Pflanzenwuchs erreichen kann, möchte ich die Beleuchtung mit einem Acardia Bausatz zumindest auf 3*30W aufstocken (wäre dann 0,56W/L)-> passt das mit 3* Osram T8 Leuchten mit je 4000K, oder soll ich lieber mischen zB 2500K + 2*6000K ?
- Bodengrund wird, da mein Geld leider nicht für Soil reicht, Granatsand sein, da ich schon sehr viel positives davon gelesen hab!
- bis jetzt verwerte ich immer hartes Leitungswasser (hat jedoch eine gH von 16, kH 12, ph 8), da hab ich weder von Fisch noch Pflanzen ne große Auswahl. Deshalb würd ich gern weicheres Wasser haben, doch leider hab ich auch kein Budget für ne Osmoseanlage. Deshalb hab ich mir überlegt Regenwasser aufzufangen, wohne in einer ländlichen Gegend. Hat jemand da Erfahrung damit?
- Könnt ihr mir vllt ein bisschen bei der Pflanzenwahl helfen? Das wäre sehr lieb. :)
Ich hab mir jetzt einfach mal ein paar Pflanzen rausgesucht, die mir gefallen würden:
- Pogostemon erectus
- Rotala wallichii
- Ludwigia inclinata var. verticillata 'Cuba
- Ludwigia Rubin
- Ludwigia arcuata
- Hemianthus callitrichoides "Cuba"
- Marsilea spp.
- rotala sp green
- Microsorum pteropus "Needle Leaf"
- Anubias barteri var. nana 'Petite'
- Limnophila indica
- Fissidens fontanus
- Flame bzw Weeping Moos
- Sagittaria Subulata

Klar werd ich nicht alle Pflanzen von der Liste verwenden ;) Fissidens/Microsorum pteropus "Needle Leaf" für die Wurzel und HCC als Bodendecker sind aber schon ziemlich sicher. Genauso wie für den Vordergrund Sagittaria Subulata.
Doch als Hintergrundpflanzen bin ich noch unschlüssig. Pogostemon Erectus + irgendwas Rotes :lol: vielleicht.. Würde diese Kombination passen? Sind halt dann alles sehr lichtdürftige und nicht ganz einfache Pflanzen..
Hab im Anhang ein Beispielaquarium. So ähnlich soll es aussehen. Im Hintergrund rechts wird dann jedoch noch ein HMF mit Weeping Moos stehen, davor ca.3 versch Hintergrundpflanzen und dann die wurzel mit der Anubias. Links und Vorne nur der Bodendecker, damit viel Schwimmraum für die kommenden Fische gegeben ist.

Was haltet ihr von meinem Plan :D ?

Liebe Grüße und schonmal Danke für die Hilfe,
Katharina
PS: Wie düngt ihr eure Becken? Spezialdünger, oder reicht bei mir normaler AR Eisenvoll + AR NPK Dünger?

Attachments

K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 07 Aug 2012 20:32
Hallo,

ich betreibe ebenfalls ein 160er Becken mit fast identischer Wasserhärte(KH12,GH17). Beleuchtet wird das ganze mit 3x30W(2x865,1x840).
Bodengrund ist stinknormaler Poolfiltersand(0,4-0,8mm)

An Pflanzen wachsen darin: Fissidens fontanus, Sagittaria sublata, Eleocharis pusilla, Hygrophila polysperma, Pogostemon errectus, Hemianthus sp. göttingen, Rotala rotundifolia, Cryptocoryne wendti und Staurogyne repens.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby K@th@ » 08 Aug 2012 20:11
hallo :)
Danke für die Antwort, ist ja wirklich super, dass dein Aquarium bei diesen Wasserwerten so gut läuft. Ich hoffe, dass ich das auch hinbekommen werde, falls das mit dem Regenwasser nicht klappt :smile: :-/

Meine Pflanzenwahl ist nun einigermaßen perfekt (außer ihr widersprecht mir :D ):

Wurzel/Filter:
- Fissidens
- Weeping Moos
- Flame Moos
- Anubias nana 'Petite'

Bodendecker:
- HCC
- Sagittaria Subulata

Mittelgrund:
- Microsorum pteropus "Needle Leaf"
- dunkelgrüne Crypto

Hintergrund:
- Pogostemon erectus
- Ludwigia 'Rubin'
- Ludwigia inclinata var. verticillata 'Cuba oder Rotala wallichii (da bin ich mir noch unsicher)
- Rotala sp. green oder Lagarosiphon major


Morgen werd ich mal nen Bepflanzungsplan reinstellen ;)
K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 08 Aug 2012 20:15
Hallo,

bis auf Ludwigia inclinata var. verticillata 'Cuba und Rotala wallichii habe ich alle von dir genannten Arten schon erfolgreich bei dieser Wasserhärte gehalten.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby K@th@ » 13 Aug 2012 17:03
hey,
hört sich gut an :lol:

ich hoffe, dass mir das auch gelingt! werde zumindest mit den üblichen Wasserwerten beginnen, also erst mal nicht panschen. So wies grad aussieht ;) ...
Ich hoffe dass es trotz des harten Wasser funktioniert - und versuche natürlich alle anderen Werte optimal zu gestalten..

Hätte noch ne Frage:
wie fändet ihr die Wurzel besser?
Wenn ich sie so hinstell wie auf den unteren beiden oder auf den oberen beiden? - jeweils das 2. von unten und das oberste ist die ansicht von oben..
Eigentlich finde ich die untere Anordnung besser.. aber von oben sieht man dass die Wurzel nur ganz schmal auf "dem Rand" steht. Ist das schlimm? Eigentlich kann man dann doch gut dahinter Bepfanzen oder seht ihr das eher nachteilig? :)

Attachments

K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby K@th@ » 13 Aug 2012 19:23
hey,
also hier der Bepflanzungsplan, entweder mit der ersten Wurzelanordnung oder eben mit der Alternative.

das erste Bild zeigt die Frontansicht :) ist nicht ganz maßstabsgetreu, aber ich denk es geht ;)

Attachments

K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby K@th@ » 02 Sep 2012 16:29
hey,
schade dass sich niemand meldet ;)
aber da wird schon :lol:

hab mich jetzt etwas wehmütig entschlossen es erstmal mit meiner Wasserhärte zu versuchen, da ich absolut kein Geld für ne Osmoseanlage im Moment hab und weil ich viele positive beispiele gesehen hab, bei denen es trotz der härte super funktioniert, solange die anderen Parameter stimmen..

Deshalb hab ich nun noch ne Frage zur Düngung. Ich habe vor Mikros mit Ferrdrakon zu düngen und habe außerdem sowieso noch AR K und AR P zu Hause. Soll ich es mit diesen zwei Makrodünger versuchen oder gleich NPK düngen? Von der Leitung her ist schon 19mg/l Nitrat enthalten.

Lg :)
K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 02 Sep 2012 18:25
Hallo,

das wird schon! Ich habe gerade auch extrem viel Freude an meinem Hartwasserbecken. Alle Pflanzen wachsen super.
Wichtig ist ausreichend CO2!

Ferrdrakon als Volldünger ist in Ordnung
AR Phosphat passt auch.
Abhängig davon wie hoch der Kaliumgehalt deines Leitungswassers ist solltest du dir für die Stickstoffdüngung noch Makro Basic Nitrat bzw. Makro Spezial N besorgen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby K@th@ » 02 Sep 2012 20:51
Hey,
ja ich denk auch dass das wird, vor allem mit eurer Hilfe :smile:

Mein Kaliumgehalt ist sehr gering (3mg/l)!
K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 02 Sep 2012 21:00
Hallo,

entweder du düngst dein Frischwasser beim Wasserwechsel mit dem AR Kalium auf und dann täglich Nitrat mit dem AR Spezial N oder
du düngst nur mit dem AR Nitrat
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby K@th@ » 03 Sep 2012 09:20
Hey,
Ah okay danke :)
Jetzt hab ichs verstanden !
K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 06 Sep 2012 20:47
chrisu wrote:Hallo,

entweder du düngst dein Frischwasser beim Wasserwechsel mit dem AR Kalium auf und dann täglich Nitrat mit dem AR Spezial N oder
du düngst nur mit dem AR Nitrat


oder das Frischwasser mit dem AR-Basic N (plus evtll Basic K und Basic P falls nötig) und trotzdem noch zusätzlich Spezial N täglich....ist durchaus ne Möglichkeit
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby K@th@ » 10 Sep 2012 19:18
Hey,
Könnt ich das dann einfach so machen, dass ich erstmal AR Spezial N kaufe.
Dann per Stoßdüngung nach dem Wasserwechsel immer nur mit AR K dünge,
ansonstens abends jeden Tag mit AR Spezial N und AR Basic P und morgens mit Ferrdrakon.

Falls dann mein Stickstoffgehalt immer noch zu gering sein sollte, könnte ich ja immer noch AR Spezial N kaufen und das zusätzlich noch als Stoßdüngung düngen und den AR Basic K ein wenig reduzieren.
Wäre das möglich?

Trotzdem nochmal die Frage; Würdet ihr lieber Ferrdrakon oder AR Micro Basic (oder AR Micro Flowgrow?) kaufen?
Oder ist da der Unterschied nicht sooo groß? Das sind einfach alles zu viele Informationen..... :?
Was sind die Vorteile von dem jeweiligen Dünger?
K@th@
Posts: 22
Joined: 06 Aug 2012 19:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Fredo » 10 Sep 2012 19:50
Hallo Katharina!

Bin ebenfalls Anfänger, falls Du Dich denn selbst als solche bezeichnen würdest.
Jedenfall hab`ich viel recherchiert und mitlerweile ein schönes Übungsbecken laufen.
Ein paar Vorschläge ohne zu wissen wie weit Du mitlerweile bist.

1. Zur Beleuchtung: Du könntest Dir mit einem EVG Deine Beleuchtung selber basteln, bzw,
die Röhren Deiner Wahl in die vorhandene Abdeckung bauen. Ist nicht teuer und effektiv.
Hab`für mein EVGs 2x24-39w im Schnitt 18.- bezahlt.
2. Hab`mit einer Bodengrundmische aus Düngeboden, Akadama und Aquasoil-Powder gute Erfahrungen gemacht.
Sand kannst Du für die Optik auch einfach drüber geben, hab`ich jdf. gemacht.
3. Ich könnte mir ein einfaches Scape mit Anubien, Cryptos, Marsilea, Staurogyne und div. Moosen
vorstellen. Deine Wasserhärte sollte da egal sein. Ist halt nur nix schnellwachsendes dabei.
Die Ludwigien kommen bestimmt klar, beim Pogostemon habe ich Zweifel.
Aaaber man kann auch einfach mal ausprobieren!
4. Somit wären wir beim Düngekonzept. Ich würde Anfangs auf einen Basic-NPK-Dünger setzen,
Deine Pflanzen werden schon dafür sorgen das sich die Werte verschieben. Je nachdem würde
ich Einzelkomponenten extra düngen. Micros ist klar, extra Nitrat ist oft vonnöten.
Aber wie gesagt ich würde mit dem Nährstoffrechner erstmal `ne Basis erstellen und dann messen,
messen, messen und ggf. umstellen.

Ich hoffe ich konnte Dir Anregungen geben ohne unnötig Verwirrung zu stiften!
Dir wünsche ich ein gelungenen, algenarmen Beckenstart und viel Freude!

LG Fredo
LG
Fredo
User avatar
Fredo
Posts: 432
Joined: 06 Jan 2012 19:41
Feedback: 18 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Benötige Hilfe zur Gestaltung meines Garnelen Beckens
Attachment(s) by bnt2le » 07 Dec 2010 21:10
2 711 by bnt2le View the latest post
15 Dec 2010 00:24
Planung meines ersten Aquascape!
Attachment(s) by stievo » 03 May 2010 20:08
3 854 by DrZoidberg View the latest post
03 May 2010 20:51
Planung meines neuen Aquariums
Attachment(s) by tempezt » 18 Oct 2011 11:44
10 1295 by tempezt View the latest post
06 Dec 2012 00:51
Mein erstes Hardscape + Bepflanzung, benötige Hilfe!
Attachment(s) by Freddy » 26 Aug 2014 11:40
64 3191 by Freddy View the latest post
12 Oct 2014 13:30
Neugestaltung meines Beckens: Hilfe und Ideensammlung
by Experimentierer » 17 Jan 2010 14:09
3 840 by Experimentierer View the latest post
20 Jan 2010 14:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests