Wer kennt diese (einheimische) Pflanze?

Stella Ria

Member
Hallo,
ich habe Pfennigkraut - Lysimachia nummularia bei mir im Aquarium. Eine gewisse Ähnlichkeit ist tatsächlich vorhanden.
Jedoch hat die Pflanze vom Tümpel derbere Blätter und der Stiel ist auch ca. doppelt so dick.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stella,

ist der Stängel deutlich vierkantig im Querschnitt? Riecht die Pflanze (beim Zerreiben oder Schneiden) nach Pfefferminze? Ich vermute, das könnte ein klein geratener Trieb von Wasserminze (Mentha aquatica) sein. Die Blattform und Größe würde dann aber nicht wirklich passen...
Wuchsen die Stängel aufrecht oder kriechend?
Für Bestimmung von einheimischen Wasser- und Sumpfpflanzen sind Schlüssel und Zeichnungen hier brauchbar: http://www.mugv.brandenburg.de/cms/deta ... .416666.de
Mentha aquatica ist dort aber komischerweise nicht aufgeführt, obwohl die oft direkt im Wasser steht.

Gruß
Heiko
 

Stella Ria

Member
Hallo.
Danke für den link zu dem Bestimmungsschlüssel. Kann ich sicher noch öfter gebrauchen. :thumbs:

Falls ich nicht irgendwo falsch "abgebogen" bin, komme ich laut Bestimmungsschlüssel tatsächlich auf die Bachbunge (Veronica beccabunga). Wenn ich mir dann allerdings die Beschreibung dazu ansehe, lese ich etwas von gezähnten Blättern. "Meine" Blätter sind jedoch ganzrandig. Also doch Pfennigkraut?

Ich muss mir das morgen noch mal bei Tageslicht begucken.

Die Wasserminze ist es definitiv nicht. Der Stielquerschnitt ist kreisrund.
Danke erst mal für Eure Hinweise.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stella,

ok; ich weiß nicht, ob die Bachbunge zum Winter hin vielleicht solche kleinen Triebe bildet, werde mal bei Gelegenheit an Stellen hier in der Umgebung gucken, wo sie vorkommt. Die Blattform kommt mir schon sehr bekannt vor, aber ich habe im Mom. keine Idee...
Veronica beccabunga wächst häufiger in/an fließendem Wasser als in Tümpeln.

Gruß
Heiko
 

Stella Ria

Member
Hallöchen :smile:

Wie schon beschrieben (siehe oben) führt mich der Bestimmungsschlüssel immer wieder zu der Bachbunge.
Aber wenn ich mir die Bachbunge mal auf anderen Bildern ansehe, gleicht sie "meiner" Pflanze eher wenig.
Am ähnlichsten ist ja noch das Pfennigkraut.
Da ich Pfennigkraut auch selbst in meinem Aquarium habe, müsste man das doch vergleichen können (?)


Das im Hintergrund (hochgewachsen) ist die Tümpelpflanze, das im Vordergrund (niedriger) das Pfennigkraut.

Auffällig finde ich, dass die Tümpelpflanze ein sattes Grün hat und i-wie stattlicher und robuster wirkt, als das Pfennigkraut.
Ansonsten sind sie aber ähnlich. Blattstellung, Stängel usw.

So. Nun weiß ich auch nicht weiter, aber dafür ist ja das Forum da. :wink:

Liebe Grüße.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stella,

sehr gut, dann ist es nicht Lysimachia nummularia, ich hatte schon überlegt, ob es die doch sein könnte. Schon mal interessant, dass die bei dir im Aquarium gut wächst.
Bachbunge hatte ich mal im Aq. probiert, wurde aber nichts - hatte mir allerdings keine besondere Mühe damit gegeben.
Wenn die Pflanze am Tümpel noch existiert, kann man hoffen, dass sie dort nächstes Jahr zum Blühen kommt, dann sollte Bestimmung kein Problem sein. Mglw. ist es eine Pflanze, die nicht in dem Aquatische Makrophyten-Bestimmungspaper behandelt wird.

Gruß
Heiko
 

Stella Ria

Member
Hallo Heiko.

ich hatte schon überlegt, ob es die doch sein könnte. Schon mal interessant, dass die bei dir im Aquarium gut wächst.
Meinst Du die ... nummularia, oder die Tümpelpflanze damit, die gut wächst?

Mglw. ist es eine Pflanze, die nicht in dem Aquatische Makrophyten-Bestimmungspaper behandelt wird.
???
Ich verstehe nur Bahnhof, oder so. :cool:

Falls die Pflanze im nächsten Jahr blühen sollte, kann ich aber nicht garantieren, dass ich dann auch vor Ort bin mit einer Kamera. Da müsste mich mal jemand daran erinnern. :smile:
Eigentlich interessiert mich das schon, nur... ob ich das in einem halben Jahr noch so interessant finde...

:-/
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Stella,

ich meinte:
- vorher dachte ich, möglicherweise ja doch Pfennigkraut (L. nummularia), aber jetzt wo deine Tümpelpflanze neben Pfennigkraut wächst, sehe ich, dass das nicht in Frage kommt.

-"Aquatisches Makrophyten-Bestimmungspaper" = der Bestimmungsschlüssel + Bilder auf der mugv.brandenburg.de-Seite. Das stellt eine eigene Publikation dar (van de Weyer & Schmidt 2007), darum "Paper" :smile: Die haben viele Sumpf- und Röhrichtpflanzen nicht mit drin, dann kommt man eher mit Bestimmungsbüchern wie Rothmaler oder Schmeil-Fitschen weiter. Vielleicht auch mit den neuen "Offenen Naturführern", habe es noch nicht probiert: http://offene-naturfuehrer.de/web/Kateg ... e_Namen%29
Evtl. könnte sie auch bei dir zuhause zum Blühen kommen, wenn sie aus dem Wasser rauswachsen kann.

Gruß
Heiko
 

Stella Ria

Member
Hallo Heiko.
Mittlerweile wird das ja ganz interessant. :smile: (Zumindest für mich.)

Sumpfheini":23zzugf5 schrieb:
- vorher dachte ich, möglicherweise ja doch Pfennigkraut (L. nummularia), aber jetzt wo deine Tümpelpflanze neben Pfennigkraut wächst, sehe ich, dass das nicht in Frage kommt.

Und die Bachbunge, auf die ich per Bestimmungsschlüssel gekommen bin, ist es wohl auch nicht. Passt ja auch schon mal vom Vorkommen her nicht.
Da habe ich wohl irgendwo beim Bestimmen falsch geguckt. :down:

Sumpfheini":23zzugf5 schrieb:
... dann kommt man eher mit Bestimmungsbüchern wie Rothmaler oder Schmeil-Fitschen weiter.
...
Evtl. könnte sie auch bei dir zuhause zum Blühen kommen, wenn sie aus dem Wasser rauswachsen kann.

Einen "Rothmaler" habe ich mir jetzt antiquarisch gekauft. Weiß aber nicht, inwiefern der noch aktuell ist. (Er ist von 1987 und wer weiß schon, was sich seither geändert hat. Aber zum Bestimmen-Üben könnte es erst mal reichen.)

Ich habe noch ein paar Exemplare der Pflanze in einem kleinen Wasserbecher und sie wachsen schon aus dem Wasser heraus. Vielleicht schaffen sie es ja wirklich, bis zum Frühjahr durchzuhalten und dann zu blühen. Würde ich interessant finden. Bekämst dann auch ein Bild. :smile:
 

Ähnliche Themen

Oben