Welche (Marken!) Wassertests benutzt ihr?

markusga

Member
Hallo,

ich habe eine Frage, auf die ich trotz der Suchfunktion keine wirkliche Antwort gefunden habe:
Welche Wassertests sind die besten? Ich meine mit „Welche“ die Marken!

Ein Beispiel: Ich habe mir den Tetra Eisentest gekauft und bin echt sauer. Die Anweisung: „Füllen Sie beide Kammern des Küvettendeckels halbvoll mit dem Testpulver“ ist praktisch eine echte Zumutung! :x
Bei Tetra habe ich auch schon festgestellt, dass beispielsweise 5ml Aquarienwasser in der Tetraspritze und 5ml in der Tetraküvette nicht die gleiche Menge Wasser sind!!

Deshalb fände ich es super, wenn erfahrene Aquarianer schreiben würden, von welchen Firmen sie die Tests bevorzugen!

Danke für Eure Hilfe,

Markus
 

pimmo

Member
Hallo,

diese Frage ist mir auch schon durch den Kopf gewandert. Benutze die Tests von JBL, bin damit eigentlich zufrieden, bis auf den PO4 der nicht richtig einschätzbar ist vom Farbvergleich. Ansonsten passt es. :)
Schauen wir mal was die anseren sagen, würde mich auch sehr interessieren.
 
Hallo Markus
Ich nutze fast ausschließlich die Produkte von Filterking. Im Großen und Ganzen bin zufrieden.
Die Forensuche wird dir zu diesem Anbieter sicher verschiedene Meinungen liefern
Gruß, Karl
 

winnetou

New Member
Hallo Markus,
ich habe mir die Sera Aqua-Test Box vor ein paar Wochen bei http://www.zajac.de/ für 30,99 gekauft und bin damit sehr zufrieden.
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Markus,

Spritzen aus der Apotheke sind wirklich genauer. Man muß bis zum richtigen Punkt aufziehen. In der Regel ist das die flache Seite an der Luft. (Das schärfere Bild ist das richtige!)
Vorrausgesetzt du ziehst die Spritze richtig auf, könnte dich das noch interessieren.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_Spritze 0151.jpg
    comp_Spritze 0151.jpg
    268,2 KB · Aufrufe: 3.539
  • comp_Spritze 0171.jpg
    comp_Spritze 0171.jpg
    295,7 KB · Aufrufe: 3.539

Nepomuk

New Member
Hallo Markus,

ich benutze zurzeit auch noch den Fe-Test von Tetra. Das mit dem Küvettendeckel ist echt ein Witz! Ich nehme zur Abmessung des Pulvers einfach einen übrigen grünen Messlöffel aus einem JBL-Test (z.B. NO3). Der scheint mir in etwa das gleiche Volumen zu haben wie eine Hälfte des Küvettendeckels. Ungenauer als die „Orginal-Zumutung“ kann das auch nicht sein. Nochmal kauf ich mir den Test aber mit Sicherheit nicht. Zumal die Dichtungslammelen am Küvettendeckel bei Tetra-Tests, bei mir nach kürzester Anwendungszeit ihrer Funktion nicht mehr gerecht werden und ich den „hautpflegenden Effekt“ der Reagenzien doch in Frage stellen möchte...

Einen PO4-Test habe ich auch noch von Tetra. Der ist aber viel zu ungenau. Die Skalierung ist 0 / 0,5 / 2 / 5 / 10 mg/l.

Im Allgemeinen habe ich mit Tests von JBL gute Erfahrungen gemacht. Nur ist auch hier das Ergebnis im relevanten Bereich oft nur schlecht ablesbar. Beim NO3-Test z.B. ist der Gelbton im Bereich von 5 – 20mg/l kaum zu unterscheiden. Da braucht man schon wirklich ein gutes Auge!

Gruß, Holger
 

markusga

Member
Hallo,

ich danke Euch ganz herzlich für Eure Antworten!

Besonders gut getan hat mir der Umstand, dass sich noch andere über die Tetratests geärgert haben!

Ansonsten sind Eure Erfahrungen ja sehr unterschiedlich, wahrscheinlich muss ich doch das eine oder andere nochmals ausprobieren!

Viele Grüße,
Markus
 

java97

Active Member
Erwin":3nvub67t schrieb:
Hallo Markus,

Spritzen aus der Apotheke sind wirklich genauer. Man muß bis zum richtigen Punkt aufziehen. In der Regel ist das die flache Seite an der Luft. (Das schärfere Bild ist das richtige!)
Vorrausgesetzt du ziehst die Spritze richtig auf, könnte dich das noch interessieren.

MfG
Erwin


Hi Erwin,

Sorry, dass ich widerspreche aber Ich bin seit fast 20 Jahren in der Krankenpflege tätig und sehe zum ersten Mal, dass man angeblich so, wie Du es beschreibst die richtige Menge aufzieht. Das habe ich anders gelernt und finde es so, wie Du es beschreibst auch nicht logisch.
Ich habe das auch gerade mal mit meiner Feinstwaage überprüft und festgestellt, dass Du Dich leider irrst.
 

vetzy

Member
Hallo,

ich nutze Merck Wassertests. Damit mache ich Ph, Gh, Kh, Nitrit, Nitrat.
Zudem habe ich noch das Fotometer von Anton. Das nehme ich beim Start ganz gerne. Da kann ich dann noch Eisen, Kalium, Posphat mit messen.

Gruß Christian
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Volker,
kein Problem, ich bin Widerspruch gewohnt :wink:
Aber bei der abgebildeten "Braun Injekt" ist es schon so richtig wie ich es beschrieben habe.
Leider sind die Spritzen nicht einheitlich skaliert.
Bei anderen Spritzen kann es also anders sein.
Es kommt darauf an, wo die Skalierung beginnt und an welcher Stelle die Nullmarkierung mit dem Spritzenkolben übereinstimmt.
Das ist wie beim Lineal :wink:

MfG
Erwin
 
Hallo zusammen,

mein letzter Tetra-Test ist soeben leer geworden, der Rest ist JBL und ich bin soweit zufrieden. Allerdings fehlt mir der direkte Vergleich. Ach ja, einen Sera habe ich auch noch und zwar PO4 - eine Katastrophe. Aber der soll wohl auch von anderen Herstellern nicht ganz ohne sein was die Ablesbarkeit betrifft.

Allgemein habe ich das Gefühl, dass die gängigen Marken ziemlich preisintensiv sind und werde in Zukunft wahrscheinlich mal andere Tests testen. Zum Testen. :mrgreen:
 

addy

Active Member
HI ihr alle,
ich habe schon so einige Tests verwendet. Von Tetra über JBL und Sera sowie seit neuestem von Salifert.
Meiner Meinung nach sind durch alle Tendenzen abzulesen. Das reicht in der Regel vollkommen aus.

Salifert ist im Süßwasserbereich wenig verbreitet die Test sind aber dafür geeignet. Der Preis ist meiner Meinung nach ganz in Ordnung und die Menge der machbaren Tests ganz ordentlich.
Es Gibt sogar Ca Test die für den SW bereich geeignet sind!
So Werbung vorbei! :D

@ Erwin: so zieht man sicher keine Spritze auf! Wie Volker bin ich auch ne männliche Schwester und so macht das wirklich keiner den ich bisher erlebt habe und ich selber auch nicht.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

zudem sind die Spritzen von http://www.bbraun.de/ in so gut wie jeder Apotheke erhältlich. Das sind Spritzen aus dem medizinischen Bereich. Ich glaube kaum, dass die "falsch skalieren" ;).
 

Ähnliche Themen

Oben