Welchen Mangel hat meine Rotala?

Hallo,

ich habe gerade gesehen das meine Rotala rotundifolia und auch wenige Blätter der Rotala sp. green transparente flecken an den neuen Blättern hat.
Woran kann das liegen?

80x35x40 (LxBxH) 85l Netto
2x39W T5 Einzel W-Reflektoren
Beleuchtungszeit 8h (12-20uhr)

aufgedüngte werte nach WW:
Nitrat: 20mg/l
Phosphat 1mg/l
Kalium 10mg/l

Tägliche Düngung:
2,5mg/l aus Aquarebell Spezial N
0,12mg/l Phosphat aus Aquarebell Phospat
2ml Aquarebell Spezial Flowgrow
gedüngt wird nach dem Lichteinschalten, der Flowgrow wird 2 mal je 1ml Am Tag gedüngt (12 und 17uhr).

Co2 ~30mg/l

Wachstum an sich ist gut könnte aber schneller sein ;)
Algenproblem sind keine...bis auf wenige Bartalgen die aber wohl kein problem darstellen.
Das Becken steht nunr 5 Wochen.

lg und schöne Pfingsten :grow:
Thorsten
 

Anhänge

  • mangel1.jpg
    mangel1.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 2.500
  • mangel2.jpg
    mangel2.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 2.500
  • mangel3.jpg
    mangel3.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 2.500
Hi,

das würde mich auch mal interessieren, das Schadbild kenne ich nämlich auch und habe immer auf Kaliummangel getippt (weil den meine H. pinnatifida auch immer hatte), allerdings bei den Werten?:

NO3: 15-20 mg/l
PO4: 0,5 mg/l PO4
K: 12,5 mg/l (aufgedüngte Konzentration)
Ca: 36 mg/l
Mg: 9 mg/l

wenn sich also jemand dazu äußern würde, wäre das super :tnx:
 
Hallo,

konnte es auch nirgends zuordnen...dachte zuert Kalium aber das passt irgendwie nicht ganz.
Ausserdem welcher Wert soll den großartig in den Mangel geraten bei Wöchentlichem WW und bei Täglicher düngung?
Gut Kalium, weil Kalium hauptsächlich nur nach dem WW über den AR Nitrat (KNO3) zugeführt wird.

lg
Thorsten
 

NickHo

Member
Hi Thorsten,
ich kann Dir zwar nicht wirklich weiter helfen, aber genau die selben Erscheinungen (klare Stellen) sind bei meiner Rotala rotundifolia nach einem kräftigen Rückschnitt aufgetreten.
Wasserwerte sind:
Co2 ca. 30 mg/l
No3 15mg/l
Po4 0,5 mg/l
Kalium kann ich leider nicht testen, sollte aber durch AR makro basic NPK genug vorhanden sein. Da ich nach dem Wasserwechsel damit aufdünge und zusätzlich täglich dünge mit AR makro spezial N und AR mikro basic Eisenvolldünger.
Zusätzlich könnte man sagen, das meine Rotala nach dem schneiden erstmal eine Wachstumspause eingelegt hat :-/ aber jetzt nach einer Woche wieder austreibt. :grow:
 
Hallo,

Habe nun ein großen Wöchentliches Wasserwechsel gemacht und die meine Wasserwerte auf folgende Werte gebracht:

Nitrat: 20mg/L
Phosphat: 1,5mg/l [wird nun nur noch wöchentlich auf diesen wert stroßgedüngt]

Calzium von 24mg/l auf 38mg/l
Magnesium von 12mg/l auf 14mg/l

Eisendüngung wegen Gelben trieben (vll kam es auch von einer Woche UVC) auf wird auf insgesammt täglich 4ml AR Flowgrow erhöht und täglich gibts nun statt 2,5mg/l -> 3mg/l nitrat über sepzial n.
Wegen der Bartalgen dünge ich ab morgen die höchstdosis laut flasche EasyCarbon.


Die transtparenten Stellen sind nur bei der R. rotundifolia zu beobachten, bei meinen 3 anderen Rotala arten nicht. Gut die rotundifolia ist bis jetzt die einzigste die ich schneiden musste, als nächstes kommt die sp. green.


lg
Thorsten
 
Hallo,

an der Sitiation hat sicher weiter nichts geändern obwohl ich Nitrat und Eisenvolldüngung erhöht habe.
Ich denke das es am Kalium liegt und werde nun täglich zusätzlich kalium düngen.

Es betrifft auch wirklich nur die Rotala rotundifolia, allerdings auch nur nach dem rückschnitt und bei älteren blättern. Wenn die Pflanzen dann wieder zulegt zeigen die Triebe nicht solche Symtome (durchsichtige blattstellen)
Alte Blätter (an den Stängeln die nach dem Rückschnitt stehen bleiben) zeigen auch kleine schwarze Flecken.

lg
Thorsten
 
Hi Thorsten,

bei mir hat sich auch nichts geändert, obwohl ich Kalium mittlerweile bei 15 mg/l (errechnet) im Wasser habe und täglich mit KNO3 und KramerDrak viel Kalium einbringe. Vielleicht liegt es an den Spurenelementen. Habe gerade Preis Mineralsalz erhalten und werde demnächst mal damit einen Versuch starten.
 
Hallo,

das wäre vllt noch ein Versuch.
Bei mir kann im grunde nur Kalium in dem Mangel treten.

Mg und Ca gebe ich auch seit 3 Wochen dem Wechselwasser zu.

Wenns nix wird, fliegt die rotundifolia ;) macht mir echt zu viele zicken nach dem Rückschnitt.
Alle anderen Pflanzen haben keine probleme und wachsen super.

lg
Thorsten



quick&dirty ;)
 
Berichtigung zu meinem letzten Post:

Könnte doch am Kalium liegen, denn seit ich seit einigen Wochen Kalium erhöht habe, habe ich keinen Rückschnitt mehr gemacht. Ist mir gerade noch eingefallen. Denn auch bei mir traten die transparenten Blätter immer nach dem Rückschnitt auf.

PS: Sehr hübsches Becken :thumbs:
 

chrisu

Active Member
Hallo,

diese transparenten Blätter hatte meine R. rotundifolia auch ständig nach dem Rückschnitt. Nach einigen Tagen wuchs sie aber immer gesund weiter.
Keine Ahnung worans lag.
 
Hallo,

danke :)
sieht gereade nur etwas Stuppig aus ;) aber nimmt immer mehr form an :thumbs:
Bei der r. indica ist das sehr schwierg da sie so langsam wächst..aber ist eben verdammt schön ;)

also das Phänomen das sie nach den ersten glasigen blättern normal Weiterwächst habe ich ja auch.
Aber sie hat am anfang immer enorme Startschwierigkeiten, das dauert oft über ne Woche.

lg
Thorsten
 

Ähnliche Themen

Oben