Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby turbotyp » 01 May 2012 12:56
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

vorab wünsche ich allen schonmal heute einen schönen Feiertag !

Als stiller Leser und Fan von Flowgrow plane ich nun selber ein neues Becken und würde mich über ein Paar Anregungen, Vorschläge und Tips von euch freuen.

Geplant ist ein 160x50x50 cm (400L) Becken mit Technikbecken im Unterschrank.
Das Technikbecken wird so ca. 40-60 Liter groß, je nach Platz.

Das Becken soll zudem auf einen selbstgebauten Unterschrank aus Ytong bzw. Gasbetonstein. Die Größe wird ebenfalls wie das Becken 160x50x50 cm. Die Maße eines Steines sind: 600x200x75 mm. -> Die Auflagefläche aller Steine ist ca. 1650cm2.
Wenn Gasbeton nun angenommen ca. 3 kg pro cm2 Druckbelastung verträgt, wären das ja 4950 kg.
Folglich sollte diese Konstruktion das Becken mit Inhalt locker tragen.

(( Ich weiss, jeder Ingenieur würde bei der "Pi mal daumen"-Rechnung die Hände über dem Kopf schlagen....))

Falls an diesem Punkt jemand bedenken oder Einwände hat, bitte melden :besserwiss:
Ich lasse mich gerne belehren. Wichtig ist mir auf jeden Fall, dass es eine sichere Konstruktion wird.


Nun zur Sache mit dem Technikbecken:
Das möchte ich auf jeden Fall haben, um Heizstab, Düngeranlage-Einspritzung, Co2 Einbringung, Drop-Checker usw. unterzubringen. Ich überlege sogar den Filter (Eheim 2078) abzurüsten und die Geringfilterung (nur Filterwatte) über das Technikbecken zu realisieren.

Ich möchte oben im Becken ausser Pflanzen und Tieren möglichst nichts mehr an Technik haben, sodass ich auch demnächst nur noch zum Pflanzen schneiden oben an das Becken muss. Wasserproben kann ich dann bequem unten entnehmen.

Mein neues Becken bekommt übrigens eine geklebte PVC-Tankdurchführung, damit ich ausserhalb des Aquarienschranks keine Schläuche mehr rum hängen habe.

Meine Fragen wären jetzt folgende:

Wie realisiere ich am besten den Schutz vor dem kompletten Auslaufen des Hauptbeckens über das Technikbecken ?

Soll ich wie auf den Skizzen ein Acryl-Rohr bis unter die Wasseroberfläche setzen ?
((wie ein Überlauf, sodass nur bis zur höchsten Stelle des Acryl-Rohres das Wasser herunter ins Technikbecken fliessen kann..))

Oder Zu-/Ablauf nahe über dem Kiesboden im Becken setzen und versteckt lassen ? Entweder geschickt mit Steinen dekorieren oder von Pflanzen zuwachsen lassen.

Bei letzterer Variante frage ich mich nur, wie man das zirkulierende Wasser kontrolliert, ohne dass mehr ins Technikbecken fliesst, als zurück ins Becken gefördert wird. ((Da ja durch die 400 Liter auch ein gewisser (Fließ-)Druck nach unten entsteht.

Und noch viel wichtiger: Was passiert bei einem Stromausfall, wenn die Pumpe nichts mehr vom Technikbecken ins Hauptbecken fördert ? Kann man hier mit einem Rückschlagventil in Zu-/Ablauf arbeiten ?
Evtl. sogar elektrisch ? (nach dem Arbeitsprinzip wie ein Co2 Magnetventil, nur dass eben der Wasserfluss gestoppt wird. )

Macht ein eventuelles Rückschlagventil Sinn, oder verdreckt es im Aquarium, sodass es im Ernstfall evtl. garnicht funktioniert?

Wer konnte mit so etwas schon Erfahrungen sammeln ?


Gruß
Björn
User avatar
turbotyp
Posts: 59
Joined: 28 Dec 2010 14:33
Location: Kamen
Feedback: 0 (0%)
Postby Gery » 01 May 2012 13:19
Moin Björn,

hier hast du mal ein Link zu den Technikbecken wie es die Leute von der Nudelwasserfraktion betreiben.
Ich denke mal das sollte auch bei deinem Technikbecken weiterhelfen.

http://www.melevsreef.com/lang/what_sump%28ger%29.html
Gruß aus Braunschweig
Gerrit
User avatar
Gery
Posts: 37
Joined: 05 May 2011 20:18
Feedback: 0 (0%)
Postby turbotyp » 01 May 2012 14:36
Hallo Gerrit,

danke für deinen Vorschlag. Jedoch möchte ich das ganze ohne externen Zu-/Ablauf oder Überlauf am Becken gestalten.

Ich möchte ja direkt durch die Bohrung im Beckenboden nach unten ins Technikbecken.


Bin immer noch am tüfteln wie man das bewerkstelligt....
Gruß
Björn
User avatar
turbotyp
Posts: 59
Joined: 28 Dec 2010 14:33
Location: Kamen
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex82 » 01 May 2012 16:20
Hi Björn!

Soweit find ich deinen Ideen ganz gut! A
llerdings hast du bei deiner Lösung leider keine Strömung oder irre ich?
Somit auch keine gleichmäßige Verteilung der Nährstoffe im Becken.
Greetz!
Alex

Chillen ist die Kunst, sich beim Nichtstun nicht zu langweilen!

http://pflanzenpfuetze.blogspot.co.at
http://www.flickr.com/photos/pflanzenpfuetze/
User avatar
Alex82
Posts: 935
Joined: 21 Aug 2009 12:58
Location: Obertrum am See
Feedback: 16 (100%)
Postby turbotyp » 01 May 2012 17:20
Hallo Alex,

das mit der Strömung ist auch noch ein Punkt, den ich bisher noch nicht so sehr beachtet habe. :pfeifen:

Gerade mal eben schnell kontrolliert:
Mein aktuell angeschlossener Eheim Filter 2078 macht im Moment echte 720 Liter/Stunde. (gemessen!)

Hmm... das wäre nur eine 1,8x Fache Umwälzung des (Brutto-) Beckeninhalts pro Stunde.
Wobei: Wenn man vom Netto-Inhalt 323 L ausgeht, wäre es eine 2,23x Fache Umwälzung.

Etwas mager. Die Pumpe läuft dann immer auf maximaler Stufe und man hat keine Reserven nach oben. :?


Wieviel Strömung bzw. Durchfluss wäre denn angemessener ? Schliesslich setze ich ja diesmal meine Prioritäten auf optimalen Pflanzenwuchs.
Gruß
Björn
User avatar
turbotyp
Posts: 59
Joined: 28 Dec 2010 14:33
Location: Kamen
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neues 300-400l Scape - Nachrüsten möglich?
by GoSchein » 12 Jan 2020 22:58
4 439 by GoSchein View the latest post
15 Jan 2020 13:05
Geeigneter Besatz für Pflanzenbecken
by Krypto » 02 Oct 2010 20:07
5 510 by alex1978 View the latest post
04 Oct 2010 00:14
Pflanzenbecken mit vielen Fragen! Überfilterung? Bodengrund?
by MaikundSuse » 17 Apr 2007 03:24
6 2041 by MaikundSuse View the latest post
17 Apr 2007 20:29
63 L Planung
by Ben » 21 Jan 2008 15:28
2 897 by Ben View the latest post
21 Jan 2008 16:01
Planung
Attachment(s) by Arjas » 01 Jan 2010 05:16
8 1160 by Arjas View the latest post
23 Jan 2010 01:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests