Was haben meine Pflanzen?

Mwo

New Member
Hallo zusammen,

nach nunmehr 210 Tagen Laufzeit beobachte ich, dass meine Pflanzen schleichend immer mehr verkümmern. Die Blätter werden an den Rändern braun bzw. zerfallen / werden von (Algen??) benetzt.
So richtig erklären kann ich mir das nicht. Der Wuchs an sich ist nach wie vor gut. In letzter Zeit habe ich einige schnell wachsende Pflanzen wie z.B. Rotala, mexikanisches Eichenblatt (welche ich in der Einfahrphase gesetzt hatte), entfernt bzw. ausgetauscht, um nicht jede Woche die Pflanzen zu entfernen / zu schneiden.

Wöchentlich wechsele ich 50% des Wassers, die Wasserwerte (die ich regelmäßig messe) sind gut.
PH: 6,5
NO3: 10mg
PO4: 0,3mg
Fe: 0,1mg
K: 8
NO2: 0,02mg
CO2: Dauertest = grün (30mg/l)

Das Aquarium fasst 300 Liter. Düngung erfolgt täglich wie folgt:
morgens: Aqua Rebell GH Boost 12ml, Aqua Rebell Phosphat 12ml
abends: Aqua Rebell Micro Basic Eisen 6ml (möglicherweise zuviel, weil quasi dauerhaft nachweisbar)

Vor ca. 6 Wochen habe ich von Aqua Rebell NPK (wegen zu hoher K-Werte) auf GH Boost / Phosphat umgestellt.
Kann das eine mögliche Ursache sein? Vielleicht hat ja jemand eine Idee was den Pflanzen fehlt (ggf. Magnesium- was ich nicht messe), aber eigentlich mit dem Eisendünger dazugebe.
Möglicherweise sollte ich aber auch bei der täglichen Düngung vom Eisendünger auf Micro Spezial Flowgrow umsteigen. Für die Tagesdüngung soll das wohl die bessere Wahl sein, um den Eisenwert nicht hochzutreiben und somit das Wachstum von Rotalgen / Kieselalgen zu beschleunigen.
 

Anhänge

  • 20200826_161752.jpg
    20200826_161752.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 353
  • 20200826_161820.jpg
    20200826_161820.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 352
  • 20200826_170509.jpg
    20200826_170509.jpg
    894,1 KB · Aufrufe: 352
  • 20200826_171859_001.jpg
    20200826_171859_001.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 352
  • 20200826_171926.jpg
    20200826_171926.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 353

Lixa

Well-Known Member
Hallo unbekannt,

Rein rechnerisch düngst du sehr wenig Kalium. Ob das Kalium und Magnesium reicht hängt von deinem Wechselwasser ab.

Die Pflanzen sehen nach entweder Kalium- oder Phosphatmangel aus, wobei Phosphat oft zu kleineren neuen Blättern führt. Vielleicht misst dein Kaliumtest Mist?
Rechnerisch ist PO4 in Massen da, ebenso wie alles andere auch.

Ich habe den Mikro Basic eine Zeit lang auch täglich mit 7 mL für ein 375er Becken genommen und es dauerte bis Pinselalgen oder andere Probleme kamen. Im Moment dosieren ich sie gleiche Menge alle 2 Tage.

Viele Grüße

Alicia
 

Mwo

New Member
Hallo Alicia,

möglicherweise ist tatsächlich der Kalium-Test Mist. Aber es gibt ja nicht viele davon auf dem Markt. Ich benutzte den von JBL, der von MN ist mir einfach zu teuer.
Laut Messungen sind alle Werte ok, Kalium dünge ich wenig, weil mein Wechselwasser ordentlich Kalium enthält und ich mit dem NPK Dünger in zu hohe Bereiche kam (also über 10).
Zudem wachsen die Pflanzen ordentlich und gut. Sie sehen nur schlecht aus. Möglicherweise sind es aber auch nur Kiesel oder Grünalgenbeläge, die durch zuviel Sonnenlicht auftauchen. Wir haben hier leider die volle Südseite. Die Pflanzen sehen auch erst seit dem Sommer so aus, davor war alles gut. Ich habe versucht so gut es ging, das Zimmer abzudunkeln, möglicherweise nicht gut genug.

gruß
Michael
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Mwo":18uxz8zb schrieb:
Möglicherweise sind es aber auch nur Kiesel oder Grünalgenbeläge, die durch zuviel Sonnenlicht auftauchen.

Das darf nix machen...meine Becken stehen auch in der Sonne und ich hab auch Mörtelkübel mit Wasserpflanzen draußen.

Wegen der Moosgeschichte...
Was hast Du für einen Filter und wie oft wird der gereinigt, bzw. wann wurde dass das letzte mal gemacht?

Zu wenig Licht denke ich nicht...bin Schwachlichtaquarianer und zu wenig Licht ist gewöhnlich nicht für Algenpest verantwortlich. Ehr zu viel oder der falsche Dünger. Bei Aquarrebelldüngern steht vorbildlich die Anleitung drauf, wie bei den verschiedenen Lichtszenarien vorzugehen ist.
Dazu gehört, das Becken realistisch einzuschätzen.
-Pflanzenmasse
-Scheißerchen
-Co2 ja/nein
-Licht

VG Monika
 

strauch

Active Member
Mwo":3k9visl8 schrieb:
Wöchentlich wechsele ich 50% des Wassers, die Wasserwerte (die ich regelmäßig messe) sind gut.
PH: 6,5
NO3: 10mg
PO4: 0,3mg
Fe: 0,1mg
K: 8
NO2: 0,02mg
CO2: Dauertest = grün (30mg/l)

Das Aquarium fasst 300 Liter. Düngung erfolgt täglich wie folgt:
morgens: Aqua Rebell GH Boost 12ml, Aqua Rebell Phosphat 12ml
abends: Aqua Rebell Micro Basic Eisen 6ml (möglicherweise zuviel, weil quasi dauerhaft nachweisbar)

Das Bild kenne ich von meiner Staurogyne Repens, bei mir hat geholfen mit Nitrat runter zu gehen und mit Kalium rauf. Ich hatte vorher 30mg/l Nitrat und 10mg/l Kalium und bin jetzt bei beiden 15mg/l und 15mg/l. Ich gebe pro Tag bei mir 3ml Aqua Rebell Micro Basic Eisen zu bei 200l. Ich hätte eigtl. Gedacht das deine Wasserwerte gut sind. Aber die Staurogyne ist auch ein guter Indikator wenn etwas schief läuft.

Der Kaliumtest von M&N und JBL ist übrigens der gleiche, da lohnt kein Wechsel. Im Gegensatz zum Nitrat Test, da funktioniert JBL nicht gut. Der funktioniert bei mir auch gut. Evtl. mal eine Referenzlösung herstellen. Wie sind denn bei dir die Trinkwasserwerte um Calcium, Magnesium etc. einschätzen zu können.

Grüße

Andre
 

Ähnliche Themen

Oben