Wieder-Einstieg mit 60L NanoCube/ Vorstellung&Fragen

Olli73

Member
Hallo liebe Mitforisten,

Ich heisse André und komme aus Berlin. Beim Auszug aus unserem Haus vor fast 20 Jahren mussten auch meine beiden Becken zurückbleiben... Nachdem ich neulich in einem Kaufhaus an Denerles NanoCubes vorbei gekommen war, wusste ich, ich muss wieder damit anfangen.
Wir sind noch grösstenteils in der Planungsphase, folgendes habe ich bis jetzt angedacht/ schon gekauft:

• Nano, 60L.
• Eck-HMF, soll Pumpe, Heizstab und CO2 Diffusor beherbergen.
• Chihiros Serie A, 36cm mit den Stahlbügeln.
• CO2 über Druckflasche mit Nachtabschaltung.
• Kleine Osmose-Anlage.

• Schrank aus zwei IKEA Kalax Regalen die ich anpassen/ verstärken werde.

• Das Becken soll nach dem Einlauf einmal Garnelen ein Zuhause bieten, später dann vielleicht noch einigen Corydoras oder Otocinclus.

Das Becken und die Pumpe (JBL ProFlow300), sowie Heizstab (Noch aus dem Bestand vom Vater, muss noch getestet werden), sind schon vorhanden.
Laut Licht-Rechner sollte die Serie A locker reichen. Eine gebrauchte CO2-Flasche wird über die E-Bucht besorgt, das Geld was ich da sparen will soll in einen Oxyturbo Doppelkammer Druckminderer investiert werden.
Ich denke das bei der Matte 10 PPI bei drei Zentimeter reichen, oder? Zur Berechnung des HMF verwende ich dieses Tool:

http://www.tlh-info.de/hmf/hmf_berechnungen.html

Unsicher bin ich mir noch beim Boden... Ich dachte zuerst an feinen, dunklen Sand, vielleicht mit einer Schicht grobem Kies darunter. Früher habe ich immer Denerles Bodengrund für die Pflanzen verwendet, überlege jetzt aber ob ich punktuell Tonkugeln benutzen sollte. Anmerkungen?
Ich habe noch nicht ganz verstanden; ist in den "Scaper-Soils" die oft zum Einsatz kommen schon in irgendeiner Form Dünger enthalten oder muss trotzdem mit Bodengrund/ Ton unterfüttert werden?

Zum Schluss, welche Erfahrungen gibt es hier im Forum vielleicht mit dem Berliner Beton-Wasser?

Ich währe für Anmerkungen und Vorschläge von Euch sehr dankbar!

Mit freundlichem Gruß aus Berlin,

André
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Wieder-Einstieg mit 60L NanoCube/ Vorstellung&Fragen

Hallo André,

Das klingt doch nach einem guten Startplan. Ich würde allerdings den HMF entweder feiner nehmen 20-30ppi (wegen Babygarnelen) oder auf einen anderen kleineren Filter umsteigen. Man hört immer wieder, dass HMF Dünger fressen können.
Für den Boden würde ich lediglich Sand nehmen und über die Wassersäule düngen. Dann hast du es am transparentesten wo die Nährstoffe herkommen und hingehen.

Soil ist in den meisten Fällen mit Dünger versehen.
 

Olli73

Member
Hallo Thumper,

Ja, ich tendiere auch zum Sand, werde einige Turmdeckel-Schnecken zur Belüftung dazu geben.
Vor der ganzen Dünger Sache habe ich einigermassen Respekt, ist ja alles ein wenig schwieriger einzustellen als bei einem "grossen" Becken. Aber man wächst an seinen Aufgaben.

Ich hatte erst überlegt einen kleinen Eheim Topffilter zu verwenden, habe dann aber über den HMF gelesen. Ich werde Deine Anmerkung über den Dünger im Hinterkopf behalten.
Mich reizt am HMF vor allem die Tatsache das man ihn durch Bepflanzung "unsichtbar" machen kann, dass er (fast) wartungsfrei ist und für den Bakterienhaushalt ideal sein soll.

Danke für die schnelle Resonanz!

Gruß,
André
 

Kejoro

Active Member
Guten Morgen André,

Olli73":xz105d1s schrieb:
Ja, ich tendiere auch zum Sand, werde einige Turmdeckel-Schnecken zur Belüftung dazu geben.
Das würde ich lassen, da sie organisches Material in den Sandboden einarbeiten. Bei der Gartenerde mag das gut sein, im Aquarium will man das vermeiden. Sauerstoff kommt ein wenig durch Pflanzenwurzeln (lokal) und Diffusion in den Boden. Da im Boden aber eh nichts sein sollte, was Sauerstoff benötigt, braucht es das auch nicht.
Olli73":xz105d1s schrieb:
Ich werde Deine Anmerkung über den Dünger im Hinterkopf behalten.
Da gibts noch was, außer "Nährstoffe fressen". Nik hat dazu mal die Grundüberlegungen hier zusammengefasst.
Ich finde die Betrachtung des Filtermaterials auf den Einfluss der Bakterien viel wichtiger, als die Einflüsse auf die Düngung, wobei das in der Startphase korreliert.
Olli73":xz105d1s schrieb:
[...] und für den Bakterienhaushalt ideal sein soll.
Das musst du mir mal erklären. Am besten, nachdem du den Thread zur Geringfilterung durch hast. Das lässt sich nur schwer vereinen.
Die meisten Leute, die die oben genannten Behauptungen pflegen, müssen ihre Becken regelmäßig neu aufsetzen, da die bakterielle Infektion sie heimsucht. Ich glaube, dass die durch entsprechende Maßnahmen klein gehalten oder sogar verhindert werden kann.

Viel Spaß beim Durcharbeiten,
Kevin
 

Olli73

Member
Hallo Leute,

Für Alle die sich unsicher waren ob dies geht oder nicht, hier eine Antwort auf die Frage ob man die LEDs von Chihiros mit dem TC420 betreiben kann:



Aus dem FAQ unter den Einträgen zum Angebot von Chihiros LEDs der Seite von Krüger Aquaristik. Dies gilt für die Balken bis einschließlich 60cm der Serie A.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Olli73":35q2fpu3 schrieb:
Für Alle die sich unsicher waren ob dies geht oder nicht, hier eine Antwort auf die Frage ob man die LEDs von Chihiros mit dem TC420 betreiben kann:
Hier- und damit geht das auch, ohne das Dimmerteil zu zerschnippeln.

Aus dem FAQ unter den Einträgen zum Angebot von Chihiros LEDs der Seite von Krüger Aquaristik.
Ja.

Dies gilt für die Balken bis einschließlich 60cm der Serie A.
Nö. Eigenen Messungen nach kann man auch den 120er Balken (ohne "plus") an einen TC420 hängen.


Grüße
Robert
 

Olli73

Member
Hallo Robert,

Wuestenrose":313mezrf schrieb:
Hier- und damit geht das auch, ohne das Dimmerteil zu zerschnippeln.

Ich hätte wohl auch eine elegantere Methode gesucht, wer weis, ob man den Dimmer nicht noch einmal braucht.

Wuestenrose":313mezrf schrieb:
Nö. Eigenen Messungen nach kann man auch den 120er Balken (ohne "plus") an einen TC420 hängen.

Ich hatte mich nur auf die Angaben auf der Seite gestützt. Gut das Du das genauer ausmessen konntest, es gibt also noch Reserven. :tnx:
 

Olli73

Member
Hallo an Alle,

Es gibt Neuigkeiten. Langsam geht es an den Aufbau. Zuerst mein Unterschrank, meine Konstruktion mit Teilen eines bekannten Einrichtungshauses aus Schweden.


Davon werde ich zwei Seite an Seite zusammenschrauben. Oben auf kommt eine Arbeitsplatte um mehr Stabilität und eine glatte Oberfläche zu bekommen.


Sobald der Schrank fertig ist beginnen wir ernsthaft mit der Planung des Hardscapes. :glaskugel:
 

Olli73

Member
Hallo an Alle.

Ich habe am Wochenende weiter an meinem Schrank gewerkelt. Hier noch ein paar Bilder.
 

Anhänge

  • IMG_1667.JPG
    IMG_1667.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 1.523
  • IMG_1665.JPG
    IMG_1665.JPG
    417,5 KB · Aufrufe: 1.523
  • IMG_1672.JPG
    IMG_1672.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.523

Olli73

Member
Hallo an Alle,

Langsam geht es weiter.
 

Anhänge

  • IMG_1673.JPG
    IMG_1673.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 1.464
  • IMG_1674.JPG
    IMG_1674.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 1.463
  • IMG_1684.JPG
    IMG_1684.JPG
    2,7 MB · Aufrufe: 1.464
  • IMG_1683.JPG
    IMG_1683.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 1.463
  • IMG_1682.JPG
    IMG_1682.JPG
    711,7 KB · Aufrufe: 1.463

Olli73

Member
Hallo an Alle,

Es geht wieder ein wenig weiter:





Endlich mit Gümmer- Sand, Wurzel und rotem Lavagestein. Ich hoffe, mein Scape ist einigermaßen gefällig. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Kommentar.
 

Blub

Member
Hallo,
erstmal zu dem Werk deiner Lebensgefährtin. Das hat sie echt super schön gemacht
die Steine und Pflanzen sind ganz toll wiedergegeben :thumbs: großes Lob.

Dein Hardscape gefällt mir auch sehr gut besonders die Wurzel.
Bin gespannt wie das ganze dann mit Pflanzen aussieht.
Weiterhin viel Erfolg

Lieben Gruß May
 

Olli73

Member
Hallo,

May;
ja, ich finde das Bild auch ganz toll. Meine Freundin sagte zuerst es sei ihr peinlich, als sie es hier gesehen hat. Ehrlich gesagt, ich war zuerst nicht wirklich von der Wurzel überzeugt, aber jetzt, mit den Steinen, ist es doch gut geworden. Ich bin auch gespannt, wie es wohl in einem halben Jahr aussieht.

Bene;
ich hoffe auch auf regelmäßige Updates :lol: . Was den Filter betrifft, ich denke es ist eine gute Wahl, wenn man Garnelen halten will. Mich interessiert auch wie sich das ganze macht wenn es bewachsen ist.
Dem geklebten Winkel traue ich noch nicht über den Weg. Ob der Sekundenkleber die Vibrationen der Pumpe mitmacht...? Werde ihn wohl bald gegen einen 90°Winkel von Eheim oder so austauschen. Heute im Laden nur einen gesehen der im Durchmesser zu klein war.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Matthes Hallo, bin mal wieder hier! Mitgliedervorstellungen 0
Witwer Bolte Laichzeit? Schon wieder: 40 Corydoras Venezuelanus Eier, und das 7 Tage vorm Urlaub Fische 16
L Mal wieder Anfängerfrage zum Düngen Nährstoffe 8
DEUMB Mal wieder die bitte um die Bestimmung von zwei Pflanzen Artenbestimmung 4
G Immer wieder cyanos... Erste Hilfe 0
moskal Die Chillie, Fuchsien und Palmenzüchter mal wieder... Nährstoffe 9
K Immer wieder Grün/ Fadenalgen. Mir gehen die Ideen aus.... Erste Hilfe 0
L Cyanos - Immer und immer wieder Erste Hilfe 9
C Ich bin wieder da - mit einer Hermetosphäre Emers 10
D 3 Kammerfiltersystem läuft immer wieder leer Technik 13
E Hydor ETH wieder defekt Technik 2
A Und immer wieder Fischbesatz Fragen.. Fische 14
A Mal wieder diese Fadenalgen Algen 3
O Mal wieder ein Grünalgenzüchter Erste Hilfe 2
netwolf Anubias und andere kränkeln, dafür immer wieder Algen Erste Hilfe 46
Tuduhi Kleine Probe - wird selbsttätig wieder gelöscht Kein Thema - wenig Regeln 6
netwolf Crinum calamistratum bekommt immer wieder gelbe Blätter Pflanzen Allgemein 2
Daywalker85 Schon wieder Blaualgen ? Algen 49
L Immer mal wieder Pflanzen Biete Wasserpflanzen 2
T Ja schon wieder eine HMF frage.. Gute Idee oder Schwachsinn? Technik 33

Ähnliche Themen

Oben