Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby simonsambuca » 30 Mar 2020 08:58
Eigentlich hatte ich es schon maximal bereut (Planarien, Egel) Pflanzen von Privat bzw. Tierläden zu kaufen... jetzt über eine lange Zeit wächst aber plötzlich Moos im Aquarium und die vermaledeite Alge :(

Anbei mal zur Sicherheit Bilder - ich denke das ist eindeuttig, würde mich aber freuen wenn die Experten da auch nochmal ein Wort dazu sagen.

Anfangs fand ich nur selten mal ein Büschel, tief versteckt in den Pflanzen. So langsam werden es aber mehr und das Ganze breitet sich aus. Stellen die ich sehe versuche ich dann immer mit Absaugen zu entfernen. Das Zeugs findet man lose in Büscheln aber auch fest am Holz!?

Aktuell werd ich mal so weiter machen, möchte aber schon mal die "Waffen schärfen" falls das richtig explodiert.

Stichwort "Algexit" -> habe gelesen das die normal Dosierung schon bei einigen funktioniere. Von Nik aber auch die Aussage gefunden das er gleich die doppelte Dosierung nehmen würde.. ich fahre ja auch eher Geringfilterung und halte mich da wohl besser an seine Aussagen (werde mal die nächste Zeit weiter im Forum suchen/lesen).

Folgender Besatz habe ich im Becken:

Tanichthys micagemmae - vietn. Kardinalfisch
Microdevario kubotai - Smaragd-Zwergrasbora
Corydoras pygmaeus
Neocaridina davidi "Red"

und halt viele Blasenschnecken sowie vermutlich Muschelkrebse.

Laut Aussagen werden die Blasenschnecken wohl geschädigt werden - denke mal da wäre es gut möglichst viele vorher abzusammeln? Der Rest des Besatzes sollte aber doch recht gut klar kommen damit - ich werd aber mal weiter suchen nach Erfahrungen.

Würde mich über Antworten/Hilfe freuen. Schöne Grüße


40821

40820

40819

40818
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby Kalle » 30 Mar 2020 09:18
Hi Simon,

das sieht nicht gut aus - ja, Cladophora. Alles Sichtbare sofort entfernen ist sicher sehr gut.
Ich bin sie so mal los geworden. Außerdem habe ich die betroffenen Stellen nach dem Absammeln mit EasyCarbo eingenebelt (Pumpe vorher abstellen) und EC doppelt dosiert angewendet. Ich hatte den Eindruck, dass das auch geholfen hat. Mit Algexit habe ich bei Cladophora keine Erfahrungen (bei Cyano fand ich AE aber hilfreich).

Viel Erfolg
Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby simonsambuca » 30 Mar 2020 09:26
Hallo Kalle,

danke für die schnelle Antwort! Werd Heute Abend mal eine große Putzaktion starten. EC hab ich auch noch da.

Cyano... ein Stichwort die hab ich vermutlich auch schon lange im Sand an den Scheiben... keine Ahnung aber da sind halt schon lange Dunkle Stellen. Je nach Jahreszeit scheint aber halt auch Sonnenlicht auf das Becken :-/

Die Optik stört zwar ein bisschen aber bisher blieb Alles davon unten. Da bin ich auch sehr unsicher ob ich die Stellen absaugen/säubern soll oder ob das erst Probleme verursachen könnte?
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby Kejoro » 30 Mar 2020 09:27
Hi Simon,

das ist Cladophora :/
Allerdings: Finger weg von der doppelten Dosis!
Du hast Besatz. Leider musst Du dich damit an die einfache Dosierung halten.
Wenn du den Besatz umbunkern kannst, geht auch die dreifache Dosis :pfeifen:

Viel Erfolg!
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 579
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby simonsambuca » 30 Mar 2020 09:33
Hallo Kevin,

vielen Dank für die Antwort und die Warnung!
Besatz umbunkern geht aktuell leider nicht, ich plane zwar ein zweites kleineres Becken aber das dauert natürlich bzw. da ist noch Nix an Hardware da.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 30 Mar 2020 10:15
Moin Simon,

simonsambuca wrote:Stichwort "Algexit" -> habe gelesen das die normal Dosierung schon bei einigen funktioniere. Von Nik aber auch die Aussage gefunden das er gleich die doppelte Dosierung nehmen würde.. ich fahre ja auch eher Geringfilterung und halte mich da wohl besser an seine Aussagen (werde mal die nächste Zeit weiter im Forum suchen/lesen).

"eher Geringfilterung" überlasse ich deiner Beurteilung. ^^

Ungefiltert hatte ich im "RaM!" die Clado mit Normaldosis lange behandelt. Bis jetzt reichte das immer, war langwierig, führte aber zum Erfolg. In den zu behandelnden Becken waren nur Blasenschnecken, Zwerggarnelen, kleine Fische der 3 - 5 cm Klasse drin, die haben es bis auf die Blasenschnecken augenscheinlich ohne Probleme überstanden. Pflanzenschäden vereinzelt, aber nichts was sich danach wieder relativ flott auswuchs. In zwei Fällen war das Becken dann allerdings frei von Blasenschnecken. Im "Ram!" kam ich mit lange währender Normaldosierung, meint locker ein halbes Jahr, nicht zum Erfolg, mit der dann doppelten Dosierung war das nach 14 Tagen augenscheinlich frei von Clado und hatte das noch eine od. zwei Wochen weiterdosiert. Das Becken war ohne Besatz!

Ganz weg war die im "RaM!" übrigens nicht, das hatte ich vorher so noch nicht, denn nach einer Spielerei mit Mirunekuton und/oder TNC Mycorr tauchten sowohl Clado als auch Pinselalgen auf, nur auf dem Holz!

Mit dieser Clado hatte ich ungewöhnlich ausgeprägte Probleme. Ich nahm ja lange an, es gäbe nur eine Form Clado, das ist aber nicht so. Im "RaM!" versuche ich die noch übersichtlichen Stellen mit H2O2 einzunebeln, respektive die Alge mit "Fuß" vom Holz abzukratzen, was soweit auch funktioniert, habe aber nicht die Hoffnung, dass ich die Clado so los werde, das soll mir nur ein wenig Zeit bringen, die ich für ein anderes Becken brauche. Das "RaM!" ist inzwischen mit Besatz und doppelt dosiert geht dann nicht mehr, siehe Hinweis von Kevin.

Lieber kurz, das heißt doppelte Dosierung und heftig, als sich über einen langen Zeitraum mit AlgExit die Mikrobiologie kaputt zu machen. Das "RaM!" war schon ziemlich gut, als ich mir mit einem Farn unerkannter Weise die Clado einschleppte, die unter meinen Bedingungen üblicherweise explodiert. Das Becken hat sich zu einem Dauerpatienten entwickelt.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby gabriele.brunhofer » 30 Mar 2020 10:52
Hallo,

ich habe die Clado an Holz, Steinen und Strukturrückwand nach einem Wasserwechsel, bevor das frische Wasser wieder befüllt wurde, mit EC eingepinselt. Einen dünnen Malerpinsel nehmen. Da benötigt man auch nicht viel EC. Die Clados sind weg.
Viele Grüße von Gabi
gabriele.brunhofer
Posts: 10
Joined: 04 Jan 2019 21:14
Feedback: 0 (0%)
Postby simonsambuca » 30 Mar 2020 11:01
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Das muss ich mir jetzt mal Alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
In der Zwischenzeit rücke ich mal mit EC vor.

Das neue Becken werd ich mal schon bestellen, dann hätte ich das zumindest schon mal da. Den Rest bekommt man ja eher schnell. Für einen guten Monat würde ja ein recht leeres Quarantänebecken reichen - der Filter müßte dann halt maximal bestückt/eingefahren sein und das Ganze belüftet werden.

Einfach wäre das dann aber nicht alle aktuellen Bewohner zu erwischen... das ist wohl die schwierigste Aufgabe :nosmile:

p.s. Im Filter ist eine grobe blaue sowie eine feine weiße Matte - denke mal das ist schon recht wenig aber halt nicht komplett ungefiltert.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 31 Mar 2020 06:52
Hei, wenn ein Becken länger steht, geht meiner Erfahrung nach die Cladophoraneigung zurück.
Ich hab letzten Sommer ein 54 Liter Becken, das seit 2006 steht, vom Dachgeschoss in den Keller befördert.
Das hatte früher schonmal Clado, die dann irgendwann von selbst immer weniger wurde und verschwand.
Seit ich das Becken in Keller gebracht habe und dabei eine dezente Grundreinigung (Kies grob auswaschen) vorgenommen habe, sprießt sie wieder wie bekloppt :sceptic: Sie wächst oben aus der Hydrocotyle sp. Japan raus und ich erwisch sie auch nicht wirklich ganz. Hab jetzt auch überlegt, ob ich erst so viel wie möglich wegzupfe und dann beim WW mal EC drauftropfe.
Das wird aber nicht wirklich was bringen, weil das Becken zu 80% voll mit Pflanzen ist. Damit erwischt man nicht alles...warscheinlich ist zupfen und warten in dem Fall die bessere Lösung :kaffee1:

Jaaa, Bucen sind meistens die Cladomutterschiffe :stumm:
Die sollen ja recht gut mit einem ECbad klarkommen.
Das werde ich mit Neuzugängen mal versuchen.
Ciao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby simonsambuca » 31 Mar 2020 08:18
Hallo Moni,

Danke für die Antwort! Ich hab Gestern mal die bösen Stellen gesucht und mit EC eingenebelt - Heute werd ich die dann absaugen. Hab die Vorgehensweise gewählt weil ich hoffe das eventuelle Bruchstücke beim Entfernen dann weniger gefährlich sind.

Leider habe ich dann beim genauen Suchen auch überall im Becken mini Stellen gefunden - die konnte ich natürlich erst mal nicht alle behandeln. Durch viele Pflanzen, Steine und Holz komme ich auch gar nicht an alle Stellen ran.

Ich werde jetzt mal so vorgehen und schauen wie es sich entwickelt.

Ein EC Bad für neue Pflanzen ist wohl eine gute Idee falls möglich.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby gabriele.brunhofer » 31 Mar 2020 09:26
Hallo Simon,

lass das EC länger wirken. Bei mir haben sich die Clados nach dem Bepinseln nach einigen Tagen grau gefärbt und waren dann weg. Ich würde jetzt noch nicht herumzuppeln. Sonst verteilen sie sich evtl. noch mehr. Ist aber nur meine Meinung.
Viele Grüße von Gabi
gabriele.brunhofer
Posts: 10
Joined: 04 Jan 2019 21:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 31 Mar 2020 11:18
Hallo,
ich habe mir die Cladophora über den kauf von Pflanzen hier auf Flowgrow im Anzeigenbereich eingefangen. User mit 100% Bewertung.
Nach intensiven, vergeblichen, Versuchen Cladophora los zu werden, habe ich alles ausser Fische entsorgt.
Es war ein Kampf gegen Windmühlen, für den ich viel zu viel Zeit investierte. Der Cut am Ende teuer aber effektiv.
Seitdem kaufe ich nur noch Pflanzen, wenn ich die Becken vor Ort begutachten kann, was meist nicht
der Fall ist. Über Kleinanzeigen auf jeden Fall nicht mehr.
Dir wünsche ich trotzdem viel Erfolg!
Gruß
Helmut
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby simonsambuca » 31 Mar 2020 12:40
@Gabi

Denke Du hast da Recht - wenn ich die Algen erst mal stehen lasse sollte ich sehen können welche Stellen sich verfärben und welche nicht. Danke

@Helmut

Danke für die Antwort. Ja was soll ich sagen... es gibt bei mir drei Möglichkeiten wo es herkommt:
1. So wie bei Dir ein Flowgrow User mit 100%...
2. Ich war so doof und kaufte mal eine Pflanze in einem Dehner Geschäft
3. Kauf eines großen Konogfarns online bei einem bekannten Perlhuhnbärbling Züchter...

Der Punkt drei bescherte mir nachweislich die Planarien/Egel Seuche...
Welcher Punkt für die Clado verantwortlich ist weiß ich aber nicht genau.
Ausser es war mal ein Bruchstück bei den Fischen/Garnelen drinnen und wurde durch den Kescher mit ins Aquarium übertragen :? Das wäre dann Punkt 4.

Das alte Aquarium (bestückt mit Pflanzen von Aquasabi -> invitro und Topf) lief ein paar Jahre ohne Seuchen (abgesehen vom "Guemmersand Nebel" , von einer Grünalgenphase und nervenden invasivem Javamoos und Perlkraut).
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 209
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Cladophora?
by Sven71 » 11 Mar 2014 14:33
6 1375 by chrisu View the latest post
12 Mar 2014 22:11
Ist das Cladophora?
by DrZoidberg » 19 Jan 2016 23:32
7 1376 by DrZoidberg View the latest post
21 Jan 2016 01:36
Cladophora?
Attachment(s) by Tassine » 06 Aug 2017 18:53
2 893 by Tassine View the latest post
07 Aug 2017 05:05
Cladophora Plage
by Ben » 22 Jul 2011 18:34
2 1657 by Ben View the latest post
22 Jul 2011 21:38
Ist das eine Cladophora?
Attachment(s) by Tiegars » 19 Feb 2013 18:45
13 1547 by omega View the latest post
19 Feb 2013 22:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests