Wer kennt diese Algenart?

Hallo,
ich habe derzeit 2 Algenarten, die sich ausbreiten: einmal Pinselalgen seit 2 Monaten etwa, die ich kurz halten kann.
Dann aber seit neuestem eine unbekannte verästelte Art, sie breitet sich rasant aus.
Wie heißt sie und wie reduziere ich sie ?
 

Anhänge

  • 20210514_130301.jpg
    20210514_130301.jpg
    807 KB · Aufrufe: 111
  • 20210514_131125.jpg
    20210514_131125.jpg
    936,2 KB · Aufrufe: 97
Man dankt verbindlichtst!
 

Ralf1704

New Member
Moin.
nennt sich Froschlaichalge.
Einfach mit der Hand zu entfernen oder einnebeln mit Easy Carbo Methode.

Gruss Ralle
 
Also Bartalge. Dazu kommt nun noch diese Algenart im selben Becken:
Bild 1-3: sehr weiche feinfiederige Algen, im Verbund mir Bartalgen.
Ab Bild 3: Auch diese Algenart, flächig auf meinen Anubias Nana Blättern wachsend, wüßte ich gern, sie ist sehr hart und rauh, und läßt sich selbst mit der hier im WIKI beschriebenen Chlorreiniger Methode nicht entfernen.
 

Anhänge

  • 20210526_105643.jpg
    20210526_105643.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 70
  • 20210526_105659.jpg
    20210526_105659.jpg
    1 MB · Aufrufe: 54
  • 20210526_105714.jpg
    20210526_105714.jpg
    1 MB · Aufrufe: 57
  • 20210517_144710.jpg
    20210517_144710.jpg
    989,1 KB · Aufrufe: 54
  • 20210517_144716.jpg
    20210517_144716.jpg
    615 KB · Aufrufe: 56
  • 20210517_144742.jpg
    20210517_144742.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 64
  • 20210517_144821.jpg
    20210517_144821.jpg
    432,7 KB · Aufrufe: 76
(Bearbeitung)
Danke, also ist es wohl Bartalge.
Dazu kommt nun noch diese zweite sehr flauschige Algenart im selben Becken, die sich rasant ausbreitet:
Bild 1-3: sehr weiche feinfiederige Algen, im Verbund mir Bartalgen.
Ich mache ab heute eine EasyCarbo Algen-Bekämpfung, da ich das hier bei euch unter Algenbekämpfung fand. Hab das merkwürdige Zeug mal geerbt und rumstehen, und nun ist es mal zu was nütze,
...hoffentlich schadet es meinen Betta imbellis Jungen und der Brut nicht!?

...und ab Bild 3: Auch diese Algenart, in anderen Becken, flächig auf meinen Anubias Nana Blättern wachsend, wüßte ich gern:
sie ist sehr hart und rauh, wie Sandpapier und läßt sich selbst mit der hier im WIKI beschriebenen Chlorreiniger Methode (mit Clorixx) offenbar nicht entfernen. Auch mechanisch nicht, selbst mit harten Bürsten.

Noch eine Frage: mit Dennerle Trocal LED Control fahre ich die Lichtkurven an 2 Trocal LED Lichtleisten... Oder per Zeitschaltuhr. Wie ist eine empfohlene Lichtkurve/ Beleuchtungsdauer generell und bei dieser Algenplage?
Ich vermute, ich beleuchte zuviel und füttere zuviel...
 
Hm, keine Kommentare...
bin nun 6 Tage am EasyCarbo behandeln, und meine, heute endlich eine rot verfärbte Bartalge gesehen zu haben, was auf ein Absterben derselben hindeuten soll. Die feinfiederige andere Algenart zeigt noch keine Anzeichen.
 
Erfolg! Die Bartalgen erröten und scheiden dahin. Die anderen aber leider nicht. Besonders die Pinselalgen sind hartnäckig.
 
Ok, danke Robert, hab ich da, und werds probieren.... Die Bartalgen sind offenbar doch nicht alle dahin. Behandlung wird fortgesetzt...
 

themountain

Member
Der "Belag" auf der Anubias ist keine Alge sondern ausgefaellte Mineralien....Muss man halt mechanisch entfernen ;)
 
Hallo, ich werd verrückt! Also Sediment?
 

themountain

Member
Auf welches Bild beziehst Du Dich, Andreas?
Auf das Letzte... die Anubias sehen genauso aus wie manche die ich habe .....ich nehm sie alle 2 Wohen raus , schrub sie mit nem Tellerschwamm...dann gehen sie zurueck ins Becken . Macht den offensichtlich nix aus . Generel denke ich das dieser "Belag" recht natuerlich aussieht deswegen stoerts mich auch nicht wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben