Welchen Dünger brauche ich nun?

boki

New Member
Hallo zusammen,

Vor einigen Monaten habe ich von Leitungswasser auf ca. 90-95% Osmosewasser gewechselt. Bis dahin wuchsen die Pflanzen immer wie wild und ohne Probleme. Seit fast nur noch Osmosewasser drin ist, haben sich mit der Zeit zuerst kleine Löcher gebildet die ich mit dem Kalium Dünger von Easy Life wieder in den Griff bekommen habe. Ich vermute, dass es Nekrosen waren. Alle Pflanzen sind jetzt grün aber wollen einfach nicht mehr wachsen.

Wasserwerte sind:
PH: 7.0
NO2: 0.0mg/l
GH: 3dh
KH: 2dh

Fe: 0.1mg/l
PO4: 0.5mg/l
NO3: 15mg/l
CO2 wird nicht zugeführt. (Auch vorher nicht)

Pflanzen habe ich folgende:
Hygrophila Corymbosa
Hygrophila Difformis
Egeria Densa
Lilaeopsis brasiliensis

Lichstärke sehr schwach: 0.21W/L (Juwel Abdeckung)
Beckengrösse 70l
Temperatur: 24°

Gedüngt wird wie folgt:
Wasserwechsel 1 x pro Woche (1/3)
Nach dem Wasserwechsel zuerst Kalium Dünger von Easy Life 0.7ml
Am nächsten Tag Pro Fito von Easy Life auch 0.7ml
Die Werte Nitrat und Phosphat bleiben die ganze Woche über konstant bei den oben genannten Werten, ausser nach dem Wasserwechsel sind sie ca. 0.2tiefer. Irgendwie werden sie gar nicht richtig verbraucht. Ich habe noch einen NPK Aqua Rebell Dünger denn ich mal vielleicht 2 Wochen lang täglich versucht habe hinzuzufügen aber es hat sich nichts geändert. (Ausser das NO3 und PO4 um das doppelte gestiegen sind). Nun vermute ich das mir Nährstoffe wie vielleicht Calcium, Magnesium und wahrscheinlich noch andere fehlen könnten. Ich kenne mich bei denen aber noch nicht so gut aus.

Besatz sind:
10 Neons und 5 Panzerwelse. Gefüttert wird sehr wenig. Becken im Betrieb seit ca. 1 Jahr.

Sonstiges:
Egeria Densa ist durch den Kalium Dünger am Anfang wieder voller/dicker geworden nun ist sie wieder sehr dünn.

Welche Dünger müsste ich mir denn nun noch zulegen damit das ganze wieder so schön wächst wie als ich das Leitungswasser noch drin hatte?

Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Tag wünsch ich.

Gruss Boki
 

troetti

Member
Hi Broki,
ohne CO2 wirst Du langfristig nicht auskommen.
CO2 gehört zum "Musthave" eines bepflanzten Aquariums; da nützt auch der beste Düngeplan nichts. :wink:

Die schwache Beleuchtung tut ihr übriges den Pflanzen das Wachstum zu erschweren oder gar unmöglich zu machen.

Wenn Du diese beiden Komponenten geändert hast, werden die Pflanzen auch die angebotenen Macronährstoffe aufnehmen und Du kannst einen Düngeplan erarbeiten.
Bei dem Dir hier bestimmt gerne und gut geholfen wird. :smile:
 

boki

New Member
Hallo Eddy

Vielen Dank für deine Tipps.
Ich werde mich mal nach einer Aufsteckleuchte oder ähnlichem umsehen, da man bei diesem Juwel Becken leider keine stärkere Leuchtstoffröhre kriegt, ausser vielleicht mit einer Spezialanfertigung. Ich habe eine CO2 Anlage bei meinem kleinen Cube aber die soll dort bleiben. Darum muss da eine zweite her, oder ich verkaufe beide Becken und kauf mir gleich ein grösseres und fang da von vorne an. Muss es mir noch überlegen. :)

Schönen Abend noch und danke nochmals.

Gruss Boki
 
Oben