Weeping Moos fällt auseinander

Zap

Member
Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit Vesicularia ferriei "Weeping" besorgt und auf eine Wurzel gebunden. Gewachsen ist es seitdem ganz gut, festgewachsen aber überhaupt nicht. Wie ich eben in diesem Forum gelesen habe, tut es das grundsätzlich nicht. Blöd dass man mir das im Laden - auf Nachfrage - nicht gesagt hat.
Inzwischen ist das Moos durch die Schnüre "durchgewachsen" und löst sich, teilweise lösen sich auch richtige Brocken ab. Also es bildet auch kein fest zusammenhängendes Polster.

Wie pflegt ihr das Moos langfristig? Immer wieder neu aufbinden?

Und welche Moose wachsen wirklich fest?
 

Ananrael

Member
Keine Sorge, dass selbe Problem hatte ich anfangs auch.
Hatte mein Aquarium 3-4 Monate laufen aber das Moos wurde einfach nichts bis ich jemand anders hier gefragt habe. Nun denn, alles Moos wieder fest angebunden und dann nach einen Monat nochmals die Schnüre um die Wurzeln geworfen und nun pappt das Zeugs fest wie Hölle und wuchert ohne Ende (habe letzte Woche erst knapp 1l Moos weggeworfen...)

Habe gehört, dass Pilo Moos festwächst aber da habe ich selber keine Erfahrung
 

Zap

Member
Also wie ich das hier verstanden habe, wächst es grundsätzlich nicht fest - man muß gar nicht mal was falsch machen.

Bei dir ist das Weeping Moos richtig auf der Wurzel festgewachsen, so daß es dann auch ohne Schnüre hält?
 

chrisu

Active Member
Hallo,

ich habe das Pilomoos zwar auch noch nicht lange im Becken aber es ist schon seht gut festgewachsen!
Ich glaube es ist eine sehr gute Alternative zum Weeping Moos.
 

Felix2310

Member
Hey,
ich habe Christmasmoos nur in die Ritzen von Drachensteinen gestopft und nachdem es ne Weile gezickt hatte wuchs es gut fest und legte an Volumen ordentlich zu.

Gruß
Felix

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
 

Ähnliche Themen

Oben