Wie werde ich mein Moos an den Bucephalandras los?

Patrese

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

unerwünschter Moosbewuchs

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2012

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120x60x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wurzeln/Steine

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

LED

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

G6


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Filtermaterialien

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1000L/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): -

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: -

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] -

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] -

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

-


pH-Wert: -

KH-Wert: -

GH-Wert: -

Fe-Wert (Eisen): -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): -

NO3-Wert (Nitrat): -

PO4-Wert (Phosphat): -

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

täglich mit Dosierpumpe


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: -

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: -

[h3]Pflanzenliste:[/h3] -

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> -

[h3]Besatz:[/h3] -

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen,

ich habe ein stark anhaftendes Moos (Art ist mir unbekannt) welches sich mittlerweile auch auf meinen Bucephalandras ausbreitet. Wenn ich es mechanisch abmachen will bleiben immer kleine Reste übrig die nicht zu entfernen sind und dann wieder wachsen. Das Moos stirbt auf EC-Behandlung (Einnebeln) größtenteils ab, lässt sich damit aber nicht ganz entfernen (ein Teil überlebt und kommt dann wieder).

Hat jemand eine Idee?

(Wie reagiert das Moos auf viel Eisen?)

Viele Grüße,
Patrick
 

p'stone

Member
Hallo Patrick,

eine, allerdings recht harte Methode wäre, die Pflanzen außerhalb des Beckens in einer
Chlorbleichenlösung zu baden.:rocket:
Mischungsverhältnis Chlor:Wasser : 1:20 ; Dauer: ca. 20 min.
Ich habe das mal mit Bucuphalandren gemacht, die ich aus einem Cladophora befallenen Becken in ein anderes
setzen wollte. Die Pflanzen haben das gut überstanden. :smile:
Bei Anubien funktioniert das auch.
Allerdings werden sich in den Pflanzen recht bald wieder Moose festsetzen, wenn Du noch welche im Becken hast.

Schönen Gruß
Thomas
 

Patrese

Member
Hallo Thomas,

danke für die Antwort. Kannst Du noch genau sagen was dein Chlor war? Mir fehlt die Konzentration und ich vermute Du meinst Natriumhypochlorid, oder ein Perchlorat?

Viele Grüße,
Patrick
 

Patrese

Member
Hallo zusammen,

weiß Jemand bis zu welcher Konzentration die Bucephalandras baden in verdünnten EC-Lösungen gut überstehen? Dauer und Konzentration?

Viele Grüße,
Patrick
 

p'stone

Member
Hallo Patrick,

ich habe Dan klorix in der blauen Flasche genommen.
Das bekommst Du im Supermarkt oder in der Drogerie.

LG Thomas
 

Albev

New Member
[Ups habe nicht den Beitrag über der Frage nach dem Mischungsverhältnis gelesen, wo das ja schon beantwortet wird]

Es gibt hier auf der Seite einen Guide für das Algenentfernen von Anubias mit Bleiche. Das ist zwar nicht exakt das gleiche, könnte aber einen Anhaltspunkt über das Mischungsverhältnis liefern.

Grüße,
Daniel
 

nomisol

Member
Moin,

Patrese":37g6o1xx schrieb:
weiß Jemand bis zu welcher Konzentration die Bucephalandras baden in verdünnten EC-Lösungen gut überstehen? Dauer und Konzentration?

also ich habe einige meiner Bucephalandren(wegen sehr hartnäckigen grünen Punktalgen auf den Blättern) auch schon mal kurz, ~ 5 Sekunden, in purem EC gebadet. Die Punktalgen wurden regelrecht aus den Blättern rausgebrannt! Sprich die Blätter hatten dann teilweise kleine Löcher, oder hellere Flecken, an den Stellen an denen die Algen saßen. Die Pflanzen an sich haben das aber ohne Probleme überstanden.

Besten Gruß
Thomas
 

Patrese

Member
Hallo zusammen,

danke für die Antworten und Informationen. Falls es noch jemanden gibt der ein ähnliches Vorhaben umgesetzt hat freue ich mich über weitere Meldungen.

Viele Grüße,
Patrick
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben