wer kennt diese oder ähnliche?

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Peter,

soviel ich bisher gelesen habe, ist Eriocaulon sp. 'Mato Grosso' noch nicht bis auf die Art bestimmt worden, aber die Bezeichnung 'Mato Grosso' bezieht sich offenbar spezifisch auf diese eine Eriocaulon-Form, die durch die japan. Firma "Rayon Vert" aus dem brasilian. Staat Mato Grosso eingeführt wurde.
Eine von vielen Eriocaulon-Formen bzw. Eriocaulaceen, die hierzulande bisher wohl mehr virtuell als leibhaftig existieren...
pflanzen/Eriocaulon-sp-Mato-Grosso-107.html
http://www.aquaticplantcentral.com/foru ... php?id=143

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Peter,
Gelöschter User":14pipk3t schrieb:
mal sehen was da ein asiatischer kontakt dazu sagen kann,.....
Wär ja prima, wenn man die mal importieren könnte! Wenn es wohl auch immer eine Liebhaberpflanze sein wird, wenn die so hohe Ansprüche hat. [/quote]
heute nachmittag muss stattdessen erst einmal das bett eines baches mit mir vorlieb nehmen,.....dessen bisherige besuche zwar erst ein moos zutage brachten, das sich dauerhaft hält,... aber vielleicht kann ich ja noch andere sachen entdecken,....( für ein Wabi-Kusa).
OK; was es für Arten sind, könnten wir vielleicht anhand Detailfotos rauskriegen.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Peter,

das ist ein Quellmoos (Fontinalis), und mit großer Wahrscheinlichkeit F. antipyretica. Die Art ist sehr variabel, u. es hängt nach meinem Eindruck ziemlich von der Herkunft ab, wie gut es sich im Aq. macht. Solches aus stehenden u. langsam fließenden, wärmeren Gewässern allgemein besser als welches aus schnell fließendem, kaltem Wasser. Das "Willow moss", wohl ursprüngl. irgendwo in Asien gesammelt, zählt auch zu F. antipyretica.
Bei Fontinalis antipyretica sind die Blätter in der Mitte gefaltet bis gekielt (haben aber keine Mittelrippe), bei 2 weiteren Arten (F. hypnoides u. F. squamosa) nicht gefaltet, ebenfalls ohne Mittelrippe.
Hier auf S. 33 u. 34 sind Zeichnungen der Fontinalis-Blätter:
http://brandenburg.de/cms/media.php/lbm ... kroph2.pdf
http://brandenburg.de/cms/detail.php/bb2.c.416666.de

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Peter,

ok, wenn das "große Willow" bei Dir gut wächst, dann könnte es auch das aus dem Bach tun.
Ob Deins wirklich var. gigantea ist, bin ich mir nicht sicher. Ich hatte mal selbst gesammeltes u. von mir als F. a. var. gigantea bestimmtes verteilt, hier auf den Fotos von Ingo (Bratfisch) zu sehen: pflanzen/Fontinalis-antipyretica-var-gigantea-290.html
Bei dem sind die Blätter stärker abgespreizt als bei Deiner gigantea - aber das muss nicht viel heißen, weil das Aussehen von Fontinalis auch stark von den Bedingungen abhängt.

Gruß
Heiko
 
Oben