Zwerggarnelen online bestellen?

P.iv

Member
Hi,

ich bin immer noch am überlegen was denn jetzt ins Aquarium kommen soll.
Ich finde die Zwerggarnelen eigentlich ganz witzig und ich könnte mir ein paar von den kleinen gut in mein Becken vorstellen.
Ich würde mir auch gerne welche online bestellen.
Leider habe ich bei einigen Shops sehr schlechte Bewertungen gelesen, Leute haben dort bestellt und hatten dann Probleme mit Parasiten oder die hälfte der Garnelen waren bei der Ankunft bereits tot.
Ich bin eigentlich kein Fan davon Tiere per Post zu bestellen erstens weil es für die Tiere unheimlich stressig ist und zweitens man sieht nicht in welchen Zustände die Tiere leben, ob Sie Gesund sind usw.. Leider hat der Aquaristik Shop bei uns in der nähe nur Amano Garnelen.
Wo kauft Ihr eure Garnelen?
Und kann man Zwerggarnelen zusammen mit Fische halten?

Lg Kelly
 

WolfgangR

Member
Hallo,
ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Garnelenhaus aus Barsbüttel gemacht.
Die Tiere sind in einwandfreiem Zustand und sehr schnell bei mir angekommen.

Natürlich kann man Zwerggarnelen zusammen mit Fischen halten; es kommt halt darauf an, welche Fische Du Dir vorstellst

Gruß
Wolfgang
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,

ich schließe mich Wolfgang an - beim Garnelenhaus habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Weder mit dem Versand, noch mit der "Qualität" der Tiere.
Bei anderen Shops mal so, mal so, da ist es irgendwie Glückssache.

Man kann Zwerggarnelen prinzipiell mit Fischen zusammenhalten. Es kommt aber auf die Art der Fische, und der Garnelen an...Und natürlich auch auf die Wasserwerte, da nicht jede Ganrlenat sich in jedem Wasser wohlfühlt.
 

raidy

Member
Ich habe schon drei mal bei Garnelio bestellt und war mit Verpackung, Lieferzeit und der Qualität der Garnelen sehr zufrieden.
Gruß Georg
 

P.iv

Member
Hi,

danke für die schnelle Antwort.
Ich werde mir in den Shops mal umsehen.
Als Besatz ist geplant:

Eyecatcher: Ramirezi Electric Blue
Schwarm: Rote Phantomsalmler oder weißflossen Schmucksalmler
Boden: Julii Panzerwelse
Algenfresser: Otocinlcus Affinis

Das Wasser wird also eher weich eingestellt werden, da ich sehr schlechtes Ausgangswasser habe muss ich mit Osmosewasser arbeiten.

Ich habe gehört die Neocaridina sind gute Anfänger Garnelen.

Lg Kelly
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Barsch und Garnele ist nicht wirklich zu empfehlen, es sei denn, du magst Lebendfutter direkt im Becken züchten. :pfeifen:
Da kann man eher mit Amanogarnelen arbeiten, wenn du kleine Arbeiter haben willst.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Servus…

Thumper":22m6a7in schrieb:
Barsch und Garnele ist nicht wirklich zu empfehlen, es sei denn, du magst Lebendfutter direkt im Becken züchten. :pfeifen:
Ist auch meine Erfahrung mit Crystal Red und Kakadu-Zwergbuntbarschen. Geht nicht lange gut. Anfangs haben die Barsche die Garnelen noch in Ruhe gelassen, wurden dann aber recht schnell als Lebendfutter erkannt.


Grüße
Robert
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hi,

hier war es umgekehrt. Anfangs haben die M. ramirezi den Garnelen (Yellow Fire) noch nachgestellt. Später machten sie sich nicht mehr die Mühe, zumindest die ausgewachsenen Garnelen zu fangen. Den Nachwuchs haben sie natürlich gefressen, aber selbst da kam immer mal wieder eine durch.

Meine Erfahrung ist allerdings, daß die Garnelen sich mehr verstecken, wenn Fische/Fressfeinde da sind. Und zwar um so mehr, je auffälliger sie gefärbt sind - woher sie das wissen, ist mir ein Rätsel. Tatsächlich ist es aber so, in meinem großen (330 L) Becken leben Neocaridina aller Farben, zusammen mit Prachtbarben. Die roten Garnelen sieht man höchstens mal, wenn die Beleuchtung aus ist und die Fische ruhen, oder wenn sie beim Wasserwechsel aufgescheucht werden. Die neutral bräunlich oder grünlich gefärbten Garnelen sind auch bei Beleuchtung unterwegs, wenn auch vorsichtig.
Darum, wenn man einen Reste-und Aufwuchsverwertungstrupp im Hintergrund will, sind Garnelen auch was fürs Gesellschaftsaquarium. Will man die lustigen Krabbler wirklich sehen, hält man sie lieber ohne Fressfeinde im Becken.
 

P.iv

Member
Hi,

als Futter sollten die Garnelen nicht enden :lol: dafür sind sie doch etwas zu teuer.
Ich spiele eh noch mit dem Gedanken später noch ein Nano Cube einzurichten dort hätten die Zwerggarnelen ein sicheres Zuhause.
Fürs Gesellschaftsbecken werden es dann doch die Amano Garnelen werden oder gibt es noch andere große Garnelen die man mit Fische vergesellschaften kann? Die Amanos sind ja ziemlich Farblos, nahezu unsichtbar sogar.



Lg Kelly
 

Christian-P

Member
Hi,

Redfire Garnelen sehen gut aus, sind günstig und vermehren sich fleißig. Ich würde mal 10 Tiere einsetzen, die solltest du für grob geschätzte 10€ bekommen. Kannst ja auch im Forum mal eine Suchanzeige aufgeben. Nach 2-3 Wochen hast du dann schon 20-30 Tiere. Dann die Fische rein und hoffen, dass sich ein natürliches Gleichgewicht bildet.

Viele Grüße

Christian
 

P.iv

Member
Hi Christian,

das ist natürlich auch eine Möglichkeit.
Gibt es noch andere Garnelen die sich so stark vermehren bzw in anderen Farben? Blau oder gelb?

Ich habe mich inzwischen ein bisschen über die Amanos informiert und finde sie immer interessanter da sie ja doch sehr gute Algenfresser sind.

Du meinst ich soll lieber zuerst die Garnelen einsetzen? Wäre in dem Fall besser, so können die Pflanzen noch wachsen und so natürliche verstecke für die Garnelen bilden.

Meint Ihr ich könnte jetzt schon einige Garnelen einsetzen? Der Nitrit Peak will einfach nicht kommen und die Algen sind schon auf dem Vormarsch :down: da wären so ein paar Amanos schon nicht schlecht :D

Lg Kelly
 

Christian-P

Member
Hallo Kelly,

Redfire sind Sakura Garnelen. Die gibt es auch in gelb, blau, braun... Ich weiß aber nicht, was mit den Farben bei der Paarung untereinander passiert.

Sakura Garnelen und Amanos sind recht robust und generell sind Wirbellose deutlich unempfindlicher was Nitrit angeht. Nach 10-14 Tagen kannst du die eigentlich einsetzen.

Auf jeden Fall ist die Faustregel für die Reihenfolge des Einsetzens:
1. Schnecken
2. Garnelen
3. Fische

Viele Grüße

Christian
 

nomisol

Member
Hallo Kelly,

hast du mal bei ebaykleinanzeigen geschaut? Gibt einen Haufen privater Züchter die dort Garnelen verkaufen. Oftmals haben die dann auch direkt mehrere Farben zur Auswahl. Vielleicht hast du ja auch wen in der Nähe? Zum einen sind die Shrimps dort deutlich günstiger als beim Händler, und zum anderen kann man direkt auch noch Kontakte knüpfen und Informationen mit jemand erfahrenem austauschen.

LG
Thomas
 

Wolke

Active Member
Christian-P":1lbw8506 schrieb:
Redfire sind Sakura Garnelen. Die gibt es auch in gelb, blau, braun... Ich weiß aber nicht, was mit den Farben bei der Paarung untereinander passiert.

Red Fires sind per Definition keine Sakuras. :wink: Beides sind Bezeichnungen für den Grad der Ausfärbung der Deckfarbe. Eine Red Fire hat immer noch transparente Stellen im Gegensatz zu einer Sakura.
Blaue Sakuras habe ich noch nicht gesehen. Selbst top gefärbte Blue Dream sind immer noch etwas transparent.
Ich empfehle gerne diese Seite, um den Unterschied zwischen Fire und Sakura zu verdeutlichen: http://neindiekannmannichtessen.blogspot.com/2011/01/red-fire-grades.html

Paarungen mit Tieren verschiedener Farbformen können zu unterschiedlichen Ergebnissen führen, je nachdem aus welcher Herkunfstlinie die Tiere stammen. Die meisten Farben wurden aus der roten Neocaridina gezüchtet (wie Red Rili, Blue Jelly) oder fielen als Spontanmutation (Orange). Tendenziell entwickelt sich der Nachwuchs zur evolutionär älteren Linie zurück. z.B. erwarte ich bei Blue Jelly x Red Rili eher Nachkommen, die sich in Richtung roter Farbform entwickeln. Rot x gelb hingegen wird eher Nachkommen in nominattypischer Farbgebung hervorbringen. Manchmal kommt aber auch etwas völlig Unerwartetes raus, Neocaridinas sind und bleiben Wundertüten.
Kreuzungen zwischen Davidi x palmata sind fast immer wildfarben, und manchmal sogar infertil.
 

P.iv

Member
Hi Thomas,

nomisol":epdakt3y schrieb:
hast du mal bei ebaykleinanzeigen geschaut? Gibt einen Haufen privater Züchter die dort Garnelen verkaufen. Oftmals haben die dann auch direkt mehrere Farben zur Auswahl. Vielleicht hast du ja auch wen in der Nähe? Zum einen sind die Shrimps dort deutlich günstiger als beim Händler, und zum anderen kann man direkt auch noch Kontakte knüpfen und Informationen mit jemand erfahrenem austauschen.

Nein habe ich noch nicht aber danke für den Tipp.

Hi Christian,

Christian-P":epdakt3y schrieb:
Redfire sind Sakura Garnelen. Die gibt es auch in gelb, blau, braun... Ich weiß aber nicht, was mit den Farben bei der Paarung untereinander passiert.

Wenn dann würde ich nur eine Farbvariante wählen entweder blaue oder gelbe. Die Sakuras gehören zu den Neocaridina oder? Da gibt es zB die Blue Dreams die gefallen mir sehr gut.

Christian-P":epdakt3y schrieb:
Auf jeden Fall ist die Faustregel für die Reihenfolge des Einsetzens:
1. Schnecken
2. Garnelen
3. Fische

So gesagt so getan, heute sind bei mir 8 Amanos eingezogen :D ich freue mich riesig das sind echt witzige Kerlchen.
Ich habe über einen Zeitraum von 3 Stunden alle 15 Minuten 40 ml Wasser in der Tüte gekippt.
Dann wurden Sie ins Aquarium freigelassen und fingen sofort an zu putzen und das Aquarium zu erkunden.
Ich vermute mal das einsetzen war ein Erfolg? Da sie fröhlich herumschwimmen und sich nicht verstecken.

Kann man Amanos mit Zwerggarnelen halten oder wird es Probleme geben?

Lg Kelly
 

Ähnliche Themen

Oben